Rost

by Philipp Meyer | Literature & Fiction |
ISBN: 3608938931 Global Overview for this book
Registered by Xirxe of Hannover, Niedersachsen Germany on 6/11/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Xirxe from Hannover, Niedersachsen Germany on Friday, June 11, 2010
Meine aktuelle Lektüre, die ich nach Beendigung als Ring weiterschicke.

RingteilnehmerInnen:
1. renesmee
2. flatterbuch

Bitte spätestens nach zwei Monaten weiterschicken. Danke!

18. Juni 2010
Keine zwei Wochen umfasst der Zeitrahmen dieses Buches - doch es reicht um das Leben aller Beteiligten grundlegend zu ändern.
Ein trostloser, heruntergekommener Flecken in den Weiten von Pennsylvania: Isaac, ein zarter junger Mann um die 20, intelligent und wißbegierig, will weg wie seine Schwester, auf nach Kalifornien zum Studieren. Er bricht auf, ohne das Wissen des Vaters doch mit dessen Geld und hofft, dass ihn sein bester Freund Poe begleitet, der im Trailer seiner Mutter ohne Zukunftsaussichten in den Tag hineinlebt. Doch diesem fehlt die Energie für einen solchen Aufbruch, will Isaac jedoch noch ein Stück begleiten. Als sie in einem leerstehenden Gebäude vor dem aufkommenden Regen Schutz suchen, begegnen sie dort drei merkwürdigen Gestalten. Isaacs schlechte Vorahnungen trügen ihn nicht: Während er nach draußen verschwindet, versuchen die Männer Poe zu vergewaltigen. Isaac rettet seinen Freund indem er einen der drei tötet. Kurz darauf verschwindet er erneut ohne jedoch zu erfahren dass Poe wegen Mordes verhaftet wird.
Alle Figuren des Buches mühen sich ab mit der Frage nach dem Sinn des Lebens angesichts der allgegenwärtigen Trostlosigkeit und Düsternis rings um sie herum. Der einzige Lichtblick in diesem freudlosen Dasein ist die beständige Schönheit der sie umgebenden Natur. Während Isaac weiter auf dem Weg nach Westen ist, sich mühsam auf der Straße durchschlägt und beständig mit den Schuldgefühlen kämpft, die ihn seit dem Selbstmord seiner Mutter umtreiben, lernt Poe die harte Realität des Gefängnisalltags kennen. Den Sinn seines Lebens sieht er nun darin, seinem Freund all dies zu ersparen, er will die Schuld auf sich nehmen.
Parallel zur Geschichte von Isaac und Poe beschreibt Meyer den Niedergang der Stahlindustrie dieser Gegend in zwei Dimensionen: Die riesigen nun verlassenen Werke rosten vor sich hin und die Natur holt sich nach und nach wieder was man ihr mühsam abgetrotzt hatte. Im gleichen Maße kehrt auch die Gesellschaft wieder zu ihren Ursprüngen zurück: Nachdem 10.000e entlassen wurden, wird die zivilisatorische Schicht stetig dünner. Immer öfter gilt das Recht des Stärkeren, Gewalt und Diebstähle nehmen zu, das Rechtsbewußtsein im gleichen Maße ab. Isaac bekommt dies auf seiner Reise zu spüren: Als scheinbarer Penner identifiziert, wird er von Jugendlichen ohne Grund (Penner sein reicht) zusammengeschlagen.
Meyer zerpflückt den ‚Amerikanischen Traum’, dass es jede/r durch eigene Kraft nach oben schaffen kann. Er beschreibt wie durch Profitgier ganze Familien zerstört wurden, stolze Facharbeiter mit Stundenlöhnen zu 30 $ zu Verkäufern mit 4,50 $ pro Stunde degradiert wurden, Häuser massenweise geräumt und versteigert und völlig Verzweifelte auch vor dem Letzten nicht zurückschreckten.
Es ist das Porträt einer Gesellschaft die ihre beste Zeit hinter sich zu haben scheint und nur wenig Auserwählten die Möglichkeit bietet, am Leben teilzunehmen, denn: ‚Dass der Durchschnittsbürger keinen Job mehr hat, in dem er gut sein kann, da liegt doch das Problem’.
Meyers Erzählweise ist ungewöhnlich: Durch einen kleinen Kunstgriff gelingt es ihm, die Geschichte sowohl von außen mit Blick auf eine Person zu schildern aber auch deren Gedanken und Emotionen direkt miteinfließen zu lassen. Dies mag zu Beginn etwas verwirren, doch das Prinzip ist schnell zu durchschauen und bringt dem/der Lesenden die Protagonisten überaus nahe. Obwohl jedes Kapitel des Buches einer Person gewidmet ist und damit ständig die Sichtweise wechselt, fällt es nicht schwer dem Fortgang der Geschichte zu folgen.
Wer einen intensiveren Blick auf die heutige Gesellschaft (nicht nur der USA) sucht, ist mit diesem Buch bestens bedient. Als leichte Unterhaltungslektüre ist es denkbar ungeeignet.

Released 10 yrs ago (6/19/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Geht an renesmee, die erste Teilnehmerin des Minirings :-)
Viel Freude beim Lesen!

Journal Entry 3 by renesmee at by post, A Bookring -- Controlled Releases on Sunday, June 27, 2010
Buch ist angekommen. Endlich :). Hat irgendwie lange gedauert.

Journal Entry 4 by renesmee at Selm, By Mail/Post/Courier -- Controlled Releases on Sunday, August 08, 2010
Rost- eine Freundschaft und ein Verbrechen

Isaac hat einen Traum. Er möchte studieren, dies allerdings nicht in der kleinen, früher sehr boomenden Stahlregion, sondern in Kalifornien. Er hat es satt sich in dieser tristen Region aufzuhalten, in der er das Gefühl hat, er könne nichts erreichen. Doch es ist nicht leicht für ihn seinen kranken Vater zu verlassen, der auf seine Hilfe angewiesen ist. Isaacs Mutter hat sich schon vor längerer Zeit umgebracht und seine Schwester hat ihn auch zurück gelassen. Ab da an musste er für seinen Vater alleine Sorgen. Isaacs bricht eines Tages auf, er hat einen Entschluss getroffen und möchte sein altes Leben hinter sich lassen. Er stahl Geld von seinem Vater und macht sich damit auf dem Weg nach Kalifornien. Auf dem Weg trifft er auf seinen guten Freund Poe. Poe ist genau das Gegenteil von Isaac - groß, sportlich, kampflustig. Genau diese Eigenschaften führen auch dazu, dass sie sich in eine sehr brenzlige Situation verfangen. Als es anfängt zu regnen, versuchen die beiden einen Unterschlupf. Es dauert nicht lange bis ein paar große und kräftige Männer dort auftauchen. Es kommt zu Problemen und Isaacs sieht sich gewzungen Poe zu helfen und wirft einen Stein gegen die Stirn eines Mannes. Dieser stribt auf der Stelle. Die beiden Freunde hauen ab. Mord. Ab diesem Moment fangen die Leben von Isaac und Poe an sich zu verändern. Fälschlicherweise kommt Poe ins Gefängnis - er srtahlt natürlich genau ein Mordpotenzial aus. Isaac kommt unverschoren davon und macht sich abermals auf den Weg nach Kalifornien. Die Freundschaft wird auf die Probe gestellt. Für Poe steht eines fest, er wird seinen (vielleicht besten und vor allem einzigen) Freund nicht verraten. Das ist er ihm schuldig. Er hat ihm das Leben gerettet.

Die Schreibtechnik die Phillip Meyer hier anwedet ist perfekt gewählt für diese Geschichte. In jedem Kaptiel verwendet er eine andere Perspektive. Am Anfang wird man über Isaacs Absichten aufgeklärt, danach wechselt er von Poe über Poes Mutter bis zum verantwortlichen Polizeichief. Dadurch bekommt der Leser jedes mal eine anderes Sicht und das Buch und die Geschichte wird nicht langweilig.

Die Story hat mir gut gefallen, mein Lieblingsbuch ist es nicht geworden, jedoch ein anspruchsvolles Buch für zwischendurch ist es auf jeden Fall.



-> Auf den Weg zu flatterbuch, viel spaß!

Journal Entry 5 by wingflatterbuchwing at on Tuesday, August 10, 2010
10.08.10: heute vom Post-Shop abgeholt. Danke fürs Schicken. Bin sehr gespannt - die bisherigen Einträge klingen ja vielversprechend.
28.08.10: Die Erzählweise aus den verschiedenen Perspektiven hat mir gut gefallen. Die Geschichte wurde bereits ausführlich beschrieben, dem kann ich nichts hinzufügen.
Allerdings habe ich nicht festgestellt, dass die Personen sich ändern. Klar, sie erleben viel, treffen Entscheidungen, aber ich sehe nicht, dass sich in ihrem Leben viel ändern wird. Es bleibt die Ausweglosigkeit, es bleibt das Leben mit Schuld.

Das Buch geht nun zurück an xirxe. Vielen Dank für den Ring.

Released 10 yrs ago (8/28/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Hamburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wird heute zur Post gebracht.

Journal Entry 7 by Xirxe at Hannover, Niedersachsen Germany on Thursday, September 02, 2010
Heute wieder bei mir angekommen - aber unfrankiert!!! Daher ist die Freude des Wiedersehens etwas getrübt!
Wird demnächst irgendwo irgendwann in die Freiheit entlassen.

Journal Entry 8 by Xirxe at Nordmannsturm in Bad Münder, Niedersachsen Germany on Saturday, January 14, 2012

Released 9 yrs ago (1/14/2012 UTC) at Nordmannsturm in Bad Münder, Niedersachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Liebe Finderin, lieber Finder,
Willkommen auf bookcrossing.com! Schön, dass du hier vorbeischaust. Über einen Eintrag für das Buch würde ich mich sehr freuen! Übrigens geht das auch ohne Anmeldung und völlig anonym! Wenn du es gelesen hast kannst du es wieder frei lassen, damit es seine Reise um die Welt fortsetzen kann - und mit etwas Glück können wir diese Reise hier nachvollziehen.
Etwas hilflos auf Grund der vielen unbekannten Begriffe? Das deutschsprachige Forum und die deutsche Support-Seite können dir bei den ersten Schritten weiterhelfen.
Zweifel bei der Anmeldung? Die Webseite ist SPAM-FREI, Email-Adressen und sonstige persönlichen Angaben bleiben absolut geheim - niemand erfährt etwas außer deinem Nicknamen!
Ich hoffe, du findest die Idee einer "weltweiten Bibliothek" ebenso spannend wie ich!
Und du liebes Buch - ich hoffe wieder von dir zu hören!
Xirxe

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.