Das Wirtshaus im Spessart

by Wilhelm Hauff | Children's Books | This book has not been rated.
ISBN: 3920564510 Global Overview for this book
Registered by wingMartschellawing of Hechingen, Baden-Württemberg Germany on 3/31/2010
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingMartschellawing from Hechingen, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, March 31, 2010
Buch hat anderes Cover und ist die "mini" Ausgabe


Buch der 1000 Bücher
Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Märchenalmanach auf das Jahr 1828 (Das Wirtshaus im Spessart)
OA 1827 Form Erzählung Epoche Romantik
Entstehung/Aufbau: Das erfolgreiche Prinzip der beiden vorangegangenen, deutlich von den Märchen aus 1001 Nacht beeinflussten Almanache bestand darin, eine spannende Rahmenhandlung mit märchenhaft-fantastischen Erzählungen zu verbinden: Im Märchenalmanach auf das Jahr 1826 bildete Die Karawane die Rahmenhandlung; die bekanntesten darin enthaltenen Märchen waren Kalif Storch, Die Geschichte vom kleinen Muck und Die Geschichte vom Gespensterschiff. Die herausragende Erzählung des unter Zeitdruck um Arbeiten anderer Autoren (u. a. der Brüder R Grimm) ergänzten Märchenalmanachs auf das Jahr 1827 (Rahmenhandlung: Der Scheik von Alessandria und seine Sklaven) war Zwerg Nase. Im dritten Band verließ Hauff den Orient und siedelte die Rahmenhandlung im Spessart an, den er 1826 bereist hatte. Die Erzählungen des Bandes waren bereits Ende 1826 abgeschlossen, wurden aber erst Ende 1827 veröffentlicht.
Inhalt: Zwei Handwerksburschen auf Wanderschaft geraten im Spessart in ein zwielichtiges Wirtshaus. Auch die Reisegesellschaft der Gräfin Sandau wird durch einen Wagenbruch gezwungen, hier abzusteigen. Alsbald erfahren die Reisenden, dass sie in eine Räuberhöhle geraten sind; die Bande beabsichtigt, die Gräfin zu entführen und Lösegeld zu erpressen. Der tapfere Goldschmiedegeselle Felix tauscht mit der Gräfin die Kleider und folgt den Räubern in ihr Waldversteck, während die Dame fliehen kann. Nach glücklicher Errettung stellt sich die Gräfin als Felix’ Patin und langjährige unbekannte Wohltäterin heraus. Die Zeit ihrer Gefangenschaft verkürzen sich die Helden mit reihum zum Besten gegebenen Erzählungen: Die Sage vom Hirschgulden, Said’s Schicksale, Die Höhle von Steenfoll – eine schottländische Sage und – in zwei Hälften geteilt das Herzstück des dritten Bandes bildend – Das kalte Herz.
Wirkung: Hauffs dritter und letzter Märchenalmanach belegte einmal mehr das Gespür des Autors für publikumswirksame Unterhaltungsliteratur mit romantisch-fantastischem Einschlag. Wieder schildert Hauff Existenzen am Rande der Gesellschaft, diesmal sind es die schillernden Gesetzlosen. In seinem wohl schönsten Märchen Das kalte Herz (inspiriert von E. T. A. R Hoffmanns Das steinerne Herz) steht der von allen verachtete Köhler Peter Munk im Mittelpunkt. Seinen sozialen Aufstieg bezahlt er mit dem Verlust seiner Identität, indem ihm der böse Berggeist »Holländer-Michel« ein steinernes Herz einpflanzt. Die im Ton einer Volksdichtung gehaltene Erzählung offenbart mit ihrer unverhohlenen Kritik an der zunehmenden Entfremdung des Menschen im Zeitalter der Industrialisierung die oft verkannten realistischen und zeitkritischen Bezüge im Œuvre Wilhelm Hauffs.
Die Rahmenhandlung von Das Wirtshaus im Spessart wurde 1956 von Kurt Hoffmann kongenial verfilmt (u. a. mit Liselotte Pulver und dem Kabarettistenduo Wolfgang Neuss und Wolfgang Müller). Der Streifen gilt heute als einer der wenigen intelligenten bundesdeutschen Unterhaltungsfilme der Nachkriegszeit, nicht zuletzt dank seiner erfrischend anarchischen Seitenhiebe auf Wirtschaftswunder und deutsche Gemütlichkeit. W. Co.


Kurzbeschreibung
Unfreiwillig versammelt in dunkler Nacht in einer düsteren Herberge im dichten Wald, bedroht von den Räuberbanden des Spessart, erzählen vier Reisende einander wunderliche Geschichten zum gegenseitigen Schutz und Trost - und erleben selbst ein aufregendes Abenteuer um die Entführung einer Gräfin. Nur durch den jugendlichen Heldenmut eines Reisenden kommt dann alles doch noch zu einem glücklichen Ende. --

Journal Entry 2 by wingMartschellawing at Innenstadt in Dresden, Sachsen Germany on Monday, April 12, 2010

Released 9 yrs ago (4/26/2010 UTC) at Innenstadt in Dresden, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Mein Freund Steppenwolff und ich sind auf Städtereise durch Deutschland unsere 7. Station ist Dresden!
Wir übernachten 25.April bis 27. April in der Stadt!
Wir freuen uns auf alles was wir sehen und erleben werden!
Lassen unterwegs auch viele Bücher frei und hoffen auf freudige Finder und viele Journals!

Lieber Finder,

Willkommen auf bookcrossing.com! Schön, dass du dich entschlossen hast, einen Eintrag für das Buch zu machen! Du kannst es lesen und dann wieder frei lassen, damit es seine Reise um die Welt fortsetzen kann - fühl dich jedoch zu keiner der Aktionen gezwungen :) - das ganze geht auch ohne Anmeldung und anonym, wenn du magst!

Etwas hilflos auf Grund der englischen Seite? Das deutschsprachige Forum und die deutsche Support-Seite können dir bei den ersten Schritten weiterhelfen.

Zweifel bei der Anmeldung? Die Webseite ist SPAM-FREI, Email-Adressen und sonstige persönlichen Angaben bleiben absolut geheim - niemand erfährt etwas außer deinem Nicknamen!

Ich hoffe, du findest die Idee einer "weltweiten Bibliothek" ebenso spannend wie ich!

Und du liebes Buch - ich hoffe wieder von dir zu hören!

Viele Grüsse Martschella!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.