Der Teppichhändler

by Meg Mullins | Literature & Fiction |
ISBN: 382700621x Global Overview for this book
Registered by Wasserseele of Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on 6/6/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
24 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, June 06, 2006
Wenn er seinen Laden schließt und es Zeit wäre, sich mit Freunden den Reizen New Yorks hinzugeben, fährt Uschman allein zum Flughafen. Hier kam er vor drei Jahren an, ein Teppichhändler aus dem Iran. Und hier, das hat er sich seither jeden Tag ausgemalt, wird er seine Frau Farak in die Arme schließen und ihr zeigen, was er mit dem Verkauf der Teppiche aufgebaut hat, die sie ihm regelmäßig aus Tabriz schickt. Obschon der Flughafen, diese große Szenerie der Abschiede und des Wiedersehens, Uschmans Einsamkeit noch einmal potenziert, zieht es ihn immer wieder dorthin – so auch am Tag, an dem er seine Hoffnungen endgültig begraben muss, weil Farak ihm mitteilt, dass sie die Scheidung eingereicht hat, um frei zu sein für einen neuen Mann. Im Augenblick der Verzweiflung begegnet Uschman plötzlich einer sehr jungen Frau, lange beobachten sie einander nur – sie, die hübsche blonde Amerikanerin, und er, der ältere Einwanderer. Aus diesem Blickwechsel entsteht unerwartet und wider jede Vernunft eine Liebesgeschichte, so schön, so anrührend, wie es nur selten vorkommt im Leben und in der Literatur. Mit ungewöhnlicher Stilsicherheit und entwaffnender Lebensweisheit hat Meg Mullins einen berückenden Debütroman vorgelegt, dessen Figuren man nicht wieder vergisst.

Auf Umwegen für BookCrossing geschenkt bekommen - danke, Lars, falls du das hier jemals liest! :-)

Journal Entry 2 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, June 07, 2006
Da Frau Heidenreich das Werk in der Lesen!-Sendung vom 06.06.06 wärmstens empfohlen hat, wird ein Buchring draus. Den Ring vom Bild gibt's übrigens beim Goldschmied Wigholm in der Schweiz.

Wer macht mit?
  1. Sternschnuppe28, Mainz, RLP, D
  2. lady-liberty, Coburg, BAY, D
  3. calisson, Heidelberg, BAW, D
  4. Mary-T, Mannheim, BAW, D
  5. modmadl, Rottenburg am Neckar, BAW, D
  6. paradise192, Esslingen am Neckar, BAW, D
  7. tigertatze, Berlin, BER, D
  8. UschiJ, Neuss, NRW, D
  9. Sheepseeker, Bonn, NRW, D
  10. ReadAndEnjoy, Leipzig, SXN, D
  11. WaltraudSch, Fritzlar, HES, D
  12. eclipsion, Dreieich, HES, D
  13. poppy17, Angelbachtal, BAW, D
  14. humptydumpty, Metzingen, BAW, D
  15. Scholly, Vaihingen an der Enz, BAW, D
  16. bija007, Ginsheim-Gustavsburg, HES, D
  17. kallisto, Essen, NRW
  18. KarinS, Düren, NRW, D
  19. Wasserseele, Hahnstätten, RLP, D
  20. eochaine, Rhauderfehn, NDS, D
  21. Du?

Journal Entry 3 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Friday, June 16, 2006
auch über coco erhalten, wird sehr bald gelesen, damit die vielen anderen Buchringteilnehmer auch in Kürze in den Genuß des Schmökers kommen.

Journal Entry 4 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Tuesday, June 20, 2006
eine anrührende Liebesgeschichte, ein kurzweiliger Schmöker, Uschmans Einsamkeit und Befremdung in Amerika sind gut dargestellt, Stella dagegen gefällt mir nicht, an manchen Stellen plätschert die Geschichter recht naiv und unausgereift dahin, da hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht.

Die Beschreibungen der Teppiche und ihrer Herstellung haben mich so angeregt, daß ich am Wochenende bei meinem Vater ein Buch über Teppiche ausleihen werde.

Ein Buch, das mehr sein könnte, aber da es Meg Mullins erstes Buch ist, dennoch eine solide Leistung.

"Der Teppichhändler" reist heute weiter zu lady-liberty.

Journal Entry 5 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Saturday, June 24, 2006
Ich bin ganz begeistert, dass ich mitlesen darf, weil ich die LESEN-Sendung von Elke Heidenreich gesehen habe und dieses Buch in der Präsentation sehr interessant und vielversprechend klang. Nun bin ich gespannt, ob es hält, was sie versprochen hat.

Danke für diesen BookRing!

Journal Entry 6 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Tuesday, June 27, 2006
"...entsteht unerwartet und wider jede Vernunft eine Liebesgeschichte, so schön, so anrührend, wie es nur selten vorkommt im Leben und in der Literatur. Mit ungewöhnlicher Stilsicherheit und entwaffnender Lebensweisheit hat Meg Mullins einen berückenden Debütroman vorgelegt, dessen Figuren man nicht wieder vergisst."

Nein, tut mir Leid, das kann ich ganz und gar nicht bestätigen. Diese Liebesgeschichte plätschert für mich doch sehr an der Oberfläche bzw. und salopp gesagt, auf den Fasern der Teppichknoten dahin, wo sie zwar Spuren hinterlässt, mich selbst aber berührte sie keineswegs so intensiv und nachhaltig. Die Personen sind mir 250 Seiten lang kein bisschen näher gekommen, was sicher nicht am Naturell der Nationalitäten liegt, sondern an dem mangelnden Tiefgang, mit dem ihre Gefühle und Handlungen beschrieben werden - mir war das alles zu plakativ und statisch, um mitgerissen zu werden.

Was ich mich beim Lesen immer wieder fragte: War die Autorin jemals in New York, oder wie kommt sie zu ihren (Stadt)Beschreibungen, die manchmal ganz und gar nicht stimmen. Dem Klappentext entnahm ich, sie hat dort studiert (*staun*), kennt sich aber anscheinend weniger aus, als ein Tourist. Auch das Alltagsleben der New Yorker ist sehr verfälscht, was aber sicher nur auffällt, wenn man mit den Besonderheiten dieser Wahnsinnsstadt vertraut ist - dann aber verwundert es einen umso mehr.

Mir hat viel gefehlt und noch mehr hat mich geärgert, denn die Geschichte hätte durchaus ihren Reiz haben können. Der Schluss und das, was dazu führt (verrate ich jetzt natürlich nicht), ist ebenfalls unbefriedigend, weil völlig unglaubwürdig. Ich erwarte nicht, dass ein (Liebes)Roman in jedem Detail nachvollziehbar und im real life möglich sein sollte, etwa so wie ein wahrgewordener Traum, aber hier war doch einiges an den Teppichfransen herbeigezogen und die Geschichte ließ mich nur in ganz, ganz wenigen Momenten tiefer in ihr verknotetes Innenleben eintauchen.

Bei Elke Heidenreich stelle ich immer wieder fest, dass mir ihre eigenen Bücher und Geschichten ausgesprochen gut gefallen, ihre Empfehlungen aber nur ganz selten meinen Geschmacksnerv treffen.

DANKE trotzdem, dass ich mitlesen und mitreden durfte! Die Adresse von calisson habe ich schon bekommen, das Buch macht sich gleich heute auf den Weg. Auf die nächsten Stimmen und Meinungen bin ich sehr gespannt!

This book is part of the 2006 Keep them Moving Challenge

Journal Entry 7 by wingcalissonwing from Neckargemünd, Baden-Württemberg Germany on Monday, July 03, 2006
kam heute mit der post, danke!
Nach den bisherigen Kommentaren bin ich ja sehr gespannt...

Viel Geduld habe ich nicht aufgebracht, nur etwa bis zur Hälfte des Buchs bin ich gekommen, deshalb möchte ich keine Wertung abgeben.

Journal Entry 8 by wingMary-Twing from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Saturday, July 15, 2006
habe den Teppichhändler gestern von calisson überreicht bekommen. Jetzt hat er sich ganz brav in die Warteschlange eingereiht. Ich bin ja mal gespannt wie mir seine Geschichte gefallen wird...

21.8.06
Also mir hat das Buch total gut gefallen!
Danke dass ich mitlesen durfte! :)
Da ich noch nie in New York war kann ich die Authentität in dieser Beziehung nicht beurteilen.... aber ich denke so eine große Rolle spielt die Stadt nun auch wieder nicht.
Ich habe das Buch so ziemlich in einem Rutsch gelesen und es hat mir total viel Spaß gemacht - auch wenn es nicht wirklich ein fröhliches Buch war - gefehlt hat mir nichts.

Geht, sobald ich die Adresse habe, weiter an Modmadl

22.8.06 update
Modmadl will übersprungen werden, daher geht das Buch heute nachmittag erstmal zu Paradies192

Journal Entry 9 by paradise192 on Monday, August 28, 2006
der teppichhändler ist gut angekommen, vielen dank!

Journal Entry 10 by tigertatze from Prenzlauer Berg, Berlin Germany on Monday, September 04, 2006
Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen und wird bald gelesen werden... - Danke fürs Schicken.

Journal Entry 11 by tigertatze from Prenzlauer Berg, Berlin Germany on Wednesday, September 27, 2006
Ein sehr schönes Buch, das mich einerseits fasziniert hat, aber andererseits ist eine gewisse Distanz geblieben. Aber irgendwie passt das ja auch, schließlich geht es in der Geschicht ja auch um Nähe und Distanz....
Gefallen haben mir die Einsichten in Uschmans Sicht der Dinge, wie er die "westliche" Welt erlebt. Etwas blass bleibt "die Amerikanerin" und überhaupt die Beziehungen zwischen den beiden.
Dankeschön fürs Schicken und Millesen-lassen!

Sobald ich UschiJs Adresse habe, reist der Teppichhändler weiter!

Journal Entry 12 by UschiJ from Kaarst, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 11, 2006
Das Buch ist bei mir angekommen und wird gleich im Anschluß an meine aktuelle Lektüre gelesen!

Danke fürs Schicken und für den Ring!

Journal Entry 13 by UschiJ from Kaarst, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, November 09, 2006
Ein wunderbares Buch, ganz nach meinem Geschmack! Nicht reißerisch und vollgepackt mit Action, sondern sehr leise, herrlich gefühlvoll mit dem richtigen Spürsinn für die wesentlichen Dinge im Leben. Ein wenig hätte die Liebesgeschichte noch weitergehen können, deren Ende mir etwas zu abrupt war.
Aber dennoch: ein Buch, das mir an so mancher Stelle ganz schön unter die Haut ging!

Vielen Dank für diesen Ring.
"Der Teppichhändler" ist jetzt auf der Reise zu Sheepseeker.

Journal Entry 14 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, November 14, 2006
Das Buch ist heute angekommen - vielen Dank!

Journal Entry 15 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 25, 2006
Mir hat das Buch gut gefallen - gerade weil es so oberflächlich bleibt. Gerade das scheint mir die Aussage des Buches. Auf jeden Fall wars genau das Richtige für für so einen lauwarmen November-Samstag wie heute.

Vielen Dank für den Ring, Wasserseele!

ReadAndEnjoys Adresse habe ich schon 'beantragt', bald gehts weiter...

Journal Entry 16 by ReadAndEnjoy from Köpenick, Berlin Germany on Monday, December 25, 2006
Habe das Buch schon vor ca. 4 Wochen erhalten, habe aber nun erst wieder Gelegenheit gehabt für den Journaleintrag. Habe angefangen zu lesen und werde es wohl innerhalb der nächsten Woche zu Ende bringen.
Vielen Dank erstmal und frohe Weihnachten :)

Journal Entry 17 by ReadAndEnjoy from Köpenick, Berlin Germany on Saturday, January 27, 2007
Es tut mir schrecklich leid, dass es so lange gedauert hat - ich hatte Ewigkeiten kein Internet.
Das Buch fand an sich fand ich nicht so berauschend. Es war mir irgendwie zu gewöhnlich geschrieben, die Sätze wirkten manchmal etwas plump und auch die Geschichte an sich war doch sehr vorhersehbar. Ab und zu gab es aber doch schön zu lesende Passagen über die Einsamkeit und das Leben, das Uschman widerfährt. Trotzdem hat es sich nicht so sehr für mich gelohnt- den Schluss fand ich auch ziemlich schlecht.
Wenn ich die nächste Adresse habe, geht das Buch dann auch endlich (soory nochmal) sofort weiter auf die Reise.

Journal Entry 18 by wingwaltraudschwing from Fritzlar, Hessen Germany on Friday, February 09, 2007
"Der Teppichhändler" ist gerade bei mir eingetroffen. Danke für Schicken.

Journal Entry 19 by wingwaltraudschwing from Fritzlar, Hessen Germany on Wednesday, February 28, 2007
Nach dem Klappentexthatt ich eigentlich ein tiefsinnigeres Buch erwartet. Ich fand das Buch nicht nur, wie einige meiner "Vorleser", recht oberflächlich, sondern eher sogar "seelenlos". Ich habe es nicht fertig gelesen, weil ich einfach keine Verbindung zu dem Buch herstellen konnte.

Trotzdem möchte ich mich bedanken, dass ich die Gelegenheit hatte, am Ring teilzunehmen. Die nächste Adresse ist angefragt, vielleicht gefällt es da ja wieder besser.

Journal Entry 20 by wingwaltraudschwing from Fritzlar, Hessen Germany on Friday, March 09, 2007
"Der Teppichhändler" ist heute abgereist zu eclipsion.

Journal Entry 21 by Eclipsion from Dreieich, Hessen Germany on Wednesday, March 14, 2007
Das Buch ist gut bei mir angekommen, vielen Dank für's Schicken :o))

Journal Entry 22 by Eclipsion from Dreieich, Hessen Germany on Monday, March 19, 2007
Eine hübsche Geschichte, aber, wie einige meiner Vorleser schon treffend beurteilten, fehlt es ein wenig an Tiefgang. Das berühmte Quentchen fehlt also, um aus "hübsch" ein "Wundervoll" zu machen.
Trotzdem vielen Dank für den Ring :o)

Sobald ich die nächste Adresse habe, geht es weiter.

Journal Entry 23 by Eclipsion from Dreieich, Hessen Germany on Saturday, March 24, 2007
Heute an poppy17 weitergeschickt. Viel Spaß beim Lesen :o))

Journal Entry 24 by poppy17 from Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, March 27, 2007
Das Buch ist heute wohlbehalten eingetroffen - danke Eclipsion! Eigentlich hätte ich ja noch 3 1/2 Bookringe vorher zu lesen, aber da bei dem hier die Liste am längsten ist, werde ich es wohl vorziehen. Kann aber trotzdem noch ein wenig dauern - meinen 800-Seiten-Murakami muss ich erst noch fertiglesen.

Journal Entry 25 by poppy17 from Angelbachtal, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, April 04, 2007
Ich hab's fertiggelesen, aber ich habe mich durchgequält. Schon den Namen des Teppichhändlers mochte ich nicht (Uschman!) und mir ging sein ewiges Selbstmitleid und seine Unzufriedenheit ziemlich auf den Senkel. Irgendwie war er nie fähig, sich entweder GANZ zu freuen oder GANZ zu leiden. Alles wurde irgendwo wieder eingeschränkt, immer gab es ein "Wenn und Aber" und insgesamt war mir Uschman einfach zu passiv.

Die Geschichte spielte in New York - doch schien mir die Stadt austauschbar. Ein richtiges Feeling für die Stadt kam bei mir jedenfalls nicht auf.

Ein Buch mehr gelesen ... um eine Erfahrung reicher geworden. Vielleicht war es im Moment nur das falsche Buch zum falschen Zeitpunkt. Trotzdem danke für's Mitlesenlassen, Wasserseele.

Ich frage dann mal bei humptydumpty nach der Adresse.

Edit 07.04.2007: Der Teppichhändler ist schon in den Teppich eingerollt und geht per Post an humptydumpty.


Journal Entry 26 by humptydumpty from Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, April 10, 2007
Ui, ein hardcover! Habe heute den Teppichhändler wohlbehalten aus dem Briefkasten befreit; lieben Dank an Wasserseele für den Ring und an poppy17 fürs Schicken.

Journal Entry 27 by humptydumpty from Pfullingen, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, May 08, 2007
Ein feines, leises Buch mit zum Teil schon fast poetischer Sprache, das zum Nachdenken anregt. Gelegentlich schleichen sich hier und da etwas oberflächliche Lebensweisheiten ein, die aus dem Munde Stellas noch oberflächlicher, da unglaubwürdig für dieses junge Mädchen, klingen. Uschmans Zerrissenheit und Schmerz haben mich sehr berührt: er kann seine Vergangenheit lange Zeit nicht loslassen (wenn überhaupt), was ihn wiederum daran hindert, sein neues Leben wirklich leben zu können.
Meiner Meinung nach geht es in diesem Buch, wie in anderen Journaleinträgen kritisiert, überhaupt nicht um die Stadt New York - New York ist hier vielmehr stellvertretend für die moderne westliche Welt, die den Perser Uschman verwirrt und gleichzeitig lockt. Wichtig für das Buch ist aber wahrscheinlich, dass es eben eine amerikanische Stadt ist, liegt doch der Iran für Herrn W. Bush auf der Achse des Bösen...
Wer Perser nicht näher kennt, den mag das Verhalten Uschmans irritieren: den Schein wahren, stets höflich sein - wie es im Inneren aussieht, geht niemanden etwas an. Welch' Glück, dass uns Meg Mulligan an den Innenansichten Uschmans teilhaben lässt (und wir ganz nebenbei einiges über Teppiche erfahren)!

modmadl wurde im letzten Jahr übersprungen und reiht sich nun hinter mir ein. Werde unserem privaten Briefträger das Buch demnächst für sie mitgeben.

Journal Entry 28 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, May 15, 2007
juhu. heute morgen auf meinem schreibtisch gefunden. danke schon mal.

Journal Entry 29 by modmadl from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, May 21, 2007
Wunderschön und vermutlich ein Buch wie es Francois Lelord gerne geschrieben hätte. Denn im Gegensatz zu seinen toddrögen Hector-Geschichten

Francois Lelord - Hector oder die Suche nach dem Glück und Francois Lelord - Hector und die Geheimnisse der Liebe )

ist Mulligans Teppichhändler sehr stimmig im Ton. Und vermutlich beschreibt dieses Buch sehr viel besser, was die Menschen auf der Suche nach Glück und Liebe umtreibt als die (meiner Meinung nach) zu Unrecht gefeierten Lelords.

Also: Danke für den Ring. Geht demnächst weiter.

Journal Entry 30 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, June 06, 2007
Kam mit der Post bei mir an.

RELEASE NOTES:

Macht sich heute wieder auf die Reise.

Journal Entry 32 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, June 18, 2007
Da ich keine Ahnung von New York habe, also selbst noch nie dort war, kann ich nichts zu den Örtlichkeiten sagen.
Die Geschichte fand ich doch bewegend. Die Einsamkeit Uschmans fand ich doch bedrückend, auch wenn er eine Freundin hatte. Wer am Ende eher seine Freundin ist, bleibt offen. Körperliche und Geistige Nähe sind wichtig. Keines von beidem sollte erzwungen werden.
Trauriger Anfang, trauriges Ende.

Journal Entry 33 by bija007 from Ginsheim-Gustavsburg, Hessen Germany on Friday, June 22, 2007
Der Teppichhändler ist gestern zwar nicht mit dem Flugzeug, sondern mit der Post hier gelandet. Mal sehen, ob er auch mich verzaubern kann. Das Buch kommt auch relativ schnell dran. Es ist nur noch ein Ring (welches ich gerade lese) vor ihm dran.


Edit 10.7.2007

Die Geschichte erinnerte mich doch sehr an die Filme von Woody Allen und das nicht deshalb, weil die Geschichte in Manhattan spielt. Die Story hat schon was auch wenn die Figur "Stella" etwas schwach auf der Brust ist und die Namenswahl beim Hauptakteur doch sehr unglücklich gewählt ist. Uschman klingt nicht sonderlich sympathisch. Beeindruckt war ich von den Kenntnissen bzgl. der Teppiche angefangen von der Geschichte bis hin zur Symbolik und Knüpfkunst. Eigentlich fand ich Perserteppiche nicht gerade gräßlich, sondern langweilig. Diese Meinung habe ich jetzt revidieren können.

Sobald die Adresse vom nächsten TN eintrifft, kann das Buch weiterreisen.

Journal Entry 34 by bija007 at BookRing in -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany on Wednesday, July 11, 2007
RELEASE NOTES:

Der Teppichhändler kann weiterreisen! Viel Spass beim Lesen!

Journal Entry 35 by bija007 at BookRing in -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany on Wednesday, July 11, 2007

Released 12 yrs ago (7/11/2007 UTC) at BookRing in -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Der Teppichhändler kann weiterreisen! Viel Spass beim Lesen!

Journal Entry 36 by bija007 at BookRing in -- Per Post/Persönliche Weitergabe--, Hessen Germany on Wednesday, July 11, 2007
RELEASE NOTES:

Der Teppichhändler kann weiterreisen! Viel Spass beim Lesen!

Journal Entry 37 by kallisto from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 04, 2007
Der Teppichhändler ist gut und sicher gelandet, und wird gerade gelesen. Ich mag dieses leise dahinplätschern der Geschichte und einige Gedanken von Uschmann. Gleich gehts weiter ;-). Vielen Dank fürs Schicken!

Journal Entry 38 by kallisto from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 02, 2007
Mir hats gefallen. An einigen Stellen war es recht langatmig, aber es gab auch wunderschöne Gedanken und Passagen. Es ist ziemlich traurig.
Vielen Dank für den Ring.

Es reist heute weiter.

Journal Entry 39 by KarinS from Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, October 14, 2007
Am Freitag bei der Post abgeholt, wo es Gott sei Dank noch auf mich gewartet hat.

Ich werde es sehr bald anfangen zu lesen und dann wohl auch relativ schnell durch sein. Bewertung folgt dann noch.

Journal Entry 40 by KarinS from Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, October 20, 2007
Also, ich war von dem Buch begeistert!
Mit sehr viel Tiefe geschrieben - und auch bei den (scheinbar) fröhlich "dahinplätschernden" Dialogen spürt man beim Lesen, was im Hintergrund dahinter steckt. DAS ist meiner Ansicht nach Schreibkunst: Dass z.B. die Dialoge einerseits locker-flockig spontan gesprochen wirken, und dass andererseits aber auch nicht zu viel gesagt wird. Den Rest kann man sich selber denken.
Gut fand ich auch, dass selbst in der Melancholie immer noch etwas Hoffnung durchblickte. Und dass das Ganze zu einem - da unvermeidlichen - angesichts der Situation würdigen Abschluss kam.
Im richtigen Leben kann es ja häufig auch anders aussehen.

Journal Entry 41 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, November 02, 2007
Der Teppichhändler legt einen Heimaturlaub ein.
Danke für den sorgsamen Umgang mit dem Buch - das sieht ja höchstens dreimal gelesen aus. Nur der Schutzumschlag bringt etwas weitgereistes Flair ins Haus. ;-)

Tja, da bin ich mal gespannt, wie's mir gefallen wird. Eure Meinungen gehen ja ziemlich auseinander.

Journal Entry 42 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, November 22, 2007
So. Der kommt mir nicht noch mal ins Bett, der Teppichhändler - gerade hab ich ihn extern beendigt.

Im Großen und Ganzen war das Buch so, wie ich es mir vorgestellt hatte, nachdem ich wusste, dass Frau Heidenreich es toll findet: Durchaus recht angenehm zu lesen, mit mittelgroßem Anspruch geschrieben, aber letztlich völlig banal.

Journal Entry 43 by Wasserseele from Hahnstätten, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, November 26, 2007
Unterwegs zu eochaine. Ich wünsche tiefere Erkenntnisse, als ich sie diesem Buch entlocken konnte. ;-)

Journal Entry 44 by eochaine from Bremen, Bremen Germany on Tuesday, December 04, 2007
kam schon letzte Woche per Post an, leider hatte ich etwas viel um die Ohren, daher erst jetzt ein Eintrag.
Ich fange das Buch gleich an, zum Inhalt also später mehr....

update nach der Lektüre:
ein schönes Buch - sehr ungewöhnliche Geschichte mit Hauptpersonen, die man nicht unbedingt gleich ins Herz schliesst.

Journal Entry 45 by goat2 from Ostrhauderfehn, Niedersachsen Germany on Wednesday, December 19, 2007
Jetzt ist es bei mir gelandet...

Journal Entry 46 by wingIkopikowing from Hesel, Niedersachsen Germany on Friday, June 20, 2008
Vom meetup in Leer mitgebracht.

August 2013
Ach nö, das war nicht meins. Ich habe nach nicht mal der Hälfte aufgegeben.

Ich stecke es in die nächste Rachekiste an die BunteAmsel.

Journal Entry 47 by wingBunteAmselwing at Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, September 24, 2013
Nun ist das Buch bei mir gelandet, aber ich hatte schon einmal bei einer Freundin reingelesen (die das Buch toll fand!) und damals beschlossen, dass ich es nicht lesen muss.

Journal Entry 48 by Traumfee11 at Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Friday, October 04, 2013
Von der Insel mitgenommen.

Journal Entry 49 by Traumfee11 at Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, January 28, 2015
Soll nachdem es gelesen ist, zu whipcord wandern.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.