Fränkisch Wort für Wort. Kauderwelsch. Das Deutsch der Franken

by Jens Sobisch | Education |
ISBN: 3894164743 Global Overview for this book
Registered by Eprinzessin of Bubikon, Zürich Switzerland on 2/20/2007
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Eprinzessin from Bubikon, Zürich Switzerland on Tuesday, February 20, 2007
Jetzt bin ich zwar schon fast 4 Jahre in Franken, aber ich dachte mir, ein bißchen Fränkisch verstehen lernen, kann nicht schaden.
Und bis jetzt habe ich mit den "Kauderwelsch" Büchlein immer gute Erfahrung gemacht.

Journal Entry 2 by Eprinzessin from Bubikon, Zürich Switzerland on Friday, November 23, 2007
Reserviert für:

1) husky
2) Der-Heitzer
3) kittybrombeere
4) weitere Fränkisch-versteh-Willige

Journal Entry 3 by husky from Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Friday, December 28, 2007
Danke an E-Prinzessin für die kurzfristige Zuverfügungstellung dieser Interpretationshilfe!! Wird meinen Alltag wesentlich erleichtern ;-)

Journal Entry 4 by husky from Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, January 01, 2008
Den Satz im ersten Kapitel (über die Variationsbreite des Fränkischen) habe ich natürlich gleich bei der Nürnberger Sippschaft ausprobiert -mit nicht ganz eindeutigem, im wesentlichen aber nach Oberfranken deutenden Ergebnis. Jedenfalls sehr amüsant. Besonders treffend finde ich die Bemerkung über das "Sprachökonomische" im Fränkischen - soll heißen, der Franke neigt dazu, Buchstaben wegfallen zu lassen und Wörter zu seltsamen Kombinationen zusammenzuziehen; das stimmt absolut. Etwas mehr Grammatik hätte ich mir noch gewünscht.
Sehr bezeichnend: Gut die Hälfte des vorgestellten Vokabulars besteht aus mehr oder minder ausgeprägten Schimpfworten. Aber der Franke meint es ja meist nicht so grob, wie es daher kommt!


Journal Entry 5 by wingtigerlewing from Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Saturday, January 05, 2008
Do des Büchla eh scho affm Nachttischla rumglungert hodd, hob ich etzat aus lauder Neigier ach amol neigschaut und laudd regionaeidaalung kumm ich vo Reaa (Rehau). Waas der deiffl wou des licht! a anzigga bouchstaab andersch und die häddm mich nach Staffelstaa gsteggt, wos scho besser bassen dääd.

Und nu können sich die Nichtfranken mal an der Übersetzung probieren und sehen ob sie für den Ernstfall tauglich sind, gell.

Anmerkung: Es ist eine kleine Mischung aus Nämbercherisch und Oberfränkisch.

Journal Entry 6 by Der-Heitzer from Frankenthal (Pfalz), Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, January 06, 2008
Persönlich übergeben beim Dreikönigsmeetup in Rheinstetten.
Danke fürs Mitbringen.

Journal Entry 7 by Der-Heitzer from Frankenthal (Pfalz), Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, January 20, 2008
Man kann aus einem Buch keinen Dialekt lernen, den muss man erleben. Aber ich habe gelernt, dass das Fränkische doch mehr mit dem Pfälzischen gemeinsam hat, als ich dachte, und das sind nicht nur die Schimpfworte.

Journal Entry 8 by kittybrombeere from Ladenburg, Baden-Württemberg Germany on Saturday, February 02, 2008
Böse Kitty: Das Buch ist schon ein paar Tage hier und erst jetzt denke ich daran, einen Journal-Eintrag zu machen. Auf den ersten Blick scheint Fränkisch noch komplizierter zu sein, als ich dachte.

Journal Entry 9 by Eprinzessin from Bubikon, Zürich Switzerland on Sunday, March 23, 2008
Das Büchlein ist wieder zu Hause gelandet.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.