Im Haus der Erinnerung

by Steve Rabey | Religion & Spirituality |
ISBN: 3423361816 Global Overview for this book
Registered by wingmysticcatwing of Wien Bezirk 21 - Floridsdorf, Wien Austria on 4/13/2009
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
8 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingmysticcatwing from Wien Bezirk 21 - Floridsdorf, Wien Austria on Monday, April 13, 2009
Habe dieses Buch unregistriert in der OBCZ Haydn Kino in Wien entdeckt. Dieses Buch wird jetzt registriert und ungelesen wieder ausgewildert, weil mich die Thematik nicht interessiert.

Kurzbeschreibung
Die Kelten lebten in Einklang mit der Natur und nahmen den Wechsel der Jahreszeiten bewusst wahr. Siehatten einen starken Familienzusammenhalt und begegneten dem Leben mit Mut und Freude. Ihr Gefühl,stets mit dem Göttlichen verbunden zu sein, gab ihnenTrost und Geborgenheit. Steve Rabey zeigt, wie das lebendige Erbe und die zeitlose Spiritualität der Keltenunser heutiges »modernes« Leben bereichern können.Auf informative und inspirierende Weise spannt er einen Bogen von den geheimnisvollen Druiden überchristliche Einflüsse bis zum heutigen Wiederaufblühen keltischer Traditionen und bietet uns damit zugleich Anregungen für einen heilsamen Zugang zu unsselbst. So können die intensive Naturverbundenheit,der Umgang mit Einsamkeit und Stille oder die Beziehung zum Seelenfreund uns einen Weg zu persönlicherVeränderung und mehr Lebensqualität weisen.
Steve Rabey war viele Jahre Redakteur beim ›ColoradoSprings Gazette Telegraph‹. Neben zahlreichen Artikeln, die unter anderem in der ›New York Times‹ undin ›Publishers Weekly‹ erschienen sind, schrieb er gemeinsam mit J. M. Talbot das Buch ›The Lessons ofSaint Francis‹. Steve Rabey lebt in Colorado Springs.

Über den Autor
Steve Rabey war viele Jahre Redakteur beim "Colorado Springs Gazette Telegraph". Neben zahlreichen Artikeln, die unter anderem in der "New York Times" und in "Publishers Weekly" erschienen sind, schrieb er gemeinsam mit J. M. Talbot das Buch "The Lessons of Saint Francis". Steve Rabey lebt in Colorado Springs.

Journal Entry 2 by wingmysticcatwing from Wien Bezirk 21 - Floridsdorf, Wien Austria on Thursday, April 16, 2009
RAY BEENDET!

Dieses Buch macht sich als RAY auf Reisen - schön, dass sich hier LiebhaberInnen finden :-).

Die Liste der TeilnehmerInnen ist in Kürze hier, und wird aktuell gehalten. Wenn du noch mitlesen möchtest, poste im Forenthread oder schreibe eine PM an mich, bevor das Buch an der letzten Station angelangt ist.

Den MitleserInnen viel Spaß mit diesem Buch!

Der RAY geht an:

1.) Tshael
2.) risibisi
3.) DieHenkerin (möchte übersprungen werden)
4.) Ilovis61
5.) TalkingToHeaven
6.) Deese (hat auch eine deutsche Adresse)
7.) Limericks (möchte derzeit übersprungen werden! Änderungen werden hier editiert)
8.) morgenrot
9.) sternenwolf

10.)Lielein <-------------- ist gerade hier
11.)KretaKatie
12.) sasi-germany
13.) Can-Toi-Tete (würde gern weit hinten lesen)
14.) Isfet
15.) ...



Journal Entry 3 by wingmysticcatwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Wien Austria on Thursday, April 16, 2009

Released 11 yrs ago (4/16/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich als RAY auf den Weg zur ersten Station - ich war am Weg zur Arbeit am Postamt - viel Spaß mit diesem Buch :-)

Journal Entry 4 by Tshael from Lüneburg, Niedersachsen Germany on Thursday, April 30, 2009
Vorgestern hier eingetroffen, vielen Dank!!!

Journal Entry 5 by Tshael from Lüneburg, Niedersachsen Germany on Saturday, May 16, 2009
Ein wunderschönes Buch! Da sieht man die Kelten doch gleich in einem ganz anderen Licht.
Lasst euch mit in eine längst vergangene Zeit nehmen ...

Journal Entry 6 by risibisi from Weil am Rhein, Baden-Württemberg Germany on Sunday, May 24, 2009
Am Freitag (22.Mai2009) bei mir angekommen. Danke... :-)

(23.Juni2009)Ansich ja ei sehr interessantes Thema.
Allerdings werde ich mit dem Buch nicht wirklich warm.
Zweimal probiert und aufgegeben.
Morgen geht das Buch dann endlich weiter zum nächsten Teilnehmer.
Da DieHenkerin übersprungen werden möchte, gehte es direkt zu Llovis61.

Journal Entry 7 by risibisi at Gummersbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, June 23, 2009

Released 11 yrs ago (6/24/2009 UTC) at Gummersbach, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

direkt auf den Weg zu Llovis61

Journal Entry 8 by llovis61 from Gummersbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, June 28, 2009
Vielen Dank für's Schicken.
Das Buch liegt vor mir und sieht sehr verheißungsvoll aus.

18. August 2009:

Das Buch hätte, glaube ich, schon gehalten, was es - rein äußerlich - versprochen hat.
Aber ich........
Ich bin einfach in Urlaub gefahren,
und dann lag es im Regal, irgendwann habe ich angefangen zu lesen, aber es hat sich als Buch herausgestellt, das ich nicht so einfach durchlesen konnte.
Ich konnte immer nur kleine Absätze auf einmal lesen, und habe es Ende der letzten Woche - zum Glück noch vor mysticcats "Mahnung"........ - an TalkingToHeaven weitergeschickt.
Vielen Dank fürs Mitlesen-Lassen und nochmals "Entschuldigung" wegen der langen "Liegedauer" hier.

Journal Entry 9 by TalkingToHeaven from Ritterhude, Niedersachsen Germany on Wednesday, August 19, 2009
Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen, vielen Dank fürs schicken, llovis61 !

29.09.09

Irgendwie schaffe ich es nicht dieses Buch zu lesen, das Thema geht bei mir zur Zeit einfach nicht. Da ich keine Ray-Bremse sein möchte, schicke ich es weiter an Deesse. Habe sie angeschrieben wegen Adresse.

Journal Entry 10 by TalkingToHeaven at ~ An Exchange!, A Bookcrossing member -- Controlled Releases on Tuesday, October 06, 2009

Released 10 yrs ago (10/7/2009 UTC) at ~ An Exchange!, A Bookcrossing member -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich auf den Weg zu Deesse.
Viele Grüße und viel Spaß beim lesen !

Journal Entry 11 by DEESSE from Erstein, Alsace France on Tuesday, October 13, 2009
Das Buch ist heute wohlbehalten hier bei meiner deutschen Schuladresse angekommen. Danke, TalkingToHeaven, für's Schicken und danke für den Ray!

Ich weiß allerdings noch nicht, wann ich dazu komme. Kommt erst mal nach unten auf meinen Ringstapel (der allerdings schon regelmäßig bearbeitet wird.)

Journal Entry 12 by DEESSE from Erstein, Alsace France on Saturday, December 19, 2009
Hab das Buch jetzt endlich durch - vielleicht hat es so lange gedauert, weil es mich nicht sonderlich vom Hocker gerissen hat?

Es war irgendwie langweilig geschrieben, obwohl ja doch einige gute Anregungen gegeben werden, wie man das "Erbe" der Kelten in seinen Alltag integrieren kann. Ich werde auch versuchen, einige davon in meinem oft zu hektischen Alltag zu berücksichtigen, z.B. "das Licht des Lernens nicht verlöschen lassen", "sich eine Auszeit von der Zeit nehmen", mehr danken, "die Schönheit der Welt wahrnehmen", den Augenblick geniessen, die Jahreszeiten feiern und als Naturfreund leben.

Da ich selbst schon oft in Irland war und die meisten der beschriebenen Stätten schon besucht hatte, konnte ich mir alles gut vorstellen. Besonders mein Besuch in Newgrange kam mir wieder sehr lebhaft in den Sinn. Im Buch wird es folgendermassen beschrieben:
"Früh an einem Wintermorgen, als O'Kelly tief unten im Monument arbeitete, kam ihm plötzlich die Erleuchtung. Er arbeitete sich gerade mühsam in der Dunkelheit vor, als diese plötzlich von einem feinen Lichtstrahl, der durch die roof box hereinfiel, durchdrungen wurde. (...) Am kürzesten Tag des Jahres, der auf den 21. Dezember fällt, scheint die Sonne 17 Minuten lang in Newgranges zentrale Kammer und erleuchtet diesen Raum des Todes mit strahlendem, lebenstärkendem Licht. (...)
In der innersten Kammer von Newgrange zu stehen, ist für die vielen tausend Menschen, die sich bis tief in die Anlage vorwagen, ein bewegendes Erlebnis. Man hat dort ein durchdringendes Gefühl von Zeitlosigkeit und wird von Ehrfurcht ergriffen für die Architekten der Antike, die so gewissenhaft gebaut haben. Wenn man zum sechs Meter hohen Dach hinaufschaut, ist man erstaunt, dass es sein Volumen und sein Gewicht tragen kann. (Und man hofft, dass es das wenigstens in den nächsten paar Minuten auch noch tun wird. Dann schaltet der Führer die Lichter aus, damit sich die Augen der Besucher an die Dunkelheit gewöhnen. Anschliessend wird eine kleine Lampe eingeschaltet, die den Effekt der Wintersonne simuliert, wenn diese in die Kammer vordringt. Erst dann begreift man, warum die Leute Jahre im voraus reservieren, um einmal die Gelegenheit zu haben, während der Wintersonnenwende inder Kammer zu stehen." (S. 264ff.)

Aber viel besser hat Frank Delaney in seinem Roman "Ireland" diese Episode beschrieben - und zwar aus der Sicht des Architekten! Beginnend mit den Clan-Streitereien, seiner Planung, dem Bau bis hin zu dem Moment, in dem die Leute zum allerersten Mal dieses Licht in der Kammer erleben - wow!
Überhaupt hat er es meiner Meinung nach viel besser geschafft, die ganzen Geschichten, Sagen und Legenden zum Leben zu erwecken, so auch die Seereisen des Hl. Brendan etc..

Wenn man "Ireland" liest, ist man überall fast "live dabei" und man lernt all das viel kurzweiliger kennen!
"Nebenher" erklärt er auch noch die irische Tradition des "story tellers", die heute leider fast ausgestorben ist.

Hierzu noch ein Zitat aus "Im Haus der Erinnerung":
"Die wirklich guten Barden improvisierten auf der Basis ihres immensen Wissens und verwendeten alle möglichen Arten reizvoller Verzierungen, Wortspiele, Rätsel und Übertreibungen. Dieses rhetorische Feuerwerk war die sprachliche Entsprechung zu den schwindelerregend ineienander verschlungenen Dekormotiven der keltischen Kunst. (...) Das Ergebnis war eine kraftvolle Prosa, die sowohl unterhaltsam als auch erhebend anzuhören war und sicherstellte, dass ihre Erzähler auch am darauffolgenden Tag noch eine Anstellung haben würden.
(...)
Barden waren zum Reden geboren, und zum Glück lebten sie in einer Kultur, die ihren Beitrag schätzte und ihnen Lohn und Brot bot." (S. 72f.)

Frank Delaneys Roman versteckt übrigens auch noch einen "coming of age"-Roman mit einer äusserst überraschenden Entwicklung. Der Roman (englische Originalversion) steht noch bei mir herum - hättet ihr Interesse an einem Ring?

"Im Haus der Erinnerung" kann nächste Woche weiterreisen zu morgenrot, deren Adresse ich schon habe.

Journal Entry 13 by morgenrot from Straubenhardt, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, December 23, 2009
Habe das Buch heute aus dem Briefkasten gefischt! Vielen Dank und fröhliche Weihnachten!!

Journal Entry 14 by morgenrot at per Post, A Bookring -- Controlled Releases on Monday, February 22, 2010

Released 10 yrs ago (2/22/2010 UTC) at per Post, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich nun auf die Weiterreise
nach Hemsbach zu Lielein! Angenehme Lektüre wünscht
morgenrot

Journal Entry 15 by Lielein from Hemsbach, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, February 24, 2010
24.02.10
Angekommen, freue mich darauf, wird sofort gelesen!

Journal Entry 16 by Lielein from Hemsbach, Baden-Württemberg Germany on Friday, March 12, 2010
12.03.10

Das Buch reist als nächstes zu KretaKatie.

Mir hat es alles in allem recht gut gefallen, da ich mich "a bisserl a weng" für Kelten interessiere und mehr möchte das Buch ja auch nicht leisten, als einen kleinen Einblick in diverse Themen zu geben.
Ich mag Weisheiten alter Völker, ich denke, sie sind uns immer noch so manchen Schritt voraus.

Vielen Dank für den Ring!

12.03.10 Update:

KretaKatie möchte übersprungen werden, sasi-germany habe ich berits um ihre Anschrift gebeten.

Journal Entry 17 by Lielein from Hemsbach, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, March 16, 2010
16.03.10

sasi-germany antwortet nicht, sieht mir derzeit inaktiv aus, ich werde die nächste Person anschreiben.

Can-Toi-tete will auch nicht mehr.............

Also Isfet :-)


17.03.10
Auch Isfet liest nicht mehr mit.

20.05.2011

Wie versprochen, wird das Buch wieder freigelassen!

Journal Entry 18 by Lielein at Hauptbahnhof in Heidelberg, Baden-Württemberg Germany on Friday, May 20, 2011

Released 9 yrs ago (5/21/2011 UTC) at Hauptbahnhof in Heidelberg, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch sucht am Hauptbahnhof in heidelberg neue Leser :-) Wo dieses Buch schon überall war- unglaublich!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.