Auf ganzer Linie

Registered by kittybrombeere of Ladenburg, Baden-Württemberg Germany on 5/31/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
15 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by kittybrombeere from Ladenburg, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, May 31, 2006
Kann man das ganze Londoner U-Bahn-Netz (265 Stationen!) an einem einzigen Tag abfahren? Ich schon, wettet U-Bahn-Freak Andy auf seiner Junggesellenparty - und so steht er morgens um halb fünf mit einer Tasche voller Einwegkameras für die Beweisfotos vorm Bahnhof. Freundin Rachel ärgert sich; ihr ist Andys U-Bahn-Fimmel schon lange ein Dorn im Auge, und überhaupt gäbe es ihrer Meinung nach 24 Stunden vor der Hochzeit Wichtigeres zu tun. Im Stillen gibt Andy ihr Recht, aber er kann jetzt nicht aufhören, denn Pass, Kreditkarte und andere Kleinigkeiten sind inzwischen von seinem Freund Rolf an verschiedenen Stellen versteckt - und die muss Andy jetzt einsammeln, wenn er heiraten und in die Flitterwochen fahren will. Gleich an der ersten Haltestelle gabelt er den Obdachlosen Brian auf, der sich spontan entschließt, Andy zu begleiten. Und los geht's auf einer Fahrt durch die Londoner Unterwelt, bei der man einiges wissenswerte über die U-Bahn erfährt, aber auch vieles über Andys Beziehung zu Rachel und über Andys Freund Rolf, mit dem Andy nicht nur die Vorliebe für die U-Bahn teilt...

Journal Entry 2 by kittybrombeere from Ladenburg, Baden-Württemberg Germany on Friday, June 02, 2006
Dieses Buch wird ein Ring!

Teilnehmer bis jetzt:

1. CaptainCarrot
2. Suywen
3. akkolady
4. Schneefee
5. coco7
6. ChaosHamburg
7. Falzbein
8. salsasalsa
9. honigmiez
10.sumber
11.workingmum
12.sgrt45
13.linnylinn
14.ekorren
15.erinacea
-
-und wieder zurück an mich!

Viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 3 by kittybrombeere from Ladenburg, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, June 07, 2006
Buch macht sich auf den Weg zu Captain Carrot.

Journal Entry 4 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 10, 2006
Das Buch ist heute angekommen - herzlichen Dank, kittybrombeere! Ich bin gespannt, ob es so schön verrückt ist wie die Idee, die dahinter steht.

Journal Entry 5 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 26, 2006
Das Buch ist samt Umschlag im Koffer - sobald ich zurück bin, hole ich hier meinen Kommentar nach!

Journal Entry 6 by CaptainCarrot from Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, July 11, 2006
Ein wirklich nettes Buch! Ich mag London sehr und war lange nicht mehr da, so dass diese Perspektive der Stadt mit gut gefallen hat. Die Geschichte ist wirklich ziemlich verrückt - offensichtlich ist es in England recht gefährlich zu heiraten, wenn bei den stag parties sowas rauskommt.
Natürlich hat mir auch der doppelte Schluss gut gefallen, der von Andy und der von Brian.
Ich habe das Buch am 1.7. aus dem Urlaub weitergeschickt an Suywen - dass es noch nicht eingetragen ist, liegt vielleicht daran, dass es wohl an eine dienstliche Adresse ging und dort abwarten muss.
Schönen Dank für das Buch, kittybrombeere!

Journal Entry 7 by Suywen from Erlangen, Bayern Germany on Saturday, July 29, 2006
War ein wirklich nettes Buch. Kurzweillig und amüsant. Reist nun weiter. Danke für den Ring!

Journal Entry 8 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, August 31, 2006
Habe das Buch schon vor ein paar Tagen von der Post abgeholt, aber immer wieder vergessen, es einzutragen. Hole ich hiermit nach!

Kommt auf meinen großen TBR-Stapel.

Journal Entry 9 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 26, 2006
Die sind schon etwas verrückt, die Briten - aber ich liebe das!!!

Das Buch fand ich klasse. Vor allem die kleinen U-Bahn-Geschichten am Rande ("kiss me"), unddasKapitelmitdervollkommenüberfülltenU-Bahn, und, und, und,...

Ich habe beim Lesen auch ständig einen U-Bahn-Plan von London und einen Textmarker in der Hand gehabt. Das hat mir zwar einige seltsame Blicke eingebracht, aber so konnte ich Andys Weg noch besser verfolgen.

Vielen Dank für den Ring und daß ich mitlesen durfte!

RELEASE NOTES:

Die U-Bahn ist auf der Ruhrgebietslinie unterwegs.
Nächster Halt: Dortmund. Bitte in Richtung Schneefee aussteigen :-)

Journal Entry 11 by Schneefee from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, October 05, 2006
Packstation 113
sehr geehrte Fahrgäste: an den oberirdischen Haltestellen hält die Stadtbahn nur nach Betätigung der Haltewunschtaste!

Ich versuche, den Aufenthalt bei mir so kurz wie möglich zu gestalten - aber ein paar Ringe sind noch vorher dran.

Journal Entry 12 by Schneefee from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, November 07, 2006
Ich hab das Buch geliebt :-)
Schade, dass es nicht dicker war. Das Ende kam mir wirklich ein bisschen zu spontan und hatte etwas von "muss ja fertig werden und überhaupt lernen wir für's Leben, was wichtiger ist!" Ich habe das Buch übrigens schon zwei Freunden nahe gelegt, die von Berufs wegen mit der Dortmunder U-Bahn beschäftigt sind (einer kannte es allerdings schon).

Vielleicht sei noch gesagt:
Ich hatte Andy letzte Woche mit in meinen London-Urlaub genommen. Das Buch im Flugzeug zu lesen war ja schon witzig, aber es in der Londoner U-Bahn zu lesen ist einfach nur klasse. Nebenbei habe ich meine Begleitung mit Wissenswertem "beglückt", ob er nun wollte oder nicht. Die Northern Line war nämlich auch meine "Heimatlinie", nur in anderer Richtung, nämlich southbound. Wir haben das U-Bahn-Netz allerding nur in den inneren beiden Zonen abgefahren, weiter raus hätten wir wegen ständiger Bauarbeiten eh meist nicht gekonnt. Haben die täglichen signal failures und Komplettausfälle mitgemacht und Sonia gelauscht, uns den "Zoo" zur Rush-Hour angeguckt, teilweise schon an der Rolltreppe abgestellt um mit einer völlig überfüllten Bahn fahren zu können und immer brav auf's touching-in and touching-out geachtet. Übrigens finde ich die U-Bahn-Werbung größtenteils gar nicht langweilig ;-)
Das Buch beschreibt ansonsten aber haargenau den Alltag in der Londoner U-Bahn.
Leider hatte ich es aber nach dem 2. Tag schon durch und musste mich - wie alle anderen Londoner - mit den Zeitungen begnügen, die dort überall verteilt werden.

Edit 23.11.
Upload JE-Picture:
Off-Peak in der Northern Line :-)

Journal Entry 13 by Schneefee at Economy Mail in per Post, An einen Bookcrosser -- Controlled Releases on Tuesday, November 07, 2006

Released 12 yrs ago (11/8/2006 UTC) at Economy Mail in per Post, An einen Bookcrosser -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Cocos Adresse ist schon da, das Buch reist morgen weiter.
Ich habe noch ein paar tube maps gefunden, als ich gerade den Rucksack zu Ende ausgepackt habe, die werden direkt mit eingepackt :-)

Journal Entry 14 by wingcoco7wing from Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, November 14, 2006
Jetzt ist das Buch bei mir. Ich freu mich total drauf, leider muss der London-Urlaub noch ein paar Monate warten.

Journal Entry 15 by wingcoco7wing from Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, November 30, 2006
Das war ja aufregend! Wie gut, dass ich dieses Buch am Wochenende gelesen habe, ich konnte nämlich gar nicht mehr aufhören. Ich kann schon verstehen, warum jemand sowas macht :-)
Ich habe mir gleich einen von schneefees U-Bahn-Plänen geschnappt und auch mit Textmarker die abgefahrenen Stationen gekennzeichnet. Den Plan werde ich mir aufheben und mitnehmen, wenn ich das nächste Mal nach London fahre, hoffentlich erinnere ich mich dann noch an die ein oder andere Geschichte.

Journal Entry 16 by wingChaosHamburgwing from Hamburg - City, Hamburg Germany on Monday, December 11, 2006
angekommen, danke! Später mehr!

Journal Entry 17 by wingChaosHamburgwing from Hamburg - City, Hamburg Germany on Tuesday, December 26, 2006



Das Bild zeigt einen verfremdeten Hamburg Plan

.... und durch .....

die ersten 90 % haben mir super gefallen bis auf eines: wieso wusste Rolf, WO er die Dinge verstecken musste? Ich mein, Andy musste nie zurück zu einer Station, wo er schon war ...

Den Schluss fand ich dann aber auch nicht so toll.

Allerdings packt mich die Lust, sowas mal ganz entspannt in Hamburg durchzuziehen. Kommt jemand mit???

Hier der Link zum Hamburger Plan:
http://www.hvv.de/pdf/schnellbahn-regio-plan_2006.pdf

Journal Entry 18 by salsasalsa from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 15, 2007
Buch ist bei mir angekommen.

11.Feb

Cool! coole und manchmal ganz schön verrückte Geschichte find ich. Einfallsreich auch wie Lowe manche Kapitel schreibt wie die Schnellraterunde oder wo der Zug so voll ist. So witzige Sachen mag ich in Bücher sowieso. Aber komisch fand ich, daß Andy kaum etwas gegessen hatte und auch nie auf Toilette mußte, oder? Und woher wußter Rolf, als er die nächsten Hinweise versteckte, wo Andy noch nicht war? aber das war das einzig seltsame an der Geschichte. Sonst superklasse und ich find das Ende auch gut.
Andy darf diese Woche dann weiterfahren.


Journal Entry 19 by honigmiez from Weil im Schönbuch, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, February 27, 2007
Ist angekommen, vielen Dank, salsasalsa!

-------------------------------------
25.04.2007

So, mal nebenher gelesen. Nach "Sind Sie Dave Gorman?" frage ich mich wirklich, ob der Engländer an sich zu verrückten Wetten neigt. Total verrückt, aber nicht meine Welt.

Was interessant ist am Buch: man kann es schnell überfliegen, einzelne Kapitel auslassen, alles durcheinander lesen - aber vielleicht hat's mich gerade deshalb nicht sooo vom Hocker gehauen.

Vielen Dank für den Ring, kittybrombeere, er reist bald weiter!

Journal Entry 20 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Thursday, September 20, 2007
Das Buch ist nun im verregneten Werserbergland angekommen... Herzlichen Dank

Journal Entry 21 by sumber from Ronnenberg, Niedersachsen Germany on Sunday, December 16, 2007
Ich habe es nun gelesen und weiss noch gar nicht, wie ich es finde...
Die Idee an sich fand ich toll, die Geschichte an sich etwas langatmig, aber insgesamt?

Das Buch geht morgen zur nächsten leserin...

Journal Entry 22 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, December 20, 2007
Angekommen :-). Wird aber noch etwas im Depot verharren müssen.

Journal Entry 23 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, January 09, 2008
Fertig! :-)
Das Buch ist verrückt und ich hab beim Lesen wirklich Tränen gelacht. Gibt es wirklich so viele U-Bahn-Freaks? Allein die Beschreibung der Touristen, die zum ersten Mal mit der Londoner U-Bahn fahren, ist absolut lesenswert.
Leider muß ich einige Punkte auf Grund des plumpen Endes abziehen. Außerdem war es stellenweise einfach zu langatmig.

sgrt45 ist bereits angeschrieben...

Journal Entry 24 by wingsgrt45wing from Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, January 16, 2008
kam heute mit einigen anderen büchern von workingmum (u.a. *grins*)

danke fürs schicken. bin mal gespannt, was da auf mich zukommt!
---
update 01.02.08
schnell gelesen, hat mir gut gefallen. wenn ich die adresse von kittybrombeere habe, kann es zurück in die heimat reisen.

update 03.02.08
geht nicht an kittybrombeere, sondern an linnylinn!!

Journal Entry 25 by wingsgrt45wing from Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 02, 2008
hat sich heute auf den weg zu linnylinn gemacht und reist als teilnehmer der reise-challenge 2008.


Journal Entry 26 by XIS-267704 on Saturday, February 09, 2008
Habe das Buch gestern aus dem Postfach gefangen. Nachdem ich mein aktuelles Buch ausgelesen habe, steht dieses als nächstes auf der TBR-Liste, wird also ab heute Abend gelesen. Danke fürs Schicken an sgrt 45!

Update 28.02.2008:
So, fertig. Also ich fand es eine äußerst witzige Idee und es war stellenweise sehr kurios und spannend geschrieben. Das Ende hat mich, wie schon einige Vorleser, zwar nicht so vom Hocker gerissen, aber insgesamt war es eine richtig hübsche Leseerfahrung und ich werde mich sicherlich gern daran erinnern, wenn ich das nächste Mal in London U-Bahn fahre :-)
Vielen Dank nochmal an kittybrombeere, dass ich so kurzfristig noch mitlesen durfte!
Die nächste Adresse wird gleich angefragt.

Journal Entry 27 by wingekorrenwing from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, March 29, 2008
Eben aus dem Briefkasten gefischt, danke :)
Kann ein bisschen dauern, aber hoffentlich nicht zu lang.

Journal Entry 28 by wingekorrenwing from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, April 28, 2008
Ja, eine Geschichte wie die im Buch kann es eigentlich nur in England geben. Und warum? Weil nur die Engländer solche Hobbies wirklich akzeptieren. Hierzulande ist es bescheuert, sich mit U-Bahnen tiefer zu beschäftigen, dort ist es interessant. Hierzulande sind Eisenbahnfreunde und Fahrscheinsammler eine winzige, von der Öffentlichkeit ignorierte bis ausgelachte Randgruppe, dort sind sie normal. Wenn Rolf in Berlin wohnen würde, und eine vollständige Sammlung aller Berliner U-Bahn-Fahrscheine besitzen würde, bräuchte er ganz bestimmt kein Bankschliessfach dafür, das würde nämlich keinen so recht interessieren...

Ja, ich bin Eisenbahnfreund, und ich bin Fahrscheinsammler. Und ich muss sagen: Die Figur Rolf ist ausgesprochen realistisch. Irgendwie hatte ich da die ganze Zeit einen gewissen entfernten Bekannten im Hinterkopf... mit dem ich mehrmals, nicht immer geplant, irgendwo zusammen unterwegs war, was aber gewisses Unverständnis erzeugte. Denn meine Vorstellung davon, ein Strassenbahnnetz zu besuchen, bestand eher darin, die interessanteren oder auch alle Strecken zu bereisen, dabei Strecken, Landschaft und Orte anzuschauen, ab und zu auch mal für eine Runde durch einen Ort auszusteigen. Seine enthielt, sich an einem eher beliebigen Platz an den Strassenrand zu stellen und Fotos von jedem vorbeikommenden Zug zu machen. Und, ganz wichtig: Jede gesichtete Fahrzeugnummer mit Linie, Ort und Richtung zu erfassen.

Aber mal ernsthaft: Ist das wirklich so viel absurder als über Flohmärkte zu ziehen, um für irgendeine aktuelle Challenge passende Bücher zu kaufen, die man dann registriert und gleich wieder im nächsten Park liegen lässt?


Zur Geschichte und älteren Journalen...

Ich fand den Einstieg ein wenig zäh, dafür habe ich die hintere Hälfte dann in einem Rutsch durchgelesen. Die Strecke genau nachverfolgt habe ich nicht, meine Erfahrungen mit speziell der Londoner U-Bahn sind eher beschränkt. Ob die Fahrt in dieser Form realistisch ist, bezweifel ich mal, spielt aber für die Geschichte eigentlich auch keine Rolle. Woher Rolf wusste, wo er die Sachen verstecken kann? Nun, wahrscheinlich hatte er wirklich Spitzel unterwegs. Ob er für die Betriebsstörungen verantwortlich ist - egal. Die sind eh normal. Jeder Eingriff, der es unmöglich machen würde, würde ihn in der U-Bahn-Freak-Community aber zum Betrüger machen. Und das kann er nicht riskieren.


erinacea hat kein Interesse mehr, also reist das Buch jetzt zurück zu kittybrombeere.

Fahrtende. Bitte alles aussteigen, dieses Buch wird abgestellt.

Journal Entry 29 by kittybrombeere from Ladenburg, Baden-Württemberg Germany on Friday, May 16, 2008
Ein weitgereistes Buch ist nach Hause zurückgekehrt und es war sogar ein U-Bahn-Plan von London drin.

Journal Entry 30 by kittybrombeere from Ladenburg, Baden-Württemberg Germany on Saturday, May 31, 2008
Habe das gleiche Buch noch einmal gefunden. Jetzt machen wir es so: Das Exemplar, das bereits mehrmals in London U-Bahn-Fahren durfte, darf hier bei mir im Regal seinen Feierabend genießen. Das neue Buch kriegt die alte BCID und kommt in die Red Book Box.

Journal Entry 31 by kittybrombeere from Ladenburg, Baden-Württemberg Germany on Monday, June 02, 2008
Wandert in die Red Book Box.

Journal Entry 32 by wingbiggibiestwing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Tuesday, June 10, 2008
Habe das Buch der RED-BOOK Box entnommen. Wandert aber leider erstmal auf meinen MTBR.

Journal Entry 33 by wingbiggibiestwing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Sunday, September 20, 2009
Was für ein Buch. Eine wirklich tolle Geschichte, die am Anfang etwas zäh anläuft, dann aber im großen Tempo eitergeht. Das Ende fand ich einfach klasse.
Viele Dinge erscheinen mir unlogisch, aber dafür ist es ja eine Geschichte - tut hier also nix zur Sache.

Werde das Buch an little-evil weitergeben, die einige Monate in London verbracht hat.

Released 8 yrs ago (12/30/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

An little-evil weitergereicht.
Viel Spaß beim Lesen!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.