Wie die Tiere

by Wolf Haas | Romance |
ISBN: 3498029614 Global Overview for this book
Registered by calendulaa of Wien - irgendwo / Vienna - somewhere, Wien Austria on 4/25/2009
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by calendulaa from Wien - irgendwo / Vienna - somewhere, Wien Austria on Saturday, April 25, 2009
Herzlichen Glückwunsch! Sie haben ein Buch auf Reisen gefunden. Ich hoffe, es gefällt Ihnen!
Damit ich weiß, wie es meinem Buch geht und wohin die Reise geht, würde ich mich über einen Eintrag freuen!

Obwohl der Wolf Haas viele meiner Bekannten begeistert, kann ich nicht viel mit seiner Sprache anfangen. Sie gefällt mir einfach nicht. Das war jetzt das dritte Buch aus der Brenner-Serie durch das ich mich durchgequält habe, ab sofort verweigere ich!

Released 9 yrs ago (5/15/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Pfingstreffen

Journal Entry 3 by wingRikkiDDwing from Dresden, Sachsen Germany on Friday, June 05, 2009
Das Buch lief in Wien in meine Tasche.

Journal Entry 4 by wingRikkiDDwing at Dresden, Sachsen Germany on Wednesday, September 01, 2010
Aus der Amazon.at-Redaktion
Das goldene Wienerherz liebt zwar inbrünstig, ist aber nicht sehr groß. Es kann daher nicht zwei auf einmal lieben -- also entweder Hund oder Kind. Kein Wunder, dass im Wiener Augarten die Situation eskaliert: hier die Pensionäre mit ihren Fifis, dort die Mütter mit ihren Kleinen. Die Fronten sind verhärtet, die Stimmung ist rabiat. Aber dass ein Hundehasser mit Stecknadeln präparierte Hundekekse auslegt und damit reihenweise Hunde umbringt, das geht dann doch zu weit. Deshalb wird Simon Brenner von einem Zuhälter, der die Ruhe in seinem Bezirk wiederhergestellt wissen will, beauftragt, den Täter zu finden. Oder auch die Täterin, denn der Verdacht schließt auch die "Kampfmütter" nicht aus.

Dann wird die begabteste Spendensammlerin eines Tierschutzvereines ermordet -- totgebissen von einem Kampfhund. Und die Leiterin eines Hundeheimes verschwindet. Brenner setzt sich gewohnt bedächtig in den Augarten, um nachzudenken. Und nach und nach wird ihm klar: Es geht um Geld, sehr viel Geld. Denn die Wiener lassen sich ihre Tierliebe ordentlich etwas kosten. Es kommt zum actionreichen Showdown, wie ihn Brenner noch nie erlebt hat (und wahrscheinlich hätte er gerne darauf verzichtet). Nur eins sei verraten: Der unheimliche Flakturm, ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg mitten im Park, spielt eine tragende Rolle.

Wolf Haas, Jahrgang 1960, gebürtiger Salzburger, lebt und arbeitet in Wien. Für seine Krimis mit Simon Brenner (Auferstehung der Toten, Der Knochenmann, Komm, süßer Tod, Silentium) wurde er mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet. Komm, süßer Tod wurde mit großem Erfolg für das Kino verfilmt.

Auch mit Wie die Tiere ist Haas wieder ein spannender und sehr vergnüglicher Roman gelungen, der durch die Sprache und das Lokalkolorit besticht. Der Plot mag nicht sein bester sein, aber wie Haas in Nebensätzen Dinge beschreibt und Bösartigkeiten austeilt, ist wirklich lesenswert. Und der fast schon apathisch ruhige Brenner, der -- verwirrt von den Frauen und gezwungen von den Umständen -- die Spur aufnimmt, ist einer der komischsten und interessantesten Protagonisten, die man zur Zeit in Krimis finden kann. --Luise Deml


Ich muss gestehen, dass die oben noch gelobte Sprache so gar nichts für mich war. Klar, Wiener sprechen leicht anders als die Sachsen - aber vollständige Sätze erwarte ich in einem Buch, egal woher, schon. Ich kam einfach nicht damit zurecht.
Auch die Handlung kam nicht so richtig in Gang. Der Leser weiß bereits sehr zeitig wer der Räter ist, nur der Detektiv tappt bis zum Ende im Dunkeln. Ich muss zugeben, hätte man das Buch in Wien nicht so gelobt, hätte ich es scon viel eher aus der Hand gelegt.

Journal Entry 5 by wingRikkiDDwing at Straßenbahnhaltestelle Alttrachau in Dresden, Sachsen Germany on Wednesday, September 01, 2010

Released 8 yrs ago (9/1/2010 UTC) at Straßenbahnhaltestelle Alttrachau in Dresden, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch beginnt nun seine Reise.

Lieber Finder, liebe Finderin des Buches!
Gerade weil ich Bücher liebe, habe ich dieses freigelassen. Es wäre die größte Freude für mich, wenn Du über www.bookcrossing.com (englische Seite) oder www.bookcrossers.de (deutschsprachige Seite) eine Nachricht hinterlässt - gerne auch anonym - wie Dir das Buch gefällt, was Du weiter mit ihm vorhast, usw.
Gern kannst Du das Buch auch einfach behalten!

Bis dahin - viel Spaß mit dem Buch!



Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.