Maya oder Das Wunder des Lebens

by Jostein Gaarder | Literature & Fiction |
ISBN: 3423622105 Global Overview for this book
Registered by poppy17 of Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on 10/21/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
8 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by poppy17 from Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on Saturday, October 21, 2006
Auf dem Rückflug von einer Forschungsreise legt der Biologe Frank Andersen einen Zwischenstopp auf der Fidschi-Insel Taveuni ein. Nach dem Tod seiner Tochter spürt er die Sehnsucht, die Zeit anzuhalten und dem Leben eine zweite Chance zu geben. In den Gesprächen mit den übrigen Inselgästen klammert er sich nur mühselig an die Evolutionstheorien, die er selber vertritt. Kann die Entwicklung des Lebens auf der Erde tatsächlich nichts als eine sinnlose Laune der Natur sein und endet das Leben spurlos im Nichts? Immer mehr glaubt er zu spüren: Nur aus der Liebe zu uns selbst und aus der Hinwendung zu einem anderen Menschen hält sich die Schöpfung, halten wir uns selbst am Leben - und zwar im doppelten, d. h. im biologischen und emotionalen Sinne.

Dabei verwirrt ihn ein spanisches Paar, José und Ana. Er ist sich sicher, Ana schon früher begegnet zu sein. Aber wo? Irritiert reist Frank wieder ab. Erst im Prado in Madrid begreift er: Anas Gesicht ist mit dem der nackten Maja aus Goyas berühmtem Bild identisch. Es heißt, eine Zigeunerin habe dem Maler Modell gestanden. Ana ist Zigeunerin. Aber das Bild ist 200 Jahre alt. Die Gesetze der Biologie schließen die Möglichkeit einer derartigen Übereinstimmung über Generationen aus. Ana kann also keine ferne Nachfahrin jener Zigeunerin Maja sein. Was aber dann?

Von José, den er im Prado wiedertrifft, erfährt er eine mystische Familienlegende. Sie handelt von einem Zwerg, dem Joker, der - an kein Gesetz der Wissenschaft gebunden - beliebig in der Zeit vor- und zurückspringen kann. War er es vielleicht, durch den Goya ein Bild von Ana erhielt? Ein fantastischer Gedanke, zu dem nur der denkende Mensch fähig ist. Frank erkennt, so wie die Liebe schafft es auch die Fantasie, der ganzen Schöpfung und unserem eigenen Leben einen Sinn zu geben und uns selbst in der Evolutionsgeschichte als Wunder des Lebens zu begreifen.
(Quelle: amazon.de)
---------------------------------------------------------------------------

Die Rezensenten bei amazon waren sich über dieses Buch sehr uneins. Bei so kontrovers beurteilten Büchern ist mein Urteil oft positiv. Aber bei Jostein Gaarder weiß ich nicht so recht. Die Sprache kann mich so gar nicht begeistern, deshalb lege ich seine Bücher immer "für spätere Lektüre" zurück. Mich würde aber mal interessieren, was andere Bookcrosser von diesem Buch halten. Deshalb geht es nun als Bookring auf die Reise.

Ringteilnehmer:

1. Soleille
2. ti-ana
3. Siz
4. Anna-Lena
5. Rosenfrau
6. Mary-T
7. FrolleinSuzy
8. All-Reich-KE
...


und zurück zu poppy17.

Ah, noch was: Die Ringteilnehmer dürfen gerne ihren Screenname vorne ins Buch reinschreiben. Als Erinnerung an die Lesereise.

Edit 26.11.2006: Bitte macht nach Erhalt des Buches einen Journaleintrag, damit der Versender weiß, dass es gut angekommen ist.

Journal Entry 2 by poppy17 from Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on Sunday, October 22, 2006
Maya reist heute der Sonne entgegen :-)

Journal Entry 3 by soleille from Leipzig, Sachsen Germany on Sunday, November 26, 2006
ohhhhhhhhhh sorry *Sonne guckt schüchtern hinter den Wolken hervor* -erstmal: Maya geht es blendend! Ich habe deine besorgten Pms gerade jetzt erst gelesen, war leider eine ganze Weile nicht mehr im Internet (Computer zuhause ist schon seit einer Weile defekt, mit Uni-Stress und ständiger Migräne -dass das Wetter auch immer so extrem umschlagen muss!- hatte ich keine Möglichkeit, mal zwischendurch irgendwo online zu gehen und auf Arbeit, wo ich 12 Stunden vor dem Computer sitze, ist im Moment auch die Hölle los- das kann Sunjo bezeugen:o) ) Hier also endlich der Journaleintrag und ein ganz ganz dickes SORRY!!!!

Und nun zum Buch- ich habe es schon vor einer ganzen Weile gelesen und es hätte einfach großartig sein können. Die Geschichte an sich war spannend und rührend, genau wie ich das mag, die Personen waren interessant gezeichnet (Ich liiiebe Gordon hehe), die Sprache typisch Gaarder-schön, den Aufbau mit Brief und sämtlichen Fragmenten darin fand ich einfach nur grandios, und es gab so einige Deankanstöße darin-dem Buch feht es an nichts.
Leider hat es jedoch einiges zuviel- so ca. 200 Jahre Evolutionsgeschwafel-klar, einiges davon braucht man für die Geschichte (und Gordon ist einfach nur klasse!), aber man hätte wohl 150 Seiten herauskürzen können und dabei einiges gewonnen. Deswegen ist es vor allem in der ersten Hälfte leider sehr zähflüssig, aber es lohnt sich, sich da durchzuarbeiten, denn an Originalität in der eigentlichen Geschichte ist dieses Buch kaum zu überbieten.
Schade um eine verbaute Gelegenheit, deswegen gibt es nur 6 Punkte, ohne dieses (in dieser Länge) überflüssige Geschwafel wäre es aber ein Kandidat für die 10 gewesen! Mein Urteil also: sehr gutes Buch, sobald man über die 200 Seiten hinaus ist :o)
Danke fürs Lesenlassen und für die Geduld- es geht auch gleich weiter, sobald ich die nächste Adresse habe (mache nur noch mal drauf aufmerksam, dass ich auch in naher Zukunft alles andere als täglich online sien kann...aber das Weiterschicken geht schneller als dieser Eintrag, versprochen!)
Oh, und danke für den schönen Mann mit dem Wörterbuch :O)

Journal Entry 4 by soleille from Leipzig, Sachsen Germany on Friday, January 26, 2007
endlich weitergeschickt an ti-ana....sorry für die Verspätung!

Journal Entry 5 by ti-ana from Bad Liebenwerda, Brandenburg Germany on Saturday, January 27, 2007
Nun bei mir.
Namen reinschreiben? Na klar gerne, ich mach dann mal den Anfang. :-)

Journal Entry 6 by ti-ana from Bad Liebenwerda, Brandenburg Germany on Wednesday, April 04, 2007
Ein so typisches Jostein Gaarder Buch. Eigentlich müsste ich dieses Buch jetzt noch einmal von vorn anfangen zu lesen. *ggg*
Die vielen Lebensweisheiten, die sich in diesem Buch befinden, kann man gar nicht beim ersten Lesen so richtig raffen. Gaarder lesen, heisst Nachdenken und Querlesen. Ein klasse Buch, dass man immer wieder zur Hand nehmen kann.

Hier zwei meiner Lieblingsweissheit aus dem Manifest:

"Wir tragen und werden getragen von einer Seele, die wir nicht kennen. Wenn sich das Rätsel auf zwei Beine erhebt, ohne gelöst zu werden, ist dir Reihe an uns. Wenn unsere Traumbilder sich selbst in den Arm kneifen, ohne zu erwachen, sind wir es selbst. Denn wir sind das Rätsel, das niemand löst, wir sind das Abenteuer, eingesperrt im eigenen Bild. Wir sind das, was geht und geht, ohne zur Klarheit zu erlangen."

"Es dauert mehrere Milliarden Jahre, einen Menschen zu erschaffen. Aber sterben dauert nur wenige Sekunden."

Journal Entry 7 by poppy17 from Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on Sunday, September 16, 2007

Und so trage ich heute diesen Buchring zu Grabe. Nach der zweiten Teilnehmerin ist er bereits abhanden gekommen. Schade. Laut ti-ana wurde das Buch weitergeschickt. Siz hat keinen Journaleintrag gemacht und meldet sich auch nicht auf PMs.

Ich kann eigentlich gleich ein Massenbegräbnis veranstalten: 3 meiner 5 derzeit laufenden Buchringe sind weg. So macht das keinen Spaß :-(

Journal Entry 8 by Siz from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Tuesday, October 09, 2007
I finally managed to comment this book here...dear fellow bookringers, I am so sorry!
Ich hab das erste Drittel geschafft bisher und würde es jetzt weiterleiten an den nächsten Bookringteilnehmer, schade, es würde mich interessieren, wie es weitergeht...aber ich kann Euch das nicht länger vorenthalten und ich muss mich grad eher mit Fachliteratur beschäftigen. Der Anfang ist sehr vielvesprechend, weist auf Mysteriöses hin und die Schreibweise ist einfach schön!
liebe poppy, nochmals tausendmal entschuldigung, normalerweise bin ich nicht so, es kam einfach sehr viel zusammen. ich hoffe, du machst trotzdem nochmal irgendwann einen bookring! viele liebe grüße

Journal Entry 9 by Anna-Lena from Vaterstetten, Bayern Germany on Tuesday, October 16, 2007
Danke, Siz fürs Schicken und Dank an poppy17, dass ich bei diesem Ring teilnehmen darf. Wollte das Buch schon lange mal lesen.

Edit (5.12.) Ich hatte meine Schwierigkeiten mit dem Buch.Die ersten 50 Seiten fand ich zu langatmig, es wurden immer nur diesselben Gedanken wiederholt. Gestört haben mich die vielen geheimnisvollen Andeutungen, erst in Johns Vorwort und dann zu Beginn von Franks Brief an Vera. Da flaute mein Interesse leider schon ab. Erst bei den Gesprächen zwischen Ana und Jose fand ich es wieder interessant. Was mich beim "Kartengeheimnis" faszinierte (verscheidene Zeitebenen, philosophisches Weltgedanken, fanstastische Figuren wie der Joker) nervte mich hier. Was mir auch negativ auffiel: es kamen immer wieder Schlagworte und philosophische Gedanken vor, die genauso in "Sophies Welt" stehen. Ich konnte mich kaum auf die Geschichte einlassen.
Wenn in einem gerade ein Kind heranwächst, dann hat man Respekt vor dem "Programm Leben". Man entwickelt Vertrauen, denn es läuft ohne das eigene Zutun ab. Aber ich konnte dem Gedanken nichts abgewinnen, dass der Mensch (das "intelligente Leben" also) der Sinn der Schöpfung sein soll. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Ich frage Rosenfrau, ob sie das Buch im Moment lesen möchte.

RELEASE NOTES:

Heute oder morgen geht das Buch endlich an Rosenfrau weiter! Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Journal Entry 11 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 31, 2007
Ist gerade eben noch im "alten Jahr" reingerutscht" ;-) Und ruht sich nun "einen Moment" auf dem TBR aus *flüster* staut grad ziemlich, bitte um Geduld :-/

Journal Entry 12 by Rosenfrau from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 03, 2008
Nee, nee, mit dem bin ich ganz unerwartet nicht klar gekommen. 2 Mal hab ich Anlauf genommen, einmal ziemlich zügig aufgegeben, beim zweiten Mal hab ich immerhin noch den Dialog mit dem Gecko geschafft... Vielleicht - aber wirklich nur ganz vielleicht - hätte ich 2 bis 3 Bücher später noch einen letzten! Versuch gestartet, aber da weitere LeserInnen quasi Schlange stehen hinter mir, möchte ich den Ring auch nicht noch länger bremsen *räusper* und frag mal gleich Mary-t nach der Adresse.

Released 12 yrs ago (3/14/2008 UTC) at To another Bookcrossing member in By Post, By Post -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Puh, grad noch so geschafft - wie gut, dass ich Freitags nicht so lang arbeite... :-/

Journal Entry 14 by wingMary-Twing from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, March 19, 2008
Das Buch ist angekommen. Vielen Dank, Rosenfrau - auch für die liebe Karte :)
Ich dachte ja schon, dass der Ring untergegangen ist... aber dann ging es ja doch weiter. Schön.
Allerdings muss der Ring hier jetzt auch ein bisschen verschnaufen - denn ich hab hier noch ein paar andere liegen... Aber ich werde mich beeilen - versprochen.
Ich bin nämlich auch gespannt auf Maya.
... bis später

08-Juni-08
Also - an Sofies Welt und das Kartengeheimnis, die mir beide sehr gut gefallen haben, kommt Gaarder wohl einfach nicht mehr ran. Ich weiß auch nicht so genau. Aber irgendwas ist an diesen beiden anders - oder die haben irgendwas an sich was mich total anspricht ohne dass ich wirklich für diese Art von Literatur geschaffen bin.
Ich kann mir das wirklich nicht so genau erklären...
Jedenfalls fand ich diese vielen Seiten über die Evolutionsgeschichte auch total überflüssig und die dämlichen Wiederholungen zu Anfang haben mich auch genervt. Mag ja sein, dass da ganz sinnige Sätze darunter waren.... Genervt hat es mich trotzdem.
Irgendwie dazwischen wars manchmal schon ok - sonst hätte ich ja auch gar nicht weitergelesen. Und auch ich bin ein Gordon-Fan. ;)
Dann war's aber so nervig, dass ich dann doch zwischendrin Pause gemacht habe und erst mal was anderes gelesen habe.
Dann der Endspurt liess sich ganz gut an.
Die Ansätze da waren echt interessant und ich habe das Buch dann ganz zügig zuende gelesen. Da hat mich Gaarder dann wieder eingefangen und gefesselt.
Aber je näher wir an die Auflösung kamen umso weiter hat sich Gaarder dann wieder von mir entfernt.
Nö - ich gebs nicht gerne zu, aber dafür bin ich wohl doch zu sehr Realist.
Damit kann ich echt nichts anfangen... und irgendwie ist das Lesen dann für mich im Nachhinein verschwendete Zeit.
Das Buch lässt mich enttäuscht zurück und ich glaube zu Jostein Gaarder sage ich in Zukunft: "Nein danke!"

Dennoch: Vielen Dank dass ich die Erfahrung machen konnte! :))

Maya macht sich die Tage auf die Weiterreise.

Journal Entry 15 by FrolleinSuzy from Leipzig, Sachsen Germany on Monday, August 18, 2008
So den richtigen Zugang zu dem Buch hab ich nicht gefunden. Definitiv eines der schlechteren von Gaarder.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.