"... im Dunkel so wenig Licht...": Briefe meiner Eltern vor ihrer Deportation nach Auschwitz

by Ruth L David | Journals | This book has not been rated.
ISBN: 3980951359 Global Overview for this book
Registered by wingquedwing of Taunusstein, Hessen Germany on 7/14/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingquedwing at Taunusstein, Hessen Germany on Friday, October 28, 2011
Das Buch ist die Frucht der engen Freundschaft zwischen der Autorin und der Politikwissenschaftlerin Renate Knigge-Tesche, Leiterin des Referats „Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus/Zeitgeschichte“ in der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung. Seit ihrer ersten Begegnung im Sommer 1996 haben beide zusammen viele sehr erfolgreiche Lesereisen mit Ruth L. Davids erstem Buch bestritten. Hierbei entstand die Idee zu dieser zweiten Publikation, in deren Fokus die zwischen 1939 und 1942 verfassten Briefe von Margarete und Moritz Oppenheimer an ihre Kinder sowie an Verwandte und Freunde stehen.

Während persönliche Erinnerungen von den NS-Rassisten Davongekommenen heute zum Glück in durchaus erklecklicher Zahl vorliegen, gilt dies zwangsläufig kaum für authentische zeitgenössische Zeugnisse der Mordopfer des Holocaust. Briefe der nach ihrer Würde und ihrem Besitz schließlich auch ihres Lebens Beraubten dürften vielmehr nur in Ausnahmefällen überliefert worden sein, zumal in solch großer Zahl und Vollständigkeit wie hier.

Die durch behutsame historiographische Kommentare in ihren jeweiligen Ereigniskontext gestellten Schreiben lassen die sich immer unerträglicher gestaltenden Lebensumstände der Eltern konkret nachvollziehbar werden. Sie dokumentieren auf schockierende Weise, wie die lange gehegte Hoffnung auf Auswanderung nach und nach Angst und Verzweiflung wich.

„Diese Korrespondenz der Nachwelt zugänglich zu machen bedeutet“, so betonen Ruth L. David und ihre Koautorin im Vorwort, „ihren ermordeten Verfassern ihre eigene Stimme wiederzugeben, sie somit selbst ‚sprechen’ zu lassen über ihr unsägliches Leid.“


Kartoniert, 273 Seiten,
53 Abbildungen

Journal Entry 2 by wingquedwing at Taunusstein, Hessen Germany on Friday, October 28, 2011

Released 7 yrs ago (10/28/2011 UTC) at Taunusstein, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Unterwegs zu Lillianne für die Gleis 17 Box" S-Bahnhof Berlin-Grunewald

Journal Entry 3 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Friday, November 04, 2011

Vielen Dank, qued, für den wunderbaren Nachschub für die BücherboXX am Gleis 17.

Zum 70. Jahrestag der Judentransporte vom Bahnhof Grunewald am Dienstag, 18.10.2011 und ganz aktuell zum 9. November wird weiterhin themenbezogen befüllt.

Sie wird in der Nähe des "Mahnmal Gleis 17" mit Bücher aus dem Komplex Drittes Reich, Nationalsozialismus, Widerstand, Judenprogrome, Holocaust, Dichter und Autoren aus der Liste der "verbrannten Bücher" und weitere passenden Bücher, wie Biografien, Tagebücher etc. ausgestattet und damit auch nachgefüllt.

Journal Entry 4 by wingLilliannewing at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany on Sunday, November 06, 2011

Released 7 yrs ago (11/6/2011 UTC) at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Willkommen bei BookCrossing / Welcome to BookCrossing!

Liebe Finderin, lieber Finder,/ Dear finder,
bitte mache einen Journaleintrag um mich wissen zu lassen, dass dieses Buch gefunden und dass es bei dir ein gutes neues Zuhause gefunden hat. Solltest Du neu bei BookCrossing sein, und Du Lust hast dich hier anzumelden, würde ich mich freuen, wenn Du bei Empfehlungs-Mitglied Lillianne einträgst (Du kannst natürlich auch ohne dich anzumelden, ganz anomym einen Eintrag über Deinen Fund machen). Ich hoffe Du findest gefallen an dem Buch. Du kannst einen weiteren Eintrag machen, wie es Dir gefallen hat sobald Du es gelesen hast.

Dann, wann immer Du Du bereit bist es weiter zu geben, mache bitte einen Freilass-Journaleintrag ob Du dieses Buch an eine Dir bekannte Person weitergegeben oder gesendet hast, oder mache ein Freilasseintrag wenn Du es für Jedermann in die „Wildnis“ freigelassen hast. Verfolge die Weitere reise. Du bekommst eine E-Mail-Nachricht, wenn dieses Buch wieder gefunden wird und jemand einen Eintrag macht. Alles ist absolut vertraulich (Du bist nur unter deinem Screenname zu sehen, Deine angegebene E-Mail-Adresse ist zu keinem Zeitpunkt für andere sichtbar), alles ist kostenlos und absolut Spamfrei!

Möchtest Du mehr erfahren oder Hilfe benötigen schaue einfach im Deutschen-Forum vorbei oder besuche die deutsche Support-Site www.bookcossers.de

Ich hoffe Du kannst Dich auch für BookCrossing begeistern
Gute Reise und lass bald was von dir hören.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Please make a journal entry to let me know that this book has been caught so I know that it has found a good home with you. If you are new to BookCrossing, when you join please indicate that you were referred by Lillianne or any other journaler. (You can make a journal entry anonymously if you don't want to join.) I hope that you enjoy the book. You can make another journal entry with your comments when you are done reading.

Then, whenever you are ready to send it on its way, make a journal entry if you are giving or sending this book to a known person, or a release note if you are leaving it “in the wild” again for anyone to catch. Then watch its journey. You’ll be alerted by e-mail each time someone makes another journal entry. And it’s confidential (you are known only by your screen name and no one is ever given your e-mail address), free, and spam-free.

I hope that you will enjoy the BookCrossing experience!
Have a nice trip und let me hear from you.

Viele Grüße / best regards, Lillianne, Berlin-Wilmersdorf

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.