G.A.S.

by matt ruff | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: 342312721x Global Overview for this book
Registered by Sao-Diego12548 of Köpenick, Berlin Germany on 7/28/2008
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Monday, July 28, 2008
Kurzbeschreibung
»...auf dem Gebiet der komischen Science-fiction-Thriller gibt es nichts vergleichbar Amüsantes.« Berner Zeitung

Hoch über Manhattan wird im Jahr 2023 an einem neuen Turm zu Babel gebaut, der nach dem Willen des visionären Trillionärs Harry Grant die menschliche Fähigkeit zum Träumen bezeugen soll.

Inzwischen gehen im Kanalisationssystem merkwürdige Dinge vor. Meisterbrau, ein mutierter weißer Hai, treibt sein Unwesen. Beinahe fällt ihm Joan, uneheliches Retortenbaby einer Nonne, zum Opfer. Philo Dufresne führt mit seinem U-Boot »Yabba-dabba-doo« eine Attacke gegen einen Eisbrecher: Der Ökopirat ist als Kind von Amischen adoptiert worden, als alle Schwarzen von einem mysteriösen Virus vernichtet wurden. An ihre Stelle traten Elektro-Neger. War es einer dieser Roboter, der Anderson Teaneck erschlug?

Der neue Matt Ruff – mindestens ebenso phantasievoll und atemberaubend spannend wie ›Fool on the Hill‹.

Der Verlag über das Buch
Das erste Popcomic-Epos des nächsten Jahrtausends.taz

Matt Ruffs Roman strotzt vor Einfällen, als müßte er mit seiner Komik alle Science-Fiction-Autoren überbieten,...Er schrieb ein Buch, in das man sich liebend gerne hineinliest.Süddeutsche Zeitung

›G.A.S.‹ ist ein 600seitiges Lesevergnügen fröhlicher Science-Fiction in bester Tradition. Da wummert das Erzählen so vergnügt dahin wie bei Douglas Adams zu ›Anhalter‹-Zeiten, mit der unbekümmerten Aufklärungslust eines Kurt Vonnegut.Berliner Zeitung

...alles ist möglich in dieser vollkommen verrückten Zukunftsvision, in der die bekannten Normen nicht mehr greifen und der Leser nolens volens den unberechenbaren Haken des Erzählverlaufes zu folgen hat.Münchner Merkur

Es ist keine Utopie. Es ist kein Sci-Fi. Es ist auch kein Comic mit langen Sätzen. Es ist einfach ein Vergnügen, sich im Kopf von Matt Ruff umsehen zu können.Junge Welt

Mit Leichtigkeit sprengt Matt Ruff die Grenzen der Phantasie, ohne aber den Boden literarischer Solidität zu verlassen.Schweizer Illustrierte

Mit Fingerspitzengefühl und bissigem Humor setzt sich Ruff mit den wichtigsten Ideologien unseres Jahrhunderts und deren möglichen Folgen im nächsten auseinander.Die Furche

Mit der ersten Seite steuert Ruff auf einen Höhepunkt zu, auf ein gewaltiges Finale, das die letzten 600 Seiten des Romans andauert...Ruff hat es erfolgreich geschafft, an seinen Erstlig anzuknüpfen, ohne sich zum kopieren.Foglio

Matt Ruffs Science-Fiction-Spektakel birst von bizarren Einfällen, bunten Bildern, flotten Dialogen - Qualitäten, die sein Debut ›Fool on the Hill‹ zum Underground-Hit machten.Spiegel online

...braucht es eben ein Herz für Kinder und jene Liebe zur Literatur, die den Spaß am Leben nicht vergißt. in dieser Hiinsicht ist Matt Ruff ein echtes all american kid und sein Roman das prachtvolle Beispiel dafür, daß Krach und Kunst manchmal perfekt miteinander harmonieren.Der Tagesspiegel

Matt Ruffs Trilogie über die alptraumhafte Welt von morgen ist rasant wie ein Videoclip - voller Abgründe und Höhenflüge, mal witzig , mal banal, gespickt mit Zitaten, politischen Anspielungen und spannenden Diskussionen über Macht und Ohnmacht, Freiheit und Moral. Ein Leseabenteuer für Schwindelfreie.Brigitte young miss

Von Existenzverdrossenheit keine Spur: Matt Ruffs Romane beschreiben eine Generation voller Lebenslust, die die Erde als Spielwiese für ihre verrückten Ideen benutzt.Cocktail

...auf dem Gebiet der komischen Science-fiction-Thriller gibt es nichts vergleichbar Amüsantes.Berner Zeitung

Mit ›G.A.S.‹ aber steigert Matt Ruff den Wahnwitz nochmals und gibt eine schlüssige Antwort auf die Frage, was aus all den guten Vorsätzen dieses Jahrhunderts dereinst geworden sein wird: Keine Ahnung-Rolling Stone

Matt Ruff elgt ein Meisterstück der spannenden Unterhaltung vor: ›G.A.S. - Die Trilogie der Stadtwerke‹. In lockerem, unterhaltsamen Ton erzählt er eine Episode aus der Zukunft, wie sie für ihn in den 90ern existierte. Dabei entwirft er ein skurriles Bild aus Figuren und Nebenschauplätzen, macht Augen zwinkernd Anleihen bei Stephen King oder Tolkien, und erschafft dabei eine ganz und gar nicht alltägliche Geschichte, die er auf mehreren Handlungssträngen kunstvoll zu einem Höhepunkt dirigiert.Westfälische Nachrichten



Spende einer Freundin für BC...

Journal Entry 2 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Tuesday, June 16, 2009
Ich weiß leider nicht, wo das Buch ist, aber es ist inzwischen nicht mehr bei mir - hat es sich am Ende selbst auf die Beine gemacht???

Lass mal wieder was von Dir hören, Büchlein!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.