Zwangsarbeit im Stahlkonzern. Salzgitter und die Reichswerke "Hermann Göring" 1937-1945

by Gerd Wysocki | History |
ISBN: 3922571077 Global Overview for this book
Registered by wingLaborfeewing of Braunschweig, Niedersachsen Germany on 7/19/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, July 19, 2006
Vorwort (1982)

Am 1. April wird die Stadt Salzgitter 40 Jahre alt. [...]
Vorgeschichte und erste Jahre der Stadt sind auch ein Stück Geschichte des Faschisus in Deutschland. Die vorliegende Dokumentation beschreibt die Zusammenhänge zwischen nationalsozialistischer Herrschaft, bewußter Kriegsvorbereitung, Aufbau der Reichswerke "Hermann Göring" und Stadtgründung.

[...] Die zusammengetragenen Dokumente sind erschütternd. Mehrere tausend Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge wurden zwischen 1939 und 1945 Opfer der Gewaltherrschaft. An Beispielen wird nachgewiesen, dass insbesondere das Zusammenwirken der Reichswerke "Hermann Göring" mit dem Terrorregime jene unheilvolle Entwicklung förderte. Neben Konzentrationslagern spielte vor allem das Straflager Salzgitter-Hallendorf eine berüchtigte Rolle. [...]

Das Beispiel Salzgitter im Nationalsozialismus ist ein geschichtliches Lehrstück. Es zeigt deutlich, was die abhängig Beschäftigten von einer Diktatur zu erwarten haben. In jüngster Zeit registrieren wir zunehmende Aktivitäten neonazistischer Gruppen. Eine um sich greifende Ausländerfeindlichkeit nimmt bereits wieder bedrohliche Ausmaße an. Die wirtschaftliche Krise bereitet wie in den Jahren vor 1933 den Boden für autoritäre Bestrebungen. [...]


Magnibuch, 223 Seiten, Taschenbuch, bebildert

Journal Entry 2 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, July 19, 2006
Von meiner Nachbarin als Spende für BC bekommen, just als blups25 ihre BookBox "Nie wieder! - Nationalsozialismus * Holocaust * Krieg" ins Leben gerufen hat. Da es prima in die Box passen würde, hab ich es blups als Start-Inhalt ge-RABCKt, da ich an der Box aktiv nicht teilnehmen möchte.

Journal Entry 3 by blups25 from Kyoto / 京都市, Kyoto-fu Japan on Wednesday, October 18, 2006
Vielen Dank für Deine Unterstützung, Laborfee! Das Buch verspricht einen interessanten Einblick in das Schicksal der Zwangsarbeiter.

Journal Entry 4 by blups25 from Kyoto / 京都市, Kyoto-fu Japan on Monday, November 20, 2006
Reist nun weiter mit meiner Bookbox Nie wieder! Nationalsozialismus * Holocaust * Krieg.

Journal Entry 5 by wingHH58wing from Abensberg, Bayern Germany on Monday, December 18, 2006
Da die Bookbox so viele interessante Bücher enthielt, habe ich mich entschlossen, dieses hier sofort zu lesen und dann gleich wieder auf die Reise zu schicken.

Einerseits schildert das Buch ein hoch interessantes Kapitel deutscher Industriegeschichte. Dass die Stadt Salzgitter gerade mal eben ein halbes Jahrhundert alt ist, wusste ich bislang auch noch nicht.

Vor allem aber zeigt das Buch, mit welch unmenschlicher Brutalität die verschiedenen Gruppen von Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen behandelt wurden und unter welch katastrophalen Verhältnissen sie leben und arbeiten mussten. Auch die ursprünglich freiwilligen ausländischen Arbeitskräfte hatten es oft nicht viel besser. Sogar die "reinrassigen" deutschen Arbeiter mussten Bedingungen erdulden, die man sich heute kaum noch vorstellen kann. Was einen aber bei näherer Betrachtung auch nicht mehr wundert, wenn man überlegt, dass das Naziregime ja auch Millionen deutscher Soldaten und Zivilisten rücksichtslos in diesem Krieg verheizt hat.

Einweisung in ein Straflager wegen unerlaubtem Wechsel des Arbeitgebers ? Und ich dachte immer, mein Chef sei ein Ausbeuter ... und der Gipfel ist, dass solche Häftlinge dann noch nicht einmal eine Entschädigung erhielten, weil sie (laut Gerichtsurteil nach dem Krieg !) nicht das Recht hatten, ihre Firma zu verlassen und daher selbst an ihrer Inhaftierung schuld seien.

Mit der Einführung der Prügelstrafe für Rauchen am Arbeitsplatz könnte ich mich allerdings auch anfreunden (sorry, diese Bemerkung mag im Hinblick auf das Buch vielleicht nicht ganz angebracht erscheinen, aber ich konnte sie mir trotzdem nicht verkneifen ...).

Released 11 yrs ago (12/18/2006 UTC) at BookBox in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Wurde gleich wieder in blups25's Bookbox "Nie wieder - Nationalsozialismus * Holocaust * Zweiter Weltkrieg" zurückgesteckt

Dies ist außerdem ein Beitrag zur Release Challenge "1200 Jahre Halle" (Dezember), da in diesem Buch gleich mehrere "passende" Themen behandelt werden: Bergbau, die Stadt SALZgitter, deren Stadtjubiläum (bei Veröffentlichung des Buches im Jahre 1982 das 40.) sowie die Zeit des Nationalsozialismus' und Zweiten Weltkriegs (incl. Luftangriffe).

Journal Entry 7 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Wednesday, January 24, 2007
Mir war nicht bewusst, daß Salzgitter im Rahmen einer Fusion mehrerer Kleinstädte und durch Ausbau der Reichswerke-AG ("Hermann Göring-Werke) für Erzbergbau und Eisenhütten im Zuge des nationalsozialistischen Vier-Jahres-Plans gegründet worden ist.

"Zwangsarbeit im Stahlkonzern" ist eine lesenswerte, quellenreiche Dokumentation, die schon vor 25 Jahren einen tiefen, erschütternden Einblick in die Zwangsarbeit von Kriegsgefangegen, Andersdenken und Menschen aus besetzten Gebieten während der Nazizeit gibt, als das Thema noch nicht in dem Maße in der breiten Öffentlichkeit angekommen war, mal ganz abgesehen von Entschädigungszahlungen.

Das Buch verbleibt in blups25 "Nie wieder Nationalsozialismus"-Buchbox und reist in Kürze weiter.

Journal Entry 8 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 02, 2007
Aus der Nie wieder!-Box von blups25 entnommen.

Journal Entry 9 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, January 08, 2009
Habe jetzt nicht alles gelesen, das Buch aber immerhin mal intensiv durchgeblättert und mich an vielen Stellen festgelesen. Das Werk geht weit über das Thema "Zwangsarbeit" hinaus und ist eine umfassende und durchaus interessante Dokumentation der Entstehungsgeschichte der Hermann Göring Werke und damit der Stadt Salzgitter. Besonders beeindruckend die vielen abgedruckten Originaldokumente (Fotos, Karten, Zeitungsausschnitte, Aktenvermerke etc.).

Journal Entry 10 by wingFeodorawing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Sunday, January 11, 2009
So schließt sich der Kreis. Habe es heute auf dem BC Meetup im Dialog mitgenommen, werde mal die mein Kenntnisse in der Geschichte der Zwangsarbeit in meiner Zwangswahlheimat auffrischen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.