(bookring) Wüstenblume - BEENDET

by Waris Dirie | Biographies & Memoirs |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by Eisi of Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on 10/3/2003
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
10 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Eisi from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, October 03, 2003
Vom Nomadenleben in der somalischen Wüste auf die teuersten Designer-Laufstege der Welt - ein Traum. Und ein Alptraum, denn Waris Dirie wurde im Alter von fünf Jahren Opfer eines grausamen Rituals: Sie wurde beschnitten.

In diesem Buch erzählt Waris von ihrer Kindheit und ihrer Beschneidung. Ein Buch das aufwühlt und das jeder lesen sollte.

Journal Entry 2 by Eisi from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, October 28, 2003
Das Buch ist als bookring auf der Reise. Bei Interesse schickt mir bitte eine PM.

Bisher angemeldet sind:

1) Allataria
2) pepperminza
3) annesur
4) linguistkris
5) Avonlea-1
6) TurtleCR
7) husky
8) samulli
9) Zoe1971
10) Caipilinda

Ende




Journal Entry 3 by Eisi at on Thursday, November 20, 2003
Release planned for Friday, November 21, 2003 at Mailed to a fellow Bookcrosser in n/a, n/a Controlled Releases.

Das Buch geht nun auf die Reise. Erste Station ist Allataria. Ich hoffe das Buch gefällt dir.

Journal Entry 4 by Allataria from Hameln, Niedersachsen Germany on Thursday, November 27, 2003
Tief in der letzen Nacht habe ich das Buch aus dem Briefkasten geholt - ein gelungener Tagesabschluß! Ich freue mich schon aufs Lesen!

Update 1.12.: Ein fantastisches Buch. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und habe es dann auch in fast einem Rutsch gelesen. Die Geschichte beschäftigt mich sehr, das Leben der Waris Dirie ist sehr schön erzählt, aber sie ist dort, wo das Leben zu ihr erbarmungslos war, auch erbarmunglos geschrieben, dabei wirkt es aber nicht überspitzt oder übertrieben, was ja auch gar nicht nötig ist. Manches Mal, nicht nur bei der Beschneidung, habe ich vom Buch aufgeblickt und nur gedacht, "das geht gar nicht", "das kann nicht sein". Der Mut von Waris Dirie, ihr Durchhaltevermögen und ihre eigentlich doch positive Sicht des Lebens beeindrucken mich zutiefst. Es muß überaus schwierig sein, über etwas so frei zu reden, das in ihrer Kultur so schweigsam erduldet werden muß.
Vor der Lektüre dieses Buches habe ich die Beschneidung (oder wie ich jetzt besser weiß: Genitalverstümmelung) bei Frauen als etwas prinzipiell schlimmes angesehen, aber diese Ansicht war "verkopft". Ich wußte, da wird kleinen Mädchen wehgetan, ohne daß sie sich wehren können, das ist schlimm genug. Darüber hinaus war ich mir des riesigen Unterschiedes zwischen männlicher und weiblicher Beschneidunge nicht bewußt, ich konnte mir einfach nichts darunter vorstellen. Auch deswegen wollte ich dieses Buch lesen, und ich bin froh darüber. Jetzt hat sich meine verstandesmäßige Ablehnung verstärkt, dazu kommt nun noch eine aus dem Bauch heraus, beides richtet sich vehement gegen die körperliche und geistige Verkrüppelung und Verstümmelung von Mädchen und Frauen. Vielen Dank Eisi für dieses trotz (oder gerade wegen) des schwierigen Themas sehr schöne Buch!

Weitere Informationen zum Thema Genitalverstümmelungen:
amnesty international
Terre des Femmes

Das Buch geht weiter an pepperminza.

Journal Entry 5 by pepperminza from Reinbek, Schleswig-Holstein Germany on Monday, December 08, 2003
schön, ist eben mit der post eingetrudelt....
Einmal angefangen...und ich MUSSTE dieses Buch in einem Rutsch durchlesen - ergreifend - ich schließe mich dem Kommentar meiner Vor-Leserin an, Allataria hats sehr gut beschrieben !

Journal Entry 6 by pepperminza at per post in stuttgart, Bookring -- Controlled Releases on Monday, December 15, 2003
Released on Monday, December 15, 2003 at per post in stuttgart, Bookring Controlled Releases.

wandert weiter zu : annesur !

Journal Entry 7 by annesur from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, December 18, 2003
Die "Wüstenblume" kam heute an - nun muss sie nur noch gelesen werden...

Nachtrag am 05.01.04:
Schon immer habe ich die afrikanischen Frauen bewundert mit ihrer Mischung aus absoluter Gelassenheit, übersprudender Lebensfreude und unnachgiebiger Strenge. Ich wusste, dass sie den Großteil der Erwerbsarbeit leisten. Was sie sonst noch ertragen müssen, hat mir dieses Buch aufgezeigt. Es ist un-vorstellbar - und bestürzend. Ich kann nur ahnen, welchem Schmerz und Leid diese Mädchen und Frauen ausgesetzt werden... Im 21. Jahrhundert! ==>> LESEN!

Journal Entry 8 by annesur at Post in Stuttgart, Germany -- Controlled Releases on Monday, January 05, 2004
Release planned for Tuesday, January 06, 2004 at Post in Stuttgart, Germany Controlled Releases.

Wandert weiter zu lingistkris nach Wuppertal

Journal Entry 9 by winglinguistkriswing from Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, January 08, 2004
Schnell und sicher bei mir angekommen. Dankeschön, ich freu mich schon!

Journal Entry 10 by winglinguistkriswing from Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 06, 2004
Zuerst habe ich dieses Buch meiner besten Freundin gegeben, die es schon lange hatte lesen wollen. Sie hatte es innerhalb von einer Woche durch und meinte, sie konnte es kaum aus der Hand legen: ein ausserordentliches Lob von jemandem, der ansonsten vielleicht drei bis fünf Bücher pro Jahr liest. Es hat ihr sehr gut gefallen, und deswegen gebe ich jetzt hier 10 Sternchen.

Meine Freundin ist auch selber Moslem und fand es sehr angenehm, die Erlebnisse einer Glaubensgefährtin zu lesen. Ansonsten liebt sie fremde Kulturen und war von diesem Aspekt des Buches ziemlich fasziniert.

Leider konnte ich sie auch mit Hilfe von "Wüstenblume" nicht zu BC bekehren, aber sie findet die Idee großartig und sagt, wenn sie nur mehr lesen würde, wäre das ganz sicher etwas für sie. :) Danke, also, daß Ihr ihr das möglich gemacht habt, liebe Mit-BookRinger!

Journal Entry 11 by winglinguistkriswing from Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 06, 2004
Nachdem es von meiner Freundin zurück war und sie "Wüstenblume" nur in den höchsten Tönen gelobt hatte, konnte ich auch nicht mehr wiederstehen... In drei Tagen habe ich es verschlungen, und mein Freund war schon völlig genervt, daß ich jedesmal, wenn er den Raum verließ, sofort die Hand nach dem Buch ausgestreckt habe. :)

Ich muß sagen, daß mich das Buch vielleicht am ehesten "ethnologisch" angesprochen hat -- die Einblicke in die Kultur der somalischen Nomaden fand ich unglaublich spannend. Ansonsten fand ich es, trotz des mehr als ernsten Themas, eher leichtes/seichtes Lesefutter, ein kleiner Snack für Zwischendurch.
Das ändert nichts daran, daß Waris Dirie einen ausgesprochen bewundernswerten Weg hinter sich gebracht hat und es in ihrer Geschichte viel zu lernen gibt.

Viel Spaß, damit, Avonlea-1, "Wüstenblume" macht sich jetzt auf den Weg zu Dir!

Journal Entry 12 by winglinguistkriswing at on Thursday, February 12, 2004
Released on Thursday, February 12, 2004 at postal release in mail, Passed on to BookCrossing.com member Controlled Releases.

Mit der Post zu Avonlea-1 -- viel Spaß damit! :)

Journal Entry 13 by Avonlea-1 from Mörfelden-Walldorf, Hessen Germany on Sunday, February 22, 2004
Das Buch ist sicher und von der Post offiziell als Büchersendung bestätigt ;-) bei mir angekommen. Danke

Ich kann mich eigentlich nur meinen "Vorlesern" anschließen. Teilweise ist es unglaublich (auch wenn man weiß, dass diese Praktiken noch immer durchgeführt werden), was diesen Mädchen an Grausamkeit zugemutet wird.

Journal Entry 14 by Avonlea-1 from Mörfelden-Walldorf, Hessen Germany on Monday, August 09, 2004
On it's way to TurtleCR

Journal Entry 15 by TurtleCR from Ludwigsburg, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, August 31, 2004
Wow, was für ein Buch. Es kam kurz vor meinem Urlaub an, konnte deshalb keinen Eintrag mehr machen. Habe es als Urlaubslektüre mitgenommen und bin nicht mehr davon losgekommen. Werde es wohl für mein Bücherregal noch selbst kaufen.
Kann das Buch jedem nur empfehlen.
Solbald ich die Adresse habe wandert das Buch weiter zu husky.

Journal Entry 16 by TurtleCR from Ludwigsburg, Baden-Württemberg Germany on Monday, September 06, 2004
Nachdem ich die Adresse erhalten habe macht sich das Buch geleich morgen auf den Weg zu husky. Viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 17 by husky from Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Friday, September 10, 2004
bookrings sind klasse... da stehen immer wieder Bücher zur Verfügung, vor denen ich in der Buchhandlung stehe und denke "müßtest Du Dir eigentlich auch mal kaufen...". Jetzt bin ich mal gespannt, ob "Wüstenblume" mir gefällt!

(vier Wochen später:) Ich habe das Buch nicht richtig "verschlungen", weil es mir etwas langsam in Fahrt kam, aber am Ende hab ich es doch ziemlich gerne gelesen. Ich finde es sprachlich nicht sonderlich elegant (seltsamerweise ist es "aus dem Amerikanischen" übersetzt worden, und das gleich von vier verschiedenen Übersetzern. Und ich dachte bisher, in den USA spricht man Englisch... oder was ist mit "Amerikanisch" gemeint...). Aber es klingt so locker-spontan, daß die Gewalt, die den jungen Frauen in Teilen Afrikas bei der Genitalverstümmelung angetan wird, den Leser nicht erschlägt, und man auch die anderen Aspekte im Leben von Waris Dirie mit Interesse aufnimmt.
Besonders passend finde ich ganz am Ende die Überlegungen, wie gut es uns in Europa doch geht und wie unpassend unser tägliches (speziell deutsches) Gejammere über relativ unbedeutende Kleinigkeiten doch ist...

P.S. vor mir hat es eine andere bookcrosserin, die eigentlich nicht im bookring war, durchgelesen, das hat aber (ich zitiere sie:) "aufgrund des spannenden und interessanten Themas nur eine Nacht gedauert" und ist daher kein Grund für etwaige Verzögerungen...


Bald gehts weiter zum/zur nächste/n Leser/in!

Released on Tuesday, November 02, 2004 at about 7:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at Controlled Release in Controlled release, to another bookcrosser Controlled Releases.

RELEASE NOTES:

bookring!

Journal Entry 19 by Caipilinda from Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Monday, November 08, 2004
Freitag Abend nach der Arbeit habe ich die Wüstenblume aus dem Briefkästchen nehmen können (danke husky) und mich gleich damit auf die Couch genknallt und es an einem Stück gelesen! Damit scheine ich ja nicht wirklich was besonderes zu sein, die Meisten hier hatten es schnell durch, aber für meine Verhältnisse als "Leseschnecke" (das sagt mein Freund zu mir) ist das bisher absolut einmalig! Ich war und bin immer noch schwer fasziniert von dieser aussergewöhnlichen Geschichte.
Klar ist das Buch aus literarischen Gesichtspunkten nicht gerade originell geschrieben, aber darum geht es ja auch gar nicht. Ich weiß nicht, was andere Leute so erwarten (habe ein paar Reviews anderer Wüstenblumen-Bücher durchgeforstet), die Frau war ungefähr bis zu ihrem 14. Lebensjahr Ziegenhirtin, ist doch logisch, dass aus ihr kein neuer Shakespeare mehr wird. Hier geht es um den Inhalt und nicht wie das Buch geschrieben ist. Ich denke ein paar kleine Ungereimtheiten bezüglich 'da war sie so alt und hier so' lassen sich ebenfalls entschuldigen, da es für somalische Nomaden auch nicht so etwas wie Daten gab und Geburtstage schon gar nicht mit 3, 4 oder 5 Kerzen auf der Torte gefeiert werden, die man sich, um nichts zu vergessen, nachher schön sortiert im Fotoalbum ansehen kann! Für einen Europäer absolut unvorstellbar nicht zu wissen, welches Jahr man schreibt bzw. was das überhaupt soll. Umso interessanter zu Lesen, finde ich! Und da hat schon so mancher Wüstenblumen-Leser behauptet, die Autorin seie unglaublich "naiv". Mein Gott, jede Frau weiß, wie naiv sie selbst im zarten Alter von 13/14 war. Nur hatten wir das Glück, nicht gerade "im Busch" aufgewachsen zu sein und hatten außer unseren Familienmitgliedern auch schon ein paar Menschen mehr zu Gesicht bekommen, als so ein paar wenige Gestalten, die alle Monate mal an unserer Schilfhütte vorbeizogen. Waris Dirie selbst, hat aber auch nie behauptet, besonders raffiniert gewesen zu sein. Sie hatte in ihrem Leben verdammt viel Glück und aber auch genauso viel Pech. Sie ist an ein paar schwarze Schafe geraten, wäre aber ohne die Leute, die ihr letztendlich geholfen haben, nie so weit gekommen. Und ich bin sicher, dass sie das zu würdigen weiß. Schön auch, dass sie keins der Leben verurteilt, sondern sowohl von der Zivilisation, als auch aus ihrem früheren Normadenleben die positiven Aspekte sieht und nun als UNO-Botschafterin gegen die Genitalverstümmelung zu Felde zieht. Hut ab vor dieser aussergewöhnlichen Frau!

Journal Entry 20 by Caipilinda from Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Monday, December 20, 2004
Da Eisi das Buch freigegeben hat, habe ich das Buch heute an eine liebe Freundin und Kollegin weitergegeben :-) und ich denke an dieser Stelle, können wir auch gleich noch ein bisschen Werbung für "Helft uns Helfen e.V. Konstanz" machen. "HuH" ist eine internationale, unabhängige und gemeinnützige Ehrenamtlichenorganisation, die Schulprojekte in Nicaragua unterstützt, um den Kindern in diesem Entwicklungsland bessere Chancen zu ermöglichen.

Hier die Homepage:
http://www.helft-uns-helfen.de/home.htm

Nachdem das Buch wohlbehalten, aber leider ohne Eintrag zu mir zurückgefunden hat, hab ich es auf Anfrage an goldpet nach Sachsen geschickt. Wünsche gute Reise :-)

Journal Entry 21 by goldpet from Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, February 26, 2005
Heute im Briefkasten gefunden.

Journal Entry 22 by goldpet at Gustav Adolf Gedenkstätte in Lützen, Sachsen-Anhalt Germany on Sunday, May 13, 2007

Released 12 yrs ago (5/13/2007 UTC) at Gustav Adolf Gedenkstätte in Lützen, Sachsen-Anhalt Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Gegen 18 Uhr beim Gospelkonzert

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.