Innocentia Park

by Ingvar Ambjörnsen | Mystery & Thrillers |
ISBN: 9783502100553 Global Overview for this book
Registered by E-Rottnagel on 7/2/2008
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by E-Rottnagel on Wednesday, July 02, 2008
-

Journal Entry 2 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, July 02, 2008
Dieses Buch ist nun bei mir.
----
Klappentext:
Sommer in Hamburg: Die Stadt stöhnt unter einer Hitzewelle. Jeden Nachmittag geht eine Mutter mit ihrem Sohn auf einen Spielplatz im Park. Doch sie sind nicht allein. Jemand beobachtet sie. Und plötzlich ist der kleine Junge verschwunden.
(222 Seiten)
------
BunteAmsel:
Wenn ich den erwische, der diesen bescheuerten Klappentext geschrieben hat...!
"Innocentia Park" wurde von einem in Hamburg lebenden Norweger in seiner Muttersprache geschrieben und ins Deutsche übersetzt. Vielleicht wird nun deshalb per Klappentext geflunkert, es handle sich dabei um einen skandinavischen Krimi aus Deutschland.
Thomas Mader, die Hauptperson, ist ein stinkreicher Hamburger Immobilienmakler. Sein Psychogramm ist der Inhalt des Buches- der angedeutete kriminalfallartige Aspekt kommt erst ganz zum Schluß zum tragen. Und gibt dem Buch ein nett zu lesendes (spannendes!) Ende.
Es geht also um diesen völlig verkanteten Zyniker, der läuft und läuft und läuft, um seinem eigenen Schatten zu entfliehen. Laufen tut er übrigens in Hamburg und das macht einen weiteren Reiz des Buches aus. Wer Hamburg ein bißchen kennt (z.b. von Bookcrossing Ralleys...) wird sicher viele Plätze wiedererkennen.
Thomas Mader setzt sogar ein Buch aus - allerdings ein unregistriertes- und wählt dafür leider auch ein Buch dessen Autor er nicht mag und Releaseort ist eine finstere Bank oberhalb des öffentlichen Klos. Aber immerhin....
Thomas Mader ist auf einer fiktiven Hallig geboren. Ob das nun eine Entschuldigung für sein seltsames Verhalten ist? Ich finde schon :-)
Ich habe das Buch gerne gelesen. Nachdem es nun einmal den Weg von Hamburg zur Hallig beschritten hat, bin ich gespannt, wo es noch landen wird.
-----
Das Buch wird ein Ring.
Teilnehmerliste:
140704
knittingcat
Suzanne4Books
Rosenfrau
-
-
-
zum Schluß bitte zurück an
BunteAmsel


Journal Entry 3 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Saturday, July 05, 2008
Auf dem Weg zu 140704.

Journal Entry 4 by 140704 from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, July 08, 2008
Nach Hamburg und Hallig ist das Buch nun also in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt gelandet. Wie passend, daß die Packstation, aus der ich es befreit habe, am Rande eines Parks steht (also, ich finde, es ist eine Wiese mit einem Spielplatz drauf und Wegen und einem Dutzend Bäume drumrum, aber es nennt sich Goethe-Park) ;-)
Danke für's Schicken, BunteAmsel!

Journal Entry 5 by 140704 from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, August 14, 2008
Das Buch ist letzten Montag (11.8.) endlich abgereist. Tut mir leid, daß es doch so lange gedauert hat! Ein ausführliches journal kommt in den nächsten Tagen - zu viele andere Baustellen zur Zeit!

Edit:
Das Buch hat mich wirklich beeindruckt, deshalb habe ich es gleich zweimal gelesen, was allerdings keine Entschuldigung dafür sein kann, daß das journal so lange auf sich hat warten lassen. Es fällt mir aber auch schwer, den richtigen Ton für die Hymne zu treffen ;-)
Weil ich vielleicht ein bißchen viel über den Inhalt schreibe, habe ich einen Großteil des Textes versteckt; wenn du die leer aussehende Stelle markierst, kannst du ihn lesen.
Das ganze Buch über habe ich zwischen Sympathie und Antipathie für diesen Menschen geschwankt - vieles, was er sagt und denkt, ist nachvollziehbar, wenn auch vielleicht nicht in letzter Konsequenz, dann wieder geriert er sich als lupenreines Arschloch. Die anscheinend gewollte Beliebigkeit der Beziehungen, sei es zu Freunden, Bekannten, Verwandten. Und die seltsamen Spielchen mit seiner Frau. Die einzige "unschuldige" und stabile Beziehung scheint die zu Astrid P. zu sein, der er heimlich Geld schickt. Ein Stalker ganz besonderer Art. Oder ist das auch nur ein neues Spiel?
Und auch in dieser Beziehung gleicht er eher einem Forscher, der ein Insekt aufspießt, um zu beobachten, was es dann tut. Oder dem einzelnen Kind auf der Hallig, das nur die Blumen und die Bäume zum Spielen hat, niemanden sonst - ist es ein Wunder, daß er wohl so seine Probleme mit Nähe hat?
So wenig wie er zur Identifikationsfigur taugt, so typisch ist er doch wieder: in der Gesellschaft erfolgreich, bewältigt er sein eigenes Leben nur dem äußeren Anschein nach: er läuft und läuft - hauptsächlich im Kreis, in einem Park mit einem poetischen Namen, der in gewisser Weise natürlich Programm ist. Und ins Büro und zurück.
Und im Kreis und hin und her laufend entfernt er sich immer weiter von seiner Umwelt, bis er schon so weit draußen ist, daß er seine Rolle als Tatverdächtiger akzeptiert - einfach weil es zu schwierig und zu unwichtig ist, sich zu verteidigen, noch irgendetwas zu erklären. Und weil die Konsequenzen zur Abwechslung ein neues Spiel sind.

Ambjörnsen schafft es meiner Meinung nach, hochsymbolische Bilder zu verwenden, ohne daß es aufdringlich wirkt. Wirklich sehr fasziniernd, dieses Buch und dieser Mensch, der da beschrieben wird - obwohl ich ihn im "echten" Leben lieber nicht kennenlernen möchte ;-)

Journal Entry 6 by knittingcat on Thursday, September 04, 2008
Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen. Vielen Dank!

Journal Entry 7 by knittingcat on Thursday, October 23, 2008
Leider konnte ich mich so gar nicht mit dem Buch anfreunden. Der Autor erzählt aus Sicht der Hauptperson und zeichnet das Psychogramm eines abgestumpften Zynikers, der sich seiner Umwelt sehr überlegen fühlt, der sie manipuliert und die ihm gleichzeitig egal zu sein scheint. Gelesen habe ich nur die ersten 40 Seiten intensiv, danach die Hälfte des Buches locker quergelesen, um herauszufinden, ob es mich evtl. weiter hinten mehr anspricht - was es leider nicht tat. Den Rest des Buches spare ich mir, vielleicht weiß es der nächste Leser mehr zu schätzen als ich.

Sobald ich Suzanne4Books' Adresse habe, macht es sich auf die Reise.

Mein Dank an BunteAmsel, dass sie den Ring gestartet hat. War für mich auf jeden Fall eine interessante Erfahrung!

Journal Entry 8 by knittingcat at Meckesheim, Baden-Württemberg Germany on Monday, October 27, 2008

Released 10 yrs ago (10/27/2008 UTC) at Meckesheim, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zu Suzanne4Books

************

Ist mir sehr peinlich, aber das Buch hat sich erst am 03.11.08 auf den Weg gemacht. Reist als Brief, sollte also zügig da sein.

Journal Entry 9 by Susammelsurium from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Friday, November 07, 2008
Heute aus der Packstation gefischt. Vielen lieben Dank!

Nachtrag, 8. 11. 2008: Ich bin beeindruckt! Nicht nur über die wunderbaren, detailgetreuen und allergrößtenteils stimmigen Beschreibungen*) die Stadt Hamburg betreffend, sondern auch, daß Ambjörnsen es schafft, mir einen Charakter nahezubringen – das Wort paßt gerade eben nicht, aber ein besseres fällt mir nicht ein –, der mir von Grund auf ganz & gar unverständlich ist. Ist es der Unterschied zwischen Männern und Frauen angesichts einer veritablen Midlife Crisis? Ist es, daß ein stinkreicher, zynischer, lebens- und luxusüberdrüssiger Immobilienspekulant mit Wohnsitz am Innocentia Park so ungefähr die letzte Person ist, mit der ich mir enge Bekanntschaft vorstellen kann – von Freundschaft absolut zu schweigen? Zweifellos eine Mischung aus beidem und noch einiges dazu. Trotzdem nimmt Ambjörnsen mich als Leserin an die Seite dieses Verzweifelten, der sich selbst nicht mehr spürt, die Kontrolle verliert und zeitgleich auch den Kontakt zur Außenwelt. Und schafft es, einen Anflug an Verständnis zu wecken.

Der/die Klappentextdichter(in), ganz nebenbei, gehört in der Tat erschossen. Ganz ordentlicher Schwachsinn.

P.S.: Mit Erstaunen habe ich festgestellt, daß ich kein passendes Bild habe für dieses Journal. Ich bin schon im Innocentia Park gewesen, aber ich habe kein Foto davon, auch nicht von den Grindelhochhäusern, auch nicht von der Stelle des Blicks auf die Elbe, an der ich ungefähr Thomas Maders Büro vermute. Nur vom Friedhof Ohlsdorf konnte ich eines finden, und vielleicht paßt es doch ganz gut, auf seine Weise.



*) Zwei kleine Fehler fielen mir sofort ins Auge: Nein, die U3 fährt nicht nur zwischen Barmbek und Zentrum, sie fährt – im Moment jedenfalls noch – weiter nach Mümmelmannsberg, aber es ist kein Wunder, daß Thomas Mader als der, der er ist dies nicht wahrnimmt. Und leider fährt sie weder die ganze Nacht durch (außer am Wochenende), noch tut sie dieses immer alle 4 Minuten (bedauerlicherweise). Außerdem heißt es Isebekkanal stadt Isekanal, aber das kann vielleicht auch beim Übersetzen passiert sein.

Journal Entry 10 by Susammelsurium at By mail, A Bookcrossing member -- Controlled Releases on Monday, November 10, 2008

Released 10 yrs ago (11/11/2008 UTC) at By mail, A Bookcrossing member -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Geht morgen in die Post – auf das der Ring-Mt. TBR der Rosenfrau wachse & gedeihe!

Journal Entry 11 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 15, 2008
Seit Do ist das Buch bei mir. Ich bin ja wirklich mal gespannt, ob und wie es mir gefallen wird... Ist übrigens Platz 6 im aktuellen RingRudel - da ich die derzeit Letzte auf der Liste bin, ist das vermutlich nicht allzu dramatisch? Sonst bitte einfach melden...

Journal Entry 12 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 02, 2009
Hmpfft - schwierig, dazu ein JE zu schreiben...
Fand ich es anfangs noch interessant (alleine schon, am 24. 12. ein Buch zu lesen, dessen erstes Kapitel heißt "Es ist so heiss, dass sogar die Hunde aufgehört haben, zu pissen"... Tok, tok, tok - die spinnen, die Leser *g*) diesen merkwürdigen Menschen zu entdecken, ging er mir irgendwann gehörig auf den Zeiger ob seiner nicht vorhandenen Varianz im Verhaltens- und Denkmuster. Fast wollte ich mir sogar die letzten 70 Seiten sparen, bereue es hingegen nicht, sie doch noch gelesen zu haben.
Ich bereue auch nicht, das Buch überhaupt gelesen zu haben. Aber ich kann auch nicht sagen "gutes Buch". "Interessantes Buch" trifft es wohl am ehesten.
Begleitet hat mich über das ganze Buch die Frage/Überlegung "Ist das ein Zyniker? Oder doch nicht?" Und ich finde: Nö, zynisch ist der nicht. Der hat einfach nur genug Geld, um sich eigentlich um nix mehr Sorgen oder Gedanken machen zu müssen. Aber merkwürdigerweise macht er das ja permanent. Was hält wer von ihm, wenn er so oder anders reagiert; was denkt jemand, der ihn in Shorts und Hawaihemd sieht (zugegeben: damit hätte ich auch extreme Schwierigkeiten *g*) - und letztlich bringt ihn genau das immer wieder in "blöde" Situationen, er verstrickt sich immer mehr in unmögliche, unangenehme Situationen - inkl. der letzten, hier immer noch nicht näher benannten ;-) Ich würde Herrn Mader eher als "sozialen Analphabeten" bezeichnen.

Da sich keiner mehr für dafür zu interessieren scheint, reist er in den nächsten Tagen wieder auf 'ne Hallig zurück.

Journal Entry 13 by Rosenfrau at By Post, By Post -- Controlled Releases on Wednesday, January 07, 2009

Released 10 yrs ago (1/7/2009 UTC) at By Post, By Post -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Endlich haben wir's zur Post geschafft...

Journal Entry 14 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Sunday, January 11, 2009
Hier ist das Buch wieder..
Vielen Dank an alle Ringteilnehmer, daß ihr es so sorgsam behandelt habt.

Journal Entry 15 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Sunday, March 15, 2009
Ein besonderes Buch für eine besondere Box:
Weiterreise in der Box Nordische Länder 1.

Journal Entry 16 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, March 19, 2009
...ist nicht besonders weit gereist, bleibt auf meinem TBR- Stapel!

Journal Entry 17 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, August 06, 2014
Na, und nun endlich gelesen. Erstmal muss ich feststellen, dass der Klappentext ziemlich daneben ist, denn er beschreibt den Inhalt der letzten paar Seiten. Es geht aber darum, was VORHER passiert und warum.
Ich fand Thomas Mader einfach nur dämlich. Rennt im Kreis herum und fühlt sich toll dabei. Oder doch nicht? ist das nur ein Symbol? Ich weiß auch nicht, alles ist so extrem distanziert geschrieben, dass man mit niemandem "warm" wird. Und so weiß ich nichtmal, ob mir das Buch gefallen hat. Es war spannend, aber am Ende stand ich da und fragte mich "und jetzt?"

Released 5 yrs ago (8/6/2014 UTC) at Keflavik - B&B Guesthouse in Reykjanesbær (Keflavik), Suðurnes Iceland

WILD RELEASE NOTES:

Liebe Finderin, lieber Finder,

Ich freue mich, dass Du dieses Buch gefunden hast! Ich hoffe, es gefällt Dir. Du hast nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben. Schau Dir die Seite mal an! Vielleicht willst Du Bookcrossing ja beitreten? Das ist anonym, kostenlos und macht Spaß!

Die deutschsprachigen Bookcrosser tauschen sich übrigens in einem öffentlichen Forum aus, in dem jeder Interessierte auch unregistriert mitlesen kann:
Deutsches Forum

Außerdem empfehle ich Dir bei Fragen die Supportseite

Wenn Dir die Idee von Bookcrossing und dieses Forum gefällt, kannst Du Dich kostenlos bei Bookcrossing registrieren und mit anderen Bücherfreunden in Kontakt treten. Du kannst persönliche Mitteilungen verschicken und erhalten (niemand sieht deine e-mail-Adresse) und vieles mehr. Einzelne Funktionen kannst Du unter "Profil ändern" ein- oder ausschalten, wie du möchtest.

Sicher gibt es am Anfang einige Fragen zu Bookcrossing, die Dir im Forum immer schnell und freundlich beantwortet werden. Es gibt keine "dummen" Fragen :-)

Und jetzt viel Spaß beim Schmökern. Und wenn das Buch deinen Geschmack nicht trifft - lass es einfach wieder frei! Denn: Die ganze Welt als Bibliothek - das ist die Vision von Bookcrossing!

Liebe Grüße

Runningmouse




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.