Im Eishaus / Die Bildhauerin

by Minette Walters | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3442134277 Global Overview for this book
Registered by erinacea of Friedrichshain, Berlin Germany on 6/19/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by erinacea from Friedrichshain, Berlin Germany on Saturday, June 19, 2010
Im Juli letzten Jahres zusammen mit einigen anderen Büchern in einem Antiquariat gekauft, zum einen weil glänzende Paperbacks gute Release-Kandidaten sind (und dieses hier ist ein besonders schönes Exemplar) und zum anderen, weil ich "Im Eishaus" vor Jahren schon mal gelesen hatte, mir aber fast nichts im Gedächtnis geblieben ist.

Als ich mich bei meinem allerersten Ring anmeldete, war ich der Meinung, ich hätte noch nie etwas von Walters gelesen und müsste sie dringend mal kennenlernen. Erst einige Zeit später (ich weiß gar nicht mehr, in welchem Zusammenhang) fiel mir ein, dass mir irgendwann mal eine Freundin "Das Eishaus" geborgt hatte, weil sie die Autorin mochte. Ich erinnerte mich noch dunkel, dass es um ein paar Frauen ging, die für lesbisch gehalten wurden (oder es auch waren?) und auf deren Grundstück besagte Leiche im Eishaus gefunden wird, und ich war mir nicht einmal sicher, ob ich das Buch überhaupt beendet hatte. (Wobei ich davon ausgehe, damals habe ich eigentlich alles gelesen, was mir in die Finger kam.)

Gestern abend habe ich diese Geschichte wiedergelesen, worauf sich einzelne Erinnerungsbrocken lösten. Folgende Szenen hatten einen gewissen Wiedererkennungseffekt (wegen starker Spoiler weiß eingefärbt, Sichtbarmachen durch Markieren): der in den Eingeweiden wühlende Hund, mon petit trésor, McLoughlins Sorge um Jane, der Landstreicher, der die Tür des Eishauses offenließ, damit der Tote "nicht so alleine ist" (ups!)
Nicht viel, ich weiß, aber offenbar habe ich tatsächlich bis zum Schluss gelesen.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich nicht alles verstanden habe. (Unklar ist mir beispielsweise, was genau die Kinder hätten verraten können, wenn sie doch ohnehin nichts wussten.) Die Vielleicht-Romanze zwischen McLoughlin und Ms. Cattrell hat mich damals bestimmt furchtbar gelangweilt, aber diesmal fand ich sie sehr interessant. Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Einerseits scheint McLoughlin recht feinfühlig zu sein bzw. wird als solches eingeschätzt (obwohl sein anfängliches Auftreten ganz und gar nicht danach aussieht), andererseits hat er ein Alkoholproblem und wird wenigstens einmal zudringlich.

Journal Entry 2 by erinacea at Friedrichshain, Berlin Germany on Wednesday, June 30, 2010
So, gestern habe ich dann auch "Die Bildhauerin" ausgelesen. (Ich bin mir mittlerweile übrigens ziemlich sicher, dass ich ein anderes Bookcrossing-Exemplar mal in der Hand hatte, auf einem Meet-up oder so, und es wieder zurücklegte, weil es mich nicht interessierte. Den Klappentext fand ich einfach nicht so prickelnd.)

Inhalt:
Die Journalistin Rosalind "Roz" Leigh erhält den Auftrag, ein Buch über Olive Martin zu schreiben, jene Frau, die 5 Jahre zuvor ihre Mutter und Schwester bestialisch zerstückelt hatte. Doch im Laufe des Interviews mit der geständigen Mörderin reift in Roz die Erkenntnis, dass die Dinge möglicherweise anders liegen und Olive sogar vollkommen unschuldig sein könnte.

Ich fand die Erzählung sehr spannend und auch überaus gut geschrieben. Roz ist eine sympathische Ermittlerin voller (Selbst-)Zweifel und auch alle anderen Figuren sind gut dargestellt und klar unterscheidbar. Die Verwicklungen fand ich ebenso nachvollziehbar wie die Beweggründe und Handlungen der meisten Figuren. (Mr. Clarke und Mr. Crew konnte ich beide nicht leiden, aber abstrakt konnte ich ihr Verhalten schon irgendwo nachvollziehen.) Ex-Polizist Hal scheint ganz okay zu sein, aber ich fand ihn bei weitem nicht so interessant wie Roz. (In beiden Auslegungen des vorangegangenen Satzes. :))

Die "Bildhauerin" selbst ist eine faszinierend undurchsichtige Person, so dass selbst am Buchende leichte Zweifel bleiben.

Ich werde dieses Buch zum nächsten Treffen mitnehmen, wo es hoffentlich einen neuen Leser findet.

Journal Entry 3 by winginkenwing at Prenzlauer Berg, Berlin Germany on Saturday, July 10, 2010
Beim Berliner Meet up auf dem Kollwitzplatz ergattert. "Im Eishaus" kenne ich schon; auf "Die Bildhauerin" freue ich sehr!

Journal Entry 4 by winginkenwing at Reisekneipe (OBCZ) in Dresden, Sachsen Germany on Sunday, September 19, 2010

Released 10 yrs ago (9/18/2010 UTC) at Reisekneipe (OBCZ) in Dresden, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Kommt mit zum Dresdner Treffen.

Journal Entry 5 by wingBCZ-Reisekneipewing at Dresden, Sachsen Germany on Monday, October 11, 2010
Jetzt in der OBCZ bei den anderen Büchern.

Journal Entry 6 by Langhaarjoe at Dresden, Sachsen Germany on Saturday, October 30, 2010
Gestern mit einem anderen Buch aus der Reisekneipe mitgenommen.

Journal Entry 7 by Langhaarjoe at Dresden, Sachsen Germany on Monday, January 10, 2011
Jetzt habe ich das ganze Buch durch und blicke sehr zufrieden auf die beiden Geschichten. Der Schreibstil gefällt mir wirklich gut, weswegen ich in Zukunft nach weiteren Büchern der Autorin Ausschau halten werde.

Journal Entry 8 by Langhaarjoe at Weiße Bank vor Haus Fischerei 25 in Bamberg, Bayern Germany on Tuesday, May 29, 2012

Released 8 yrs ago (5/29/2012 UTC) at Weiße Bank vor Haus Fischerei 25 in Bamberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Viel Spaß mit diesem Buch! Bitte denke an den Journalentrag. :)

Journal Entry 9 by wingAnonymousFinderwing at Bamberg, Bayern Germany on Wednesday, August 01, 2012
Hat mir gut gefallen. Nur ist es etwas zu dick zum Halten.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.