Das Orakel vom Berge

by Philip K. Dick | Science Fiction & Fantasy |
ISBN: 9783404241170 Global Overview for this book
Registered by wingLeuchtfeuerwing of Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on 4/6/2007
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLeuchtfeuerwing from Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Friday, April 06, 2007
Nachdem es jahrelang im Regal stand, habe ich es jetzt gelesen. Mein erstes Buch von Philip K. Dick, dessen Werke literarische Vorlagen für zahlreiche Filme wie auch z.B. „Die totale Erinnerung“, „Minority Report“ oder dem Science-Fiction-Kultklassiker „Blade Runner“ ist.

Ein Alternativwelten-Roman, bei dem die Nazis und Japaner den 2. Weltkrieg gewonnen haben und die jeweiligen Küsten Amerikas besetzt halten. Thematisch eine spannende Grundidee –„was wäre wenn“. Laut Umschlagtext „Dicks bester Roman überhaupt und ein Höhepunkt der modernen Science Fiction“.

Mich hat der Roman enttäuscht. Über weite Strecken fand ich ihn einfach langweilig, so daß ich nur weiterlas, um zu sehen, wie es z.B. in einem „Nazideutschland“ laut Dicks Phantasie hätte aussehen können, wie könnten sich dort und auf der Welt z.B. die politischen Umstände entwickelt haben etc. Und ganz besonders – wie endet der Roman letztendlich. Wenn ich vorher gewußt hätte, daß die Geschichte so aufhört, hätte ich das Buch nicht zu Ende gelesen.

Auch wenn es eine Science Fiction ist, die Geschichte spielt auf der Erde in den 50er /60er Jahren und soll eine recht reale Alternative darstellen. Selbst wenn die Deutschen den 2. Weltkrieg gewonnen hätten, daß sie z.B. Ende der 50er Jahre bereits Menschen auf den Mars schicken ist fern jeder denkbaren Möglichkeit, auch wenn sie bis Ende des 2. Weltkrieges führend in der Entwicklung von Raketentechnologie waren. Und noch anderes finde ich weit an den Haaren herbeigezogen.

Zum Teil hat Dick meiner Meinung nach auch nur unzureichend recherchiert. Nur mal als Beispiel läßt er die Nazideutschen das Mittelmeer trockenlegen. Es wurde sozusagen das Atlantropa-Projekt von Herman Sörgel, deren Folge auch eine gewisse Absenkung des Mittelmeeres wäre, radikaler weitergesponnen. Nur waren die Nazis gegen das Atlantropa-Projekt. Das ging meines Wissens so weit, daß sie es und den Herrn Sörgel sogar mittels eines Kinofilms diffamierten, da es zur damaligen Zeit wohl recht populär war. Also selbst mit den Nazis wäre dieses Projekt nicht verwirklicht worden. Geschweige denn die Folgen, die eine Trockenlegung, und das noch mittels Atomwaffen, alleine nur für das Klima und die Umwelt hätten. So etwas und anderes, was sofort in den Kopf kommt, wenn man es liest, wurde einfach nicht berücksichtigt.

Alles in allem finde ich es schade für mich, daß ich den Wert des Romans für mich nicht entdecken konnte. Ich hoffe aber, daß es andere für sich tun werden. Schließlich ist der Roman dem Verlag sogar ein ordentliches Nachwort wert, in dem die Geschichte noch mal analysiert wird. Es muß also wohl seine Klasse haben.

Journal Entry 2 by wingLeuchtfeuerwing from Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Friday, September 11, 2009
Das Buch reist weiter mit wassermaenners "Raumschiff SF-Bookbox ... The Next Generation". Der Link zur Box ist hier. Gute Reise.

Journal Entry 3 by wing-JeanLi-wing from Halle (Saale), Sachsen-Anhalt Germany on Monday, April 05, 2010
Der Raumschiff SF-Box entnommen, bin ich sehr gespannt auf das Werk, welches als Dick`s Bestes gilt...
Edith 2016: Das Buch mochte ich gar nicht mehr hergeben, bis ich eine Neuauflage bekam, die voellig neu uebersetzt wurde. Nun soll diese Ausgabe endlich wieder reisen.
Ich kann mir gut vorstellen, das sich an diesem Buch die ´Geister scheiden`. Entweder man liebt es oder haelt es fuer grossen Quatsch. Unvoreingenommen habe ich mich darauf eingelassen + die Seiten verschlungen.
Dicks Schreibweise kenne ich ja bereits aus einigen anderen Buecher; fuer meinen Geschmack ist dieses nicht sein Bestes, sicher aber sein Ungewoehnlichstes. Es ist klug durchdacht, erzaehlt eine intelligente Handlung, die im Gegensatz zu Robert Harris ´Vaterland` nicht in der Geschichte wuehlt + diese durchweg konsequent weiterdenkt, sondern recht neu ansetzt. Zudem handelt es sich nicht um einen Parallelwelt-Roman, schliesslich spielt es nicht in einer anderen Dimension, sondern um eine Alternativwelt. Das Ende ist allerdings ein wenig apprupt, ob Dick die Ideen verliessen?
Mit Sicherheit lese ich auch die Neuauflage + bin nun gespannt auf die 10 Folgen der TV-Serie ´The Man in the High Castle`, die auf diesem Roman basiert.
Mein Fazit: sehr lesenswert

Journal Entry 4 by wing-JeanLi-wing at on Wednesday, November 23, 2016

Released 4 yrs ago (11/24/2016 UTC) at

WILD RELEASE NOTES:

Ueberraschungsbuch fuer Kaleidoskop. Viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 5 by Kaleidoskop at Marlow, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Saturday, November 26, 2016
Heute mit Hermes erhalten. danke

Journal Entry 6 by Kaleidoskop at Marlow, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Thursday, April 13, 2017

Released 4 yrs ago (4/13/2017 UTC) at Marlow, Mecklenburg-Vorpommern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist nun als P-D-Buch zu bluezwuzl.

Journal Entry 7 by bluezwuzl at Altdorf (Niederbayern), Bayern Germany on Thursday, April 27, 2017
Das P-D Buch ist heute - trotz Dauerregen - gut und trocken hier angekommen. Da bin ich mal gespannt. Irgendwo im Hinterkopf habe ich eine ähnliche Geschichte, aber von einem anderen Verfasser. Aber das ist lang her und ich kann mich nicht mehr rexht dran erinnern ...
Vielen Dank für das Buch!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.