Schachnovelle

by Stefan Zweig | Philosophy |
ISBN: 3596215226 Global Overview for this book
Registered by Konjunktiv of Leipzig, Sachsen Germany on 11/21/2008
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Konjunktiv from Leipzig, Sachsen Germany on Friday, November 21, 2008
Die Schachnovelle bildet den Höhepunkt von Stefan Zweigs Novellenkunst. Die perfekt gebaute, spannende und psychologisch überzeugende Erzählung kulminiert in der Konfrontation von zwei Meistern des Schachspiels, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Entstehung: Die Novelle entstand 1941 in Petropolis, Zweigs brasilianischem Exil, und spiegelt in den Erlebnissen des Dr. B. die nationalsozialistische Schreckensherrschaft wider, vor welcher der Autor aus Europa geflohen war.
Inhalt: Auf einer Schiffsreise von New York nach Buenos Aires kommt der Ich-Erzähler dem arroganten Schachweltmeister Mirko Czentovic erst nahe, als sich dieser bereit erklärt, gegen alle Hobbyspieler gemeinsam eine Partie zu spielen. Als diese schon verloren scheint, greift ein Dr. B. in das Spiel ein und holt gegen Czentovic noch ein Remis heraus. Durch Dr. B.s seltsames Spielfieber neugierig gemacht, will der Ich-Erzähler mehr von ihm erfahren. Daraufhin berichtet ihm Dr. B. von seiner monatelangen Einzelhaft im Wiener Gestapo-Gefängnis, wo er dem Irrewerden nur dadurch entkam, dass er aus einem entwendeten Schachbuch Meisterpartien nachspielte. Als er danach begann, gegen sich selbst zu spielen, erlitt er eine Art »Schachvergiftung«, die in an den Rand des Wahnsinns brachte, aber auch seine Entlassung aus dem Gefängnis zur Folge hatte. Das Spiel gegen Czentovic war Dr. B.s erste Partie seither. Das zweite Spiel, das er allein gegen den Weltmeister spielt, gewinnt er souverän. Bei der Revanche zeigen sich allerdings wieder alle Symptome der »Schachvergiftung«, woraufhin Dr. B. das Spiel abbricht und keine Schachfiguren mehr anrühren will.

Journal Entry 2 by Konjunktiv at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Tuesday, December 09, 2008

Released 10 yrs ago (12/9/2008 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

geht als Rabck der Woche auf die Reise.
Viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 3 by unknown-user from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 19, 2008
Ist angekommen, vielen Dank fürs Schicken! Freue mich schon sehr aufs Lesen, auch wenn es aufgrund meines MTBRs noch ein wenig dauern kann.

31.12.
Na, das ging dann ja doch ganz schnell. Soeben beendet. Hat mir gut gefallen. Der unfreiwillige Schachmeister beschreibt seine faszinierende Geschichte sehr intensiv.

Journal Entry 4 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 26, 2009
Kam mit der Multi-Kulti-Kiste und blieb bei mir.


Dez. 2010: Nun hat es wieder jemanden gefunden, der es lesen möchte ;-)


PS: Dies ist kein Geschenk, dies ist ein BookCrossing-Buch!
Frohe Weihnachten und willkommen bei BookCrossing!

Journal Entry 5 by Lesehilfe at Dresden, Sachsen Germany on Tuesday, December 28, 2010
Welch wunderbare Überraschung!
Buch ist gut angekommen. Freu mich darauf, es zu lesen.
Danke!

Mai 2011:
Das Buch liest sich sehr gut und die Geschichte ist so spannend geschrieben, dass man fast selbst in dieses "Fieber" verfällt. Sehr mitreißend, unter anderem auch, weil ich selbst Schach spiele.


Journal Entry 6 by Lesehilfe at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Monday, June 13, 2011

Released 7 yrs ago (6/12/2011 UTC) at Kiel, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das kleine Büchlein ist wieder in guten Händen.

Würde mich freuen, wenn Du einen Kommentar hier hinterlässt. Außerdem glaube ich, dass diese Seite genau das Richtige für Dich ist.

Viel Spaß beim Lesen!


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.