Britannica & ich: Von einem, der auszog, der klügste Mensch der Welt zu werden

by A. J. Jacobs | Humor |
ISBN: 3471795138 Global Overview for this book
Registered by CaptainCarrot of Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on 2/25/2007
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
13 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, February 25, 2007
A. J. Jacobs weiß, dass die Achagua-Indianer Seen anbeteten, er weiß, dass Brandy von einem Holländer erfunden wurde und dass Napoleon gern Schlittschuh lief. Er weiß das alles, weil er die Encyclopaedia Britannica von A bis Z durchliest. Seine Frau Julie ist der Meinung, es sei reine Zeitverschwendung, seine Freunde halten ihn für verrückt. Nur sein Vater, der einst dasselbe Vorhaben begann - allerdings nur bis Borneo kam - unterstützt ihn. Über 15 Monate hinweg bewegt sich A. J. Jacobs nun auf dem Pfad der breiten Allgemeinbildung: Goethe oder Pythagoras, die Auster oder ein unaussprechlicher Ort in Polen, alles wird angeschaut, memoriert und mit höchst geistreichen Kommentaren versehen. Mit viel Sinn für Komik und absurde Details erzählt er, welche Auswirkungen die »Operation Britannica« auf sein Leben hat - auf seine Ehe, seine charmante, aber exzentrische Familie und seine Arbeit als Journalist.

Wenn ich dieses Buch gelesen habe, wird es ein Ring. Das Buch wurde gesponsort durch einen Valentins-Postkarten-Postveräppelungs-Wettbewerb von rabe7 (1. Preis!); es ist außerdem mein 700. Buch.

Die BCID steht innen im Deckel.

1. Mascha987
2. humptydumpty
3. Sao-Diego12548
4. Sheepseeker
5. coco7
6. Shampoo
7. Lilo37fee
8. ChaosHamburg
9. Nenya75
10. Qantaqa (will im Moment nicht)
11. rabe7 (wird aufgrund verzweifelten ;-))) Flehens nach hinten verschoben - und hat das Buch inzwischen selbst)
12. zottelken
12,5 Schneefee (eingeschoben wegen persönlicher Übergabe)
13. pucky2908
14. boagat
15. clawdiewauzi (verzichtet wegen Zeitmangel)
16. bluecat07 (ebenso)
17. Mary-T
18. ...

Journal Entry 2 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 15, 2007
Ich habe das Buch inzwischen gelesen, und es ist nett und unterhaltend, außerdem liefert es eine gewisse Menge an Infomaterial für begeisterte Besserwisser. Es ist erfreulich zu merken, dass ich manches schon wusste, was Jacobs erstaunt gelesen hat. Andererseits verschont er einen mit allen möglichen Dingen wie Molekulargewichten oder medizinischen Fremdwörtern - wenn ich etwa den Brockhaus aufschlage, finde ich davon viel. Bei "Wer wird Millionär" auf amerikanisch wäre ich genauso abgeschmiert wie Jacobs und aus dem gleichen Grund.
Alles in allem: man muss das Buch nicht gelesen haben, aber es schadet ganz und gar nicht - viel Vergnügen euch allen!
Am 23. ist das Buch zu Mascha987 abgereist.

Journal Entry 3 by Mascha987 on Friday, May 04, 2007
Das Buch ist am 2.4. bei mir angekommen. Mittlerweilen habe ich schon reingelesen. Eigentlich finde ich es bisher ganz amüsant, aber noch lange nicht so toll wie ichs erwartet habe. Ich habe eigentlich eher gehofft, dass Jacobs die Britannica liest aus purem Interesse, aber warscheinlich gehts im eher darum mit dem Wissen anzugeben.

Unterdessen hab ich das Buch durch. Die Nebenhandlung (oder sollte das die Haupthandlung sein?) war fade. Jacobs hat sich allerdings wärend der Lektüre wirklich verändert, gegen Ende begann er mir ja schon fast sympatisch zu werden.
Ich bin aber trotz allem der Meinung, dass das Buch schöner aussieht als es ist und eigentlich nicht unbedingt gelesen werden muss. Aber vielleicht hab ich einfach zu viel erwartet, denn die Idee an sich finde ich faszinierend.

Das Buch ist bereits auf Weiterreise.

Journal Entry 4 by humptydumpty from Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, May 12, 2007
Heute wohlbehalten eingetroffen, dankeschön! Wow, was für ein wunderschönes Buch! Edles Hardcover (den Umschlag habe ich gleich vorsichtig zur Seite gelegt) mit dreiseitigem Goldschnitt; ich sitze ganz ehrfürchtig davor...

Habe natürlich auch schon drin geblättert: auf den 1. Blick anders aufgebaut, als ich es mir vorgestellt hatte. Eine "Light-Version" der Britannica, Jacobs kommentiert ausgesuchte Artikel von A-Z. Da bin ich sehr gespannt! Allerdings muss ich vorher noch einen anderen Ring auslesen, und dann steht auch noch das große Himmelfahrstreffen in Frankfurt an - es kann also ein wenig dauern; ich bitte um Nachsicht.

Journal Entry 5 by humptydumpty from Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, August 10, 2007
Zunächst einmal eine dicke Entschuldigung, dass ich den Ring so lange aufgehalten habe! *schäm*
Grund dafür war u.a., dass das Buch für mich nach den ersten paar Kapiteln schnell an Spannung verlor und ich immer weniger Reiz verspürte, die Geschichte weiterzulesen. Aber was heißt hier "Geschichte"? Eigentlich erzählt A.J. Jacobs zwischen ausgesuchten Britannica-Artikeln von A-Z überwiegend von Besuchen bei/von Freunden, bei denen er entweder krampfhaft versucht, sein neu erworbenes Wissen unters Volk zu bringen, oder die ihn im Gegenzug mit ihrem Wissen noch übertrumpfen. Dazwischen erhält der Leser einige Auskünfte über die "Rivalität" gegenüber A.J.s Vater und die sich als problematisch erweisende Familienplanung - alles jedoch meiner Meinung nach recht unzusammenhängend erzählt.

Ich tat mich leider sehr schwer mit diesem für meinen Geschmack sehr amerikanischen Buch. Sowohl der Autor als Mensch als auch sein Stil haben mir nicht zugesagt: zu verbissen der Mann, zu gewollt lustig sein Stil, ohne dass er letztlich tatsächlich eine Pointe setzt. Hinzu kam, dass sich bei mir gelegentlich das Phänomen des Fremdschämens ob der Unwissenheit des Autors einstellte. Schade, so ein wunderschön aufgemachtes Buch mit einem derart schwachen Inhalt...

Reist heute weiter zu Sao-Diego!

Journal Entry 6 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Friday, August 17, 2007
Ist wohlbehalten hier angekommen. Wow, wie schön! Die Aufmachung ist echt toll, jetzt bin ich gespann auf den Ihnalt :)

Journal Entry 7 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Wednesday, September 19, 2007
Es tut mir leid, dass ich noch nicht fertig bin, ich bin noch am Lesen und wenn ich darf, würd ich das Buch gern noch ca. 2 Wochen behalten. Ich hatte noch ein Buch vorher, das viel länger dauerte als erwartet und dieses will ich nicht unterwegs mitnehmen, was das fertig werden etwas verzögert.


So, nun bin ich auch Zywiec angelangt.
Ich hab mich gestern noch mit eine Freundin über das Buch unterhalten. Sie fand es ganz toll und lustig. Ich war doch eher enttäuscht. Vielleicht hab ich auch zu viel erwartet, aber wenn das Buch so wundervoll aufgemacht ist, erwarte ich irgendwie auch das im Inhalt. Im Vergleich zum Äußeren ist das, was Jacobs schreibt aber größtenteils sehr banal... und ja, sehr amerikanisch. Die ersten paar Seiten fand ich echt noch witzig. Jacobs wurde mir aber sehr schnell sehr unsympatisch. Er ist ein typischer amerikanischer Upper-Middle-Class Yuppie, find ich. Und danke humptydumty für den Begriff "Fremdschämen". er beschreibt genau, was ich an so einigen Stellen gefühlt hab, wenn Jacobs mal wieder mit seinem Wissen "brillierte"...
Trotzdem bin ich froh, das Buch zuende gelesen zu haben. Es waren einige ganz nette Anekdoten darin und zum Ende wurde auch Jacobs minimal sympathischer. Für mich als (angehende) Soziologin der Höhepunkt war der Witz über Descartes. Darüber grinse ich immernoch und allein das wäre es schon für mich wert gewesen *ggg*


Vielen Dank an CaptainCarrot für den Ring!!

Sobald ich die nächste Adresse hab, geht es weiter.

Journal Entry 8 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 02, 2007
Das Buch ist heite bei mir angekommen - vielen Dank!

Ich warne schonmal vor: Als Verlagssklave wird mir nächste Woche wieder die zweifelhafte Ehre des Buchmessendienstes zuteil. Es wird also wohl noch ein wenig dauern, bis ich zum Lesen komme. Aber ich beeile mich!

Journal Entry 9 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, November 01, 2007
Es geht grade irgendwie nicht. Ich eiere jetzt seit drei Wochen um dieses Buch rum und schaffe es nicht, über die ersten 20 Seiten rauszukommen. Klappt im Moment nicht so mit dem Lesen...

Deshalb schicke ich das Buch jetzt weiter. Sorry, CaptainCarrot! Trotzdem Danke für den Ring.

Journal Entry 10 by wingcoco7wing from Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, November 09, 2007
Ist gut hier angekommen, ist ja ein edles Teil!

Journal Entry 11 by wingcoco7wing from Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, November 28, 2007
Auch wenn ich damit jetzt die erste bin: mir hat das Buch richtig gut gefallen. Ich fand es witzig, musste öfter laut lachen (über einige seiner Bemerkungen, einige Anekdoten, aber auch über seine peinlichen Versuche, sein Wissen an den Mann zu bringen). Und ich bewundere, dass er wirklich bis zum Ende durchgehalten hat. Als Journalist war es ihm aber auch leicht, die ganzen Leute zu treffen, von denen er da erzählt.
Bei manchen Fakten habe ich mich gefragt, ob das wirklich so stimmt, aber bei Bedarf muss ich einfach selbst in der Britannica nachlesen. Ich selber würde mir kaum was merken können, hab jetzt schon das meiste vergessen. Aber ich weiß jetzt, dass man Anhäufung von breit gestreutem Wissen als kristalline Intelligenz bezeichnet.
Und das Bier aus Zywiec mag ich sehr gerne. :-)

Journal Entry 12 by wingcoco7wing from Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, December 06, 2007
Nenya75 möchte um einige Plätze nach hinten verschoben werden, das Buch geht in den nächsten Tagen zu Shampoo.

Journal Entry 13 by Shampoo from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 19, 2007
Heute morgen bei mir angekommen. Glücklicherweise sind ja bald Ferien, so dass ich schnell mit dem Lesen werde anfangen können. Bin schon sehr gespannt.

Journal Entry 14 by wingLilo37feewing from -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Saturday, September 20, 2008
Heute kam das Buch bei mir an- ich hatte meine Adresse dafür sicher schon vor langer Zeit abgegeben, denn ich habe überhaupt und in keinster Weise damit gerechnet. Aber das macht gar nichts! Mir hat es gleich so gut gefallen, dass ich meine aktuelle Lektüre unterbrach und mit diesem Buch anfing. Gleich auf den ersten Seiten hatte ich etliche laute Lacher - mein Humor ist vielleicht eher simpel gestrickt, aber mir gefällts bisher sehr gut. Dass es optisch von außen ein Hochgenuss ist, schrieben ja auch schon alle anderen.

Journal Entry 15 by wingLilo37feewing from -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Saturday, September 27, 2008
Da ich selbst auch so was wie eine Königin des Halbwissens bin und mein Leben lang schon gut mit der Devise lebe, erst mal zu behaupten, zurücknehmen kannn mans ja immer noch (ähnlich wie Eric), habe ich mich in dem Buch an manchen Stellen ein bisschen wiedererkannt. Zudem bin ich in der Wissenschaft- wo an sich im Grunde jeder glaubt, dass er der Gescheiteste und Wichtigste ist. Ich mochte daher gerade die Stellen, an denen viele kluge Menschen zusammenkommen und mit Faktenwissen protzen (Mensa-Club!) oder die Stellen, wo A.J. sein neues Wissen mehr oder weniger sinnvoll und oft nervend zur Schau stellt. Ich musste oft lachen- ich finde schon, dass Jacobs sich und die Mitmenschen witzig umreißt.

Die Nebenhandlung (Rivalität mit dem Vater- Familienplanungsprobleme mit der Frau) war gewollt pseudopsychologisch, aber auch nicht störend.

Die Idee selber (über Wissensanhäufung der "klügste Mensch der Welt" (SIC!) zu werden!) finde ich natürlich hirnrissig, ja fast schon pathologisch. Aber sie ist psychologisch ebenfalls hochinteressant. Aus meiner Sicht zeugt sie von einem tiefen Sicherheitsdenken. Die Welt und das Wissen in ihr wird zunehmend unübersichtlicher, ja kaum noch zu bewältigen. Die Idee, dass es irgendwo objektiv festgelegtes Weltwissen gibt, das man sich aneignen kann, gibt Sicherheit und Halt.
Und dabei ist es eigentlich fatal! Überall in der Erziehungswissenschaft ist von Kompetenzen die Rede - Faktenwissen ist eigentlich gar nicht mehr das Bildungsziel. Das ging mir auch bei der Lektüre so, ich hab gar nicht versucht, mir was zu merken (bei Bedarf könnte ich ja nachlesen).

Was ich auch noch aufschlußreich fand, ist die Tatsache, wie A.J. sich das Wissen konstruiert und in seine bereits bestehenden Wissensbestände ein bindet. Bei ihm hat man mitunter das Gefühl, er hätte das aktuelle Guinessbuch gelesen - Extreme und Skurillitäten on masse.

Mir hat das Buch gefallen- wenn ich auch wie dieser Wissenschaftler, den er befragte, denke: Lebenszeit hätte man doch sinnvoller verwenden können! (Aber auch sinnloser und an manchen Stellen schimmert gegen Ende direkt Weisheit durch).

Das Buch ist bereits seit gestern unterwegs zu ChaosHamburg- enjoy!

Journal Entry 16 by wingChaosHamburgwing from Hamburg - City, Hamburg Germany on Saturday, October 04, 2008
thank you, Lilo! I'll try ;o)

Das ist ja mal ein schickes Buch, so mit Goldschnitt und so … Wenn Ihr nix mehr von mir hört, wurde ich vermtl. von dem Wälzer im Bett erschlagen. Aber besser so, als anderthalb Jahre nur'n dröges Lexikon lesen – oder??

25.10.
Ich brauchte ab und zu mal ne Pause. Obwohl es ja nun kein Lexikon ist, wurde es mir dann und wann zuviel. Ein bisschen hat es was von „Stille Post“: Jemand hört viel und gibt einiges davon weiter. Bei mir blieb dann logischerweise noch viel weniger hängen. Wenigstens wusste ich bei den Erythrozyten die richtige Antwort. Aber umgekehrt hätte ich es nicht übersetzen können ;o) Die Million aber bitte dropsdem an mich!
Eine andere Bookcrosserin sah das Buch hier liegen und hat sich, weil sie es auch so hübsch fand, jetzt gleich für den anderen Ring angemeldet ;o)

Journal Entry 17 by Nenya75 from Rüthen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 05, 2008
Angekommen! Herzlichen Dank fürs schicken und mitlesen lassen :o)
Echt schick der Goldschnitt und gar nicht so wälzerisch wie ich dachte....;o)
Kommt als nächstes dran, werd sicher heute mit meiner aktuellen Lektüre fertig.

Journal Entry 18 by Nenya75 from Rüthen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, November 11, 2008
So bin gerade bei Zywiec angekommen und froh das A.J. bis zum ende durchgehalten hat. Mir hat das Buch gut gefallen und witzig fand ichs auch aus meiner Perspektive, wäre ich einer aus seinem Bekanntenkreis wäre ich ihm wahrscheinlich irgendwann an die Gurgel gesprungen mit seinem Besserwisser Gelaber...Grandios das verhalten der Frau, mein vollsten Respekt für diese Geduld und die Toleranz!
Das Verhältnis von Vater und Sohn fand ich gut beschrieben aber ich fand den Vater sogar recht witzig, tja das kann man wohl auch nur als Aussenstehender finden, ich finds gut das später noch eine Aussöhnung stattfand, das war auch was für mein romatisches Herz ;o)
Puh, viele interessante Fakten habe ich jetzt schon wieder vergessen dabei war es ja echt nur die Britannica light Version, hm schade aber ich denke ich werd damit leben können.
Was ich als sehr lustig empfand war dieses kreuzworträtsel Treffen, gibts das echt? Das fand ich sehr sehr seltsam, und dafür besonders witzig!
Also alles in allem ein gutes Buch, es wird mir jetzt nicht für immer in gedächtnis bleiben aber ich habe mich gut unterhalten. Danke dafür!

Nächste Adresse ist angefragt...geht also bald weiter...

Edit 14.11.: Qantaqa hat im Moment genug zu lesen und rabe7 hat das Buch mittlerweile geschenkt bekommen, mal schauen obs bei zottelken klappt....

Released 10 yrs ago (11/17/2008 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

So, endlich habe ich eine Adresse erhalten :o) Britannica light reist nun zu zottelken viel Spaß damit!

Journal Entry 20 by MsHopelessCase from Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 01, 2008
Seit ein paar Tagen ist die Britannica in Kurzform schon hier und vergnügt sich mit mir.
Lieben Dank fürs Zuschicken und fürs Mitlesen lassen.

Puh, ich fand es mehr als anstrengend und hab eigentlich nach ein paar Ansätzen nur noch quer gelesen. Es ist nett verpackt, doch irgendwie wurde ich nicht warm.

Werde Schneefee mal anpmen ob Sie zum nächsten Meetup kommt oder der Postweg doch lieber ist :)

Journal Entry 21 by boagat from Briedel, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, March 05, 2009
Der edle Schinken ist seit ein paar Tagen bei mir. Dank DFB-Pokal und meinem fußballbegeisterten Mann hatte ich auch die letzten Abende Zeit zum Lesen und bin schon bei D. Bis jetzt ganz amüsant.

Edit: So, da in letzter Zeit sehr oft Fußball kam, hatte ich genug Zeit. Ich fand das Buch ganz amüsant (amüsanter als Fußball gucken auf jeden Fall)!

Journal Entry 22 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Saturday, May 16, 2009
Die Britannica ist gut angekommen. Vielen Dank!
Ich habe auch gleich mal neugierig reingelesen.
Gut, dass ich die Letzte bin, denn ich werde auch Pausen dazwischen brauchen und somit auch mehr Zeit...
Gespannt bin ich aber auf alle Faelle.

07-Juli-09
mal ein kurzer Zwischenbericht.
Das Buch hat sich als Bettlektüre ettabliert... immer noch so ein paar Einträge bevor mir die Augen zufallen. Das hat sich ganz gut bewährt. Allerdings wird es so auch noch eine längere Weile dauern. Denn ich bin am WE auch meist nicht zu Hause. *seufz*
Ich hoffe das ist in Ordnung - das Buch ist jedenfalls nicht vergessen - sondern wird nach und nach gelesen und verdaut. ;)
Sollte es zu lange dauern, dann bitte Bescheid geben!

21-Dezember-09
Sooo - vielen Dank für die Extrazeit und Geduld! :o)
So wirklich meine Lektüre ists nicht und auch ich hatte mir mehr/Anderes erwartet.
Nichtsdestotrotz hat mir die Idee super gefallen.
Mir war der Autor auch nicht sonderlich sympathisch und ich konnte der Handlung auch nicht so viel abgewinnen.
Daher hat es auch soooo lange gebraucht bis ich schließlich durch war. Dabei habe ich teilweise auch was überblättert.
Manches war aber durchaus interessant. Aber eigentlich gehst schon mehr um die Handlung drumrum... und die hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen.
Alles in allem bin ich froh das Buch gelesen zu haben obwohl ich auch finde, dass man es nicht wirklich gelesen haben muss....

Trotzdem, vielen Dank dass ich mitlesen durfte!

Die Heimatadresse ist angefragt und das Buch macht sich dann auch bald wieder auf in die Heimat.

Journal Entry 23 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 29, 2010
Oh, ein heimgekehrtes Ringbuch! Und in welch netter Verpackung! Vielen Dank fürs Schicken und die Beilage an Mary-T, und danke an alle für die gute Behandlung - das Buch ist noch sehr präsentabel. Leichte Gebrauchsspuren machen es eher noch eleganter. Der Goldschnitt ist jetzt ein wenig angegangen wie bei einem viel benutzten Gesangbuch, das gefällt mir gut!
Fast genau drei Jahre war das Buch nun unterwegs - jetzt wandert es erst mal ins Regal, und wenn ich es nochmal gelesen habe, entscheide ich, ob ich es behalten will.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.