Aus die Maus: Ungewöhnliche Todesanzeigen

Buch auf Reisen
Registered by wingGhaneschawing of Gmunden, Oberösterreich Austria on 11/22/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingGhaneschawing from Gmunden, Oberösterreich Austria on Monday, January 03, 2011
das musste ich kaufen..im Bücheroutlet

"Ein Gänseblümchen macht für immer Bubu."

Todesanzeigen üben auf viele Menschen eine ungeheure Faszination aus. Ihre Lektüre erlaubt nicht nur den Abgleich mit den eigenen Lebensdaten, sie vermittelt mitunter auch ungewöhnliche und unterhaltsame Einblicke in das Leben der anderen. Als Student hat Christian Sprang, heute Justiziar des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, begonnen, Todesanzeigen zu sammeln. Was als Spaß in einer Wohngemeinschaft begann, entwickelte sich zu einem ungewöhnlichen Hobby. Schnell begannen Freunde und Bekannte, ihm eigene Fundstücke zu schicken. So entstand mit den Jahren eine inzwischen mehr als tausend Anzeigen umfassende Sammlung. Die Auswahl in diesem Buch reicht von Selbstanzeigen (Ich bin dann mal weg oder Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit), nachträglichen Klarstellungen (Er hatte Vorfahrt oder Scheiß Motorrad), Rätselhaftem (Ein Gänseblümchen macht für immer Bubu) über Hassanzeigen (Jetzt wird gefeiert! oder Zum Tod von Dr. Volker P. fällt mir nur ein Wort ein: Danke! Ein Patient) und letzte Grüße (He Uli, es war schön mit dir) bis zu überraschenden Motti (Ein letztes Zapp-Zerapp oder s'is Feierobnd). Die Geschichten, die sich dahinter verbergen, sind herzzerreißend, skurril und komisch; sie zeichnen ein ungewöhnliches Bild vom Leben und Sterben in unserem Land, das beim Leser zu tröstender Erkenntnis und befreiendem Lachen führt. Schließlich gilt, wie in einer Anzeige lakonisch resümiert wird: Wer nicht stirbt, hat nie gelebt.

Über die Autoren
Matthias Nöllke, Dr. phil., arbeitet für den Bayerischen Rundfunk und ist Autor zahlreicher Fach- und Sachbücher. Er lebt in München
Christian Sprang, Dr. phil., betreibt seit 2003 die populäre Website todesanzeigensammlung.de. Beruflich ist der promovierte Musikwissenschaftler Justiziar des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und leitet Seminare und Fachanwaltslehrgänge zum Urheber- und Verlagsrecht.

dachte bei diesem netten Buch an einen Friedwald ;-) als Freilassort

Journal Entry 3 by husky at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, January 11, 2011
Klasse!!
Ich hab vor einem Jahr mal ein Interview mit einem der Autoren im Deutschlandfunk gehört und dachte mir "mensch, das Buch musst Du mal kaufen"...

Journal Entry 4 by husky at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Saturday, January 22, 2011
Jede einzelne Anzeige ein Juwel... meistens zum schreien komisch.
Allerdings sehr peinlich und schlimm diejenigen, die immer noch mal nachtreten müssen (wenn doch einer schon im Grab liegt), oder irgenwelche lange zurückliegenden (manchmal nur vermeintlichen) Verdienste glauben herauskehren zu müssen.
Und ziemlich interessant fand ich besonders die Adeligen mit ihrer formalen Strenge und den vielen Namen.

Journal Entry 5 by wingtigerlewing at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Saturday, August 27, 2011
schneller shelfwechsel, hab das Buch schon eine Weile

edit 25.12.2012:
Ich hab bei manchen von den Anzeigen schon elend lang überlegen müssen, was daran nun nicht stimmen könnte. Über manche Formulierungen macht man sich eigentlich keine Gedanken bis es dann nach fünfmaligen Lesen endlich Klick macht oder man ein fehlendes Komma oder einen Schreibfehler findet. In der Tageszeitung müssen die Finder die Texte ja regelrecht "inhalieren" um sowas beim Überfliegen zu entdecken.

Journal Entry 6 by husky at Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Friday, July 26, 2019
Weiter Reisender

Journal Entry 7 by husky at Südfriedhof in Nürnberg, Bayern Germany on Friday, July 26, 2019

Released 4 mos ago (7/26/2019 UTC) at Südfriedhof in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Leitfriedhof

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieses Buch wurde nicht verloren, sondern absichtlich liegengelassen, um gefunden zu werden. Du kannst (musst aber nicht!) es lesen und dann wieder frei lassen, damit es seine Reise fortsetzen kann.

Die deutschsprachigen Bookcrosser tauschen sich in einem öffentlichen Forum aus, in dem jeder Interessierte auch unregistriert mitlesen kann:
http://www.bookcrossing.com/forum/14

Außerdem empfehlenswert bei Fragen: Supportseite http://www.bookcrossers.de.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.