Der sterbende See.

by Arthur W. Upfield | Mystery & Thrillers |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingSchratwing of Oberkochen, Baden-Württemberg Germany on 6/2/2007
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingSchratwing from Oberkochen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, June 02, 2007
Ein weiterer spannender Krimi von Arthur W. Upfield, mit dem Mischlingsinspektor Napoleon Bonaparte, genannt Bony, der mit faszinierender Findigkeit verzwickte Situationen und menschliche Probleme zu entwirren versteht.

Journal Entry 2 by DEESSE from Erstein, Alsace France on Thursday, December 20, 2007
Habe das Buch aus der Australien-Bookbox von linguistkris entnommen, bevor ich sie ihr wieder zurück schicke.
Werde wahrscheinlich erst in 10 Jahren dazu kommen, es zu lesen, da ich soo viele Bücher TBR habe.
Vielleicht wird es auch irgendwann mal "wild releast".


Journal Entry 3 by DEESSE from Erstein, Alsace France on Monday, February 23, 2009
Hab' das Buch als drittes Buch der Februar-Aufgabe (mehrsilbige Titel oder Autorennamen mit nur demselben Vokal) gelesen. Und da es das zweite Buch mit passendem Titel ("DEr stErbEndE SEE") war - lauter "e"s -, habe ich es in Angriff genommen. Das ist das Schöne an der Bergabbauchallenge - man liest auch Bücher, die man sonst wohl kaum in naher Zukunft gelesen hätte.

Zum Buch:
Bonys Tarnung als Pferdezureiter war wie immer sehr gut, die anderen Farmarbeiter nahmen ihn anfangs gar nicht für voll, da er ja "nur" ein Mischling ist. Auch seine "Halbblut"-Fähigkeiten sich in der Natur zurechtzufinden und Spuren zu lesen waren ihm bei der Lösung des Falles sehr behilflich.
Die Sprache war zwar manchmal etwas altmodisch ("Brausebad"...), aber mir hat das Buch trotzdem gut gefallen. Es war schwer mir vorzustellen, wie ein ganzer See, in dem man anfangs noch schwimmen (und ertrinken ;-) ) kann, innerhalb weniger Wochen nur noch eine Schlammpfütze ist. Die grosse Hitze, bei der Vögel tot vom Baum fallen und fast verdurstete Kaninchen ohne Furcht zwischen den Vorderpfoten von Füchsen trinken (und auch die Füchse sich nicht um die Kaninchen scheren), wurde sehr gut beschrieben - beeindruckend auch der Tod durch Hitzschlag des einen Arbeiters, der ohne Hemd, Hut und Wasser eine kurze Strecke zu Fuss gehen wollte.
Lustig fand ich das Verhalten der Katzen des Trappers, als er ihren Bauch mit Wasser begossen hat - sie wissen sich doch immer zu helfen!

Der Schluss ist so richtig "Agatha Christie"-artig - alle Verdächtigen werden der Reihe nach "verhört", obwohl Bony eigentlich schon den Schuldigen ausfindig gemacht hatte. Die Überraschung, als alle lernen, dass der Zureiter eigentlich Kriminalinspektor Bony ist, war auch gut dargestellt.

edit 24.2.09:
Reserviert für DA-Cameron

edit 10.03.09:
Seit gestern auf dem Weg nach Ditzingen zu DA-Cameron

Journal Entry 4 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, March 12, 2009
Das Buch kam am 11. 3. an. Danke! :-)

1. 4. 2010:
Ich hab' das Buch auch für die Bergabbau-Challenge gelesen - und zwar für März 2010, wegen des Ballycumbers auf dem Buchrücken. Schön war's! :-) Ich kann mich DEESEs Kommentar voll anschließen.

Journal Entry 5 by DA-Cameron at Telefonzelle in Sachsenheim, Baden-Württemberg Germany on Saturday, May 29, 2010

Released 10 yrs ago (5/29/2010 UTC) at Telefonzelle in Sachsenheim, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

Gegen 12:45 Uhr in der gelben Telefonzelle in der Oberriexinger Straße freigelassen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.