Schneller Fuß und Pfeilmädchen (Tecumseh 0)

by Fritz Steuben | Children's Books |
ISBN: 3440043592 Global Overview for this book
Registered by CaptainCarrot of Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on 12/30/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 30, 2006
Tecumseh ist ein Indianerhäuptling, der vor 200 Jahren wirklich gelebt hat. Dieses Buch erzählt eine erfundene Geschichte aus seiner Jugend: von zwei deutschstämmigen Kindern, die einige Zeit, zunächst als Gefangene, in seinem Stamm leben. Jasper und Lene werden Schneller Fuß und Pfeilmädchen.

Fritz Steuben schrieb "nach alten Quellen" eine siebenbändige Reihe, zu dem noch als achtes diese Erzählung aus Tecumsehs Jugend kommt.
Tecumseh war ein Indianerhäuptling, der versuchte, die Indianerstämme zum Abwehrkampf gegen die Weißen zu vereinen. Dieses politische Ziel scheiterte. Auch ein Bündnis mit den Briten gegen die Amerikaner führte nicht zum Erfolg. Er ist aber ein berühmter Oberhäuptling gewesen und bis heute ein Vorbild für viele Indianer.

Alle acht Tecumseh-Bände könnten bei Interesse gemeinsam reisen.

Und zwar werden sie reisen (Reihenfolge noch nicht klar) zu
1. Aldawen
2. Biggilies' Sohn
3. tiger-kuh-katze
4. DA-Cameron (nicht vor Juli 2007)
und evtl Jettchen

Journal Entry 2 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 11, 2007

Journal Entry 3 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, March 16, 2007
Das Tecumseh-Paket ist gut angekommen, danke schön! Wenn ich mein Gedächtnis so befrage, dann hatte unsere Bücherei damals die gebundenen Bücher, die Cover kommen mir so bekannt vor. Bin schon gespannt, ob sich das beim Text wiederholt :-)

Journal Entry 4 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 19, 2007
Also dieser Band weckte keine Erinnerungen, vielleicht gab's den damals bei uns in der Bücherei nicht. Bei den anderen Bänden wird sich das ändern, das weiß ich sicher. Aber ganz abgesehen davon war's eine schöne Kinderschichte über Freundschaft, wenn auch wohl ziemlich idealisiert. Die Sprache ist heutzutage sicher etwas gewöhnungsbedürftig, aber das Buch stammt ja auch schon von 1935.

Übrigens hat der Verlag einen Band unterschlagen: Zwischen Der strahlende Stern und Der Sohn des Manitu gehört noch ein Band mit dem Titel Der große Seher. Wenn ich ihn preisgünstig irgendwo erwerben kann, dann ergänze ich den noch, aber versprechen tue ich nix ;-)

Journal Entry 5 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, April 12, 2007
Dieser Band reist zusammen mit Der Fliegende Pfeil und Der rote Sturm heute schon mal zu Biggilies für ihren Sohn. Viel Spaß!

Journal Entry 6 by wingBiggilieswing from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, April 18, 2007
Auch der Schnelle Fuß ist angekommen (allerdings per Rad).
Danke fürs Schicken.

17.05.
Kommentar meines Sohnes:
Oh, da hab ich mich wohl mit der Reihenfolge vertan.
Die Erzählung aus Tecumsehs Kindheit hat mir nicht so gut gefallen, wie die anderen Bücher. Es ist halt eher ein Kinderbuch.

Journal Entry 7 by wingBiggilieswing from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 04, 2007
Das Buch hat sich heute zusammen mit 'Der fliegende Pfeil', 'Der rote Sturm' und 'Tecumseh und der Berglöwe' auf den Weg zu tiger-kuh-katze gemacht.

Journal Entry 8 by tiger-kuh-katze from Oberthal, Saarland Germany on Tuesday, June 12, 2007
schon gestern vom postboten bekommen , freu mich drauf!

Journal Entry 9 by tiger-kuh-katze from Oberthal, Saarland Germany on Saturday, July 14, 2007
dank einer heftigen erkältung, die mich die letzten 3 tage flach gelegt hat,
hat ich jetzt endlich zeit (und ruhiges gewissen) zum lesen.

bislang der schwächste band der serie...

Journal Entry 10 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, August 20, 2007
Das Buch kam heute mit der Post - danke! :-)

19. 1. 2008:
Sorry - hatte lange nicht gemerkt, daß noch jemand nach mir auf der Liste steht. Ich habe das Buch gelesen, und ich habe mich wieder daran erinnert, warum ich das Buch als Kind oder teenie mochte. Ich habe aber auch gemerkt, daß das Buch jetzt nicht mehr wirklich was für mich ist... Indianer sind nicht mehr so unbedingt meine Welt wie früher.

Ich werde die ganze Reihe bei nächster Gelegenheit Jettchen übergeben.

Journal Entry 11 by DA-Cameron from Ditzingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, February 08, 2008
Unterwegs zur nächsten Station...

Journal Entry 12 by Jettchen from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, March 14, 2008
ja, und heute schon an der nächsten Station angekommnen. Danke sehr für's (Nach-)Senden. - kommt leider erst einmal mit in div. Bücher-UMZUGS-Kisten.

Journal Entry 13 by Jettchen from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, March 14, 2008
Hab mein Lexikon befragt:(ausser 1492 Kolumbus, 1776 Gründung der USA)

Pontiac --- Führer der OTTAWA, vereinigt 1762-63 die Indianer des Ostens.

Tecumseh --- Häuptling der SHAWNEE, vereinigt 1799 die Indianer von Nordamerika. 1811 Schlacht bei Tippecanoe, in der wegen des Grossmachtstrebens von Tecumsehs Bruder, Tenskwatawa, der Grossteil der indianischen Truppen vernichted wurden. 1813 Tecumseh stirbt in der Schlacht am Fluss Thames.

Osceola --- Haüptling der SEMINOLEN, 1817 - 1838 Kämpfe auf Florida.

1838: "Zug der Tränen" = die Vertreibung der CHEROKEE, CHOCTAW, CHIKASAW, CREEK und eines Teiles der SEMINOLEN und der Reste anderer kleinerer Stämme der nordamerikanischen Südostens in das Gebiet hinter den Mississippi, nach Oklahoma. Parallel dazu werden aus den nordöstlichen Teilen des damaligen Gebietes der USA die SHAWNEE, HURONEN, MIAMI, DELAWAREN und OTTAWA angesiedelt.

1848: Mexico wird durch den Vertrag von Guadalupe Hidalgo gezwungen, an die USA das Gebiet der heutigen amerikanischen Staaten ARIZONA, NEW MEXICO, UTAH und COLORADO abzutreten, auf dem zahlreiche Indianerstämme lebten, darunter die APACHEN, die PUEBLO-Stämmen und die NAVAHO.

1854 beginnt Mangas Coloradas, ein Häuptling der Apachen den Krieg gegen die USA u. Mexiko. 1863 Ermordung dieses Führer der vereinigten Apachen.

Quelle: "Von Sasacus bis Geronimo" von Miloslav Stingl (tschechischer Völkerkundler), erschienen 1969 in Prag, in deut. 1975 beim Militärverlag der DDR

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.