Der Todeswirbel, Rätsel um Arlena, Morphium

by Agatha Christie | Mystery & Thrillers | This book has not been rated.
ISBN: Global Overview for this book
Registered by tacx of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 9/27/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by tacx from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Monday, September 27, 2010
3 Krimis in einem leinenbezogenen Band. Leider habe ich das Papier verschlampert...

Journal Entry 2 by tacx at Pizzeria Sempre, Altonaer Str. 20 in Tiergarten, Berlin Germany on Sunday, November 07, 2010

Released 8 yrs ago (11/10/2010 UTC) at Pizzeria Sempre, Altonaer Str. 20 in Tiergarten, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch kommt mit mir zum November-Treffen der Berliner Bookcrosser, das immer am 10ten eines Monats stattfindet. Genaues immer als Link auf meinem erweiterten Profil.
Wenn es dort keinen neuen Leser findet, wird es eventuell auf dem Nach-Hause-Weg in die rauhe Wildnis entlassen.

Liebe/r Finderin/Finder,
wenn wir Bookcrosser Bücher freilassen, dann tun wir das, um anderen eine Freude zu machen!
Und das allerschönste am Bookcrossing ist, wenn eine Finderin/ein Finder einen Eintrag zu dem Buch macht: wo das Buch gefunden wurde, wie es der Leserin/dem Leser gefiel und wie die Reise des Buches jetzt weitergeht.

Die Finderin/der Finder kann dabei völlig anonym bleiben!!
Aber wir freuen uns auch über jede/n die/der sich bei Bookcrossing anmeldet!! (Die E-Mail-Adresse bekommt trotzdem niemand, sie ist nur zum Anmelden, Kontakt gibt es über die Internetseite und den Nick und nur wenn man das will)

Gute Reise, liebes Buch! Und dem Finder viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 3 by erinacea at Friedrichshain, Berlin Germany on Thursday, November 11, 2010
Zum Auswildern mitgenommen, aber vermutlich lese ich vorher rein. (Was meinem Krimi-MTBR sicher nicht gut tut, aber bei Christie besteht immerhin die Hoffnung, dass es sich lohnt.)

Journal Entry 4 by erinacea at Friedrichshain, Berlin Germany on Wednesday, May 11, 2016
Drei Krimis. Den 2. (Rätsel um Arlena) habe ich gegen Ende 2011/Anfang 2012 gelesen, nachdem ich ein Point & Click Adventure auf Basis der Handlung gespielt habe. Die Umsetzung war sogar recht werkgetreu (außer, dass der Spieler nicht Poirot, sondern einen anderen Detektiv steuerte), was mich überrascht hat, weil das ganze doch sehr konstruiert wirkte.

Das gilt aber für alle drei Geschichten. Was interessanterweise alle drei gemeinsam haben, (Spoiler, Sichtbarmachen durch Markieren) ist, dass jemand (meist der Täter) sich am Ende als jemand anderes herausstellt als er behauptet zu sein, wodurch das ganze eine völlig unerwartete Wendung nimmt. Das erklärt wahrscheinlich auch die Maske auf dem Cover.

Die anderen beiden (Der Todeswirbel und Morphium) habe ich letzte Woche im Rahmen meiner ein-Buch-pro-Woche-Challenge gelesen, wobei letzterer mir deutlich besser gefallen hat. Das liegt v.a. daran, dass ersterer dann doch zu konstruiert wirkte und ich bei letzterem eher das Gefühl hatte, dass ich den Twist (Schwester Hopkins ist in Wahrheit Marys Adoptivtante und damit Erbin ihres gesamten Vermögens) hätte erahnen können.

Beim Todeswirbel hat mich das Ende so wütend gemacht, dass ich am liebsten die letzte Seite (Epilog, unwesentlich für den Mordfall) herausgerissen hätte, wozu ich mich dann aber doch nicht überwinden konnte. Ich weiß, dass der Krimi in den 50er Jahren spielt, aber aus heutiger Sicht ist diese Art von "Happy End" kaum zu ertragen. Ich mochte sowohl Lynn als auch Rosaleen, war aber vor allem beeindruckt von Lynns Eigenständigkeit. Ihren inneren Konflikt, als sie bei ihrer Rückkehr vom Sanitätsdienst feststellt, dass ihr Verlobter Rowley (der als Farmer zu Hause geblieben war) und sie sich auseinandergelebt haben, fand ich fesselnd und überaus glaubhaft. Dass sie sich ausgerechnet in David verliebt, ist gerade in dieser Situation verständlich, auch wenn ich den Kerl für einen absoluten Arsch halte. Trotzdem: nach langem Hin und Her entscheidet sie sich gegen Rowley und für David. Daraufhin rastet Rowley aus und versucht Lynn zu erwürgen, was nur durch Poirots Eintreffen verhindert wird. Und trotzdem kehrt Lynn im Epilog zu ihm zurück (obwohl sowohl Rowley als auch David je eine/n Toten auf dem Gewissen haben) mit der Begründung, dass sie erst durch seinen Wutausbruch sicher sei, dass er sie ebenso liebe wie sie ihn. *würg*
Außerdem sieht es am Ende danach aus, als würde David wegen des Mordes an seiner "Schwester" gehängt werden, Rowley aber vollkommen straffrei davon kommen. Schon, Mr. Ardens Tod stellt sich aus Unfall heraus, aber danach versuchte Rowley die Tat einem Unschuldigen anzuhängen und seine Verlobte zu ermorden. Grrr.


Den Täter erraten habe ich übrigens in keinem der Fälle, obwohl ich einige interessante Theorien auf Lager hatte.

Journal Entry 5 by erinacea at Spandau, Berlin Germany on Friday, June 10, 2016

Released 3 yrs ago (6/10/2016 UTC) at Spandau, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Kam mit zum Meet-up ins Brauhaus Spandau, wo es einen neuen Leser fand.

Journal Entry 6 by Mrs_Sherlock at Spandau, Berlin Germany on Thursday, June 30, 2016
Beim Treffen im Brauhaus mitgenommen. Freue mich drauf.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.