[RAY] Die Pest

by Albert Camus | Literature & Fiction |
ISBN: 3499226618 Global Overview for this book
Registered by wingRunningmousewing of Nürnberg, Bayern Germany on 10/6/2007
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, October 06, 2007
Nachdem ich "der Pestarzt" gelesen habe, erinnerte ich mich daran, dass ich das Buch während meiner Schulzeit "verschlungen" hab, aber seither nie mehr gelesen. Es ist mal wieder Zeit!
Leider war es aus meinem Regal verschwunden (jaja, da gab es noch keine BCIDs), deshalb ein neues Exemplar zugelegt!

Journal Entry 2 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, November 04, 2007
Also, so fasznierend wie in meiner Jugend fand ich das Buch dieses Mal leider nicht. Aber ich konnte es auch nicht weg legen. Der Arzt Rieux (man erfährt erst am Schluss, dass er der Erzähler ist) berichtet mit einer schrecklichen Distanziertheit, manchmal schon Kälte, von den Ereignissen während der Pestepidemie. Man bleibt ständig außenstehender Beobachter, das Buch hat mich an keiner Stelle hineingezogen, das hat Camus wohl genau so beabsichtigt. Denn dadurch wird eine fast wissenschaftliche Analyse des Handelns der Menschen möglich. Man muss sich beim lesen manchmal selbst daran erinnern, dass es sich nicht um einen Tatsachenbericht sondern um Literatur handelt.

Schrecklich und nüchtern bis zum Ende.

Bitte nicht wild freilassen und nach dem Lesen wieder AVL setzen . Dies ist ein Buch des Nobelpreis- Shelfs und soll als Ray allen Interessierten zur Verfügung stehen!

Journal Entry 3 by NobelPrize from Stockholm, Uppland Sweden on Sunday, November 11, 2007
Dieses Buch ist hiermit auf das NoblePrize BookShelf aufgenommen. Auf diesem Shelf werden BookRinge und BookRays von Büchern gesammelt, die von Nobelpreisträgern geschrieben wurden.

Hier kannst Du alle Bücher sehen, die auf dem Shelf verfügbar sind. Wenn Dich eines der Bücher interessiert, melde Dich bitte direkt beim Initiator des Rings oder Rays.

Journal Entry 4 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, January 07, 2010
Das Buch ist immernoch bei mir!

Released 10 yrs ago (1/23/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

AVL- Aufräumaktion. Viel Spaß mit dem Buch!

Journal Entry 6 by wingUrfinwing from Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Saturday, January 30, 2010
Das Buch ist angekommen. Danke.
Bevor es wieder AVL wird, nun aber erst mal TBR ;D

Journal Entry 7 by wingUrfinwing at Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Friday, April 10, 2020
So, heute habe ich es herausgesucht und mit dem Lesen begonnen.
Bis Seite 11 kam ich aber erst einmal nur, denn dann war ich den Rest des Tages auf dem Virtuellen Meet-Up virtuell in Berlin...

S.28: Ableitungsherd genau 2 Suchergebnisse mit Ecosia, einer davon dieses Buch... das andere ein Medizinbuch aus dem 19.Jh.
S.45 Es wird zum ersten Mal ausgesprochen, das Wort Pest.
"Schließlich erkannte er, daß er Angst hatte. Er ging zweimal in voll besetzte Cafes." (S.68 der Arzt Rieux)

Vieles wird eher abstrakt beschrieben, die Maßnahmen als Maßnahmen, also nicht konkret, was, usw. so daß die Pest eben auch symbolisch für etwas anderes stehen kann. Das Lakonische erinnert mich sehr an russische Autoren/Literatur, die ich gelesen habe.

"Noch niemand hatte die Krankheit wirklich akzeptiert. Die meisten waren vor allem empfindlich für das, was ihre Gewohnheiten störte oder ihren Interessen schadete." (S.89)
"Was bemerkenswerter war ... war die Art, wie eine Dienststelle mitten in einer Katastrophe ihren Dienst weiter verrichten und oft ohne Wissen der vorgesetzten Behörden Initiativen aus einer anderen Zeit ergreifen konnte, bloß weil sie für diesen Dienst da war." (S.124)
"Die Menschen sind eher gut als böse..." (S.150)
Untersuchungsrichter Othon auf Tarrous Frage, ob die Ereignisse Mehrarbeit für ihn bedeuten: "Im Gegenteil, die sogenannten Strafsachen gehen zurück. Ich habe nur noch Untersuchungen wegen grober Verstöße gegen die neuen Anordnungen zu leiten. Noch nie wurden die alten Gesetze so genau beachtet." "Weil sie im Vergleich zwangsläufig gut erscheinen," sagte Tarou. (S.166)
"Es handelt sich um Anstand. Das ist eine Idee, über die man lachen kann, aber die einzige Art, gegen die Pest anzukämpfen, ist der Anstand." (S.187)
"Man weiß nur allzu gut, daß man seinem Nachbarn nicht trauen kann, daß er imstande ist, einem unbemerkt die Pest anzuhängen..." (S.224)
"Ist sie nett? Sehr nett. Hübsch? Ich glaube. Aha, deshalb! sagte sie. Rambert dachte nach. Zweifellos war es deshalb, aber es konnte unmöglich nur deshalb sein. Sie glauben wohl nicht an den lieben Gott? sagte die Alte, die jeden Morgen zur Messe ging. Rambert gab es zu, und die Alte sagte wieder aha, deshalb. Sie müssen zu ihr, da haben sie recht. Was bliebe ihnen sonst?" (S.231)

Danach überstürzen sich die Ereignisse.
Fast alle der Hauptakteure werden doch noch von der Pest dahingerafft.
Mir sind zum Ende hin immer mehr die Wetterbeschreibungen aufgefallen, die andauernd dazwischengestreut sind. Was bedeuten die?? Zeigen sie, daß die Erde sich weiterdreht, egal was die Menschen auf ihr treiben?

Gerade dadurch, daß der Bericht distanziert und kalt wirkt, ist für mich das Tragische so spürbar, denn für den Erzähler ist diese Nüchternheit überlebensnotwendig geworden. So ähnlich berichten auch Ältere, wenn es um die Kriegs- oder Nachkriegszeit geht.

Meine Kritik ist, daß alle Akteure männlich sind. Frauen spielen nur am Rande eine Rolle, als abwesende Ehefrau, als aufkeimende Liebe, als bereits verstorbene Mutter, richtungsgebend für die Männer, aber eben abwesend. Ist das bei Camus immer so?
("Der erste Mensch" vormerken)

Journal Entry 8 by wingUrfinwing at Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Thursday, April 30, 2020

Released 3 mos ago (4/30/2020 UTC) at Wolfsburg, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Bin heute zum Ende gekommen, und schon kann das Buch zu seiner nächsten Leserin: Forti (wie im Forum abgesprochen).

Journal Entry 9 by Forti at Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, May 07, 2020
Vielen Dank für dieses zur Zeit passende (und gehypte) Wunschbuch - und die nette Karte ;-)

Journal Entry 10 by Forti at Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, May 31, 2020
Diese Ausgabe von „Die Pest“ wurde von Uli Aumüller übersetzt.


Ich verstehe, dass man dieses Buch auf die Corona-Zeit beziehen kann. Einiges was beschrieben wird, passiert jetzt tatsächlich ähnlich. Interessant auch deswegen, weil Camus den Roman ja mit dem Hintergrund Zweiter Weltkrieg geschrieben hat und sich nicht auf eine reale Epidemie bezieht.
Was mir als Leserin aus dem Jahr 2020 dann auch gleich auffällt: der Verzicht auf Abstandsregeln oder Ausgehverbote in der Stadt Oran. Nur die nachweislich Erkrankten werden isoliert. Kommt mir schon fahrlässig vor. Hätte ich das vor einem halben Jahr auch schon so gedacht?

Für mich als Leserin 2020 auch komisch: der Handlungsort Algerien verbunden mit einem Personal aus ausschließlich männlichen Europäern oder auch modern ausgedrückt: „(alten) weißen Männern“ - lässt sich aber wohl mit der Entstehungszeit des Romans erklären.

Journal Entry 11 by Forti at Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, July 02, 2020

Released 1 mo ago (7/2/2020 UTC) at Mainz, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die Reise geht weiter!

Du willst mitlesen? Melde Dich hier!


- mimi4711
- Sindy00
- boagat
...
- Leserin09

Beachtet auch nach der Runde bitte Runningmouses (RIP) Wunsch, dass das Buch nur kontrolliert weiter gegeben werden soll!

Journal Entry 12 by wingmimi4711wing at Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, July 16, 2020
Es ist angekommen. Vielen Dank!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.