Unter dem Zeichen der Freiheit . Camus-Lesebuch.

by Albert Camus | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: 3498008692 Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 4/24/2011
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Sunday, April 24, 2011
Es ist ein Geschenk einer Freundin, das ich für die Aktion in Aachen erhalten habe. Ich freue mich, dieses Buch weitergeben zu können: Mit den Büchern für die Aktion von RalfH in Aachen.... wird es nach dem 12. Mai weiterreisen.

Zum Buch :: Camus Lesebuch :: Verlagsinformationen
«Wer den glücklichen Gesellschaften nachweint, denen er in der Geschichte begegnet, gesteht, was er wünscht: nicht die Erleichterung des Elends, sondern sein Verstummen.»

Camus’ Werk hat angesichts der politischen Probleme der Gegenwart neue Aktualität und Bedeutung gewonnen. Dieses Lesebuch stellt ihn überdies in seiner ganzen Vielseitigkeit vor: den Dichter und Theatermann, den philosophischen und politischen Essayisten, dessen Denken immer von den Grundwerten der Freiheit und Gerechtigkeit ausging. Ausführliche Einleitungen führen in den biographisch-historischen Zusammenhang ein, Kommentare stellen die Verbindung zwischen den ausgewählten Texten her.

Zum Autor :: Verlagsinformationen
Albert Camus wurde am 7. November 1913 in ärmlichen Verhältnissen als Sohn einer Spanierin und eines Elsässers in Mondovi, Algerien, geboren. Von 1933 bis 1936 studierte er an der Universität Algier Philosophie. 1934 trat er der Kommunistischen Partei Algeriens bei und gründete im Jahr darauf das «Theater der Arbeit». 1937 brach er mit der KP. 1938 entstand sein erstes Drama «Caligula», das 1945 uraufgeführt wurde. Camus zog 1940 nach Paris. Neben seinen Dramen begründeten der Roman «Der Fremde» und der Essay «Der Mythos von Sisyphos» sein literarisches Ansehen.

1957 erhielt Albert Camus den Nobelpreis für Literatur. Am 4. Januar 1960 starb er bei einem Autounfall. Das Gesamtwerk von Albert Camus liegt im Rowohlt Verlag vor.

Released 9 yrs ago (5/17/2011 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:


Geht mit der 12-Kilo-Kiste nach Aachen zur Freilass-Aktion von RalfH.

Dieses Buch wurde weder verloren noch vergessen. Es wurde absichtlich freigelassen, damit es gefunden werden kann. Das Buch ist bei Bookcrossing registriert, einem weltweiten Forum zum Lesen, Tauschen und Freilassen von Büchern. Bitte besuche www.bookcrossing.com und mach einen Eintrag, damit die vorigen Leser erfahren, wohin seine Reise führt. Das ist freiwillig, kostenlos und anonym. Nach dem Lesen einfach an Freunde weitergeben oder wieder freilassen!"

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die ganze Welt als Bibliothek - das ist die Idee, die hinter Bookcrossing steckt. Dafür stehen auch die drei "R":
Read, Register, Release. - Lesen, Registrieren, Freilassen.
Die Mitglieder von Bookcrossing registrieren Bücher auf der Webseite www.bookcrossing.com. Jedes Buch bekommt eine eigene BCID (BookCrossingIDentnumber), anhand derer man seinen Weg nachvollziehen kann. Dann werden die Bücher freigelassen: Man legt sie in ein Ärztewartezimmer, lässt sie "versehentlich" in der U-Bahn liegen oder verschenkt sie. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Finder eines Buches tippt die BCID auf der Webseite ein und kann in einem Journal angeben, wo er das Buch gefunden hat, als auch seine Meinung dazu kundtun. Dann lässt er es wieder frei.

Gute Reise und lass bald was von dir hören.

Journal Entry 3 by wingRalfHwing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 24, 2011
Vielen Dank für das Buch. Im Rahmen des Karlspreises werde ich es in Aachen freilassen.

Released 9 yrs ago (5/25/2011 UTC) at Suermondt-Ludwig-Museum, Wilhelmstr. 18 in Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Liebe Finderin, lieber Finder,

am 02.06.2011 wird der Karlspreis an den Franzosen Jean-Claude Trichet verliehen. Sicherlich ist das auch ein Anlaß, sich mit französicher Kultur zu befassen. Zum französischen Kulturgut gehören auch Bücher französischer bzw. französischsprachiger Autoren. Ich habe daher dieses Buch im Suermondt-Ludwig-Museum freigelassen, wo heute im Rahmenprogramm der Karlspreisverleihung der Film "Le Mepris / Die Verachtung" gezeigt wird und wünsche Ihnen viel Freude mit dem Buch. Es wäre sehr nett, wenn Sie hier ins Journal schreiben, dass Sie das Buch mitgenommen haben, ob Ihnen das Buch gefällt und wohin dessen weiterer Weg führt.

Weitere kostenlose Bücher zum mitnehmen gibt es übrigens auf folgenden Bücherregalen.
In Aachen wären dies die Gaststääte "Labyrinth" in der Pontstraße 156 und das Café M in Burtscheid in der Dammstraße 27-29.

Vielleicht möchten Sie auch selbst gebrauchte Bücher freilassen und deren Weg verfolgen. Dann melden Sie sich doch hier bei Bookcrossing an. Das kostet Sie keinen Cent.
weitere Informationen zu Bookcrossing gibt es auf www.bookcrossers.de

Viele Grüße
RalfH

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.