Garp und wie er die Welt sah

by John Irving | Literature & Fiction |
ISBN: 3499150425 Global Overview for this book
Registered by Chaotica of Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on 6/6/2009
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
12 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Chaotica from Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 06, 2009
"Er wurde geboren mit einem sonnigen Gemüt und der Gewissheit, dass die Welt verrückt ist."

Journal Entry 2 by Chaotica from Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 29, 2009
Ein Buch der "1000 Bücher Challenge"

Darf erst einmal gemütlich als Ring reisen und bekommt hoffentlich viele ausführliche Journaleinträge.. Gemütlich meint, dass jeder Leser sich maximal ein halbes Jahr Zeit lassen darf. Wenn ihr schneller seid, habe ich natürlich nichts dagegen. Für die späteren Leser bedeutet das natürlich auch, dass es eine Weile dauern kann, bis ihr dran kommt.

1) Booklover-IGB
2) RincewindHH
3) satay-spiess
4) totterblotschen
5) bigbooklover28
6) kiddchen
7) sean-pink
8) LilaAngel
9) Chrysalis441
10) karneol

x) zurück zu mir

Journal Entry 3 by wingBooklover-IGBwing from Sankt Ingbert, Saarland Germany on Friday, July 31, 2009
Eben aus der Packstation befreit. Vielen Dank für den Ring!

Journal Entry 4 by wingBooklover-IGBwing from Sankt Ingbert, Saarland Germany on Sunday, September 06, 2009
Ich komme in die Geschichte einfach nicht rein und da ich den Ring nicht unnötig lange aufhalten möchte, schicke ich das Buch lieber weiter.

Journal Entry 5 by wingBooklover-IGBwing at St. Ingbert, A Bookring -- Controlled Releases on Sunday, September 13, 2009

Released 10 yrs ago (9/14/2009 UTC) at St. Ingbert, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

So, der Ring macht sich jetzt erst mal auf die Weiterreise. Ich wünsche allen viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 6 by RincewindHH from Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Thursday, September 17, 2009
Das Buch ist sicher angekommen...

Journal Entry 7 by RincewindHH from Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Saturday, September 26, 2009
Vor langer Zeit hab ich den Film gesehen...

In dem Buch tauchen "fast" wieder alte Bekannte auf.
Wer schon einige Bücher von Irving kennt,wird an alte Geschichten aus anderen Büchern erinnert. Der Schauplatz Wien mit Bären, Huren, den Zoo...

Die Geschichte ist ein wenig? verrückt und doch verliebe ich mich immer wieder in seine Personen. Das Leben birgt harte Schicksale und doch bleibt ein Lebenswillen in ihnen, der mich mitreisst. Einige Szenen lassen mich so mitleiden, daß ich froh bin wenn sie durchgestanden sind (und ich bin danach noch längere Zeit etwas aufgewühlt).
Ein bewegendes Buch.


Journal Entry 8 by wingsatay-spiesswing from Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Saturday, September 26, 2009
Tja, nachdem RincewindHH das Buch ausgelesen hat und endlich wieder ansprechbar ist, habe ich es nun hier liegen. Wenn ich mein aktuelles Buch ausgelesen habe, wird es aber sofort als nächstes dran kommen.

04.10.09: Mich hat die Geschichte von Beginn an fasziniert. Eine kleine Durststrecke empfand ich in der Wiener Zeit, aber sonst war die Geschichte bis zum Ende fesselnd. Ich kann gar nicht so recht festmachen, was mich an Irvings Geschichten so sehr fasziniert, denn eigentlich sind sie doch ziemlich verrückt. Aber vielleicht ist es auch gerade das, wer weiß?

Die nächste Adresse brauche ich nicht anfragen, die weiß ich in- und auswendig. Das Buch macht sich dann auch gleich morgen auf den Weg in die alte Heimat. :-)

Journal Entry 9 by totterblotschen from Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, October 11, 2009
Garp gestern aus HH hier eingetroffen!
Bin sehr gespannt auf den neuen Irving!

Journal Entry 10 by totterblotschen from Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, October 23, 2009
Garp begab sich soeben auf den Weg nach Radbruch!
Wieder mal ein Irving der fesselt und man schlecht aufhören kann zu lesen.
Die verarbeiteten verschiedenen Geschichten verschmelzen nicht so ohne weiters zum Ganzen. Erst zum Ende wird der Zusammenhang wieder hergestellt.
Wünsche viel Freude beim lesen!!
totterblotschen

Journal Entry 11 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Tuesday, October 27, 2009
Bin gespannt - aber der Stau lässt grüßen.

Journal Entry 12 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Saturday, December 19, 2009
Hab es nur angelesen. Bin im Moment ziemlich im Stress, daher schick ich es nun ungelesen weiter. Ins neue Jahr will ich nicht mit einem so riesigen Ringstapel starten.

Journal Entry 13 by kiddchen from Regensburg, Bayern Germany on Sunday, January 03, 2010
Garp ist gut bei mir angekommen, aber er muss sich noch etwas gedulden ;o)

Journal Entry 14 by kiddchen from Regensburg, Bayern Germany on Sunday, March 21, 2010
Sobald ich die nächste Adresse habe kann das Buch weiterreisen. Danke, dass ich mitlesen durfte

Journal Entry 15 by YCM-284937 on Monday, March 29, 2010
Buch ist heute bei mir angekommen, wird aber eine Weile brauchen, da ich grad noch an einem anderen dicken Schmöker bin. Vielleicht schaffe ich es ja parallel.

Journal Entry 16 by YCM-284937 on Sunday, April 25, 2010
Meine Meinung zum Buch ist etwas ambivalent. Ich möchte die Art zu erzählen nicht, die Charaktere waren dafür sehr verrückt, das Schrille mochte ich. Zeitweise war es mir zu abschweifen und sehr seltsam.

Journal Entry 17 by hazelgreen at Leipzig, Sachsen Germany on Monday, June 14, 2010
nachden es am anfang doch recht langsam voran ging und ich mühe hatte es weiter zu lesen, war es dann ab der jugend von garp doch recht interessant... nach den sinnlosen tode und bei den namensgebungen bainbridge und cushman!!! (wer hat die erfunden??? )fand ich es doch nicht mehr so ansprechend. die teilweise sehr guten charaktere konnten einiges wieder rausreissen!

Journal Entry 18 by Llyren at Bammental, Baden-Württemberg Germany on Friday, June 25, 2010
Ist gut angekommen, danke für's Schicken!


Update 18.11.:
Vorneweg mal zwei kurze Anmerkungen:
Erstens bin ich typischer Genre-Leser (Fantasy, Sci-Fi etc.), daher muss ein anderes Buch schon wirklich gut sein, um mich zu begeistern.
Zweitens bin ich daher mit recht geringen Erwartungen an das Buch herangegangen. Und rein von der Inhaltsangabe her, hätte ich damit nichts anfangen können. (Fragt jetzt nicht, warum ich mich beim Ring angemeldet habe ;-)

Vor diesem Hintergrund fasse ich meinen Eindruck ganz kurz zusammen: positiv überrascht.
Die Charaktere (na ja, Jenny) fand ich wunderbar verschroben, die Handlung angenehm zu lesen.
Sprachlich und stilistisch finde ich das Buch klasse. Locker, trocken, mit Ausblick auf die Zukunft, angenehme Erzählstimme.
Trotzdem habe ich das Buch nach ungefähr einem Drittel abgebrochen. Warum: wie gesagt, angenehm zu lesen. Allerdings nicht so fesselnd, dass ich unbedingt weiterlesen müsste. Und es hat sich doch etwas in die Länge gezogen, insbesondere da ich sonst ein schneller Leser bin.
Momentan habe ich einfach zu viele andere Bücher, die ich lieber lesen möchte...

Trotzdem: klasse, dass ich mitlesen durfte. Missen möchte ich das Buch nicht und ich kann durchaus nachvollziehen, dass das Buch so berühmt und beliebt ist.

Journal Entry 19 by Llyren at Bammental, Baden-Württemberg Germany on Thursday, November 18, 2010

Released 8 yrs ago (11/18/2010 UTC) at Bammental, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und weiter geht's!
Heute zur Post gebracht.

Journal Entry 20 by karneol at Fribourg, Fribourg / Freiburg Switzerland on Thursday, November 25, 2010
Und angekommen :-)

Herzlichen Dank fürs schicken Chrysalis und Dank an Chaotica für den Ring.

****************************

02.07.2013

Langsam aber sicher bin ich am abarbeiten meines MTBR... ;-)

Gelesen hab ich das Buch inzwischen bereits vor einigen Wochen oder wohl bald Monate.

Es ist schwer, den Eindruck angemessen wiederzugeben. Am besten konnte das wohl die Putzfrau im Verlag, die dem Verleger als Testleserin für die Bücher diente: Das Buch ist schrecklich, einfach wie das Leben....

Ich finde beides nicht schrecklich :-), aber ich finde auch, dass das Buch wie selten ein anderes einfach vom Leben berichtet, von den Höhen und Tiefen, den Herausforderungen, den Entscheidungen, die wir treffen müssen, den Menschen, die unser Leben prägen und beeinflussen. Die Figuren sind wohl etwas exzentrisch gewählt und die Schicksale extrem, aber trotzdem kann man sich mit ihnen irgendwie identifizieren. Sie sind so menschlich, vor allem auf ihrer Schattenseite...
Durch die Erzählung über 3 Generationen ist es für mich auch ein Spiegel der Zeit. Jenny steht für mich für die Zeit, als die Welt vom Krieg erschüttert war und der Zeit des Aufbaus danach, eine Zeit der grossen Bewegungen, die die Welt verändern wollten, eine Zeit der Kämpfer, die zum Teil bis heute Vorbildwirkung haben. Garp wächst auf in der Zeit des Aufbaus, des Wachstums. Die Menschen sind auf der Suche nach sich, wollen sich selbst verwirklichen, experimentieren, kämpfen um das Ich und den Platz in der Welt. Sein Sohn Duncan erlebt dann das, was ich etwa meiner Generation zuschreiben würde: Langsam pendeln sich die Extreme ein, die grossen Kämpfe sind ausgetragen, fast alles ist erlaubt und möglich... Hier würde ich nun noch ewig weiterschreiben, aber da gehts dann nicht mehr ums Buch. Aber genau das gefiel mir beim Lesen des Buches, ich wurde angeregt zum Nachdenken über die Welt und das Leben, zum Nachdenken über mein Leben, ich fand Bilder in dem Buch, die mir halfen, Dinge zu verstehen oder zu erfassen, die ich vorher nur ungefähr und verschwommen wahrgenommen hatte.
Auch der Schluss gefiel mir. Der Epilog mit den Ausführungen zum Leben der meisten Figuren liess mich mit dem Buch in Frieden abschliessen. Das Gefühl, dass mich das Buch gefangenhält, weil offen ist, wie es weitergeht, weil ich die Figuren noch weiter begleiten will, hatte ich hier nicht. Es begleitet mich einfach weiter in den Gedanken, die ich mir manchmal so mache...

Und ein Zitat muss ich mir notieren:
Es war nach Garps Meinung der billigste Grund zum Lesen, den es überhaupt gab. Garp sagte immer, von allen Fragen nach seinen Büchern hasse er am meisten diese, wieviel von seinem Werk "wahr" sei - wieviel davon auf "persönlicher Erfahrung" beruhe. Wahr - nicht in dem guten Sinn, in dem Jillsy Sloper es meinte, sondern wahr wie im "wirklichen Leben". Gewöhnlich pflegte er dann mit grosser Geduld und Selbstbeherrschung zusagen, dass die autobiographische Grundlage - sofern es überhaupt eine gebe - der uninteressanteste Aspekt sei, unter dem man einen Roman lesen könne. Er sagte immer, dass die Kunst der Dichtung der Akt des wahrhaftigen Imaginierens sei - dass sie, wie jede Kunst, ein selektiver Prozess sei. Erinnerungen und private Geschichten - "all die gesammelten Traumata unseres undenkwürdigen Lebens" - seien verdächtige Vorbilder für Fiktion, pflegte Garp zu sagen. "Literatur muss besser gemacht sein als das Leben", schrieb Garp. Und er hatte einen nicht nachlassenden Widerwillen gegen "die Scheinleistung persönlicher Not", wie er sich ausdrückte - gegen Schriftsteller, deren Bücher "bedeutend" waren, weil in ihrem Leben irgend etwas Bedeutendes passiert war. Er schrieb, der schlechteste Grund, etwas in einen Roman aufzunehmen, sei der, dass es sich wirklich ereignet habe. "Alles ist irgendwann einmal wirklich passiert!" schäumte er. Der einzige Grund, etwas in einem Roman passieren zu assen, ist der, dass es in dem betreffenden Augenblick genau das ist, was passieren muss".

Journal Entry 21 by karneol at Wishlist Surprise, A RABCK -- Controlled Releases on Saturday, August 31, 2013

Released 6 yrs ago (8/31/2013 UTC) at Wishlist Surprise, A RABCK -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Garp kann endlich weiterreisen :-)

Da ich die letzte im Ring war und chaotica zur Zeit nicht erreichbar scheint, hab ich mich entschlossen, das Buch erst mal kontrolliert weiter zu geben und zog die Wunschlisten zu Rate.

Wünsche spannende Lesestunden.

Journal Entry 22 by hitchie at Nürnberg, Bayern Germany on Friday, September 20, 2013
So, nun ist es da! Ich freue mich aufs Lesen, das wird aber wohl noch etwas dauern. Auf jeden Fall werde ich meine Eindrücke mit dem Buch kundtun.

Vielen Dank für diese Wishlist-Erfüllung!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.