Eine Frau, ein Boot und der Pazifik: 7000 Kilometer von Peru nach Tahiti in 73 Tagen

by Maud Fontenoy | Travel |
ISBN: 3894052805 Global Overview for this book
Registered by wingInto-the-Bluewing of Stade, Niedersachsen Germany on 7/15/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingInto-the-Bluewing from Stade, Niedersachsen Germany on Thursday, July 15, 2010
Gerade mal 15 Monate liegt ihr leztes Abenteuer - die Überquerung des Atlantiks - zurück, da bricht die Französin Maud Fontenoy zu einer Pazifikdurchquerung auf. Sie folgt dabei als erste Frau der mehr als 7000 Kilometer lngen Route des Kon-Tiki-Floßes von Puerto Callao bei Lima zu den Polynesischen Inseln. Sonnentage und dicke Schneeflocken, Schwierigkeiten beim Angeln und beim Einschlafen, eine Fahrt, an der vor ihr viele gescheitert sind.

Mai 2020:
So, endlich gelesen. Ich dachte, das wäre ein Segelroman, aber nein, die Frau ist mit dem Ruderboot über den Pazifik. Auf die Idee muss erst mal jemand kommen.

Released 5 mos ago (5/20/2020 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Kategorienverlosung im Mai 2020 (Reise- und Erlebnisberichte).

Journal Entry 3 by houdinigirl at -- Irgendwo --, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, May 30, 2020
Klingt interessant. Danke dafür.

Journal Entry 4 by houdinigirl at -- Irgendwo --, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 03, 2020
Gelesen für die Bergabbauchallenge, zur Vorgabe: Zahl 7.
Im Untertitel befindet sich zweimal die 7, wenn auch nicht in Reinform.

"Manche Menschen sehen die Dinge, wie sie sind, und fragen: Warum?
Ich träume von Dingen, die es noch nie gegeben hat, und frage: Warum nicht?"
- nach George Baernard Shaw

Mit diesem Zitat wird der Bericht eingeleitet. Vielleicht die genau richtige Lebenseinstellung. Was für eine mutige Frau, was für ein Unternehmen ... Respekt.
Ich habe einen ungefähren Eindruck von der Pazifik-Überquerung bekommen, die allerdings wie eine endlose Aneinanderreihung von Strapazen auf mich gewirkt hat. Und so ist es wahrscheinlich auch. Mehrmals habe ich mich gefragt: warum setzt man sich diesen Strapazen und dieser Gefahr aus?
Die Abenteurerin Maud reisst diese Gedanken zwar mitunter an, jedoch fehlte mir insgesamt genau dieser verdeutlichte Aspekt im Bericht, eine ausführlichere Begründung oder eben die Auseinandersetzung zwischen Traumerfüllung und Tatsachen sowie ein aussagekräftigeres Fazit dessen.
Eine kurze stichhaltige Erklärung des "Warum" findet man vielleicht auf Seite 117: "Das Glück liegt in vielen Dingen, die einem näher sind, als man meint. Es liegt in der Verwirklichung dessen, wofür man sich entschieden hat. Man lernt bekanntlich aus Erfahrung, so heißt es, und wenn man das Gelernte perfektioniert, stellt sich auch so etwas wie Zufriedenheit ein. Die eigentliche Schwirigkeit liegt darin, dass man dafür einsteht, was einen ausmacht."

Journal Entry 5 by houdinigirl at -- Irgendwo --, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 17, 2020

Released 1 mo ago (9/17/2020 UTC) at -- Irgendwo --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

#Themenverlosung: Meer#
Herzlichen Glückwunsch!

Journal Entry 6 by wing-JeanLi-wing at Halle (Saale), Sachsen-Anhalt Germany on Wednesday, September 23, 2020
Juchu, noch ein tolles Buch aus dem Lostopf! Diese Expeditions-Reiseberichte von National Geographic lese ich wirklich gern, vielen lieben Dank! Das muss sicher nicht lange warten.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.