Mvdl's Bücher der 1000 Bücher

Registered by mvdl of Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on 9/16/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by mvdl from Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, April 07, 2011
Hier möchte ich meinen Eindruck zu den einzelnen Büchern, der 1000-BücherChallenge festhalten, die ich lese.

Journal Entry 2 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 08, 2011
Bewerten werde ich die Bücher folgendermaßen:

* Ich hab's nach ein paar Seiten aufgegeben. (1)
** Hab's ungefähr bis zur Hälfte geschafft. (2)
*** Ich habe mich durchgequält. (3)
**** Das hätte man sich sparen können. (4)
***** Lese-Erlebnis mit einigen Schwachstellen. (5)
****** Nett zu lesen, hinterlässt aber keinen bleibenden Eindruck. (6)
******* Hat mir eine gute Lesezeit beschert. (7)
******** Hab es kaum aus der Hand legen können./Sachbuch informativ und spannend (8)
********* Würd ich wieder lesen - überdurchschnittlich. (9)
********** Spitze! Davon habe/brauche ich ein eigenes Exemplar. (10)

Journal Entry 3 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 13, 2011

1984 - George Orwell

Ich habe das Buch ausgelesen und fand es gut. Das Ende hat mich total geschockt und kam auch sehr überraschend für mich, weil ich etwas völlig anderes erwartet hätte.
Insgesamt finde ich die Frage nach Überwachung auch heute aktuell, vor allem, wenn ich an Internet, vor allem google und facebook denke, die ja immer mehr Daten über ihre Benutzer sammeln.
Ich würde das Buch weiterempfehlen.

Journal Entry 4 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 15, 2011
Fräulein Smillas Gespür für Schnee - Peter Hoeg

Leider bin ich etwas enttäuscht von dem Buch. Ich hatte mehr erwartet. Die Geschichte an sich wirkt mir zu gestellt und es passieren mir zu viele Zufälle, die einfach nur konstruiert wirken.
Interessant fand ich die Geschichte um Smillas Leben herum. Wie war es für sie nicht mehr auf dem Eis zu leben? Wie hat sie sich der Geselschaft angepasst?

Journal Entry 5 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, June 09, 2011
Uli der Knecht

Das Buch an sich war im Vergleich zu modernen Büchern nicht sehr Handlungsgeladen, aber ich hatte trotzdem immer den Drang weiterzulesen und es wurde an keiner Stelle langweilig. Mir gefallen auch sehr gut die moralischen Gedanken, die im Laufe der Geschichte rüberkommt, was Geldgier, Fleiß, Liebe und gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis im Umgang mit anderen angeht.

Journal Entry 6 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, June 28, 2011
Alice im Wunderland - Lewis Carroll

Alice im Wunderland habe ich nun durchgelesen und es war eine schöne Reise in die Traumwelt eines Kindes.
Bisher hatte ich nur die Kinderserie gesehen, als ich klein war, daher bin ich sehr froh, dass ich nun den Klassiker mal als Buch lesen konnte.

Journal Entry 7 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 29, 2011
Der Tod in Venedig - Thomas Mann

Ich hab das Buch gestern am Stück durchgelesen und fand es recht interessant. Ich hatte kein Interesse daran mich tief hineinzudenken oder noch Nachforschungen zur Thematik zu machen, aber trotzdem wurde es dadurch nicht langweilig.
Ich mag den Erzählstil des Buches, was das ganze natürlich noch kurzweiliger machte.

Meiner Meinung nach ist es kein Buch das man unbedingt mal gelesen haben muss, aber mal reinschauen ist sicherlich interessant.

Journal Entry 8 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, July 05, 2011
Sansibar oder der letzte Grund - Alfred Andersch

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und es gehört für mich tatsächlich zu einem der Bücher die man gelesen haben sollte.
Die Charaktäre waren mir allesamt sehr sympatisch, obwohl sie sehr unterschiedlich waren, alle andere Ansichten vertraten und auch alle verschiedene Erwartungen an die Situation haben.

Journal Entry 9 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, July 31, 2011
Der alte Mann und das Meer - Ernest Hemingway

Wow!
Ich habe das Buch gerade in einem Rutsch durchgelesen und ich muss sagen ich bin begeistert. Ich interessiere mich normalerweise weder fürs Fischen noch für die Seefahrt, aber Hemingway schafft es dieses Thema so spannend zu beschreiben, dass es mich einfach nur gefesselt hat. Ein super Buch!

Journal Entry 10 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, October 14, 2011
Pinocchio - Carlo Collodi

Ich fand es schön mal wieder etwas seichteres zu lesen und auch sehr interessant meine Kindheitserinnerungen an Pinocchio mit dem Original zu vergleichen. Das Buch kam mir brutaler vor, als ich es in Erinnerung hatte.

Journal Entry 11 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, February 13, 2012
Einer flog über das Kuckucksnest - Ken Kesey

Puuh, es war streckenweise richtig anstrengend das Buch zu lesen. Habe am Anfang mehrmals überlegt, ob ich es abbrechen soll, aber da es sich um ein Buch aus der 1000 Bücher Challenge handelt, habe ich mich durchgezwungen. Gegen Mitte des Buches wurde es dann tatsächlich interessanter und den Schluss fand ich richtig spannend!! Also bitte nicht aufgeben, weil der Anfang sich nicht so leicht lesen lässt....

Journal Entry 12 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 24, 2012
Der Schimmelreiter - Theodor Storm

Das Buch wird bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Am Anfang musste ich mich etwas quälen, um überhaupt weiterzulesen, aber gegen Ende wurde es immer spannender. Trotzdem bin ich nicht der Meinung, dass man es gelesen haben sollte.

Journal Entry 13 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 27, 2012
Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupéry

Ein so süßes Buch, das in keinem Bücherschrank fehlen darf.
Der kleine Prinz und seine Sicht auf die Erwachsenenwelt hat mich wirklich berührt. Zu oft vergisst man leider was wirklich wichtig ist und wie unwichtig manchmal unsere eigenen Ansichten sind. Ich freue mich, dass ich das Buch gelesen habe.

Journal Entry 14 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 09, 2012
Stolz und Vorurteil - Jane Austen

Es gibt nicht viel, was ich zu dem Buch sagen kann, außer, dass ich Jane Austen liebe, und ich absolut ebenfalls der Meinung bin, dass es zu den 1000 Büchern gehört, die man gelesen haben sollte!

Journal Entry 15 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 09, 2012
Und die Bibel hat doch Recht - Keller

Ich habe das Buch komplett durchgelesen und auch einiges in meiner eigenen Bibel nachgeschlagen, oder mit anderen Quellen verglichen. Sehr positiv aufgefallen ist mir, dass in dem Buch der Gottesname Jahwe verwendet wird, denn dieser ist aus vielen Bibelübersetzungen gestrichen worden.
Insgesamt ist es nicht so einfach das Buch zu lesen, da es sehr viel Geschichtliche Vorkommnisse wiedergibt, was manchmal auch etwas trocken ist.

Journal Entry 16 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 09, 2012
Carmen - Prosper Mérimée

hmm. ich bin nicht sicher, was ich von dem Buch halten soll. Ich habe es komplett gelesen und fand es auch einigermaßen interessant, aber es gehört für mich nicht zu den Besten Büchern. Interessant ist vielleicht, wie es in dem dazugehörigen Opernstück umgesetzt wurde.

Journal Entry 17 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, June 14, 2012
Die Verwandlung - Franz Kafka

Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen und habe es nun doch einmal gelesen. Die Rede ist von Franz Kafa- Die Verwandlung.
Bisher habe ich von Kafka nur "In der Strafkolonie" gelesen und das auch nur, weil ich es in der Schule lesen musste. Und ich muss sagen, ich habe "In der Strafkolonie" gehasst. Es ist ecklig und mir ist beim Lesen einfach nur schlecht geworden. Aber das soll hier nicht das Thema sein, denn ich habe mich ja nun an "Die Verwandlung" getraut.
Entgegen meiner eigenen Erwartungen muss ich sagen: Ich finde es gut! Natürlich, es ist traurig und irgendwie auch einfach nur seltsam, aber es hat mich auf jeden Fall in seinen Bann gezogen. Die Gefühle und Gedanken des Protagonisten sind wirklich gut beschrieben und doch habe ich mich während des Lesens immer wieder gefragt, warum er sich nicht fragt, wie er zum Käfer wurde, warum er nicht versucht irgendwie eine Kommunikation mit seiner Familie herzustellen und vor allem, warum er sich einfach so mit der Situation abfindet. Gleichzeitig finde ich aber auch die Reaktion der Familie sehr befremdent.
Ich möchte an dieser Stelle aber nicht zu viel verraten.
Ich würde auf jeden Fall sagen, es lohnt sich mal in dieses Buch hineinzuschauen und sich hineinzulesen. Kafka ist gar nicht so schlimm, wie ich es erwartet habe.



Journal Entry 18 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 20, 2012
Wir Untertanen - Bernt Engelmann

Oh man, wie schade. Ich habe das Buch wirklich sehr interessiert angefangen, weil mich die andere Sichtweise auf die Geschichte auch interessiert. Ein paar Tage habe ich mich nun dazu bewegen können immer ein bisschen weiter zu lesen, aber es hat mich einfach nicht gepackt.
Ich werde nun aufgeben und das Buch für den nächsten Leser zur Verfügung stellen. Vielleicht hat jemand etwas mehr Muße dazu, als ich.

Journal Entry 19 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, July 26, 2012
Oliver Twist - Charles Dickens

Das Buch ist nun durch. Eigentlich fand ich es sehr interessant aber irgendwie hat es mich nicht gepackt. Musste mich immer zwingen weiter zu lesen. Aber es war nicht langweilig oder so. Vielleicht fand ich auch einfach den Schreibstil nicht so gut zu lesen. Inhaltlich mag ich das Buch.

Journal Entry 20 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, August 22, 2012
Wilde Schwäne - Jung Chang

Der Beginn des Buches ist auf jeden Fall interessant, da es sich um eine völlig andere Kultur handelt, als ich sie kenne. Dabei finde ich das Füßebinden sehr grausam und ich traue mich bis jetzt auch noch nicht mir Bilder im Internet anzugucken, wie solch abgebundenen Füße aussehen. Etwas schwierig finde ich die Seiten im Buch, die nur wiedergeben, welche Stadt von wem eingenommen und wieder verloren wurde.
Sehr interessant finde ich auch die Entwicklung und Umsetzung des Kommunismus in China, zumal ich selber kaum etwas über den Kommunismus weiß. Direkt aufgefallen ist mir auf jeden Fall, dass eben doch nicht jeder "gleich" behandelt wurde, sondern sehr viel davon abhing, welchen Vorgesetzten man hat und welchen Rang man in der Partei angehört. Im Laufe des Buches werden die Aktionen von Mao immer drastischer und es wird immer deutlicher, dass es um Macht, Personenkult und Verehrung geht.
Sehr traurig stößt mir zu Beginn des Buchs der Umgang mit der Familie auf. Sowohl während der beschriebenen Herrschaft der Japaner, als auch während des Kommunismus. Dies ändert sich allerdings im Buch fortschreitend. Je grausamer die Aktionen von Mao werden, umso mehr hält die Familie zusammen und alle kämpfen füreinander. Das entspricht schon eher meiner Vorstellung von Familie.
Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass man das Buch gelesen haben sollte. Mir hat es nochmal richtig bewusst gemacht, was Mao für China bedeutete.

Journal Entry 21 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 09, 2012
Die New York - Trilogie - Paul Auster

Nun habe ich es endlich gelesen. Paul Austers New York Trilogie. Ich muss sagen ich mag Austers Schreibstil. Auch wenn es zwischenzeitlich etwas verwirrend ist. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die drei Teile richtig verstanden habe, und werde sie daher eines Tages bestimmt nochmal lesen.

Journal Entry 22 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, October 14, 2012
Sagen des klassischen Altertums - Gustav Schwab

Die Sagen des klassischen Altertums. Viele kannte ich schon aus Schulzeiten, aber keine so ausführlich erzählt. Ob man sie unbedingt gelesen haben muss? Ich weiß es nicht. Ein Stück weit ist es Allgemeinbildung, das gebe ich zu aber ich finde nicht, dass es wichtig ist, die Sagen zu kennen.

Journal Entry 23 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, October 28, 2012
Die Asche meiner Mutter - Frank McCourt

Das Buch ist sehr packend, traurig und führt auf eine nahe gehende Weise vor Augen, wie schwierig es ist in Armut zu Leben, was es bedeutet eine Familie zu haben, die nicht in allen Konsequenzen zusammenhält, und wie es für ein Kind ist, in dieser Situation aufzuwachsen. Dabei ging mir das Buch besonders nahe, da es sich um die wirkliche Kindheitsgeschichte des Autors Frank McCourt handelt.
Geboren in New York zieht er mit seiner Familie nach Irland, der Heimat seiner Eltern und muss mit Problemen leben, mit denen man auch heutzutage immer wieder konfrontiert wird. Alkoholmissbrauch, der Verlust der eigenen Kinder und bedrückende Armut aus der es keinen Ausweg gibt.

Ich habe das Buch auf Englisch gelesen. Da es aus kindlicher Perspektive und damit in einer einfachen Sprache und im Präsens geschrieben ist, hatte ich auch keine Probleme das Buch auf englisch zu verstehen. Es lohnt sich also für alle, die mal ein Buch auf Englisch lesen wollen in "Angelas Ashes" hinein zu schauen.
Aber auch auf deutsch finde ich das Buch lesenswert.
So traurig das Schicksal der Familie auch war, erzählt McCourt trotzdem auf eine humorvolle Art und Weise und ohne Groll oder Hass auf seine Kindheit zu vermitteln. Vor dem Lesen habe ich auch erwartet, dass es Passagen geben würde, die sich zu sehr ziehen oder langweilig werden, aber das war nicht der Fall. Ich habe das Buch von Anfang an mit Spannung gelesen.

Zum Abschluss noch ein Zitat aus dem Buch, das ich sehr süß fand, und das schön die kindliche Stimmung zeigt, die sich über das ganze Buch erstreckt:

"I know that big people don't like questions from children. They can ask all the questions they like, How's school? Are you a good boy? Did you say your prayers? but if you ask them did they say their prayers you might be hit on the head."

Journal Entry 24 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 10, 2012
Deutschstunde - Siegfried Lenz

Siegfried Lenz hat mich mit diesem Roman wirklich sehr positiv überrascht. Erwartet habe ich ein trockenes Buch, dass die damalige Zeit auf die übliche Weise herüberbringt, in dem es die traurigen Geschehnisse der NS-Zeit wiedergibt. Aber dieses Buch ist anders.

Schon allein der Aufbau des Romans, der davon lebt, dass Siggi einen Aufsatz schreibt, in den der Leser immer wieder mit eintauchen darf, hat mich begeistert.
Aber auch die Sicht von Siggi, der zur NS Zeit selber noch ein Kind war, auf die damaligen Ereignisse fand ich gut gewählt. Er lebte auf dem Land, war sowohl das Kind seines Vaters, der stur seine "Pflichten" erfüllen wollte, als auch Freund des Malers, der unter seinem Berufsverbot zu leiden hatte.

Journal Entry 25 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, November 29, 2012
Die Feuerzangenbowle - Heinrich Spoerl

Nun habe ich diesen Klassiker auch gelesen. War ganz nett, aber wirklich wertvoll finde ich das Buch nicht.

Journal Entry 26 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 26, 2012
Winnetou I - Karl May
Die Einleitung hat mir am Besten gefallen. Ansonsten war das Buch ganz gut zu lesen, aber ich bin auch kein Fan des wilden Westens und daher muss ich nicht unbedingt weitere Bänder von Winnetou bzw. Karl May lesen.
Ich kann aber verstehen, warum das Buch auf der Liste der 1000 Bücher ist.

Journal Entry 27 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, January 03, 2013

Journal Entry 28 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, January 27, 2013
Dr. Jekyll and Mr. Hyde

So, das Buch habe ich nun auch gelesen und ich muss sagen es war sehr interessant und kurzweilig.

Journal Entry 29 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 19, 2013
Früchte des Zorns - John Steinbeck

Das Buch hat mir sehr gefallen und ich bin froh, dass ich es gelesen habe. Das Buch strotzt nicht vor Spannung und ist teilweise sehr ruhig, aber ich finde Steinbeck hat seine wunderbare Art sich auszudrücken und hat mich so immer wieder zum Weiterlesen gebracht. Das ist mir schon im ersten Kapitel aufgefallen.
Sehr schön

Journal Entry 30 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 19, 2013
Kinder brauchen Märchen - Bruno Bettelheim

Das Buch war nicht so mein Ding. Bei der Einleitung habe ich erstmal gedacht, dass es super toll wird und ich fand die Ansätze des Autors sehr interessant, aber als es dann an die Interpretation einzelner Märchen ging, erschien mir doch alles sehr weit hergeholt und ich habe beschlossen das Buch anzubrechen.

Journal Entry 31 by mvdl at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 03, 2013
< a href="http://www.bookcrossing.com/journal/9801016">Himmel über der Wüste - Paul Bowles

Also dieses buch war wirklich nicht mein Ding. Ich fand es sehr langweilig und habe es nur weiter gelesen, weil ich die ganze Zeit gehofft habe, es würde noch etwas spannendes kommen. Das Ende ist wirklich etwas überraschend, aber das wiegt diese langatmige Geschichte auf keinen Fall auf.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.