Der erste Verdacht: Roman

by Helene Tursten | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3442735963 Global Overview for this book
Registered by OBCZBadZurzach of Bad Zurzach, Aargau Switzerland on 3/7/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by OBCZBadZurzach from Bad Zurzach, Aargau Switzerland on Wednesday, March 07, 2012
☀ BüCHER motivieren, formen und inspirieren uns - wir denken, LESEN bildet, Lesen macht SPASS, Lesen ist HORIZONT-Erweiterung, LESEN ist Unterhaltung, Lesen ist LEBEN. ☀

Journal Entry 2 by buechergarage at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Thursday, March 08, 2012

Released 8 yrs ago (3/8/2012 UTC) at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

☀ BüCHER motivieren, formen und inspirieren uns - wir denken, LESEN bildet, Lesen macht SPASS, Lesen ist HORIZONT-Erweiterung, LESEN ist Unterhaltung, Lesen ist LEBEN. ☀

Journal Entry 3 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Sunday, March 25, 2012

Noch ein Buch aus der Bücherkiste von buechergarage, die das Porto für die Einkaufswagenchips superoptimal ausgenutzt hat. Herzlichen Dank an dieser Stelle. Da ich mehrere öffentliche Regale betreue, wird das Buch auf diese aufgeteilt. Möge es entsprechend interessierte Leser/innen finden.

Journal Entry 4 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Sunday, March 25, 2012

Ich wage es, einen TURSTEN-Krimi zu lesen.

Rückentext
Als der fünfzigjährige Hotel- und Restaurantbesitzer Kjelf B. Cedar in seiner luxuriösen Villa in den Schären tot aufgefunden wird, fällt der Verdacht sofort auf seine wesentlich jüngere Frau Sanna. Sie lebt von ihm getrennt und scheint mehr als genug Gründe zu haben, ihm die Pest an den Hals zu wünschen. Dann sterben zwei Geschäftsleute auf ähnliche Weise wie Cedar und einer von ihnen hatte früher beruflich mit Sanna zu tun. Sie verkauften gemeinsam Luxusgüter über das Internet. Ist Sanna etwa ebenfalls in Gefahr? Oder ist sie viel raffinierter, als es den Anschein hat? Dann wird auf einer Schäreninsel vor Göteborg die fast verweste Leiche eines Mannes gefunden, und die Karten scheinen völlig neu gemischt zu werden ...

Helene Tursten hat mit "Der erste Verdacht" vielleicht die komplexeste Geschichte bisher aufgegriffen. Resultat war bzw. ist zwar kein herausragender, aber ein guter Krimi, der sich von ihren anderen Büchern abhebt. Es ist - nach Meinung vieler Leser/innen (Krimi-Couch) der beste Krimi aus der Huss-Reihe.

Zur Autorin
Helene Tursten wurde 1954 in Göteborg geboren. Eine rheumatische Erkrankung zwang Helene Tursten im Alter von 39 Jahren ihren Beruf als Zahnärztin aufzugeben. Seit 1993 schreibt Tursten Kriminalromane. Sie lebt in Sunne/Värmland; ihr Ehemann ist ein ehemaliger Polizist.
Sie erschuf die Figur der Inspektorin Irene Huss, die in Göteborg ermittelt. Die Protagonistin ist um die 40, Mutter zweier pubertierender Mädchen und ist glücklich verheiratet mit ihrem Mann Krister. Sie ermittelt beruflich in Mordfällen und versucht gleichzeitig ihr Familienleben optimal zu regeln.

Weitere Informationen können über Wikipedia abgerufen werden. Dort erhält man auch einen guten Überblick über die Figuren in den Roman, u. a. vom Huss-Ermittlerteam.

Mein Kommentar
Der Anspruch war hoch: Die Komplexität der Handlung ist zwar groß, es befindet sich aber überhaupt keine Spannung im Ablauf des Romans. Ich habe es in einer Nacht durchgelesen und war doch enttäuscht von dem Werk dieser - mir bis dato unbekannten - Autorin. Da es als ihr Bester beschrieben wurde, werde ich mir die Weiteren nicht antun und den Namen auch nicht merken müssen.

Zu ihrem Schreibstil möchte ich noch Folgendes anmerken: Das was andere ihr vorwerfen, dass sie zu sehr so viele Details beschreibt, ist bei mir gut angekommen. Es liest sich flüssig und gibt auch dem Lesen ein besondere Beschwingtheit, was letztendlich das schnelle Lesen befördert.

Sechs Sterne, weil der Schreibstil einfach schön ist. Inhaltlich wären es vier Sterne geworden. Das Buch wird jetzt für den Campus Benjamin Franklin reserviert. In der Hämatologie/Onkologie gibt es Menschen, die gerne lesen und sich dort auch etwas länger aufhalten.


Journal Entry 5 by wingLilliannewing at Charité Campus Benjamin Franklin in Lichterfelde, Berlin Germany on Tuesday, March 27, 2012

Released 8 yrs ago (3/28/2012 UTC) at Charité Campus Benjamin Franklin in Lichterfelde, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Willkommen bei BookCrossing / Welcome to BookCrossing!

Liebe Finderin, lieber Finder,/ Dear finder,
bitte mache einen Journaleintrag um mich wissen zu lassen, dass dieses Buch gefunden und dass es bei dir ein gutes neues Zuhause gefunden hat. Solltest Du neu bei BookCrossing sein, und Du Lust hast dich hier anzumelden, würde ich mich freuen, wenn Du bei Empfehlungs-Mitglied Lillianne einträgst (Du kannst natürlich auch ohne dich anzumelden, ganz anomym einen Eintrag über Deinen Fund machen). Ich hoffe Du findest gefallen an dem Buch. Du kannst einen weiteren Eintrag machen, wie es Dir gefallen hat sobald Du es gelesen hast.

Dann, wann immer Du Du bereit bist es weiter zu geben, mache bitte einen Freilass-Journaleintrag ob Du dieses Buch an eine Dir bekannte Person weitergegeben oder gesendet hast, oder mache ein Freilasseintrag wenn Du es für Jedermann in die „Wildnis“ freigelassen hast. Verfolge die Weitere reise. Du bekommst eine E-Mail-Nachricht, wenn dieses Buch wieder gefunden wird und jemand einen Eintrag macht. Alles ist absolut vertraulich (Du bist nur unter deinem Screenname zu sehen, Deine angegebene E-Mail-Adresse ist zu keinem Zeitpunkt für andere sichtbar), alles ist kostenlos und absolut Spamfrei!

Möchtest Du mehr erfahren oder Hilfe benötigen schaue einfach im Deutschen-Forum vorbei oder besuche die deutsche Support-Site www.bookcossers.de

Ich hoffe Du kannst Dich auch für BookCrossing begeistern
Gute Reise und lass bald was von dir hören.

Journal Entry 6 by wingAnonymousFinderwing at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Wednesday, November 21, 2012
Das Buch wurde von mir in Berlin gefunden. Es liest sich sehr gut, kann es weiter empfehlen.
Begeistert bin ich von der Idee, ein Buch auf Reisen zu schicken. Ich werde es wieder aussetzen und auf einen lesefreudigen Finder hoffen.

Grüße aus Berlin

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.