Winterkartoffelknödel: Ein Provinzkrimi

by Rita Falk | Mystery & Thrillers |
ISBN: 9783423248105 Global Overview for this book
Registered by wingChaosHamburgwing of Hamburg - City, Hamburg Germany on 4/27/2011
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
15 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingChaosHamburgwing from Hamburg - City, Hamburg Germany on Wednesday, April 27, 2011
Das Buch habe ich bei Vorablesen gewonnen. Dann hab ich es aber nicht angerührt, sondern dem Altchaoten zum Nikkelaus geschenkt, er hat es nun gelesen, Insulanerin (die Altchaotin) auch. Beide waren begeistert.
Wie sich das für gut erzogene Bookcrosserinneneltern gehört haben sie das Buch nun mir gegeben, zum Lesen und registrieren ;o)

Ich fand es auch klasse und will mehr von Rita Falk lesen. Was nun auch klappt, das BunteAmsel einen Ring von "Dampfnudelblues anbietet. Sie kriegt nun als erste dieses hier und ich das andere!.

Und wer möchte noch?

1. BunteAmsel
2. lire58
3. tigerle
4. houdinigirl
5. ikopiko
6. zhenny (2. und letzte Chance ;o))
7. Rosenfrau
2. Runde
2.1. kikoyu
2.2. florinda-bs
2.3. mataja
2.4. Märchenbraut (falls der Link nicht geht bitte über die Suche auf das Profil gehen, es liegt am ä.)
2.5. Lilo37Fee
2.6. hekate-luna. Einen Platz vor wegen persönlicher Übergabe am Ende.
2.7. Suzanne4Books
2.8. ich

einige Pressestimmen

»Ein Buch voller Witz und Esprit.«
Siegerländer Sonntags- und Wochenanzeiger 26.09.2010

»Ein kultverdächtiger Provinzkrimi – zum Schreien komisch. Unbedingt lesen!«
Stadtkurier Frankfurt 08.10.2010

»Schräg, derb und warmherzig.«
Die Abendzeitung 04.10.2010

»Skurrile Charaktere, dazu jede Menge Lokalkolorit und Witz – der erste Fall des niederbayerischen Gendarmen macht große Lust auf baldige Fortsetzung.«
Elke Serwe, Für Sie Oktober 2010

»Schmankerl.«
Lisa Journal Nr. 4/2010

»Knallkomisch.«
Münchner Merkur 08.10.2010

»Die ›Winterkartoffelknödel‹ sind echte Mordsklöpse!«
Stuttgarter Nachrichten 05.10.2010

»Zum Schreien komisch!«
Sindelfinger Zeitung 06.10.2010

Journal Entry 2 by wingBunteAmselwing at Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, May 03, 2011
Danke für die Knödel, Chaos! Ich werde es baldigst anfangen und dann zügig weiterschicken. Prima, daß unser Tausch geklappt hat!
-----
5.5.11
Schwupp, schon durch... Allerdings bin ich nun auch entsprechend müde, weil ich die halbe Nacht gelesen habe.
Schön, dieser erste Band mit dem Eberhofer Franz hat mich genauso gut unterhalten, wie der zweite und von mir zuerst gelesene.
Die Beurteilung beider Bände klingt ähnlich; die Qualität von Rita Falks Erzählungen sind wirklich die "gesprochene Sprache" und die treffsichere Beschreibung von Provinz und Provinzlern. Das ist wirklich komisch - und ich bin mir immer noch sicher, ich kenne den Flötzinger. Der heißt aber eigentlich anders...
Schön ist hier auch das Nachwort der Autorin, indem sie ein bißchen von sich erzählt und auch begründet, warum sie sich als Hauptperson einen Mann ausgesucht hat. Köstlich...
Sehr schön, die beiden Bücher. Wer etwas leichtes und lustig-derbes (aber nicht nur simples-plattes) lesen mag, ist hier gut bedient.
Der link zum Nachfolgeband-Thread:
http://www.bookcrossing.com/forum/14/456480/

Journal Entry 3 by wingBunteAmselwing at Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Thursday, May 05, 2011
Das Buch wird gleich verpackt und zu lire58 weiter geschickt.

Journal Entry 4 by wingLirewing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, May 14, 2011
Das Buch ist angekommen - danke für´s Mitlesen-Dürfen an ChaosHamburg!

Edit 29.5.11:
Das Buch erinnert mich schwer an die Fernsehkrimiserie "Mord mit Aussicht", die im Dorf Hengasch (gesprochen Häng-A(r)sch) in der Eifel spielt. Auch lauter solche skurrile, oft einfältige Typen.

Die Sprache und Gedankengänge der Autorin sind echt männlich. Dafür muss sie 1. einen guten Anleiter (ihren Mann, der Polizeibeamter ist?) und 2. eine unglaubliche Begabung im Zuhören und Beobachten haben.
Der Stil ist gerade heraus, fast verkürzt zu nennen, witzig, zuweilen derb, manchmal schräg. Vor allem die kuriosen Abschweifungen, wenn es eigentlich überhaupt nicht zur Sache passt, finde ich schrill - aber amüsant.

Released 8 yrs ago (5/30/2011 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist weiter zu tigerle. Viel Spaß mit Franz und seinem Ferrari... ;-)

Journal Entry 6 by wingtigerlewing at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, June 07, 2011
Heute angekommen! Wird gleich nach dem jetzigen Ring gelesen, muss also nicht lange warten. Vielen Dank für diesen Ring.

edit 15.06.2011:
Naja, so richtig überzeugt hat mich dieser Provinzkrimi nicht, aber es gibt ja noch einen zweiten Teil und dem gebe ich doch auch noch eine Chance ...

edit 26.08.2011:
Ich frag mich grad was der Quatsch soll: Konkurrenzveranstaltung?

Journal Entry 7 by wingtigerlewing at sent to the next bookcrosser, Bookring -- Controlled Releases on Wednesday, June 15, 2011

Released 8 yrs ago (6/16/2011 UTC) at sent to the next bookcrosser, Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

... und weiter geht die Reise ...

Journal Entry 8 by houdinigirl at -- Irgendwo --, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, June 23, 2011
...bis zu mir. Danke.

Released 8 yrs ago (7/5/2011 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Schräg, angenehm gradlinig und knallkomisch - das kann man gar nicht erzählen ;)
Mehr davon, bitte.
Das Apfelstrudelrezept klingt gut. Habs mir kopiert und werde es mal ausprobieren.

Da zhenny momentan genug zu lesen hat, hat sie mich gebeten ikopiko den Vorrang zu lassen. Und dahin ist das Buch nun unterwegs.

Journal Entry 10 by wingIkopikowing at Hesel, Niedersachsen Germany on Saturday, July 09, 2011
Und es ist sicher in Ostfriesland angekommen, obwohl der Umschlag sehr gelitten hat.

Ich lese noch mein aktuelles Buch zu Ende und dann kommt dieses dran. Allerdings zieht sich das andere etwas zäh dahin ...

20.07.2011
Der Protagonist Franz ist ein cleverer Geselle, der das Beste aus seinem Leben macht. Strafversetzt in sein kleines Heimatdorf bläst er nicht Trübsal, sondern lässt alles gemütlich angehen. Ihn treibt ja keiner, denn in seinem Dorf geht alles geordnete Bahnen. Er kümmert sich liebevoll um seine Oma und um seinen Hund, hat eine Menge Freunde im Dorf und auch als endlich mal etwas passiert, gerät er nicht in Hektik.

Ich habe selten so beim Lesen eines Buches gelacht, wie bei diesem Provinzkrimi. Rita Falk hat eine Art Humor, die mich sehr anspricht. Zudem beschreibt sie das Leben der Dorfbewohner auf eine sehr nachvollziehbare Art und Weise. Ich würde gerne dort Urlaub machen und eine Leberkässemmel essen.

Mit Franz fühlte ich mich gleich verbunden. Ein Blick in seine Welt macht deutlich, dass er nicht so einfältig ist, wie man glauben könnte, sondern ein gutmütiger Kerl.

Der Humor und die liebevolle Beschreibung der Dorfbewohner haben mich so überzeugt, dass mich der fehlende Spannungsbogen der Kriminalgeschichte überhaupt nicht gestört hat. Es ist eher eine Heimatgeschichte mit kriminellem Anteil.

Die Rezepte der Großmutter von Rita Falk, die im Anhang abgedruckt sind, stellen das I-Tüpfelchen dieses großartigen Buches dar.

Ich freue mich auf den „Dampfnudelblues“, den zweiten Band dieser Serie.

Zhenny hat das Buch schon über einen anderen Ray bekommen und möchte hier nicht mehr mitlesen. Ich frag mal Rosenfrau.

24.07.2011
Reist morgen oder übermorgen zur Rosenfrau.

Journal Entry 11 by Rosenfrau at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, July 29, 2011
Rosenfrau zeigte sich willig und *schwupps* kamen die Knödel heute hier an, vielen Dank.

Journal Entry 12 by Rosenfrau at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 08, 2011
Neee, das ist ganz und gar nicht meins gewesen.
Ich fand's in jeder Hinsicht platt. Und die Sprache hat mich endlos genervt! Dieses "...sag ich so/...denk ich so/Sie dann so..." nervt mich ja schon kolossal im täglichen Leben - das zu LESEN bereitet mir fast körperliche Schmerzen.
Immerhin weiß ich jetzt, daß ich um Rita Falk getrost einen großen Bogen machen kann ;-)

Journal Entry 13 by Rosenfrau at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, August 12, 2011

Released 8 yrs ago (8/12/2011 UTC) at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Adresse da, Buch weg :-)

Journal Entry 14 by Kikoyu at Strausberg, Brandenburg Germany on Friday, August 26, 2011
Seit ein paar Tagen bei mir im Krankenhaus angekommen. Bitte den verspäteten JE zu entschuldigen!

Journal Entry 15 by Kikoyu at Strausberg, Brandenburg Germany on Thursday, October 27, 2011

Released 8 yrs ago (10/28/2011 UTC) at Strausberg, Brandenburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Habe es mit Amüsemang gelesen und kann es weiterempfehlen an alle, die eine direkte, mitunter deftige und unverblümte Sprache mögen. Alles natürlich mit niederbayrischem Einschlag und irgendwie erinnert es entfernt an die Rosenheimcops.

Ich schicke es weiter an florinda-bs

Journal Entry 16 by wingflorinda-bswing at Braunschweig, Niedersachsen Germany on Thursday, November 03, 2011
Es ist angerichtet!

Bin sehr gespannt, ob/wie mir die Winterkartoffelknödel schmecken werden.

Da ich das Bayerische sehr gern mag, stehen die Chancen ganz gut, glaube/hoffe ich...

Fazit: Das war nicht Meins! Das war ein auf jugendlich (oder wie nennt man diese Umgangsart/ -form/ -sprache?) getrimmter Text, der zufällig in Bayern angesiedelt war.
Schade - ich hatte mir mehr bzw. etwas ganz anderes erhofft. Deshalb habe ich auch relativ bald aufgegeben.

Journal Entry 17 by wingflorinda-bswing at Braunschweig, Niedersachsen Germany on Tuesday, November 15, 2011

Released 8 yrs ago (11/15/2011 UTC) at Braunschweig, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Seit heute auf dem Weg zur nächsten Ring-Leserin!

Journal Entry 18 by mataja at Brietlingen, Niedersachsen Germany on Thursday, November 17, 2011
Lieben Dank fürs Schicken. Bin schon sehr gespannt, die Meinungen zu dem Buch fallen ja sehr unterschiedlich aus...

Journal Entry 19 by mataja at Brietlingen, Niedersachsen Germany on Sunday, November 20, 2011
Die ersten Seiten hab ich überlegt, ob ich das Lesen abbreche.... Schleimsau, ich krieg gleich das Kotzen, Arschloch, Rumänenschlampe aus dem Puff usw.
naja und dann werden noch jede Menge Klischees bedient :-(
Der Kern der Geschichte ist ansonsten ganz nett, teilweise auch recht amüsant gschrieben. Aber es ist für mich eher eine Geschichte als ein Krimi.
Ansprechend finde ich die Aufmachung des Buches und natürlich Omas Rezepte im Anhang.

Journal Entry 20 by mataja at Brietlingen, Niedersachsen Germany on Monday, November 21, 2011

Released 8 yrs ago (11/21/2011 UTC) at Brietlingen, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die Winterkartoffelknödel wandern nun zur Märchenbraut. Mal sehen, wie es ihr gefällt ;P

Journal Entry 21 by Märchenbraut at Drensteinfurt, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 27, 2011
Ich habe dieses Buch aus der Packstation befreit.
Pech für das Buch........es wird schon wieder eingesperrt!!!
Ich packe es in den Koffer, denn es kam gerade rechtzeitig!
So fährt es mit zum Wellnessurlaub und wird fern von meiner Heimat für
Unterhaltung und spannung sorgen!

Journal Entry 22 by Märchenbraut at Drensteinfurt, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, December 08, 2011
Na, das war nicht mein Buch! Es hat von mir die 100-Seiten-Chance bekommen, aber mehr war nicht drin. Der Franz war mir einfach zu trottelig. Ist die Provinzpolizei so blöde?
Also ich werde bestimmt keinen 2.Teil lesen. Das ist einfach nicht mein Thema!

Released 8 yrs ago (12/12/2011 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter und setzt den Ring fort!

Journal Entry 24 by wingLilo37feewing at Kelheim, Bayern Germany on Saturday, December 17, 2011
Mittlerweile gibt es ja mehr Regionalkrimis als Sterne am Himmel....
Bis gespannt, ob dieser hier auch spannend ist oder sich nur über Niederbayern (wioe mich) lustig macht....

Journal Entry 25 by wingLilo37feewing at Kelheim, Bayern Germany on Saturday, December 31, 2011
Dieses Buch ist für mich der definitive Tiefpunkt des Jahres 2011!
Einfach grauenhaft.
Zum ersten: Es ist eine Unverschämtheit, wie Frau Falk den Stil Wolf Haas´ immitiert. Sie versucht die gleichen Halbsätze- nur gelingt es ihr nicht. Das Buch ist stilistisch einfach nur grauenhaft, ordinär, ärgerlich. Und es spricht kein Mensch so, auch wenn Frau Falk uns das glauben machen möchte!
Zum zweiten: Das Buch ist einfach schlecht. Da kann man nichts dran rütteln.
Zum dritten: Das unsägliche Nachwort. Frau Falk erläutert, dass ein "Leben zwischen Cellulite-Creme und Kindergeburtstag nicht schriftlich festgehalten und der Nachwelt vermittelt werden muss." Eine gute Schriftstellerin kann aber genau aus so einem Leben ein tolles Buch machen und eine schlechte Schriftstellerin schafft gar nichts für die Nachwelt, auch nicht aus dem besten Stoff. "Weil der (Franz) sich auf die wirklich wesentlichen Dinge beschränkt. Wie Männer das halt mal tun." Soll wahrscheinlich ironisch sein- ich hoffe es mal. Aber ach, es gelingt ihr einfach nicht, subtil und ironisch zu schreiben ("wie Männer das halt mal tun", siehe Wolf Haas)
Was für ein Riesen-Schmarrn, was für ein derber und ordinärer Krampf, was für eine Schande für uns Niederbayern.
Ich habe mich noch kaum jemals so über ein Buch geärgert, ich glaube vor allem wegen der unverblümten Nachahmung von Wolf Haas.

Journal Entry 26 by hekate-luna at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 07, 2012
Die Knödel sind heute bei mir auf dem Esstisch gelandet. Nun bin ich mal sehr gespannt, wie es mir gefällt. Das mit der "persönlichen Übergabe" verstehe ich nicht. Kann mir das mal jemand erklären?

Journal Entry 27 by hekate-luna at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 20, 2012
Mich hat das Buchcover und der Titel sofort angesprochen. Dass es sich um einen Krimi handelt war mir gar nicht klar. Nun gut, der Krimi spielt auch eher eine untergeordnete Rolle bei diesem Buch. Die typische, heile-Welt-Geschichte, die ich wohl erwartet habe, ist es auch nicht. Nun, was ist es denn? Unterhaltung, würde ich sagen. Ich habe oft schmunzeln müssen. Die Sprache (nicht die "ordinären Kraftausdrücke) hat mich oft an den Bullen von Tölz erinnert. Das hat mir sehr gefallen. Vielen Dank für den Ring und das Buch kann weiter.

Journal Entry 28 by hekate-luna at Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 23, 2012

Released 7 yrs ago (1/23/2012 UTC) at Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Buch auf Reisen
Dieses Buch wurde weder verloren noch vergessen. Es wurde absichtlich freigelassen, damit es gefunden werden kann. Das Buch ist bei Bookcrossing registriert, einem weltweiten Forum zum Lesen, Tauschen und Freilassen von Büchern.
Nach dem Lesen einfach an Freunde weitergeben oder wieder freilassen.
Das Buch ist auf dem Weg ins Hotel...

Journal Entry 29 by Susammelsurium at Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 24, 2012
Ich bin ja jetzt schon seit einigen Jahren bei BookCrossing, aber eine Ringübergabe via Hotel-Rezeption hatte ich bisher noch nicht! Ich arbeite nämlich gerade auf der boot in Düsseldorf und da die Ring-Vor-Leserin hekate-luna ebenfalls in Düsseldorf arbeitet (und zwar nicht nur zur Messe)...

... lange Rede, kurzer Sinn: Tolle Aktion, vielen Dank, Buch gut angekommen!

Nachtrag, 1. 2. 2012: Das ging fix – ein sehr kurzweiliger Krimispaß! Ich habe genau dieses erwartet und auch bekommen. Ganz Ernst nehmen soll man den Eberhofer Franz wohl auch nicht. Ich entnehme das den Äußerungen von Frau Falk, denn ich hatte das Vergnügen, einer Lesung während des Harbour Front Literaturfestivals 2011 beizuwohnen. Somit hatte ich auch immer den passenden Dialekt beim Lesen im Ohr. Und irgendwie mußte ich ja auch immer ein bißchen an Ludwig Thomas "Lausbubengeschichten" denken...

... wie dem auch sei: Eine vergnügliche Lektüre, Dank dafür!

Jetzt werden wir die nächste persönliche Übergabe austüfteln!

Journal Entry 30 by wingChaosHamburgwing at Hamburg - City, Hamburg Germany on Monday, February 13, 2012
Wieder hier, danke für die gute Behandlung. Erstaunlich, wie die Ratings zu Ende hin immer schlechter werden …
Ich denke, dass sich unter den Bekannten der Chaos-Eltern vielleicht noch Leserinnen finden werden, deshalb geht es jetzt an Insulanerin.

Journal Entry 31 by Insulanerin at Hamburg, Hamburg Germany on Thursday, February 16, 2012
Ja, wir mögen den Eberhofer Franz gern und werden ihn weiter geben.
Wahrscheinlich wird es aber keine Eintragungen mehr geben.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.