Das Erste Horn. Das Geheimnis von Askir 1

by Richard Schwartz | Science Fiction & Fantasy |
ISBN: 3492266061 Global Overview for this book
Registered by geondeo of Hamburg - City, Hamburg Germany on 12/1/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by geondeo from Hamburg - City, Hamburg Germany on Friday, December 01, 2006
Das Buch ist der erste Band aus einem Zyklus 'Das Geheimnis von Askir'. Beeindruckt hat mich das Cover, dies war neben dem kurzen Storyanriß auf der Rückseite der entscheidenste Grund sich das Buch anzusehen.
44 Kapitel, ca. 400 Seiten, letztlich ein einziger Handlungsort: ein Gasthaus mitten im Nirgendwo eines arktischen Sturms.

Die Geschichte beinhaltet zahlreiche Personen, wird jedoch nahezu aus der Sicht eines Haupthandlungsträgers erzählt. Es finden sich darin einfache Charaktäre wie ein Wirt, zwei Händler, viele Banditen als auch schillernde Persönlichkeiten wie eine Dunkelelfe, ein Räuberhauptmann und eine Maestra. Letztere schlägt im Buch den ersten Bogen in Richtung von Magie - und der Autor versteht es sehr gekonnt, Magie im Bereich von Fantasy zu halten und nicht wie viele Andere in einen SciFi-Fantasy-Bereich mit obskuren halbwissenschaftlichen Theorien abzugleiten. 'Das Gleichgewicht der Magie' ist ein beeindruckendes Kapitel. Nett geschrieben, einfach beschrieben und klar mit den Gedanken und Worten umgesetzt, die zu Menschen und Völkern in einer mystischen Frühwelt passen. Klare Skizzen wie Magie läuft, was sein kann und welche Probleme es auch gibt, sehr schön gemacht.

Zu Anfang des Buches hatte ich Befürchtungen die Geschichte würde wenig Neues enthalten und keine eigene Struktur entwickeln können im Fantasy-Reich. Doch die 'große Geschichte' im Hintergrund entwickelt sich ganz langsam, Schritt für Schritt wird immer ein Puzzlestück von Askir überhaupt erst in die Handlung eingeflochten, ein kurzer Sprung dann in historische Abläufe sorgt für einen zwischenzeitlichen Schub und das Ende läßt auf Mehr hoffen.
Der eigentliche Handlungsstrang im Gasthof in der Szenerie von 'The day after tomorrow' tritt mehr und mehr in den Hintergrund und der Abschluß davon ist dann doch etwas arg schnell, da ist der Weg zuvor deutlich besser gemacht. Doch ist halt das Aus-dem-Weg-räumen des ersten kleinen Bösen im ersten Band eines Zyklus halt auch noch eine schnelle Sache - der große Showdown irgendwann in einem der folgenden Bände gegen den bösen Imperator wird sicher aufwendiger in der Umsetzung sein.

Alles in allem ist das Buch ein supernetter Zeitvertreib, sehr gut zu lesen und überrascht sogar mit einigen unverhofften, doch absolut stimmigen Handlungswechseln. Das Warten auf Band 2 sieht derzeit auf jeden Fall lohnend aus.

RELEASE NOTES:

Zum weiteren Lesen freigegeben und wandert dann in die Freiheit

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.