Das letzte Ritual. Island-Krimi

by Yrsa Sigurdardottir, Tina Flecken | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3596171326 Global Overview for this book
Registered by geondeo of Hamburg - City, Hamburg Germany on 12/1/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by geondeo from Hamburg - City, Hamburg Germany on Friday, December 1, 2006
Die Geschichte spielt auf Island, ist vom Charakter ein Krimi und hat fast 400 Seiten, in wenigen Tagen sind die beschriebenen Ereignisse im Buch ein Jahr als - schon wild beim Lesen, wenn ein Kapitel mit der Überschrift 8. Dezember 2005 beginnt.
Die Autorin arbeitet an einem Energiegewinnungsprojekt und schreibt in der isländischen Einöde nebenbei an Büchern - verständlicherweise sind daher Ortsbezeichnungen, ländliche Sitten und Orte sehr detailreich beschrieben und die nationale Geschichte gut in den Handlungsablauf integriert.

Die Geschichte selbst beschreibt die Nachforschungen in einem Ritualmord, Querverbindungen zu Hexenverbrennungen, Ritualen und ein wenig anderen menschlichen Abgründen. Die Hauptfigur ist gut getroffen, Nebenfiguren sind dafür ziemlich flach und wenig ausdrucksstark, teilweise völlig auswechselbar. Für einen Krimi ist die Handlung auch zu lange zu wenig nachvollziehbar - man kommt auf die richtige Lösung aufgrund der Informationen erst einige Seiten vor der Auflösung und selbst bei der Auflösung bleibt das Ganze noch etwas verworren. Das sich die Geschichte völlig anders darstellt als es auf den ersten Blick aussieht ist klar, nur was so dabei rauskommt ...

Prinzipiell fand ich den Sprachstil sehr gut, die Autorin finde immer wieder doch sehr witzige Ausdrucksweisen, die einem beim Lesen ein Schmunzeln ins Gesicht treiben - die Ritualhauptseite der Geschichte wirkt daneben ziemlich unausgegoren. Während andere Nebenschauplätze im Buch teilweise im Eiltempo abgehandelt werden, wirkt der Einschub über eine kleine Familienkrise dann doch sehr ausgewälzt und wie ein Fremdkörper, doch ok, sicherlich ausbaufähig.

Da Krimis ohnehin nicht mein Interesse wecken hat mich auch dieser nicht überzeugen können - hätte man die geschichte mehr im Stile eines Indiana Jones aufgezogen (gern auch mit einer weiblichen Hauptfigur) und damit in den wissenschaftlichen Thrillerbereich gerückt, wäre es wohl ein sehr gelungenes Buch geworden, Material und Inhalt sind jedenfalls topp ausbaufähig.

Journal Entry 2 by geondeo at RRZ, Schlüterstraße 70, Foyer in Hamburg - Rotherbaum, Hamburg Germany on Tuesday, December 12, 2006

Released 15 yrs ago (12/12/2006 UTC) at RRZ, Schlüterstraße 70, Foyer in Hamburg - Rotherbaum, Hamburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

direkt neben dem Tannenbaum

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.