Der Vorleser. (Diogenes Taschenbuch, 22953)

by Bernhard Schlink | Other |
ISBN: 3257229534 Global Overview for this book
Registered by TurboTerry of Schornsheim, Rheinland-Pfalz Germany on 10/8/2008
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by TurboTerry from Schornsheim, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, October 08, 2008
Klappentext:

Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er... und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit...

Mehr sollte man über dieses Buch nicht verraten, denn es entfaltet seine Wirkung so am besten. Das einzige Buch aus dem Pflichtkanon der Sek. II über die Judenverfolgung und das III. Reich, dass ich vorbehaltlos jedem empfehlen kann.

Journal Entry 2 by Tini85 from Schlotheim, Thüringen Germany on Saturday, March 14, 2009
Das Büchlein ist seit Donnerstag bei mir und wurde von meiner Mama bereits in Blitzeseile gelesen. Habs vorhin angefangen und werde nach Beendigung noch mal schreiben.

Danke und bis dann :-)

Journal Entry 3 by Tini85 from Schlotheim, Thüringen Germany on Monday, March 16, 2009
"Der Vorleser" ist ein Buch, das es zu lesen lohnt. Schön ist nicht unbedingt der richtige Ausdruck in Anbetracht der traurig-ernst-tragischen Handlung, aber gut und lesenswert ist es auf jeden Fall. Es ist interessant zu beobachten wie man selbst als Leser der Geliebten, Verurteilten und Kämpferin gegenübersteht und wie sich die eigene Sichtweise mit dem Verlauf der Geschehnisse ändert bzw. entwickelt. Man kann den Zwiespalt des Erzählers durch die Schreibweise sehr gut nachvollziehen. Das Buch regt zum Nachdenken an, welche Motive und Schicksale wohl damals so manch einen KZ-Aufseher zu seiner Entscheidung brachten. Es zeigt die grausame Geschichte nicht wie so oft von der Seite der unmittelbaren Opfer, sondern stellt eine "Täterin" als vollständigen, nicht nur kaltherzigen Mensch dar.
Ich bin sehr gespannt auf die Umsetzung des Buches als Film, den ich am Freitag schauen werde. Meine Mama, die dieses Buch erst nach dem Kinobesuch las, meinte, dass der Film das Buch sehr genau trifft und diesem in Nichts nachsteht.

Das Büchlein geht morgen wieder zurück auf die Heimreise nach Leipzig ;-)
Vielen, vielen Dank!!!

Journal Entry 4 by TurboTerry from Schornsheim, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, March 26, 2009
ist wieder wohlbehalten bei mir angekommen :)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.