Der steinerne Markgraf

by Ines Schäfer | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3924158401 Global Overview for this book
Registered by wingworkingmumwing of Nürnberg, Bayern Germany on 3/21/2007
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
10 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, March 21, 2007
Rückentext:
Wenige Tage vor Beginn der Bergkirchweih wird aus der Schwabach die Leiche eines Studenten geborgen. War es Unfall oder Mord?
Diese Frage läßt Lotte Askolett nicht mehr los. Zielstrebig verfolgt sie die Spuren dieser mysteriösen Geschichte, deren Schauplätze auf dem "Berg", im Schloßgarten mit dem steinernen Denkmal des Markgrafen, in der Universität und im Erlangener Markgrafentheater eine geeignete Bühne für fachverliebte Professoren, Angehörige der "Firma", radfahrende Politiker und gestreßte Klinikärzte abgeben.

Die Autorin schildert in ihrem Roman mit liebevoller Ironie und schelmenhaften Augenzwinkern Erlangen und seine Bürger so facettenreich, dass der Leser unweigerlich glaubt, der einen oder anderen Figur schon begegnet zu sein. Eine vergnügliche Lektüre für all jene, die die Markgrafenstadt kennen, hier studieren oder arbeiten.

Ines Schäfer ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt seit 30 Jahren in Erlangen.

Soll als Ring reisen. Angemeldet sind:
1. Ulfie
2. tigerle
3. akkolady
4. Saguna
5. Runningmouse
6. Somipago
7. Lytante
8. polly-w
9. badstube
10.

Journal Entry 2 by ulfie from Hamburg - Uhlenhorst, Hamburg Germany on Saturday, March 31, 2007
Das Buch ist heute bei mir eingetroffen und wird über die Osterfeiertage gelesen.

Journal Entry 3 by ulfie from Hamburg - Uhlenhorst, Hamburg Germany on Saturday, April 07, 2007
Mei, woar des schee. A Grimi, der wo in Franggn schbielt, und i hob hier in meim noddeudschn Exil gla an Moddshunger aaf an Schweinsbrodn, Kniedla und a guuds fränggischs Bier kriecht. Und zur Berchkerwa möchet i aa amol wiedda ... Also, die fränggische Miss Marple woar mer sehr sümbaddisch, und i hob des buch aa schee gschriebn gfundn, der Schluss is mer dann aweng orch konschdruierd vorkomma, ober na ja ... Wenns mehr Bücher vo derer Audorin gibd, dann möchet i die fei aa lesn!
Sobald i die Adress vom diecherla (tigerle) hob, schigg i des buch weidda. Dangge fürs Middlesnlossn!

Journal Entry 4 by wingtigerlewing from Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, April 11, 2007
Das Buch ist heute wohlbehalten angekommen. Ich freue mich schon darauf den Krimi zu lesen, er muss nur noch kurz warten, da gestern ein anderer Ring schneller war und grad in Bearbeitung ist.

edit 13.04.2007:
Was heisst hier kurz warten! Der Krimi war sehr schnell durchgelesen und hat wirklich Lust auf die Bergkerwa gmacht. Ist ja nicht mehr weit hin - bis Pfingsten. Dann ruft er wieder - der Berch!

Journal Entry 5 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 21, 2007
Angekommen und auf dem MTBR zwischengelagert.

Journal Entry 6 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 27, 2007
Einmal angefangen, war das Buch auch ganz schnell durchgelesen. Herrlich!

Die Personen sind wirklich sehr "echt" - und Hobby-Detektivin Askoleit macht Lust auf mehr. Wirklich konstruiert finde ich das Ende jetzt nicht, eher arg zufällig. Aber auch das ist ok.

Auch wenn ich Erlangen jetzt nicht sooo genau kenne, hat es doch sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

Danke, dass ich als "Preuß mit fränkischen Wurzeln" mitlesen durfte!

RELEASE NOTES:

...und schon auf dem Weg zu Saguna

Journal Entry 8 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, May 30, 2007
Ist heute mit der Post angekommen. DANKE!
Ein paar Tage muss es sich noch gedulden...

Journal Entry 9 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, June 10, 2007
Amüsant und zügig zu lesen, aber teilweise finde ich, hat es auch seine Längen. Bin trotzdem gespannt, wie denn die nächsten Teile sein werden.

Danke für den Ring!

Journal Entry 10 by wingSagunawing at BookRing in Book Ring, A Bookring -- Controlled Releases on Tuesday, June 26, 2007

Released 12 yrs ago (6/28/2007 UTC) at BookRing in Book Ring, A Bookring -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Ich werde es beim Meetup persönlich an Runningmouse weitergeben.

Journal Entry 11 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, July 05, 2007
Hat heute doch noch den Weg zu mir gefunden, nachdem ich das Meet-up geschwänzt hab..Danke!

Journal Entry 12 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, July 06, 2007
Schon gelesen. Was soll ich sagen....ich bin ehrlich: Ich finde das Buch zum Gähnen.

Es bedient wirklich alle fränkischen Klischees, aber wenn es das dann nur richtig täte: Gleich auf der ersten Seite genießen die Gäste einer fränkischen Wirtschaft Weißbier. Der echte Franke ist da etwas empfindlich. Weißbier ist bayrisch. In Franken heist es Weizen. Mehlklöße zum Schäuferle - ist auch nicht "schlimmer" als Salzkartoffeln. Die Maßkrüge von der Berchkärwa darf man nicht mitnehmen, das wird trotz Pfand immernoch kontrolliert, und damit besoffen in einen Linienbus einsteigen.....Frau Schäfer fährt wohl nicht so oft mit einem öffentlichen Bus, sonst wüsste sie, wie die Busfahrer da reagieren (*Duggundwech* wäre die einzige Rettung). Ich glaub, auch am Berch kommt das Bier nicht mehr aus Fässern, sondern fast überall aus Containern. Auch auf der inzwischen renaturierten Schwabach braucht man keine Wasserwacht, sondern Gummistiefel.

Und was, bitte, ist eine marxistisch-leninistische rote Basiszelle? Kann es sein, dass die Soroptimistin Ines Schäfer (im wirklichen Leben übrigens Frau Dr. Inge Seltmann vom GNM) da "Bazillen" gedacht hat? Ich fühle mich jedenfalls nicht als Bazille, war auch nicht Marxistin, aber mit den Leuten, die beim Schlossgartenfest gegen das "Establishment" demonstriert haben, hatte ich auch eine gewisse Sympathie.

Auch sämtliche sonstigen Klischees gingen mir ziemlich auf die Nerven. Tofu- Pilze (Tofu oder vielleicht doch Kefir??? Ich dachte, Tofu wird wie Käse durch Gerinnung des Eiweißes hergestellt, z. B. mit Zitronensäure? Oder bin ich da falsch?) und Körner, Orchideenfächer die nicht in unsere Leistungsgesellschaft passen, gestresste Ärzte dagegen als die wahren Leistungsträger, die "nur"-Hausfrau, die ihre Kinder in selbstgestrickte Pullis steckt und kein Abendkleid besitzt..... ich konnte mich nicht damit anfreunden.

Der Krimi selbst hätte vermutlich ohne die krampfhaften Ausschmückungen höchstens 10 Seiten gefüllt, wird nur durch lauter Zufälle gelöst, und von der doofen Polizei garnicht (dabei hätte man nur mal die Alibis überprüfen müssen). Der Vergleich mit Miss Marple hinkt schon arg, denn letztere finde ich sehr amüsant. Und der Schluss - erst das Finale furioso mit der Parallele Don Giovanni - Robert Wohlmann, und dann das plötzliche Ende mit einer ach so goßzügigen, mitleidigen Geste. Nein Danke.
Es ist eher ein Buch über den traurig- langweiligen Alltag in einem Altenheim, garniert mit Teenager- Mucken und den oben beschriebenen fränkischen Allgemeinplätzen.

So, ich hoffe, es ist jetzt keiner böse wegen meines "Verrisses", aber ich wünschte, es gäbe mal einen wirklich guten fränkischen Krimi. Frau Dr. Seltmann sollte vielleicht doch besser bei ihren Geschichtsbüchern bleiben. Trotzdem werde ich auch die anderen Krimis von ihr lesen, man soll ja die Hoffnung nie aufgeben, schon garnicht als Franke in Bayern, immerhin haben auch über 2 Jahrhunderte nicht gereicht uns zu assimilieren!!!

Edit sagt, ich sollte noch erwähnen, dass ich ein paar Jahre in Erlangen gewohnt habe, eine super- gute Zeit, aber ich hatte nicht das Gefühl (wie der Klappentext ankündigt) eine der Personen zu kennen. Aber da war ja der OB auch noch ein Sozi (er ist auch Rad gefahren) und fürs Schlossgartenfest hat man regulär Karten bekommen, wenn man das unbedingt wollte. ja, die gute alte Zeit :-b
Nett, dass auch in diesem Krimi (wie bei "Russische Seelen" von Veit Bronnenmeyer) die Leiche wieder an meiner (damaligen) Joggingstrecke liegt. Dabei kenne ich die Autoren doch garnicht ;o)

Journal Entry 13 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, July 19, 2007
Somipago hat sich endlich gemeldet, möchte aber nicht mitlesen, deshalb ging das Buch gestern an die packstation für Lytante!

Journal Entry 14 by Lytante from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, July 24, 2007
Ich habe das Buch am Sonntag zusammen mit dem neuen Harry Potter aus der Packstation geholt. Da ich gerade bei mir eine kleine Ring-Versammlung habe, muss es wohl noch ein bischen warten.
(Der Potter wurde schon dazwischengeschoben). ;-)

Danke fürs Schicken!

Journal Entry 15 by polly-w from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, December 23, 2007
Heute hab ich das Buch endlich aus der Packstation befreit. Vielleicht schaff ich's gleich im Weihnachtsurlaub zu lesen, aber es liegt auch noch anderes hier rum...

Jedenfalls schon mal vielen Dank - bin sehr gespannt drauf!

Journal Entry 16 by polly-w from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, December 29, 2007
Hab das Buch zwar mit Vergnügen gelesen, aber doch auch hauptsächlich deswegen, weil's halt in Franggn spielt. Die Handlung hat finde ich schon gewisse Längen und ist nicht gerade aufregend, auch die schon erwähnten vielen Klischees gingen mir etwas auf die Nerven, andererseits fand ich sie auch wiederum ganz witzig.
Ich werde auch die weiteren Bände lesen, wenn sie mir"über den Weg laufen". Band 3 liegt ja schon hier und ich hab ihn auch schon angefangen...

Update: Am Montag geht es in die Post an badstube!

Journal Entry 17 by badstube from Pleidelsheim, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, January 09, 2008
Lotte Askoleits erstes Abenteuer ist heute mit der Post bei mir eingetroffen und wird sofort nacherlebt.
Herzlichen Dank an polly-w für's schicken

Journal Entry 18 by badstube from Pleidelsheim, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, January 16, 2008
Ich habe jetzt alle Lotte Askoleit - Krimis gelesen und fand sie alle vier unterhaltend und so spannend, dass ich sie zügig gelesen habe. Sie sind nicht die große Weltliteratur, aber in allen vier Romanen sind Krimihandlung und Alltag so gekonnt miteinander verwoben, dass man sich ohne Schwierigkeiten dazuweben kann.
Die Figuren sind so gestaltet, dass man Sympatien entwickeln und sie in seiner persönlichen Umgebung wiederfinden kann. Fehler (Tofu-Pilz) sind vielleicht absichtlich eingebaut, damit notorische Fehlersucher ganz nebenbei auch noch ein Erfolgserlebnis haben.
Ich würde mich auch auf einen fünften Erlangenkrimi freuen.
Herzlichen Dank an workingmum für die Ringe
Der steinerne Markgraf reist heute zurück zu workingmum

Journal Entry 19 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, January 19, 2008
Das Buch ist wieder wohlbehalten zu Hause eingetroffen und ich bedanke mich bei Euch für die unterschiedlichen Beurteilungen und pflegliche Behandlung :-)

Journal Entry 20 by herzwild from Lauf an der Pegnitz, Bayern Germany on Saturday, August 09, 2008
Reserviert für die "Täglich grüßt das Murmeltier"-Challenge

Journal Entry 21 by herzwild from Lauf an der Pegnitz, Bayern Germany on Sunday, August 24, 2008
Im Rahmen der "Und täglich grüßt das Murmeltier"-Challenge am 13.08.2008 am Wohnmobil auf dem Campingplatz in Lichtenfels freigelassen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.