Fetisch und Fantosch

by Huilo Ruales Hualca | Literature & Fiction |
ISBN: 3895021083 Global Overview for this book
Registered by merkur007 of Frankfurt am Main, Hessen Germany on 6/8/2008
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Sunday, June 08, 2008
Das erste Buch im Rahmen der 1Jahr=1Land=5Bücher-Challenge für Ecuador überhaupt, wenn mich nicht alles täuscht.
Ein Ausnahmebuch, ziemlich ungewöhnlich.
Der vorliegende Band versammelt als Hauptwerk den "Kurzroman" Fetisch und Fantosch, eine sehr kurze Erzählung (Das Paket) sowie eine längere Erzählung (Die Seele zum Teufel).
Ein absurd anmutendes Panorama ecuadorianischer Lebenswelten. Und doch ist das Erzählte durchaus real., heißt es auf dem Umschlag. In der Tat habe ich beim ersten Teil von Fetisch und Fantosch mal gerade sehr gestaunt wie hier erzählt wird: surreal? bizarr? Ich konnte mir zunächst keinen rechten Reim draufmachen - und doch hat es mich nicht abgehalten weiter zu lesen. Die farbenreich-explosive Sprache, ein seltsames Bild nach dem anderen produzierend, konnte mich fesseln. Erst im zweiten Teil des Romans erfährt der Leser die Vorgeschichte der bizarren Apokalypse von Fetisch und Fantosch. So ungewöhnlich das Buch ist, da fand ich es dann richtig spannend. "Das Paket" ist einfach ganz witzig und die letzte Erzählung vom hurenden, verlassenen, verkommenen Jesus im Rollstuhl im Grunde sowas von blasphemisch, auch wieder sehr, sehr wild und sinnenfroh, wenn auch nicht gemütsfroh, oh no.
Der Autor, so wird im Vorwort schon klar, sieht in seinem Geburtsland Ecuador kein Land, in dem es sich leicht leben läßt, wenn überhaupt. Seine Figuren sind Außenseiter, gebeutelte Existenzen, die an ihren Trieben, Sehnsüchten, der Natur und der Armut zugrunde gehen. Das Leben wirkt eher wie ein langer, erlebnis- und qualensatter Todeskampf.
Dies - wie gesagt - alles in einer bannenden Erzählweise, die mich zu faszinieren vermochte.

Wer lateinamerikanisches Erzählen mag, könnte wie ich in diesem Buch etwas ganz Verblüffendes entdecken. Wer es ohnehin nicht so gut abkann, wird dieses Buch kaum lesen können.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.