EVIL.

by Jack Ketchum, Dallas Mayr | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3453675029 Global Overview for this book
Registered by truller10 of Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on 12/28/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
29 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by truller10 from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, December 28, 2006
Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der großen Meisterwerke des Genres. Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert wird, steigt tief hinab in die Abgründe der menschlichen Psyche. Nachdem der brillant geschriebene Roman viele Jahre unter der Hand als geheimer Klassiker die Runde gemacht hatte, erhält er jetzt nicht zuletzt dank Stephen King, der zu diesem Werk auch eine ausführliche Einleitung verfasst hat, die verdiente Aufmerksamkeit und erscheint nun endlich auch als deutsche Erstausgabe.

»Der furchteinflößendste Autor Amerikas.«
Stephen King

"Als hätte Clive Barker 'Der Herr der Fliegen' geschrieben. Gewaltig!"
The New York Times

»Wenn man mich fragen würde, wer der beste Horrorautor Amerikas ist, fällt mir als erstes Jack Ketchum ein.«
Stephen King
:
:
:
Schon lange nicht mehr hat mich ein Buch derart gefesselt, schockiert und aufgewühlt. Ich habe es an einem Tag durchgelesen, einerseits kann man nicht aufhören zu lesen, andererseits fürchtet man sich vor dem, was in den kommenden Seiten stehen wird. Absolut zu empfehlen und ich bin gespannt wie andere es finden, daher stelle ich es als Ring zur Verfügung.

(!!) Kleiner Tipp (!!): Lest das Vorwort von Stephen King erst am Schluss, ich finde er verrät darin zu viel von der Story!!

Reihenfolge:

1. Monchi1980
2. workingmum
3. Tshael
4. rotewoelfin
5. JimYounger
6. boagat
7. foenig
8. Taesg
9. weddingring

>>>>>>>>>>NEUSTART<<<<<<<<<<<<<<<<

10. Wasserfall
11. tante25
12. Catbook
13. campsy
14. honigmiez
15. calisson
16. Mary-T
17. WeisseMassai
18. kaileigh
19. hummelmotte
20. lissjen
21. Konjunktiv
22. bettylein
23. goldpet
24. diemitdemNitro
25. Ahoi-Brause
26. pumpernickelsch
27. Can-Toi-Tete
28. spambedamschen
29. dustyheart
30. glitzergoettin
31. Booklover-IGB <<<<< hier ist das Buch
32. ghost23
....

...und zurück zu mir!

RELEASE NOTES:

Geht als Bookring auf die Reise...

Journal Entry 3 by Monchi1980 from Hochdonn, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, January 09, 2007
Das passt perfekt. Ich wollte gerade ein neues Buch anfangen. Nun wurde mir das Suchen abgenommen ;-)

Edit:
Es ist der 10.01.2007, 0:39 Uhr und ich habe das Buch fertig gelesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Das Grauen hatte mich so sehr gepackt, dass ich unbedingt wissen musste ob Meg überlebt oder nicht.
Ein packender Thriller aber eine sehr abstoßende Story, so würde ich das Buch zusammenfassen.

RELEASE NOTES:


Journal Entry 5 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, January 14, 2007
Das Buch lag gestern in meiner Packstation, vielen Dank an truller10 und Monchi1980! Es wird nicht lange auf meinem MountTBR warten müssen, da ich die letzte Zeit vieles davon abbauen (ablesen) konnte :-)

Journal Entry 6 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, January 28, 2007
Das Buch ist ein Plädoyer für Zivilcourage!

Ein wahnsinniger Thriller, der einem unverhohlen vor Augen führt, zu welch abscheulichen Taten ein Mensch fähig ist. Er stieß mich teilweise beim Lesen ab, aber andererseits zog es mich so in seinem Bann, dass ich heute morgen das Buch ab der Mitte etwa in einem Zug durchlesen musste. Und somit erging es mir nicht anders als dem Nachbarjungen David, der einfach zuschauen MUSSTE. Obwohl er sich ekelte, konnte er nicht aufhören zuzuschauen. Nur das Mitmachen, diese Grenze konnte er nicht überschreiten. Und er erkannte, dass Wegsehen auch keine Alternative ist.
Anfangs dachte ich, diese Geschichte ist weit hergeholt, aber im Grunde muss man nur die Zeitung aufschlagen, um zu erkennen, dass dies nicht der Fall ist,- wie die immer wieder aufgedeckten Fälle von Kindesmissbrauch und -misshandlungen zeigen. Leider schauen "wir" auch hier weg! Dieses Buch ist nach einer wahren Begebenheit geschrieben worden, und wird auch immer wieder passieren. Ich habe NACH dem Lesen etwas gegoogelt, schaut selbst mal unter Sylvia Likens. Dieses Mädchen hatte wirklich gelebt.
Übrigens wird dieses Buch gerade verfilmt.

Ich bin immer noch wie benommen und werde diese Story noch lange in meinen Gedanken mit mir herum tragen.


boagat ist bereits angeschrieben, mal sehen, wie es ihr/ihm ergeht mit dem Buch.
30.01.07:
boagat möchte gerne ein oder zwei Plätze nach hinten verschieben lassen, da sich bei ihr ein kleiner Ringstau gebildet hat. Also habe ich jetzt bei Tsahel nachgehakt.


Journal Entry 7 by Tshael from Lüneburg, Niedersachsen Germany on Sunday, February 11, 2007
Sorry, da habe ich doch glatt vergesseb einzutragen, dass das Buch angekommen ist. Das hole ich hiermit nach - und ich habe es auch schon durch.

Die ersten 110 fand ich ehrlich gesagt todlangweilig und ich war drauf und dran das Buch zur Seite zu legen. Es erinnerte mich irgendwie an Stephen King, der auch erst mal eine friedliche Idylle beschreibt, bevor die Katastrophe kommt.

So auch hier. Was kommt, ist unfassbar und manchmal hatte ich das Gefühl, man müsste diesen Jungen schütteln.

Journal Entry 8 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Sunday, February 25, 2007
Letzte Woche wohlbehalten bei mir angekommen :)

Journal Entry 9 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, April 05, 2007
Auch ich habe das Buch gestern in einem Stück durchgelesen, weil ich einfach immer wissen musste, wie es weitergeht. Obwohl man die erste Hälfte des Buches wirklich noch nicht verstehen kann, was den daran nun so grauenhaft sein soll. [b]Vorsicht, bisschen Spoiler[/b] Aber gegen Ende wurde es echt hart, und auch wenn ich innerlich immer das Happy End herbeigesehnt habe, war mir doch immer klar, dass es keines geben wird und keines geben kann...

Das Buch reist so schnell wie möglich weiter, aber vermutlich erst nach Ostern... Vielleicht schaut über Ostern mein Freund noch rein... ;)

Journal Entry 10 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Thursday, April 12, 2007
Macht sich morgen per Post auf den Weg zu JimYounger :)

Journal Entry 11 by Borschtsch from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, April 17, 2007
...ist wohlbehalten hier angekommen, vielen lieben Dank fürs Schicken :)

Update 19.04.07: Nachdem ich die aufschlußreichen Kommentare gelesen hatte, habe ich mal ein bisschen in dem Buch geblättert und festgestellt, dass es mir zu heftig ist. Ich frage jetzt nach der nächsten Adresse und schicke es dann weiter.

Update immer noch 19.04.07 ;): campsy möchte wegen Ringstaus und Semesteranfangs übersprungen werden, deshalb reist das Buch heute zu boagat.

Journal Entry 12 by boagat from Briedel, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, April 23, 2007
Das Buch ist heute angekommen, vielen Dank.

30.4.: Das Buch geht einem wirklich unter die Haut. Ich konnte es am Ende nicht mehr weglegen. Es dauert ja ziemlich lange, bis wirklich was passiert, aber gerade dass der erste Teil so harmlos und normal ist, macht den Rest noch erschreckender. Bei normalen Horrorromanen kann man die Geschichten schnell abtun: Ist zwar gruselig, aber sowas kann im wahren Leben ja nicht passieren. Aber so schrecklich die Vorstellung auch ist, sowas hier kann passieren!

Journal Entry 13 by foenig from Gladbeck, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 09, 2007
Das Buch ist heute sicher bei mir angekommen...

22.05.07
Ich musste ehrlich gesagt das Buch zwischendurch öfter mal weglegen, weil ich zu viel Grauen davor hatte, wie es enden wird. Aber ganz aufgeben konnte ich auch nicht, ich musste es doch zu Ende lesen... Ich konnte das Buch erst wieder ohne Pausen lesen, als David sich endlich entschieden hat zu helfen, weil dann wenigstens ein Funken Hoffnung wieder entstanden ist.
Für mich war es aber schon sehr hart an der Grenze was ich vertrage... Die Art und Weise wie es geschrieben ist, finde ich mehr als fesselnd! Ein grauenhaft tolles Buch!

Anfang Juni 2007
das Buch ist unterwegs zur nächsten Station...

Journal Entry 14 by taesg from Hamburg, Hamburg Germany on Tuesday, July 31, 2007
Ein todtrauriges Buch. Ich konnte es nur in Etappen lesen. Brutal und schonungslos, am Ende bekommt man kaum Luft und wünscht nur, es möchte zuende gehen.

Journal Entry 15 by truller10 from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 15, 2008
Nachdem ich "weddingring" dutzende Male aufgefordert hatte sich zu melden, ich aber nie wieder etwas von ihr gehört habe, bin ich jetzt losgezogen und habe ein neues Exemplar besorgt. Einerseits möchte ich, das der Ring weiterläuft, andererseits wollte ich natürlich das Buch auch gerne irgendwann wieder in meinem Besitz haben. Der/Die nächste in der Liste wird jetzt angeschrieben, in der Hoffnung das der Ring jetzt reibungslos weitergehen kann.....

RELEASE NOTES:

Neustart! Das Buch macht sich jetzt auf die Reise, in der Hoffnung das diesmal der Ring reibungslos weitergehen kann....

Journal Entry 17 by Wasserfall from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, January 25, 2008
Das Zweitexemplar ist heute angekommen.
Ich werde versuchen mich zu beeilen, damit die "verlorene Zeit" wieder reingeholt werden kann ;-)

7.3.: Boah! Was für ein grausames Buch. Die Gewalt nimmt eine fast den Atem und ich konnte es gar nicht mehr weglegen.

15.3.: seit gestern ist das Buch auf der Weiterreise.

Journal Entry 18 by tante25 from Grebenstein, Hessen Germany on Monday, March 17, 2008
Das Buch ist heute hier angekommen. Bin schon sehr gespannt und werde es demnächst gleich lesen. Danke erstmal fürs Schicken!

Journal Entry 19 by tante25 from Grebenstein, Hessen Germany on Friday, March 28, 2008
Das war wieder so eins von den Büchern, die man nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich war am Anfang etwas gelangweilt, aber dann ging es ja richtig los..und ich habe nur zwei Abende gebraucht, musste immer weiterlesen..schauderhaft.
Das Buch reist demnächst an catbook weiter, einen anderen Ring bekommt sie auch noch von mir, deshalb dauert es noch eine kurze Weile.

Journal Entry 20 by wingCatbookwing from Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 26, 2008
Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir eingetroffen und hat nun Platz 3 auf meiner Leseliste ...

Edit 22.05.08: Habe gerade ein anderes Buch ausgelesen und beginne nun mit diesem hier ...
Edit 01.06.08: Fertig! Und erschüttert! Angeekelt!
Das ist eines der fürchterlichsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Spontan fällt mir nur der Vergleich mit "Die schwarze Dahlie" ein:
http://www.bookcrossing.com/journal/1736351
obwohl meine Kritik da ja noch mehr als harmlos ausgefallen ist. Was mich daran erinnert, ist wohl die annähernd gleiche Zeit, in der beide Bücher spielen - das Amerika der fünfziger Jahre.
War das damals wirklich an der Tagesordnung? Diese Form der rohen Gewalt und die Bereitschaft der Menschen, das schön zu reden und hinzunehmen? Oder entspringt das nur der kranken Fantasie der Autoren?
Wie auch immer - meiner Meinung nach gehört das wirklich nicht aufs Papier gebracht, zumindest nicht unter dem Deckmäntelchen eines Horrorromans oder Thriller, allenfalls als abschreckende Dokumentation ...
Ich war nahe dran, das Buch nicht zuende zu lesen, lediglich die Hoffnung, dass sich doch noch irgendetwas zum Guten wendet, hat mich bei der Stange gehalten. Leider wurde ich enttäuscht.
Ich glaube, dies ist das erste Buch, das ich am liebsten mit Minuspunkten bewerten würde. Da das nicht möglich ist und ich trotzdem eine Bewertung abgeben möchte, wähle ich 1 Punkt als schlechtmöglichste Bewertung.


Journal Entry 21 by wingCatbookwing from Datteln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, June 01, 2008
Campsy möchte übersprungen werden; die Adresse von honigmiez ist angefragt ...
Edith schickt das Buch heute los auf die Reise zu honigmiez.

Journal Entry 22 by honigmiez from Weil im Schönbuch, Baden-Württemberg Germany on Saturday, June 07, 2008
Ist wohlbehalten angekommen.

Vielen Dank für die interessante Beilage - die kenne ich in der Form noch garnicht!
--------------------------------------------------------------------------------------------
Sehr spannend geschrieben, den Anfang fand ich überhaupt nicht langweilig - im Gegenteil, es lassen sich Abgründe ahnen.

Nur, was mich etwas stutzig macht: Die Geschichte ist an einen wahren Fall angelehnt, allerdings hat Ketchum doch einiges verändert, aber warum? So wird das Ganze zu einem Schneewittchen-Thema - die Böse Stiefmutter und die Hübsche Stieftochter, dazu noch ein Pubertierender, der im Vorfeld feststellt, dass die süßen Früchte für ihn doch ein wenig zu hoch hängen.

Geschockt hat mich die Lektüre nicht. Die Realität sieht doch leider kaum besser aus.

Journal Entry 23 by wingcalissonwing from Neckargemünd, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, June 24, 2008
da isses, Überraschung!
Danke schön.

...und fertig gelesen. Es hat mich nicht fasziniert, es hat mich nicht mitgenommen. Die letzten Seiten habe ich nur quer gelesen, um zu sehen, ob die Geschichte zu irgendeinem Abschluss kommt.
Die Wirklichkeit ist schrecklicher, und Grausamkeiten, wie sie hier geschildert werden, muss ich nicht in allen Einzelheiten lesen, um das Grauen nachvollziehen zu können. Nein, das war eindeutig nicht meins.

Evil wird beim nächsten MeetUp oder vielleicht schon früher Mary-T übergeben.

Journal Entry 24 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Sunday, July 27, 2008
Das Buch wurde mir heute übergeben.
Danke, calisson! Und Danke für den Ring, truller 10, und auch dafür, dass du ein Ersatzexemplar beschafft hast, so dass ich nun auch noch in den Lesegenuss komme. :)

Am WE treffe ich meine mom (WeisseMassai) und dann wird entschieden wer zuerst anfängt. ;)

Später dann also mehr.

Journal Entry 25 by WeisseMassai from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Friday, August 29, 2008
Ich habe es zuerst gelesen.
Allerdings war das gar nicht so mein Fall. Ich fand es langweilig.
Nichtsdestotrotz, vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Meine Tochter (mary-t) hat das Buch heute wieder zu sich genommen.

Journal Entry 26 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Friday, August 29, 2008
Das Böse steckt nun wieder in meiner Tasche.
Ein wenig wird es noch warten müssen.
Ich bin ja jetzt mal gespannt wie es mir gefällt...

... später mehr

03-November-08
Hm - was soll ich sagen. Ich weiß nicht so recht.
Aber so aus dem Gefühl raus - nö, das Buch hat mir nicht gefallen.
Nun habe ich in den JE's gelesen, dass der Hintergrund eine wahre Begebenheit sein soll.
Keine Ahnung - wirklich authentisch kam das nicht wirklich rüber.
Und die Sache mit dem Spiel das aus dem Ruder läuft... hat mich nicht überzeugt.
Habe mir grade beim Spazierengehen noch so meine Gedanken darüber gemacht.
Vielleicht liegt das auch daran, dass man sowas einfach nicht wahr haben will... also sowas nicht mit Authentität gleichsetzen kann. Dass es so eine Gleichgültigkeit gibt, dass man die Nachbarkinder noch dazu einlädt und alle (!) Kinder "mitmachen"... Sicher - diese Art von Grausamkeiten kommen (leider Gottes) vor - und oft schauen "Geschwister" zu wie ein anderes oder die anderen Kinder gequält werden... aber fremde Kinder???
Aus dem Affekt würde ich sagen, das Buch müsste eigentlich "Sick" heissen anstatt "Evil". Wäre für mich irgendwie treffender.
Und nicht nur wegen dem Inhalt - auch wegen der Darstellung... und jetzt höre ich mich an als würde ich sonst kaum sowas in der Art lesen, als würde ich mich nicht mit Forensik, Thrillern und echten Serientätern u.s.w. auseinander setzen....
Ja - vielleicht wirklich komisch - vielleicht muss ich mal ne Nacht drüber schlafen.
Wie auch immer - ich fand's seltsam. Mir kam das Buch so vor wie einer dieser "Der Rasenmäher-Mann" Splatter-Filme oder wie der "coole Streifen" mit Paris Hilton (wo so ein Irrer im Wachshaus durchdreht) - sowas kann ich echt nicht sehen... eine Gewaltszene an die andere drangehängt (zumindest bis ich angewidert abschalte). Ich finde das irgendwie krank... auch wenn da durchaus ein Funke Realität dahinter stecken sollte...

Die nächste Adresse ist schon angefragt.

Journal Entry 27 by kaileigh from Dülmen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 24, 2008
Hab das Buch am WE bekommen! Danke dafür! Bin schon sehr gespannt! Aufgrund eines Bücherüberschuss muß es allerdings etwas warten!

Journal Entry 28 by kaileigh from Dülmen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 24, 2009
Habe das Büchlein bereits im Januar gelesen!

Ich war auch erschrocken, wie man als Autor auf so eine Geschichte kommt! Ich mein, schlimm, wenn jemanden wirklich so etwas passiert (ist dies wirklich ein Tatsachenroman?), aber es zu erfinden?! Was geht im Kopf des Autors vor?!
Konnte das Buch trotz allem nicht aus der Hand legen, weil ich doch gehofft hab, dass es noch ein "gutes" Ende nimmt!
Noch nichtmal Stephen King ist sooo grausam!

Mal sehn, wie Hummelmotte es findet!

Released 9 yrs ago (4/4/2009 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Hat sich heute wieder auf den Weg gemacht.

Journal Entry 30 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 15, 2009
Bin jetzt fast fertig. Ist ja schon ziemlich krank...

Nach dem Lesen des Vorwortes kann man sich den Rest des Buches eigentlich sparen, da steht ja schon alles drin. Auch das ist krank.

Journal Entry 31 by lissjen from Kroppach, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, May 23, 2009
Evil ist heute hier eingetrudeln und muss sich erstmal ein wenig in der Warteschleife ausruhen....bald mehr dazu (c;
Vielen Dank für den Ring und fürs Versenden!

07.06.2009 Hoppla, das Buch ist doch schon längst gelesen....tja, eine wirklich schlimme Geschichte, die einen derartigen Sog entwickelt, dass man mit lesen garnicht aufhören kann. Wahnsinnig spannend und flüssig geschrieben. Nicht eines der besten aber eins der mitreissendsten Bücher, die ich je gelesen habe.

Aber bitte....das Vorwort erst nachher lesen!

Adressanfrage geht gleich raus und das Buch kann dann weiter.

Journal Entry 32 by Konjunktiv from Leipzig, Sachsen Germany on Wednesday, June 17, 2009
Huch, das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm,
aber jetzt bei mir, lieben Dank

Journal Entry 33 by Konjunktiv from Leipzig, Sachsen Germany on Friday, August 14, 2009
Ich komme irgendwie nicht richtig rein in das Setting.
Und weil die Liste sehr lang ist, schicke ich es erstmal weiter, vielleicht versuche ich es noch einmal später.

Journal Entry 34 by bettylein from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, August 19, 2009
heute angekommen

26.10.09:
Ein richtiges Gänsehaut-Buch. So einen heftigen Thriller hatte ich schon lange nicht mehr in der Hand.

Journal Entry 35 by goldpet from Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, October 28, 2009
Das Buch ist bei mir gelandet. Hab gar nicht mehr gewust, dass ich mich da angemeldet habe.

Journal Entry 36 by goldpet from Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, January 07, 2010
Hab schon lange kein so spannendes Buch gelesen. Eigentlich war die ganze Sache von Ruth mies und sehr agresiev. Hätte nicht gedacht was ein Mensch alles aushalten kann. Die Szenen gegen Meg waren schockierend und grausam.
Das Vorwort habe ich bewust nicht gelesen.

Released 8 yrs ago (2/7/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch wandert weiter.

Journal Entry 38 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 02, 2010
*hui* Am 12.1 meine Packstationsadresse rausgegeben und heute war es endlich da :-)))
Das klingt ja spannend und das Buch ist ja auch schon weit gereist!

Morgen darf es dann gleich mit auf eine Reise ins 400 km entfernte Antwerpen wo es dann abends angefangen wird.

Journal Entry 39 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 03, 2010
*puuuh* Abslut heftige Lektüre - vor allem wenn man weiß, dass es auf Tatsachen beruht. Zwischenzeitlich war ich auch geneigt es aus der Hand zu legen und abzubrechen, da ich "im Real Life" schon bei kleinsten Ungerechtigkeiten gegen Schwächere ausflippe, aber natürlich wollte auch ich sehen wie es weitergeht und wann ENDLICH jemand die Reißleine zieht.
Zwiscehndurh habe ich auch gedacht - ein wirklich schlechtes Buch, aber das ist es aus meienr Sicht nicht. Denn es ist gut geschrieben, nur eben richtig brutal. Die Hilflosigkeit der in diesem Fall Megan ausgesetzt ist (oder in der Realität vermutlich Tausende von Kindern) hat mich fassungslos gemacht. Nur aus "Profitgier" sollte man so einen Thriller sicher nicht schreiben - auf der anderen Seite denke ich, dass er vielleicht auch auf diese unfassbare Thematk aufmerksam machen wollte ... denn wenn wirklich etwas passiert sagen doch alle immer gleich "Kann nicht sein", "Hätte ich nie gedacht" und "Das SOWAS hier bei uns passiert" - also wird es in der Regel erst mal als unmöglich dargestellt.

Wenn das Buch dazu dient einem selbst die Augen zu öffnen, in "Verdachtsfällen" vielleicht mal näher hinzusehen und qualifizierte Behörden zu informieren, dann war es das wert dieses wirklich heftige Buch gelesen zu haben.

Vielen Dank für den Ring - reist in Kürze weiter.

Journal Entry 40 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 13, 2010
Pumpernickelsch hat das Buch schon anderweitig gelesen und möchte daher von der Liste gestrichen werden.

Ich versuche es nun bei Can-Toi-Tete ... :)

Journal Entry 41 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, April 15, 2010
Bis die Adresse von Can-Toi-Tete da ist, lagere ich das Buch bei meinem Dad, sailor-49, der es dann weitersenden kann, da ich im Ausland bin!

Journal Entry 42 by sailor-49 from Hille, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 20, 2010
Steven King hat Recht, wenn er schreibt:
»Der furchteinflößendste Autor Amerikas.«

Jack Ketchum hat ein Buch hingelegt, daß schockiert und erschreckt.
Muss man gelesen haben.

Released 8 yrs ago (4/20/2010 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und mein Dad (sailor-49) hat es bereits vorgestern, am 20.4 in meinem vorbereiteten Umschlag an Can-Toi-Tete verschickt!
(Von mir liebe Grüße aus Florenz an alle! =)

Journal Entry 44 by Can-Toi-Tete from Ballysimon, Co. Limerick Ireland on Saturday, April 24, 2010
Das Buch ist gut bei mir angekommen. Vielen Dank fürs Schicken!

28.04.10: Oh man, was für ein schockierendes Buch. Ich hab es gestern Abend bestimmt 20 - 30 Mal auf die Seite gelegt, weil ich einfach nicht weiterlesen konnte, aber nach ein paar Minuten hab ich es wieder in die Hand genommen, weil ich einfach wissen MUSSTE, wie es weiter-/ausgeht. Man hofft und hofft und hofft und das, obwohl man genau weiß, wie es ausgehen wird.

Danke, dass ich mitlesen durfte. Werde mich dann später um die nächste Adresse kümmern.

12.05.10: spambedamschen meldet sich leider nicht. Daher hab ich dustyheart angeschrieben.

Journal Entry 45 by Can-Toi-Tete from Ballysimon, Co. Limerick Ireland on Friday, May 14, 2010
Nachdem sich spambedamschen nicht gemeldet hat, macht sich das Buch nun auf den Weg zu dustyheart!

Journal Entry 46 by dustyheart at Lage, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, May 29, 2010
Das Buch ist nun bei mir. Sorry, das ich mich so spät melde, aber hatte wegen Umzug noch kein Internet

Journal Entry 47 by dustyheart at Detmold, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, July 13, 2010
Mir ging es wie vielen meiner Vorgänger. Fand die Story auch ziemlich abstoßend und hatte ca nach zwei Dritteln des Buches überlegt abzubrechen, aber es war dann nicht mehr viel und ich wollte wissen wie es weiter geht. wußte gar nicht das es auf wahren Begebenheiten basiert und werde auch nachher mal googeln. Verstehe allerdings nicht, das dies Buch als so ein Geheimtip gehandelt wird

Journal Entry 48 by glitzergoettin at Auerbach (Oberpfalz), Bayern Germany on Monday, July 19, 2010
Ist heute angekommen...hab noch ein Buch fertig zu lesen, dann kommt gleich dieses dran. Bin schon äußerst gespannt darauf!!!

Journal Entry 49 by glitzergoettin at Auerbach (Oberpfalz), Bayern Germany on Saturday, July 31, 2010
Ich fand das Buch extrem spannend zu lesen. Ich musste sogar weinen, so sehr hab ich mit dem Mädchen mitgefühlt!
Kann aber auch nicht behaupten, daß ich das Buch jemals weglegen musste, weil ich die Grausamkeiten nicht mehr ertragen konnte, hab da schon ganz andre Sachen gelesen...was es vielleicht etwas extrem macht, ist die tatsache, daß es hier um Kinder geht, sowohl in der Opfer- als auch in der Täterrolle. Und das vieles unausgesprochen bleibt, und somit der Fantasie des Lesers überlassen bleibt...
Ob die Geschichte auf wahren Begebenheiten beruht, wage ich jedoch zu bezweifeln, zumindest weist nichts in dem Buch darauf hin, oder hab ich da etwas verpasst?

Journal Entry 50 by glitzergoettin at Sankt Ingbert, Saarland Germany on Monday, August 02, 2010

Released 8 yrs ago (8/2/2010 UTC) at Sankt Ingbert, Saarland Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch hat sich heute auf seine weitere Reise gemacht....Viel Spaß damit!

Journal Entry 51 by wingBooklover-IGBwing at Sankt Ingbert, Saarland Germany on Wednesday, August 04, 2010
Vielen Dank für's Schicken! Gestern habe ich ein Ringbuch begonnen und sobald das gelesen ist, geht es mit diesem hier weiter.

Journal Entry 52 by wingBooklover-IGBwing at Sankt Ingbert, Saarland Germany on Monday, August 09, 2010
Ach, ich weiß mal wieder nicht, ob ich das Buch eher gut oder eher schlecht finde. Grundsätzlich lässt es sich schnell mal zwischendurch lesen, wenn gerade keine Zeit für längere Lesesessions in gemütlicher Umgebung ist. Es ist auch nicht richtig schlecht, aber irgendwie habe ich mir wohl was anderes drunter vorgestellt. Fangen wir mal der Reihe nach an.

Erst mal danke für die Warnungen, das Vorwort erst nach dem Roman zu lesen. Zum einen wird im Vorwort viel zu viel Handlung vorweggenommen. Zum anderen wäre ich vom Roman enttäuscht, weil Mr. King mit seinem Lob ein bisschen übertreibt. Ja, Ketchum schreibt nicht schlecht, aber mir fallen auf Anhieb mehrere bessere Autoren ein.

Als nächstes verwirrt mich die Bezeichnung "Horrorthriller". Unter Horror verstehe ich, dass ich mich beim Lesen grusele. Meistens, weil etwas übernatürliches, paranormales oder schlicht unheimliches vor sich geht. Vor allem aber, weil unerwartete Dinge geschehen, die mich überraschen. Leider überrascht mich an diesem Buch wenig. Irgendwie weiß oder ahnt man, wie es weitergeht. Man sieht nicht unbedingt jedes Folterdetail im Voraus, aber man kann sich den Verlauf weitestgehend vorstellen und beim Lesen habe ich innerlich markante Punkte abgehakt, nach dem Motto: "War klar, das musste ja so kommen, war die einzig logische Steigerung." Sofern man bei Folter von Logik sprechen kann.

Irgendwann fing ich an zu überlegen, ob ich selber durch zig Psychothriller und Filme bereits so abgestumpft bin, dass mir diese Geschehnisse über ein Mädchen, das nicht nur von der Pflegemutter, sondern auch von den Pflegegeschwistern, gar der halben Nachbarschaft gefoltert wird, gar nicht so horrormäßig vorkommen. Vielleicht liegt der wahre Horror des Romans darin, dass er menschliche Abgründe beschreibt, die es tatsächlich gibt und dass selten jemand weiß, was der Nachbar eigentlich im Keller oder der Garage treibt.

Was mir an dem Roman gefallen hat, war die klare, prägnante Sprache. Ketchum benutzt oft kurze Sätze, die nicht viel Raum für Interpretationsmöglichkeiten lassen. Die Leute sagen, was sie meinen und meinen es so, wie sie es sagen. Obwohl die Sprache nüchtern ist und ohne detailreiche Beschreibungen der Orte auskommt, kann man sich genau vorstellen, wie der Vorort aussieht, wie die Häuser aussehen und wie alles vor einem abläuft.

Überhaupt gefällt es mir, dass diese (verlogene?) Vorortidylle durch die Geschehnisse in den Schmutz gezogen wird. Bei Romanen über das Amerika der 50er Jahre denke ich oft an diesen Film, in dem eine wunderbar heile Welt dadurch entlarvt wird, dass alle braven Hausfrauen Roboter sind. Daran musste ich hier auch denken. Der Erzähler David benutzt auch ein paar nachdenklich machende Aussagen, dass Kinder gegenüber Erwachsenen keinerlei Rechte hätten und wie Eigentum behandelt werden könnten. War das damals wirklich so krass? Es fällt mir schwer, mir ein solches Umfeld vorzustellen und trotzdem zu glauben, dass es glückliche Kinder und geistig gesunde Erwachsene hervorbringen kann.

Eigentlich muss man diese Frage mit einem entschiedenen nein beantworten. Es kann nicht normal sein, dass die Kinder Spaß daran haben, sich ein Opfer auszupicken und mit ihm zu tun, was sie wollen. Sie verschließen ja nicht nur die Augen davor, was geschieht, sondern nehmen aktiv an der Handlung teil. Die Pflegemutter hat die "Ausrede", dass sie psychisch krank ist. Aber die Kinder nicht.

King bezeichnet David als Helden, aber ich kann ihn nicht als Helden sehen. Für mich ist er ein Feigling, der viel zu spät versucht, das richtige zu tun.

Journal Entry 53 by wingBooklover-IGBwing at per Post, A Bookring -- Controlled Releases on Tuesday, August 10, 2010

Released 8 yrs ago (8/10/2010 UTC) at per Post, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

truller10, vielen Dank für den Ring. Denn ohne dein Angebot hätte ich das Buch nicht gelesen und nach einer Nacht drüber schlafen, muss ich doch sagen, dass ich was verpasst hätte.

ghost23, ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 54 by wingghost23wing at Strausberg, Brandenburg Germany on Friday, August 13, 2010
Das Buch ist heute hier eingetroffen. Ich bin schon gespannt, die Journaleinträge der Vorleser machen sehr neugierig.

Journal Entry 55 by wingghost23wing at Strausberg, Brandenburg Germany on Monday, August 16, 2010
Der Plot ist heftig, ohne Frage. Nur ist er auch glaubwürdig? Ich kann mir mit einiger Mühe vorstellen, dass jemand so durchgeknallt ist, dass er seine Pflegetochter foltert. Ich kann mir auch vorstellen, dass die Söhne – in dieser durchgeknallten Atmosphäre aufgewachsen – Mami beim Foltern Gesellschaft leisten. Aber dass dann irgendwann der Nachwuchs der halben Nachbarschaft quasi zu Cola, Chips & Folterkeller geladen wird und sie nicht nur fröhlich mitmachen, sondern auch alle – bis auf eine Ausnahme, der natürlich niemand glaubt – brav die Klappe halten, das übersteigt mein Vorstellungsvermögen. Das war der Moment, wo die Geschichte für mich die Authentizität und damit den Schrecken verlor.
Der klare, prägnante Stil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Danke, das ich mitlesen durfte.

Journal Entry 56 by wingghost23wing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Thursday, August 19, 2010

Released 8 yrs ago (8/19/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Böse macht sich heute wieder auf den Heimweg.

Journal Entry 57 by truller10 at Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, August 27, 2010
Nach weit über 3 1/2 Jahren ist das Buch wieder bei mir gelandet. Mein längster und umfangreichster Ring bisher und sicherlich auch der kontroverseste wenn man sich die absolut unterschiedlichen Journaleinträge betrachtet. Da ist wirklich alles dabei: Absolute Spitze, Durchschnitt bis grottenschlecht und widerwärtig. Aber das war ja auch meine Absicht, als ich den Ring startete, ich war einfach gespannt, wie andere das Buch finden und einschätzen, meine Erwartungen wurden somit voll erfüllt! Vielen Dank auch nochmal an alle Mitleser/innen für die teilweise doch recht ausführlichen Kommentare. War sehr interessant zu lesen und hat auf jeden Fall Spaß gemacht!
Ein wenig geografische Statistik noch am Rande, das Buch hat in den letzten Jahren in folgenden Städten und Orten Station gemacht:

Köln, Kiel, Nürnberg, Lüneburg, Stuttgart, Blankenrath, Gladbeck, Hamburg, Köln, Kirchheim unter Teck, Grebenstein, Datteln, Weil im Schönbuch, Heidelberg, Mannheim, Dülmen, Kroppach, München, Nürnberg, Bad Kreuznach, Minden, Hille, München, Detmold, Auerbach, Sankt Ingbert, Strausberg, Köln

Journal Entry 58 by truller10 at Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, December 21, 2010

Released 8 yrs ago (12/20/2010 UTC) at Köln, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich wieder auf die Reise....

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.