Catch 22. SZ-Bibliothek Band 73

by Joseph Heller | Literature & Fiction |
ISBN: 9783866155237 Global Overview for this book
Registered by SZ-Bibliothek of München, Bayern Germany on 9/7/2008
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
9 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Sunday, September 7, 2008
Lese. Freude. Sammeln.
Weitete 50 große Romane des 20. Jahrhunderts, ausgewählt von der Feuilletonredaktion der Süddeutschen Zeitung.
Zur Verfügung gestellt von der Süddeutschen Zeitung. Herzlichen Dank!
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Klappentext: (Quelle: Süddeutsche Zeitung Shop)
Captain Yossarián muss im II. Weltkrieg Kampfeinsätze fliegen, auch wenn er sie für idiotisch hält. Um diesem Irrsinn zu entkommen, beschließt er, den Rest des Krieges im Lazarett von Pianosa zu verbringen, was allerdings nicht gelingt. Yossarián und seine Kameraden halten sich alle gegenseitig für verrückt, so schießt Havermeyer nachts in seinem Zelt auf Feldmäuse, Doc Daneeka, der Yossarián fluguntauglich schreiben soll, sucht an sich selbst zwanghaft nach alarmierenden Krankheitsymptomen, Häuptling White Halfoat will unbedingt an einer Lungenentzündung sterben und anderes mehr. Die Vorgesetzten übertreffen sich mit unsinnigen Befehlen, die das Leben der Soldaten kosten können, zum Beispiel mit dem, dass jeder 50 Flugeinsätze absolviert haben muss. Und dann gibt es die Sache mit dem X-Haken: "X besagte, dass die Sorge um die eigene Sicherheit angesichts realer, unmittelbarer Gefahr als Beweis für fehlerloses Funktionierens des Gehirns zu werten sei." Wer diese Einsätze fliegt, ist verrückt, wenn er aber deshalb für verrückt erklärt werden will, muss er bei Verstand sein und weiter fliegen ...

Biografie des Autors: (Quelle: Süddeutsche Zeitung Shop)
Joseph Heller wurde am 1. Mai 1923 in Coney Island in Brooklyn, New York, geboren. Seine Eltern waren jüdische Einwanderer aus der Ukraine. Nach dem Abschluss der Abraham Lincoln High School 1941 ging er mit 19 Jahren zur Twelfth Air Force. Er wurde auf Korsika stationiert. Von dort flog er 60 Kampfeinsätze als Mitglied eines B-52-Bomberkommandos. Diese Erfahrungen boten die Grundlage für "Catch 22". Nach dem Krieg studierte er Englisch an der University of Southern California und an der New York University. 1949 machte er den MA an der Columbia University. 1949/50 war er Fulbright-Stipendiat in Oxford. 1961 erschien "Catch 22" und wurde ein Welterfolg. Weitere Romane folgten. 1981 erkrankte Heller an dem seltenen Guillan-Barré-Syndrom, das ihn fast ganz lähmte. Joseph Heller starb am 12. Dezember 1999 in East Hampton bei New York.
registered by Wyando


Journal Entry 2 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Tuesday, September 16, 2008


Die Patenschaft wurde übernommen von Canchita (PM).

Journal Entry 3 by Canchita from München, Bayern Germany on Friday, September 26, 2008
Heute von der Post abgeholt. Das ist ja voll der dicke Schinken....

Edit: 11.11.08
Hat sich aber gelohnt. Ein Buch, dass einem die Sinnlosigkeit des Krieges vor Augen hält. Die Vorgesetzten erteilen sinnlose Befehle oder schlagen einfach die Zeit tot. Die Flieger sind mehr oder weniger verrückt und wollen großteils nichts anderes als nach hause. Nach und nach sterben sie bei Angriffen oder auch vollkommen sinnlos bei Unfällen.

Journal Entry 4 by Canchita from München, Bayern Germany on Tuesday, October 14, 2008
Die Teilnehmer des Rings:
1. Wasserfall
2. inkling1

Journal Entry 5 by Wasserfall from Chaoyang 朝阳, Beijing China on Sunday, November 23, 2008
Angekommen. Was für ein dickes Buch! Und geflogen ist es auch schon :-) Ich hoffe, du hattest eine schöne Zeit in Hamburg!

Journal Entry 6 by Wasserfall from Chaoyang 朝阳, Beijing China on Saturday, April 18, 2009
Mist, das Buch lagert schon seit Ewigkeiten im Regal bei mir. Es ist sogar mit umgezogen... Nachdem mir Canchita heute auf die Finger geklopft hat, habe ich initial versprochen, das Buch diesen Monat noch zu lesen und dann weiterzuschicken. Bei näherer Betrachtung von Seitenzahl, Druck und meinem Dienstplan kann ich mit Fug und Recht sagen: das wird in 100 kalten Wintern nicht zu realisieren sein. Fazit: die Adresse von inkling ist angefragt und ich werde mir ein Ersatzexemplar besorgen, damit ich hier noch einen qualifizierten Eintrag zum Inhalt hinterlassen kann. (vermutlich wenn ich in Rente bin, die Kinder aus dem Haus, mein Mann beerdigt und der Hund die Enkel gassi führt)

Journal Entry 7 by inkling1 from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Monday, April 27, 2009
So eilig wäre es gar nicht gewesen- habe hier noch 4 andere Ringbücher
hinter denen der Heller sich einreihen darf. Trotzdem Vielen Dank für Ring
und Versand

Journal Entry 8 by inkling1 from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Saturday, August 15, 2009
Das war sicher ein Lese-Highlight für 2009!
Hat mir sehr gut gefallen. Heller beschreibt den Wahnsinn des Krieges anhand seiner etwas eigentümlichen,
um nicht zu sagen verrückten Charaktere sehr eindrücklich und packend (wobei die "verrücktesten" eigentlich die normalen sind).

Wohin darf ich Catch22 senden?

Released 12 yrs ago (9/2/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Catch 22 fliegt wieder heim. Danke für den Ring

Journal Entry 10 by Canchita from München, Bayern Germany on Monday, September 7, 2009
Das Buch ist wieder bei mir. Wenn es noch jemand lesen möchte, einfach PM an mich.

Journal Entry 11 by Canchita at München, Bayern Germany on Sunday, April 3, 2011

Released 10 yrs ago (4/3/2011 UTC) at München, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

In Urla's 1000 Bücher Box

Journal Entry 12 by LiniP at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Thursday, April 14, 2011
Das Buch kam gestern mit Urlas Bücherbox.

Rarität der 1.000-Bücher.

Journal Entry 13 by LiniP at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Saturday, June 1, 2013
Die Lektüre dieses Buches hat länger gebraucht als ich gewöhnlich gebrauche. Ich fand es schwer, viel an einem Stück zu lesen, obwohl mir der Stil schon gefallen hat. Die Sinnlosigkeit des Krieges und auch die Geschäftemacherei, die damit einhergehen, wurden sehr gut beschrieben. Das Buch reist in der Raritätenbox von RoseOfDarkness weiter.

Journal Entry 14 by LiniP at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, June 5, 2013

Released 8 yrs ago (6/5/2013 UTC) at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch hat sich heute in der Raritätenbox 3 auf den Weg zu neuen Lesern gemacht.

Journal Entry 15 by rotewoelfin at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, November 27, 2013
aus der Box genommen, hatte ich schon, geht an die Stuttgarter

Journal Entry 16 by rotewoelfin at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, December 9, 2013

Released 8 yrs ago (12/9/2013 UTC) at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

wird morgen weitergegeben

Journal Entry 17 by Lese-Michaela at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, January 15, 2014
Danke für das schleppen des Wälzers und danke an inkling, daß dieses Buch wenigstens einem gefallen hat, so daß ich nicht so demotiviert bleibe, wie ich es gestern Abend nach den Kommentaren beim Meetup noch war...
Es liest sich auch eigentlich ganz gut, wenn es auch sehr skuril ist. Vor allem am Ende kam ich mir vor, wie in einem Bild von Oto Dix einem überzeichneten Albtraum, aber was ist Krieg schließlich anderes als ein Albtraum, aus dem man nicht aufwachen kann? Kann man in einer Welt die verrückt spielt normal bleiben?
Was ich persönlich faszinierend finde, ist, daß meiner Meinung nach meistens erkennbar ist, woher der Autor eines Buches stammt. Das genauer auszuführen finde ich hier schwierig, aber wer möchte, kann es gerne mal mit mir persönlich ausdiskutieren ;-)

Journal Entry 18 by Lese-Michaela at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, May 13, 2014

Released 7 yrs ago (5/13/2014 UTC) at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses Buch darf bei einem größeren 1000-Bücher-Tausch-Meetup weiterwandern...
Viel Spaß damit reclam-lover!
Über einen Eintrag hier würde ich mich sehr freuen!

Journal Entry 19 by reclam-lover at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, May 13, 2014
Vielen Dank für den dicken Wälzer! Da mir "Verdammt in alle Ewigkeit" noch sehr präsent ist, warte ich mit dieser Kriegslektüre noch etwas...
Ich war etwas irritiert beim Eintragen, aber der beigelegte Zettel half: "Catch 22" = "Der IKS-Haken"?

Die Absurditäten des Krieges und der ganzen Kriegsmaschinerie wurden in der Tat deutlich. Mir hätten aufgrund der Episodenhaftigkeit aber durchaus 200 Seiten genügt. Was mir zu schaffen macht, ist der deutsche Titel: Warum IKS-Haken und nicht X-Haken, wenn letzteres doch öfters im Buch erwähnt wird? Warum dann nicht wenigstens Iks-Haken? "I-Ka-Es-Haken" ergibt keinen Sinn.

Reserviert für Wasserfall, Diotallevi und rotewoelfin(?).

Journal Entry 20 by reclam-lover at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, December 21, 2015

Released 6 yrs ago (12/21/2015 UTC) at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch kommt mit ins Schlesinger zum Sonder-Meet-up und wird zunächst Diotallevi überreicht.

Journal Entry 21 by wingDiotalleviwing at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, December 21, 2015
Beim Sondertreffen an mich genommen, vielen Dank :-)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.