Stalingrad

by Theodor Plievier | Biographies & Memoirs |
ISBN: 346203054x Global Overview for this book
Registered by Tiamat-muc of München, Bayern Germany on 2/3/2008
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Tiamat-muc from München, Bayern Germany on Sunday, February 03, 2008
Amazon-Kurzbeschreibung:
"Theodor Plieviers Roman »Stalingrad«, in 26 Sprachen übersetzt und seit seinem Erscheinen ein Bestseller, ist unbestritten das bedeutendste dokumentarische Epos über den Zweiten Weltkrieg. Es verdankt seine unübertroffene Authentizität dem Umstand, dass Plievier, damals Emigrant in Moskau, die Überlebenden der 6. Armee in Gefangenenlagern interviewen konnte. Seine schonungslose Beschreibung der Schlacht und des Versagens der militärischen Führung ist nicht nur eine politische und moralische Abrechnung mit dem Größenwahn und der Menschenverachtung des Hitlerregimes, sondern auch ein entschiedenes Plädoyer für den Frieden und ein Appell gegen das Vergessen. Plieviers Roman ist eine fesselnde Montage aus Fakten und eindringlich entworfenen Einzelschicksalen, die Victor Klemperer zu der Überzeugung gelangen ließ, »dass dieses Buch zu den dauernden klassischen Werken zählen wird«."

anderes Cover

Journal Entry 2 by Tiamat-muc from München, Bayern Germany on Tuesday, April 15, 2008
Geht als Ring auf die Reise, damit ich vom MTBR nicht erschlagen werde (und durch eure Meinungen entscheiden kann, ob ich das Buch wirklich noch lesen möchte).




Teilnehmer:

1. HH58
2. Anadyomene
3. Annieselan
4. Canchita
5. JimYounger
6. wasserfall
7. bookorpc
.
.
.
und wieder zurück zu mir

Released 11 yrs ago (4/18/2008 UTC) at Per Post verschickt in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Macht sich heute per Schneckenpost auf die Reise

Journal Entry 4 by wingHH58wing from Abensberg, Bayern Germany on Saturday, April 19, 2008
Ist gut angekommen. Vielen Dank !

Journal Entry 5 by wingHH58wing from Abensberg, Bayern Germany on Sunday, February 15, 2009
Da war das Buch nun schon so lange bei mir, bis ich endlich dazu gekommen bin, es zu lesen - und dann lege ich es nach nur wenigen dutzend Seiten wieder weg. Das ist mir schon ewig nicht mehr passiert. Normalerweise lese ich auch Bücher zu Ende, die mir nicht so liegen. Dass ich das diesmal nicht getan habe lag nicht an der grausamen Handlung - dass die so sein würde war ja von vornherein klar. Aber auch vom Erzählstil her fand ich das Buch sehr anstrengend, und da will ich mich nicht weiter durchquälen und den Ring auch nicht noch länger aufhalten. Die nächste Adresse wird auch gleich angefragt.

Trotzdem vielen Dank fürs Mitlesen-Lassen !

Journal Entry 6 by wingHH58wing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Tuesday, February 24, 2009

Released 10 yrs ago (2/24/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Hat etwas gedauert, bis ich die Adresse bekommen habe, aber jetzt ist das Buch wieder unterwegs

Journal Entry 7 by zoion from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Wednesday, March 04, 2009
eingetroffen, besten Dank.
edit 22.03.09:
Puh! Das war wirklich ein harter Brocken. Ich las die ersten dreissig Seiten, dann war mir physisch übel und ich musste das Buch weglegen. Die Lektüre fand ich wirklich widerwärtig. Trotzdem habe ich - in immer längeren Abschnitten - bis zum Ende durchgehalten. Was mich am meisten erschreckte, war mein eigenes Abstumpfen. Irgendwann fand ich die Schlächtereien und blutrünstig-detailreichen Schilderungen nicht mehr unerträglich, sondern eher "langweilig", im Sinne von: Sinnlose Wiederholung dessen, was sich bereits im ersten Kapitel abspielte. Der Raum wird immer enger, aber die Handlung ändert sich kaum.
Das verstehe ich auch als Hauptaussage von Plieviers Roman: die komplett sinnlose Verschleuderung von Leben. Wochenlange Agonie einer 300'000 Mann starken Armee, Kälte, Hunger, Rücksichtslosigkeit, Hofnungslosigkeit und irgendwo die völlig irre politische Logik, die diesen Massenmord auch noch begründen kann.
Leben und Schicksal von Wassili Grossman http://www.bookcrossing.com/journal/5786086 beleuchtet ebenfalls literarisch die Stalingradkämpfe - allerdings aus der Sicht der russischen Kämpfer. Grossman weitet aber seinen Blick auch für die Situation im Hinterland, für die gesellschaftlichen Zwänge und die Problematik totalitärer Regimes. Pliever hingegen bleibt mit seinem Fokus im Kessel Stalingrad, begleitet Einzelne bei ihrem Weg und ihrem Sterben. Der Irrsinn widerfährt jedem einzeln, und sterben müssen sie - trotz der schier unglaublichen Zahl der Toten - ganz allein.
Ein starkes Buch. Ein erschreckendes Buch. Eines, das ich nicht mit Vergnügen, aber mit Interesse gelesen habe - ein zweites Mal aber lieber nicht mehr.

Journal Entry 8 by wingCanchitawing from München, Bayern Germany on Sunday, March 29, 2009
Kam gestern mit der Post. Vielen Dank.
Die Journal Einträge erschrecken mich ja ein bischen. Da bin ich mir nicht sicher, ob ich das wirklich lesen kann, aber ich versuch es mal.

Journal Entry 9 by wingCanchitawing from München, Bayern Germany on Sunday, May 17, 2009
So, nach 250 Seiten höre ich auf.
Am Anfang wollte ich schon nach 30 Seiten aufgeben, aber da es ja ein Buch aus den 1000 Büchern ist, habe ich ihm noch eine zweite Chance gegeben, und das hat sich auch gelohnt.

Das Buch beschreibt schonungslos und brutal wie die 6. Armee in Stalingrad untergeht. Das Buch hat mir klar gemacht, wie verstört die Männer gewesen sein müssen, die nach dem 2. Weltkrieg zu ihren Frauen und Familien zurück gekehrt sind und wie schwierig das für die Frauen gewesen sein muss. Dazu ist diesen Monat auch ein sehr interessanter Artikel in der Emma. Die Frauen hatten sich in der Zeit ohne Männer ziemlich weit emanzipiert und haben ihre aus dem Krieg zurückkehrenden Männern ganz anders empfangen als diese es erwartet hatten. Und die Männer kamen aus dem Krieg zurück gewohnt zu befehlen.

Aufgehört habe ich mit dem Buch jetzt, weil es immer deutlicher wird, dass das Buch mit dem "sinnlosen Sterben" nicht den Krieg an sich meint, sondern dass die deutschen Soldaten in Stalingrad regelrecht verheizt wurden aufgrund der Befehle Adolf Hitlers keinesfalls zu kapitulieren und dass die verantwortlichen Generäle im "Kessel" sich an diese Befehle gehalten haben.

Sobald ich die nächste Adresse habe, reist das Buch weiter.

Journal Entry 10 by Wasserfall from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, May 25, 2009
Und heute ist das Buch bei mir angekommen. Ich werde schon ganz traurig, wenn ich es nur in die Hand nehme, aber ich werde mich der Aufgabe stellen.

9.10.: Fertig gelesen. Noch fehlen mir die Worte. Grausam, bedrückend und unvergesslich. Macht sich morgen auf die Weiterreise.

Journal Entry 11 by bookorpc at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Monday, October 18, 2010
Vielen Dank fürs schicken, heute aus der Packstation befreit.


24.10.11 So habs immer noch geschafft es fertig zu lesen und ich denk das ich auch in nächster Zeit keine Lust auf so schwere Lektüre haben werde. Deshalb reist es jetzt wieder heim. Vielen Dank nochmal für anlesen lassen ;-)

Journal Entry 12 by bookorpc at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Monday, October 24, 2011

Released 7 yrs ago (10/26/2011 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Gute Heimreise!

Journal Entry 13 by Tiamat-muc at München, Bayern Germany on Thursday, October 27, 2011
wieder daheim

Journal Entry 14 by Tiamat-muc at FitStar, Aidenbachstraße in München, Bayern Germany on Saturday, December 17, 2011

Released 7 yrs ago (12/17/2011 UTC) at FitStar, Aidenbachstraße in München, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

im Fitnessstudio vermutlich in der Damenumkleide

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben ein reisendes Buch gefunden!

Regalhaltung von Büchern ist Literaturquälerei, deshalb schicken wir BookCrosser Bücher auf Reisen.
Damit ich weiß, wie es meinem Buch ergangen ist, freue ich mich, wenn Sie hier einen Journaleintrag hinterlassen. Sagen Sie mir, wo Sie das Buch gefunden haben, wie es Ihnen gefällt und was Sie weiter damit vorhaben.

Dankeschön und viel Spaß mit BookCrossing!

Journal Entry 15 by ichbinmandulina at Bad Tölz, Bayern Germany on Wednesday, December 21, 2011
....

Journal Entry 16 by ichbinmandulina at Bad Tölz, Bayern Germany on Wednesday, December 21, 2011

Released 7 yrs ago (12/22/2011 UTC) at Bad Tölz, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

dieses buch geht nach ungarn

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.