Windows on the World.

by Frederic Beigbeder, Brigitte Große | Literature & Fiction |
ISBN: 3548262414 Global Overview for this book
Registered by nachdenker of Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on 8/3/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by nachdenker from Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Thursday, August 03, 2006
Harter, aber durchaus notwendiger Stoff über 9/11. Man muss sich auf das Buch einlassen und die schwierigen Stellen tapfer durchhalten. Das Buch erleichtert und macht zugleich unendlich traurig.

Als Ring oder vielleicht auch Ray in dieser Reihenfolge:

1. teuffi
2. Sternschnuppe28
3. Anke68
4. Suzanne4Books
5. erinacea
6. tante25

und zurück zu mir

RELEASE NOTES:

sent out september 11th

Journal Entry 3 by teuffi from Great Bookham, Surrey United Kingdom on Wednesday, September 13, 2006
Received the book by post today, thanks a lot booberst!

2nd in my list of rings but I plan on starting this one this weekend!

Journal Entry 4 by teuffi from Great Bookham, Surrey United Kingdom on Monday, October 16, 2006
Ein Buch, in dem Beigbeder versucht sich vorzustellen, was Leute in den Twin Towers am 9/11 erlebten, und um die Konsequenzen reflektiert.
Dies ist ein hartes Buch - besonders Davids Unschuld und seine Treue in seinem Vater brachte Tränen zu meinen Augen - aber auch so oft belustigend, Windows on the World gibt den Opfern einen Gesicht und eine (selbst wenn fiktive) Geschichte.

Journal Entry 5 by teuffi from Great Bookham, Surrey United Kingdom on Tuesday, October 17, 2006
An Sternschnuppe28 geschickt!

Journal Entry 6 by wingSternschnuppe28wing from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Saturday, October 21, 2006
heute erhalten mit sehr netten Grüßen, danke booberst & teuffi!

Journal Entry 7 by wingSternschnuppe28wing from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Sunday, October 22, 2006
ein Versuch über ein sehr schwieriges Thema, den 11. September. Ich habe gestern "Windows on the world" fast in einem Rutsch gelesen und habe mich am Ende leer gefühlt, nicht so sehr traurig, aber betroffen, insbesondere durch die letzten Szenen.

In meinem Kopf spukte die ganze Lesezeit über eine BBC-(Psudo-)Dokumentation über die letzten Stunden im Nordturm, und fast permanent habe ich die gesehenen Bilder mit dem Geschehen im Buch abgegelichen - der Unterschied war groß und irritierte mich. Ebenfalls störend habe ich die Parallelgeschichte des Schriftstellers empfunden - sie hat die Geschichte des Sterbens abgedämpft.

Das Buch reist heute weiter zu Anke68.

Journal Entry 8 by wingAnke68wing from Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Wednesday, November 01, 2006
Das Buch ist gestern bei mir angekommen. Vielen Dank schonmal!

Journal Entry 9 by wingAnke68wing from Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Monday, November 06, 2006
Das Buch ist erschütternd, weil man das Gefühl hat, mit den Leuten im Turm eingesperrt zu sein. Es ist schrecklich, sich vorzustellen, was die Menschen dort durchleben mussten.

Verwirrt hat mich allerdings der zweite Erzählstrang, der immer wieder eingeflochten wurde. Das hätte nicht sein müssen, es hat eher gestört als dem Buch genutzt. Ich habe die Kapitel der Paris-Geschichte meistens nur überflogen, weil ich wissen wollte, wie es in New York weiterging.

Heute Abend bringe ich das Buch Suzanne4Books zum Meetup mit.

Journal Entry 10 by Susammelsurium from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Wednesday, November 08, 2006
Kam am Montag im Hadley's zu mir. Muß aufgrund eines kleinen Ringstaus vorläufig auf Platz 3 des Mt. TBR ausharren. Ein Aufstieg auf Platz 2 ist noch vor dem Wochenende höchst wahrscheinlich!

Journal Entry 11 by Susammelsurium from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Sunday, November 12, 2006
Ich muß die Lektüre leider abbrechen. Ich weiß nicht genau, was ich erwartet habe, aber sicherlich keine selbstmitleidige Nabelschau des Autors zwischen mißlungenen fiktiven Bruchstücken und der dokumentarisch-reißerischen Einstreuung von Fakten.

Nix für ungut, aber der Text ist für mich schlicht unleserlich.

Wenn die neue Adresse feststeht, reist der Ring weiter!

Journal Entry 12 by erinacea from Friedrichshain, Berlin Germany on Thursday, November 16, 2006
Buch ist heute angekommen. Hmm... ich hab gerade mal'n bisschen rumgeblättert und... na ja, ich sag mal, im Buchladen hätte ich das Teil schleunigst wieder beiseite gelegt. :(

Da's nun aber schon mal hier ist und ich eh letzter Ringteilnehmer bin (?), werd ich mal schauen, ob ich doch noch reinkomme und eine Freundin fragen, die das Thema auch interessiert - dann findet sich vielleicht eine Ersatzleserin. Bin jetzt selbst etwas ratlos.

Journal Entry 13 by erinacea from Friedrichshain, Berlin Germany on Sunday, November 26, 2006
Ich hab's jetzt doch gelesen und es war zum Glück doch nicht so schlecht wie befürchtet, allerdings auch längst nicht so gut wie ursprünglich erwartet.

Meine durchaus bestehende Betroffenheit resultierte zu 99% aus meinen Erinnerungen an die damaligen Fernsehbilder und Zeitungsmeldungen sowie eine kürzlich gesehene Dokumentarsendung auf BBC.

Vielleicht sollte die penetrante Aufzählung von Fakten (schon angefangen bei den exakten Zeitangaben!) das Geschehen realistischer machen. Mir gingen sie eher auf die Nerven, vor allem, da ich sie eh nicht nachprüfen kann oder werde, weshalb ich diese Stellen größtenteils gelangweilt überflog.

Die m.E. unnötige Vulgärsprache der Protagonisten trug (gerade zu Beginn des Buches) dazu bei, dass ich dem Buch eher skeptisch gegenüber stand. Als ob mich das Sexualleben eines zynischen Immobilienmaklers interessiert! Im Angesicht des Todes erschien mir diese krasse Ausdrucksweise dann wesentlich besser aufgehoben, weil es da (leider) wirklich nichts mehr ausmacht.

Auch blieben mir so ziemlich alle Charaktere ("damals" wie "heute") reichlich fremd, so dass sich schon allein deswegen eine gewisse Distanz zu dem Geschehen einstellte. Die ständigen Ebenenwechsel zwischen dem Geschehen im WTC und Beigbeders (Autor oder Kunstfigur?) Parallelgeschichte 2 Jahre später taten dann ihr Übriges. Statt mich mit dem 11. September zu beschäftigen, grübelte ich beim Lesen darüber nach, was der Autor sich dabei wohl gedacht haben mag, und kam schließlich zu der Erkenntnis, dass er auf diese Weise zeigen kann, wie sich die Welt nach 9-11 verändert hat, und dass das eigentlich ein ganz geschickter Schachzug ist. Leider sind die aufgeführten Folgen mittlerweile so oft durch die Medien gegangen, dass mir davon inzwischen rein gar nichts mehr neu war. Ich sehe allerdings durchaus ein, dass das vor ein paar Jahren noch ganz anders aussah. Um von diesem Buch beeindruckt zu sein, lese ich es somit ein bisschen zu spät.

Sobald ich die Adresse habe, reist das Buch weiter zu tante25.

Journal Entry 14 by rem_MVS-215183 on Monday, December 04, 2006
Ist heute angekommen.Vielen Dank erstmal für´s Schicken!

Journal Entry 15 by rem_MVS-215183 on Monday, January 01, 2007
Ein wirklich trauriges Buch, was sehr zum Nachdenken anregt. Mein Freund hat es auch gelesen und fand es auch sehr gut und erschütternd zugleich.
Jetzt reist es wieder zu booberst zurück.
Danke für den Ring und ein gutes neues Jahr 2007!

Journal Entry 16 by nachdenker from Rostock, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Friday, January 19, 2007
Das Buch ist wieder heil zu Hause angekommen. Ich freue mich sehr darüber, diesen Ring so erfolgreich beenden zu können.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.