Nummer 5 hat keine Chance. Ein Moskau-Krimi

Registered by wingworkingmumwing of Nürnberg, Bayern Germany on 10/21/2009
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
9 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, October 21, 2009
Rückentext:

Es sollte ein bombensicheres geschäft sein. Die junge Lehrerin Natalja investiert ihre letzten 500 Dollar und verliert alles. Völlig benommen läuft sie auf die Straße - und dabei denjenigen in die Hände, die für ihren Ruin verantwortlich sind...

Journal Entry 2 by herzwild from Lauf an der Pegnitz, Bayern Germany on Tuesday, December 29, 2009
Klein und handlich, für Zwischendurch sehr gut zu lesen, das Ende verrate ich aber nicht ;-)

Journal Entry 3 by Barbs_erbe at Nürnberg, Bayern Germany on Monday, November 15, 2010
Shelf-Wechsel

Journal Entry 4 by Barbs_erbe at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, November 17, 2010
reserviert für Pausenbrot

Journal Entry 5 by Barbs_erbe at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Friday, November 19, 2010

Released 8 yrs ago (11/18/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Unterwegs nach Aachen

Journal Entry 6 by Pausenbrot at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, November 19, 2010
Soeben aus der Packstation gezogen. Vielen Dank dafür! Wird direkt gelesen.

UPDATE 22.11.10: Das Buch war ganz nett für Zwischendurch. Mein Freund hat es auch gelesen, fand es aber nicht so besonders toll. Ich mag Russlandkrimis und -romane und deshalb war es etwas für mich, auch wenn es keinen bleibenden Eindruck hinterlassen wird. Der Klappentext hat mich nicht darauf schließen lassen, worum es eigentlich in dem Buch geht. Ich war dann also ein bisschen überrascht als endlich bekannt wurde, warum Nummer 5 keine Chance hat. Das Ende war mir ein bisschen zu schnulzig. Das Buch ist für eine Osteuropa-Box reserviert und reist bald weiter als Andenken an workingmum.

Journal Entry 7 by Pausenbrot at Bookbox in Bookbox, A Bookbox -- Controlled Releases on Wednesday, January 19, 2011

Released 7 yrs ago (1/19/2011 UTC) at Bookbox in Bookbox, A Bookbox -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

Reist nun mit in der Osteruopa Box.

Journal Entry 8 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Friday, July 15, 2011
"Die Moskwa birgt eine Fülle ungelöster Rätsel." (S.28)
"Sie hatte nie jemandem etwas Böses getan, nie jemanden gekränkt oder betrogen, sie musste einfach Glück haben." (S.67)

Also, das Ende ist ja wohl wie im Märchen! "und wenn sie nicht gestorben sind..." Das hat die Autorin so geschrieben, daß man genau weiß, daß das im Leben natürlich nicht so ausgeht... Wenn es von ihr noch mehr Nicht- Krimis gibt, dann war das zwar mein erstes aber sicher nicht mein letztes Buch von Frau Daschkowa :o)

Bleibt in der Box.

Nachtrag: Wenn ich das so lese, dann kommt mir der Gedanke, daß man die Menschen halt sehr oft doch vor sich selbst schützen muß (bzw. sollte) und daß so Gesetze wie zum Beispiel die Zehn Gebote oder auch das Verbot jeglichen Glücksspiels wie im Islam gar nicht so verkehrt sind...

Journal Entry 9 by winginkenwing at Wedding, Berlin Germany on Friday, July 29, 2011
Ganz flott durchgelesen: leider ist die Geschichte viel zu kurz:-((

Wladik, ein Gauner, Walera, ein arbeitsloser Afghanistan-Veteran, und Michlja, der angeblich bei einer Hilfsorganisation arbeitet, helfen bei dem Tod eines Onkls von Walera ein klein wenig nach. Danach eröffnen sie eine Kette von Schaschlik-Stuben und Computerspielhöllen, in denen sie ahnungslose Gäste nach Strich und Faden ausnehmen. Unter ihren Opfern ist auch die Lehrerin Natalja. Sie investiert 500 Dollar in ein angeblich bombensicheres Geschäft...

Reist weiterhin in der Spotlight: Osteuropa 1 Box.

Journal Entry 10 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, August 03, 2011
Ist mit meiner BookBox Spotlight: Osteuropa I bei mir angekommen.

Das Buch kenne ich schon. Ich fand es nicht so prickelnd.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (5. und damit letztes Buch für Rußland - mein 2. abgeschlossenes Land).

Journal Entry 11 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, August 08, 2011

Released 7 yrs ago (8/9/2011 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zu olgaorie.

Journal Entry 12 by wingolagoriewing at Oberursel, Hessen Germany on Thursday, August 11, 2011

Heute angekommen und im Andenken an Workingmum gelesen.

Ich fand das - sehr kurze - Buch unterhaltsam. Ein Krimi ist es ja nicht wirklich, eine nette Geschichte für zwischendurch. Ich war angenehm überrascht, da ich etwas Düstereres, mehr Drogen und Gewalt erwartet hatte.

Hat in mir Appetit auf russisches Gulasch geweckt. Und mich an den Film mit dem Roboter - Nummer 5 lebt - erinnert.


Dankesehr fürs schicken.

Zählt für Russland.

Journal Entry 13 by wingRunningmousewing at -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Monday, October 03, 2011
Heute bei Minni-Meetup (Spontan- Treffen) von Olagorie in die Hand gedrückt bekommen. So kommt das Buch nun zurück nach Nürnberg....

Journal Entry 14 by wingRunningmousewing at -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Sunday, October 23, 2011
Das Buch kann man wirklich schnell zwischen Kaffee trinken und Abendessen durchlesen. Ich fand es recht nett und es hat auch ein paar Erinnerungen (an die Strecke Moskau - Nowosibirsk und den Speisewagen) und Sehnsüchte (Kamtschatka) geweckt.
Ich kenne Russland nicht gut, aber ein bisschen - und vieles davon kommt in dem Buch "durch". Die bittere Armut und der Gegensatz zu den Neureichen, bei denen man sich immer fragt, womit sie ihr unglaubliches Vermögen angehäuft haben. Wohl nicht ganz sauber und oft vor allem skrupellos. Und die ganz normalen Leute, die versuchen, ohne Tricks aber mit viel Engagement und Ideenreichtum ein bisschen besser leben zu können.
So ist das Buch zwar nicht der große Wurf, hat mich aber an vieles erinnert, auch daran, das ich meine Kamtschtka-Reise jetzt endlich in Angriff nehmen muss.

Journal Entry 15 by wingRunningmousewing at Reichswald in Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, October 30, 2011

Released 7 yrs ago (10/30/2011 UTC) at Reichswald in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch wurde weder verloren noch vergessen. Es wurde absichtlich freigelassen, damit es gefunden werden kann. Das Buch ist bei Bookcrossing registriert, einem weltweiten Forum zum Lesen, Tauschen und Freilassen von Büchern. Bitte besuche www.bookcrossing.com und mach einen Eintrag mit der angegebenen Nummer (XXX-XXXXXXX), damit die vorigen Leser erfahren, wohin seine Reise führt. Das ist freiwillig, kostenlos und anonym. Nach dem Lesen einfach an Freunde weitergeben oder wieder freilassen!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Die ganze Welt als Bibliothek - das ist die Idee, die hinter Bookcrossing steckt. Dafür stehen auch die drei "R":
Read, Register, Release. - Lesen, Registrieren, Freilassen.
Die Mitglieder von Bookcrossing registrieren Bücher auf der Webseite www.bookcrossing.com. Jedes Buch bekommt eine eigene BCID (BookCrossingIDentnumber), anhand derer man seinen Weg nachvollziehen kann. Dann werden die Bücher freigelassen: Man legt sie in ein Ärztewartezimmer, lässt sie "versehentlich" in der U-Bahn liegen oder verschenkt sie. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Finder eines Buches tippt die BCID auf der Webseite ein und kann in einem Journal angeben, wo er das Buch gefunden hat, als auch seine Meinung dazu kundtun. Dann lässt er es wieder frei.


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.