Verlieren ist eine Frage der Methode

by Santiago Gamboa | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3803131499 Global Overview for this book
Registered by merkur007 of Frankfurt am Main, Hessen Germany on 4/9/2008
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Wednesday, April 09, 2008
Eine sehr schön gestaltete Ausgabe aus dem Hause Wagenbach, ein guter Titel und der eine oder andere witzige Einfall... Ansonsten ein eher anstrengender und trotz dutzender Leichen für mich etwas eintöniger Krimi. Bis zum Schluß habe ich die überaus verzwickten Zusammenhänge um die verschiedenen mafiosen Cliquen nicht kapiert. Und irgendwie wurde es mir auch immer gleichgültiger: Da die Chefs der jeweiligen Truppe kaum Gesicht und Charakter haben, sind sie einfach verschiedene Bösewichter. Alle zu allem bereit. Schade.
Dass die kolumbianische Realität finster und brutal ist wird mehr als deutlich: Ich fürchte das ist sehr nah an der Wirklichkeit.


[16.5.08] wird in die LAteinamerika-Box gepackt.

Journal Entry 2 by wingcalissonwing from Neckargemünd, Baden-Württemberg Germany on Sunday, July 06, 2008
der Lateinamerika-Box entnommen.

Mehr als 6 Sternchen mag ich dem Roman auch nicht geben.
Zu Beginn fand ich die Figuren noch sehr interessant gezeichnet, den mit seiner Fettleibigkeit beschäftigten Kommissar, den an seiner Stelle mit der Ermittlung befassten Journalisten mit seiner Schneiderpuppe daheim etc. Aber mehr und mehr hat mich diese Gesellschaft genervt, wo Behörden und Wirtschaft korrupt sind, in der die Geschlechterrollen noch so verteilt sind wie sich das gehört, wo Kerle noch Kerle sind und Frauen, denen grundsätzlich nicht zu trauen ist, dazu da sind, dass sich die Kerle als Kerle fühlen können. Die Verwicklungen der Interessengruppen am Ende fand ich auch zu verwirrend und letztlich auch nicht mehr von Interesse.

Journal Entry 3 by wingcalissonwing at Schloß Seckenheim in Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Friday, February 13, 2009

Released 11 yrs ago (2/13/2009 UTC) at Schloß Seckenheim in Mannheim, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

geht mit zum MeetUp
18:30 Uhr Schloss-Gaststätte Seckenheim

Journal Entry 4 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Friday, February 13, 2009
Beim Meet-up eingepackt.

Journal Entry 5 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Thursday, March 26, 2009
Mit diesen Buch bin ich gar nicht warm geworden. Mir ging es wie calisson, dass ich den Anfang vielversprechend fand und dann immer genervter wurde. Außer dem Journalisten und der Prostituierten Quica blieben für mich alle Figuren farblos, und ich fürchte, irgendwann habe ich die Zusammenhänge auch nicht mehr durchblickt.

Nun, das Buch wandert jetzt in meine Lateinamerika-Box und zählt für Kolumbien bei der 1 Jahr-1 Land-Challenge.

Journal Entry 6 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 18, 2010


Aus der Lateinamerika-Box von nuriyasmin entnommen.

Ein Jahr = Ein Land:
Kolumbien

Journal Entry 7 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, July 09, 2010

Vom Mount Everest zum Brocken: Bergabbau-Challenge 2010 (Übersicht)
Juli: Im Titel kommt ein Fremdwort vor.
=> Methode: (planmäßige) Art und Weise des Handelns



Nach den vorhergehenedn Kommentaren bin ich recht skeptisch an das Buch gegangen. Vielleicht bekommt s dadurch einen Punkt mehr, denn ich wurde positiv überrascht...
Abgesehen von den anfängliche Schwierigkeiten die handelnden Personen auseinanderzuhalten, die ich aber bei ausländischen Namen häufiger habe, selbst wenn die sich gar nicht wirklich ähneln, war es eigentlich ein ziemlich gut fliessendes Buch.
Den Kommissar mit seiner Lebensgeschichten hätte ich zwar nicht gebraucht, der war im Lesefluss eher lästig und hat nicht wirklich was gebracht, aber Silpans neuer Assisten z.B. war erfrischend und die Silpans Beziehungsgeschichten fand ich wunderbar getroffen.
Der Fall selbst? Nun ja, zumindest wird man als Leser nicht unwissend im Regen stehen gelassen. Das ist viel wert.
Spezifisch kolumbianisch fand ich das Buch jetzt nicht, so in der Art hätte es auch in vielen anderen Ländern und Städten vorkommen können.

8 Punkte

Journal Entry 8 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 22, 2012

Released 8 yrs ago (2/22/2012 UTC) at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Geht als Länder- RBACK an Runningmouse

Journal Entry 9 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, March 28, 2012
Ein Buch von meiner Wunschliste- vielen lieben Dank!

Und bitte entschuldige den späten Eintrag, das Paket kam während meines Urlaubs hier an!

Edit am 02.04.2012
Ich fand das Buch, nachdem ich endlich die Namen und Personen einordnen konnte, sehr spannend. Vor allem Silanpa fand ich irgendwie interessant beschrieben, sein Liebesleid - der Arme! - war nett zu lesen. Was allerdings die Lebensgeschichte des Hauptmanns in derartiger Breite sollte, hat sich mir nicht erschlossen. Den "Knüller" am Ende hätte man auch anders bringen können.
Ansonsten: Eindeutig zu viel Sex und zu viel Sch***e.

Ich war aber froh, endlich mal wieder einen südamerikanischen Autor zu lesen, der sich nicht in der endlosen Schilderung des klebrigen, schwülen, insektenverseuchten Urwalds und lethargischer Menschen verliert.

Journal Entry 10 by wingRunningmousewing at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, May 31, 2012

Released 7 yrs ago (5/31/2012 UTC) at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Wird beim Meet-up auf dem Tisch liegen!

Journal Entry 11 by DezentraleBib at Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, May 31, 2012
zur Weitergabe gefangen

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.