Die Stadt der träumenden Bücher. Ein Roman aus Zamonien von Hildegunst von Mythenmetz: Aus dem Zamonischen übertragen und illustriert von Walter Moers

by Walter Moers | Science Fiction & Fantasy |
ISBN: 3492246885 Global Overview for this book
Registered by curlycat of Wien Bezirk 05 - Margareten, Wien Austria on 8/10/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by curlycat from Wien Bezirk 05 - Margareten, Wien Austria on Tuesday, August 10, 2010
TBR

Journal Entry 2 by Elli94 at Wien Bezirk 01 - Innere Stadt, Wien Austria on Saturday, November 20, 2010
Danke für's ausborgen! Sei mir aber bitte nicht böse, wenn es noch etwas dauern könnte mit dem Lesen ...

Hab's als Lektüre für meine Weihnachtsferien angesetzt.

Eigene Meinung:
Heute [6.1.11] habe ich es nach einer Woche endlich fertig lesen können, denn obwohl ich viel Zeit hatte, ging es nie voran. Ich konnte es nur etappenweise lesen, und immer wenn ich dachte, dass ich 20 Seite gelesen habe, waren es doch nur 5. Vielleicht war es eine innere Blockade gegen solch phantastische Geschichten, denn normalerweise lese ich sowas nicht, erst recht nicht, wenn die Hauptfigur ein Drache im aller von siebenundsiebzig Jahren ist. Ich muss aber gestehen, dass mir das Buch recht gut gefallen hat und ass ich solche Bücher ruhig öfters lesen könnte, wenn es nicht gar wieder so lange dauert.
Zwar kam ich am Anfang nicht wirklich in die Geschichte, und ich musste es öfters beiseite legen, weil es zu viel Information auf einmal war, aber alles in allem kam ich kaum von der Geschichte los. Ganz raffiniert fand ich die Stellen, wo man sich dachte: "Ha, das wusste ich von Anfang an!" und wo schlussendlich alles ganz anders kam. Nur das mit Colophonius Regenschein blieb bis zum Ende so, wie ich es mir gedacht hatte.
Am liebsten habe ich die Buchlinge gewonnen! Die sind so süß, da würde ich glatt einen adoptieren wollen. Nur leider überleben sie nicht lange an der Oberfläche. Als ich las, was mit ihnen geschieht, fand ich das sehr traurig und ich hätte Walter Moers am liebsten verflicht, weil er ihnen soetwas angetan hatte!
Witzig fand ich auch Ähnlichkeiten mit der wirklichen Welt, bzw. wirklichen Geschichten. Wie etwa das Buch "Weisenstein" was doch sehr an "Harry Potter un der Stein der Weisen" erinnert. Oder aber auch die Zwerge mit dem Diamantengraben, dabei musste ich sofort an die Szene aus Schneewittchen denken.
In der ganzen Geschichte blieben mir nur die Frauen zu kurz. Die einzige, die ich wahrnahm, war die Schreckse. Anscheinend hat Buchhaim einen Mangel an Frauen.
Fazit: Es ist eine sehr gute Geschichte, die einem das Verlangen nach mehr gibt. Ich finde man sollte dieses Buch gelesen haben, auch wenn es einige Schwachstellen hat.

Journal Entry 3 by Elli94 at Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on Thursday, January 06, 2011

Released 9 yrs ago (1/7/2011 UTC) at Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wird wieder zurück an curly gegeben! Danke für's ausleihen :)

Journal Entry 4 by curlycat at Wien Bezirk 05 - Margareten, Wien Austria on Saturday, January 08, 2011
wieder gut zuhause angelangt - jetzt muss es nur noch von mir gelesen werden

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.