Lügen, die von Herzen kommen

by Kerstin Gier | Women's Fiction |
ISBN: 340426908X Global Overview for this book
Registered by curlycat of Wien Bezirk 05 - Margareten, Wien Austria on 5/25/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by curlycat from Wien Bezirk 05 - Margareten, Wien Austria on Tuesday, May 25, 2010
Inhalt: amazon.de
Hanna hat keinen Freund. Und sie hat die klassische Eieruhrfigur. Zu beidem steht sie. Trotzdem muss man Letzteres ja nicht gleich in die Cyberwelt hinausposaunen. Prompt lernt sie beim Chatten "Boris" kennen, endlich den Mann, der all das zu haben scheint, was Hanna sich wünscht. Beim Online-Partnerschaftstest erreicht er 397 von 400 Punkten. Einem Real-Date steht nichts mehr im Weg. Wäre da nicht der neue Chef. Der ist nämlich sehr viel charmanter als zunächst vermutet und ein ernsthafter Konkurrent für den 397-Punkte-Mann aus der Chat-Runde ...

persönlicher Eindruck: fertig gelesen am 27.8.2011
Seit der "Mütter-Mafia" bin ich ein regelrechter Kerstin-Gier-Fan. Die Story ist auch dieses Mal wieder ganz witzig geschrieben, aber kommt mE nicht an die anderen Werke, die ich bisher von ihr gelesen habe, heran.

Released 7 yrs ago (10/7/2011 UTC) at Café Einstein (Ehemalige OBCZ) in Wien Bezirk 01 - Innere Stadt, Wien Austria

WILD RELEASE NOTES:

Gute Reise, liebes Buch und lass bald wieder etwas von dir hören!

Viel Spaß beim Lesen,
wünscht dir curlycat

Journal Entry 3 by Elli94 at Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on Sunday, October 09, 2011
Normal nicht mein Fall, aber Kerstin Gier ist immer gut! ;) Danke.

Gelesen im August 2012:

Es musste eine leichte, heitere Lektüre nach dem nervenaufreibenden Buch von Dave Pelzer ("Sie nannten mich Es) her. Und da ich unabsichtlich dieses Buch in meinen Koffer gepackt habe und kein dickes Chick-Lit Buch meiner Schwester hernehmen wollte, habe ich auch dieses hier gelesen und das ging auch total schnell, sowie immer bei Kerstin Gier.

Name: Johanna (abk: Hanna)
Nachname: Rübenstunck
Beruf: Journalistin
Ziel: "Liebe auf den ersten Klick" finden

Ungefähr so meldet sich Hanna im Internet an, auf der Suche nach einem Mann für ihre Story. Dort lernt sie Boris kennen, der ihr auch schon bald sagt, dass er sie liebt. Doch so schön das auch ist, so unschön ist momentan ihr Leben. Ihre Familie zerbricht und ihr Chef hat sich dummerweise auch noch in sie verliebt - inwiefern kann Hanna diesmal als Räucherstäbchen fungieren?

Der Roman war angenehm zu lesen, jedoch sehr klischeehaft. Einerseits der Verlauf, andererseits dann auch das Ende. Ich wusste von Anfang an was passiert, wie es aufgeht und hatte dennoch gehofft es würde sich doch ein wenig noch ändern. Erst recht nach dem Statement von Hanna gegen Ende des Buches habe ich gehofft es würde besser werden. "Das passiert doch nur in billigen Schundromanen". Nein, leider nicht nur dort, sondern auch in diesem Buch. Das war das, was mich am meisten genervt hat, weil ich Gier dann doch mehr zugetraut habe.

Das nächste, was war, war, dass mir die Emails zu kurz gekommen sind und der Chat im allgemeinen auch. Ich hatte auf mehr Internetverkehr gehofft, aber der blieb aus. Dafür gab es unzählige Nebenhandlungen, viel zu viele auf die gar nicht immer eingegangen werden konnte und die zum großen Teil uninteressant waren. Ich hatte das Gefühl ihr selbst, Kerstin Gier, wurde es zuviel, weshalb sie einfach ein paar Mal alles zusammenfasste.

Hanna war mir sympathisch, ich habe sie mir mit der Figur von Frau Gier persönlich vorgestellt, nur rothaarig, sommersprossig und lockig. Wobei ich das ehrlich gesagt bei keiner der Familienmitglieder so richtig konnte.
Toni war ein wenig überflüssig, finde ich, genauso wie drei Freundinnen plus seperaten Dramakanal. Zuviel auf einmal. Birnbaum war sympathisch, aber mit seiner fröhlichen Art und Weise wäre er doch auch sicher gut in der Realität mit allen ausgekommen und nicht nur mit Hanna. Das war seltsam konstruiert. Die Mutter und Jost mochte ich, total schräg, aber irgendwie süß. Nur der spirituelle Weg war mir dann doch ein wenig zu viel. Philipp war okay, aber er entglitt auch ein wenig zu heftig mit dieser furchtbaren Helena, zu der die direkten Reden gar nicht passten (zumindest laut Personenbeschreibung). Und schade, dass von der Topmodelschwester nicht mehr berichtet worden war.

Ich habe an manchen Stellen herzhaft gelacht, und manche Ideen fand ich einfach nur zu gut! Die Idee von der Liebe auf den ersten Klick zum Beispiel, ich mochte die Familie von Hanna und sie persönlich am allermeisten. Die dicke, patente Hanna, die man einfach zum Knuddeln gern haben muss! Und deshalb würde ich das Buch auch weiterempfehlen. Mag sein, dass es klischeehaft und nicht das Beste von Kerstin Gier ist, aber auf jeden Fall eines, mit dem man sich gerne in die Bettdecke auf der Couch kuschelt und massenhaft Schokolade in sich hineinstopft!

Journal Entry 4 by Elli94 at Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on Sunday, August 12, 2012

Released 6 yrs ago (8/13/2012 UTC) at Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ich wollte es ja eigentlich in die Chick-Lit Box von curlycat stecken, weil ich doch ein anderes schon für mich reserviert habe, aber dieses Buch hier bleibt doch bei meiner Schwester, denn sie möchte es lesen und kennt es noch nicht und leichte Lektüre kann sie immer gut gebrauchen! ;-)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.