Der faule Henker.

Registered by Rabe7 of on 6/19/2007
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
13 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Rabe7 from not specified, not specified not specified on Tuesday, June 19, 2007
Aus der Amazon.de-Redaktion
Der französische Autor Antoine de Saint-Exupéry erklärte einmal, “das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar”. Vor diesem Problem stehen auch Lincoln Rhyme und seine Assistentin Amelia Sachs in ihrem fünften Fall. So entführt uns Der faule Henker in die Welt der Zauberei und der Illusionen: Alles beginnt mit dem Tod einer jungen Musikschülerin, die praktisch vor den Augen der Polizei umgebracht wird. Als der Mörder in einen fensterlosen, geschlossenen Hörsaal flüchtet, stürmt die Polizei den Raum -- doch er ist leer.

Das Team um Lincoln Rhyme schließt aus der Systematik und der trickreichen Vorbereitung des Mordes, dass es sich bei dem Mörder um einen sehr berechnenden und äußerst “kunstfertigen” Täter handeln muss, der es nicht bei einem Opfer belassen wird. Nach einem zweiten Mord an einem Geistlichen müssen sie erkennen, dass der geheimnisvolle Serientäter ihnen immer einen Schritt voraus ist. Eher durch Zufall wird Amelia Sachs dann durch die junge Zauberkünstlerin Kara auf die entscheidende Spur gebracht, die ein Tatmuster erkennen lässt und sie ins Milieu der Magier und Illusionisten führt ...

In Der faule Henker nimmt uns Jeffery Deaver mit einem rasanten und packenden Psychothriller buchstäblich gefangen. Gleichwohl erscheint einem bei den vielfältigen Turbulenzen des Plots der Autor bald selbst als Illusionist, der uns geschickt über die Schwächen seiner Erzählung hinwegzutäuschen vermag. Denn Deaver erstarrt ein wenig in Taschenspielertricks: Das Wesentliche lässt er verborgen. So erfährt man trotz seiner stimmungsvollen Erzählreise in die Welt der Magie nicht wirklich, aus welchen Motiven der Serientäter seine Morde begeht: Ist es Rachsucht? Menschenhass? Da helfen einem die Täterprofile in Form von Listen, die Lesern der Lincoln-Rhyme-Serie hinlänglich bekannt sind und in diesem Buch gehäuft auftreten, auch nicht entscheidend weiter. Weder für den Plot noch für die Leser entsteht eine glaubwürdige Täterpsychologie, und nicht nur der sonst so geniale Analytiker Rhyme tapst hier zu lange fast hilflos im Dunkeln.

Trotz dieser Ambivalenzen fasziniert Deavers Darstellung der Welt der Magie und Zauberei mit ihren Illusionstechniken. Sein Buch fesselt nachhaltig und kann einen durchaus eine ganze Nacht lang wach halten. Insgesamt hat man hier zweifellos nicht den besten Roman aus der Lincoln-Rhyme-Serie vor sich liegen, aber allemal eine große Lesestrecke mit Spannungsliteratur auf hohem Niveau vor sich. --Christian Koch -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Journal Entry 2 by Rabe7 from not specified, not specified not specified on Tuesday, October 02, 2007
Boaah, endlich mal wieder ein Thriller, endlich mal wieder Deaver mit seinem genialen Protagonisten Lincoln Rhyme!

Einschub auf die Gefahr hin, daß ich mich und viele andere BCer wiederhole: VOR meiner BC-Zeit machten solche Thriller ca. 70 - 80% meines Lesefutters aus, seit nunmehr gut 2 1/2 Jahren lese ich völlig andere Bücher, die ich sonst wahrscheinlich nie angefasst hätte - Danke BC :)!

Zurück zum Buch: Wieder einmal habe ich die Art, wie Deaver einen auf falsche Fährten lockt und zuweilen mehrfach unerwartete Wendungen einflicht sehr genossen. Nach anfänglicher kurzer Enttäuschung (das Rätsel, auf welche Weise der Mörder aus dem Konzertsaal floh wird relativ schnell aufgedeckt) erkennt man recht schnell, daß dies erst der Auftakt zu einem gigantischen Verwirrspiel ist...

Der Meinung der Amazon-Rezension, daß das Motiv nicht wirklich aufgedeckt wird kann ich so nicht zustimmen, wenn man genau aufpasst findet jeder lose Faden sein Pendant. Einziger Meckerpunkt meinerseits: Ich konnte der unglaublichen Schnelligkeit des Illusionistentäters manchmal nicht ganz trauen, immerhin ist NY eine Riesenstadt und wie der das trotz fundierter Zaubererausbildung immer so schnell hinkriegt, na, ich weiß nicht...

Man erfährt en passant viel über Zauberei, die magische und die Illusionskunst, spannend! Wenn auch keine Tricks wirklich verraten werden, bestenfalls andeutungsweise.

Die immer wieder eingestreuten/ergänzten Täterprofile am Ende eines Abschnittes hab ich nach dem zweiten quergelesen oder ganz übersprungen - und lieber schnell atemlos weitergelesen...

Hochinteressant dagegen, wie die moderne Kriminalistik selbst Minimalspuren auswerten und Rückschlüsse daraus ziehen kann (vorausgesetzt, es geschieht durch solch ein Superhirn wie Linc Rhymes ;)

Ein Tipp noch: Wer das Buch nicht so wie ich in zwei Nächten verschlingt (sind immerhin 468 Seiten) sondern zu häufigen Unterbrechungen gezwungen ist sollte sich vielleicht eine Stichwortliste über die Personen anlegen, erleichtert das Verständnis ungemein und erhöht den Lese- und Gruselspaß :)

Das Buch wird im Forum als RABCK angeboten, wie immer: wer zuerst kommt rabckt zuerst :)




Journal Entry 3 by wingsatay-spiesswing from not specified, not specified not specified on Tuesday, October 09, 2007
Ich kam zuerst, und so kam nun auch das Buch zu mir. Vielen Dank, Rabe7, für den RABCK und das Schicken desselbigen. Nachdem ich die "Knochenjäger" schon so wahnsinnig spannend fand und man mich beim Lesen wirklich nicht stören durfte, bin ich schon auf diesen Deaver gespannt. :-)

Journal Entry 4 by wingsatay-spiesswing from not specified, not specified not specified on Friday, October 12, 2007
*schwupps*
Und schon ist das Buch ausgelesen! Und es hat RICHTIG Spaß gemacht!

Im Verlaufe der Geschichte ertappte ich mich dabei, wie ich auch keinem mehr über den Weg traute und überall nur Illusionen sah. Das Schreiben dieses Krimis muss dem Autor besonders viel Spaß gemacht haben, denn im Grunde ist doch er der größte Illusionist dieser Geschichte!

Es ist nach dem Knochenjäger erst der zweite Rhyme/Sachs-Krimi, den ich gelesen habe, aber sowohl diese beiden, als auch deren Kollegenkreis ist mir bereits ans Herz gewachsen. Tolle Charaktere, und ich muss unbedingt auch die restlichen Rhyme/Sachs-Krimis noch lesen! :-)

Vielen Dank an Rabe7 für das RABCKen dieses tollen, spannenden Buches! :-)

Journal Entry 5 by wingsatay-spiesswing from not specified, not specified not specified on Wednesday, November 21, 2007
Das Buch ist zunächst reserviert für Nineb, der ich viel Spaß beim Lesen wünsche! :-)

Journal Entry 6 by Nineb from not specified, not specified not specified on Monday, January 07, 2008
So, hab es endlich gelesen und kann es nun weitergeben :-)

Mir hat dieses Buch garnicht gefallen, ich habe es sogar zwischendurch weggelegt weil mir die Story einfach auf die Nerven ging, genau erklären kann ich es nicht.
Ich hoffe, der nächste Leser kann mehr damit anfangen...
Das Buch geht nächste Woche auf Nachfrage an lissjen...



Journal Entry 7 by lissjen from not specified, not specified not specified on Tuesday, July 22, 2008
Da kam der faule Kerl doch heute mit der Schneckenpost ;-)...ich bin sehr gespannt...umso mehr, da sich hier scheinbar die Geister scheiden....bisher hatte ich immer viel Freude an Sachs/Rhyme Thrillern....da noch 2 Ringe vorher dran sind, später mehr dazu.
Vielen Dank für die Gelegenheit es über BC lesen zu können!

22.08.08 Bin noch mittendrin in der Lektüre...spannend wie erwartet...die vielen Listen werden überblättert (c; und sobald ich fertig bin, vervollständige ich meinen Kommentar und es wird als Ray weiterwandern an
25.08.08 Ja also, eine sehr vielschichtige, interessante, spannende und ziemlich vertrackte Story mit absolut gelungener Auflösung wie ich finde.

Sehr schön, dass soviel Interesse an dem Buch besteht und die Reise geht morgen schon los. Allerseits viel Vergnügen und ich bin gespannt auf eure Meinungen.

1.DieHenkerin
2.HH58
3.CaptainCarrot
4.mamabaer
5.waltraudsch
6.Primel
7.tigerle
8.RincewindHH

Journal Entry 8 by lissjen at on Monday, August 25, 2008

Released 11 yrs ago (8/26/2008 UTC) at

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Der Henker wird morgen früh mit dem Briefträger meines Vertrauens seine Reise beginnen (c; Allen Teilnehmern wünsche ich eine spannende Unterhaltung!!!

Journal Entry 9 by DieHenkerin from not specified, not specified not specified on Monday, September 01, 2008
Heute wohlbehalten bei mir angekommen. :o)

Ich muss allerdings erst noch einen Ring zu Ende lesen, bevor ich mich diesem Buch widmen kann...

Journal Entry 10 by DieHenkerin from not specified, not specified not specified on Sunday, October 05, 2008
Wow! Spannend und absolut verzweigte Motive, auf die Lösung des Falles wäre ich nie gekommen.

"[A]lles Vergangene ist Erinnerung [...] [u]nd alles Zukünftige ist Vorstellung. Beides sind Illusionen - unser Gedächtnis ist unzuverlässig, und was die Zukunft anbelangt, so spekulieren wir nur. Vollkommen real ist einzig und allein der jeweils gegenwärtige Moment - und der verwandelt sich ständig von einer Vorstellung in eine Erinnerung. [...] Der Großteil unseres Lebens ist eine Illusion."

Ach ja, auch ich habe die Listen überblättert... Die hätten echt weggelassen werden können.

Journal Entry 11 by DieHenkerin at on Monday, October 06, 2008

Released 11 yrs ago (10/6/2008 UTC) at

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

DieHenkerin hat den faulen Henker nun rausgeworfen und er hat sich auf die Reise zu HH58 gemacht.

Journal Entry 12 by wingHH58wing from not specified, not specified not specified on Wednesday, October 08, 2008
Der Henker hängt jetzt bei mir ... vielen Dank schon mal :-)

Journal Entry 13 by wingHH58wing from not specified, not specified not specified on Sunday, June 21, 2009
Und wieder einmal hat es Jeffery Deaver geschafft, einen spannenden Kriminalroman hinzulegen.

Auch dieses Mal hat der Autor sehr viel Lokalkolorit mit einfließen lassen - war es z.B. im vorangegangenen Band Chinatown, so war es diesmal die Welt des Zirkus' und der Zauberei. Zwar strotzte auch dieses Buch wieder vor falschen Fährten und Ablenkungsmanövern, aber die Illusionistenkunst bot Deaver diesmal Gelegenheit, diese falschen Spuren elegant und annähernd logisch in die Handlung zu integrieren. Und natürlich gab es auch diesmal wieder mehrere Trugschlüsse und überraschende Wendungen.

Die nächste Adresse habe ich schon, und so kann das Buch bald weiterreisen.

Vielen Dank fürs Mitlesen-Lassen !

Journal Entry 14 by wingHH58wing at on Tuesday, June 23, 2009

Released 10 yrs ago (6/22/2009 UTC) at

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und weiter zu Hauptmann Möhre :-)

Journal Entry 15 by CaptainCarrot from not specified, not specified not specified on Friday, June 26, 2009
Und gerade kam der Henker aus dem Briefkasten gehüpft - herzlichen Dank!

Journal Entry 16 by CaptainCarrot from not specified, not specified not specified on Tuesday, July 14, 2009
Wieder sehr gruselig - Deaver hat wirrklich Einfallsreichtum, was seine Morde angeht! Und ich habe viel über Zaubern gelernt.

Herzlichen Dank für den Ring, und das Buch reist nun weiter zu mamabaer.

Journal Entry 17 by CaptainCarrot at on Tuesday, July 14, 2009

Released 10 yrs ago (7/14/2009 UTC) at

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist ab zu mamabaer - viel Spaß und angenehmes Gruseln!

Journal Entry 18 by mamabaer from not specified, not specified not specified on Friday, July 17, 2009
Buch ist heute bei mir angekommen. Da ja ein verregnetes Wochenende vor der Tür stehen soll, kommt es mir gerade recht. Vielen Dank fürs Schicken.

Journal Entry 19 by mamabaer from not specified, not specified not specified on Monday, August 10, 2009
Das Buch hat sich leider etwas länger bei mir aufgehalten. Zuerst fehlte es mir an Zeit, aber nachdem ich dann erst einmal angefangen hatte zu lesen, ging es Ruck Zuck. Ich hatte schon lange nicht mehr ein Buch von Jeffrey Deaver gelesen und so habe ich es richtig genossen. Es war, wie auch nicht anders zu erwarten, spannend bis zum Schluß. Der Henker war immer wieder für Überraschungen gut. Wirklich sehr empfehlenswert.
Heute mittag hat sich das Buch jetzt endlich auf die Weiterreise zu Primel gemacht, da waltraudsch das Buch bereits selbst bekommen hatte.

Journal Entry 20 by Primel from not specified, not specified not specified on Tuesday, August 18, 2009
Das Buch ist vor zwei Tagen bei mir angekommen.

Journal Entry 21 by Primel from not specified, not specified not specified on Sunday, September 13, 2009
Spannend fand ich es schon, aber diesen Fall von Sachs und Rhyme fand ich schon etwas übertrieben konstruiert und verwickelt. Da haben mir die anderen Bücher besser gefallen.

Journal Entry 22 by wingtigerlewing from not specified, not specified not specified on Saturday, September 19, 2009
Heute angekommen, muss sich da Buch noch kurz gedulden bis ich den Vorgänger durchgelesen habe, aber dann ...

edit 26.09.2009:
Das Buch musste nicht lange warten und war dann auch dementsprechend spannend, dass man es schlecht aus der Hand legen konnte. Gegen Ende fand ich alles etwas gehetzt, da die Ereignisse am Anfang schön langsam erzählt wurden, war das Ende mehr so hopplahopp. Hier noch eine schnelle Erkenntnis, da noch ein neues Detail ... Im Großen und Ganzen ein lesenswerter Roman mit dem Fazit "Traue nie der Wirklichkeit sie könnte eine Illusion sein!".

Journal Entry 23 by RincewindHH from not specified, not specified not specified on Sunday, October 04, 2009
Das Buch ist angekommen und reiht sich bei den Ringen ein...
Ach es ist ja ein Ray und bei mir am Ende :-)

Journal Entry 24 by RincewindHH from not specified, not specified not specified on Friday, October 16, 2009
Ansich fand ich das Buch spannend. Aber gab dann doch Momente, wo mir die Situation übertrieben vorkam.

Journal Entry 25 by RincewindHH at on Sunday, November 29, 2009

Released 10 yrs ago (11/30/2009 UTC) at

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

begleitet mich zum Meetup

Journal Entry 26 by kuschelgruft from not specified, not specified not specified on Monday, November 30, 2009
Habe das Buch auf dem Meet-up mitgenommen.

Journal Entry 27 by kuschelgruft at on Sunday, June 20, 2010

Released 9 yrs ago (6/20/2010 UTC) at

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich auf den Weg zu meiner an "Literatur-Mangel" leidenden besten Freundin. :o) Viel Spaß damit!

Journal Entry 28 by kuschelgruft at on Friday, July 17, 2015

Released 4 yrs ago (7/17/2015 UTC) at

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch geht mit der Krimikiste zwo auf die Reise.

Journal Entry 29 by wingMaenadewing at on Monday, October 19, 2015
Ui, da ist aber ein weitgereistes Buch mit meiner Kriste zu mir gewandert! Ich habe tatsächlich noch nichts von Jeffery Deaver gelesen und bin nun, vor allem wegen der guten Kritiken hier, echt gespannt auf dieses Buch!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.