Evas Apfel

by Jonathan Rosen | Women's Fiction |
ISBN: 3453160444 Global Overview for this book
Registered by wingLilo37feewing of -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on 5/15/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
10 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilo37feewing from -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Monday, May 15, 2006
Das Buch erzählt die Geschichte einer Liebesbeziehung mit einer an Magersucht erkrankten Frau. Es erzählt, wie der Partner mehr und mehr in die Rolle des Therapeuten schlüpft und regelrecht besessen wird von dem Gedanken daran, seiner Freundin helfen zu können. Dadurch versucht er auch, seine eigene Vergangenheit zu verarbeiten, denn seine Schwester hatte sich mit 16 umgebracht.
Natürlich klappt dieses Rollenverhältnis nicht. Das Buch zeigt sehr plausibel, wie jeder Partner in einer Suchtbeziehung die jeweilige Rolle braucht und es stellt die eigentümliche Mischung aus Abscheu und (auch erotischer ) Faszination dar, die extrem abgemagerte und/oder kranke Frauen auslösen können.
Es ist aber wirklich kein so negatives oder schweres Buch- ich finde, dass es das ernste Thema sehr gut und kurzweilig lesbar behandelt, wobei ich (zum Glück) auch Abstand zu diesem Thema habe. Wie es sich für Betroffene liest, ist für mich schwer einzuschätzen, auf Amazon heißt es, es sei gut.

Gebundene Ausgabe.

Buchring:
Oedi02
Piggeldy
Tshael
rotewoelfin
Canchita
Mary-T
knuffimausi
...
Und Du?


Journal Entry 2 by wingOediwing from Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on Friday, May 19, 2006
Vielen Dank, ist gut angekommen!!

Journal Entry 3 by wingOediwing from Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on Saturday, June 03, 2006
Fürchterlich.
Aber auch fürchterlich faszinierend, wobei für mich so fürchterlich war, wie abhängig sich Joseph von Ruth macht, und wie er es schafft, zu negieren, daß er (meine bescheidene Meinung) damit sicher genauso krank ist wie sie.
Mir hat das eine unglaublich beklommene Stimmung vermittelt, dieses Geklmmere, diese Besessenheit, diese Verlogenheit hat mir zeitweise einen sehr engen Ring um die Brust gelegt, so daß ich erstmal bewußt tief durchatmen mußte, um zu merken: das geht noch (das durchatmen)
Ich - an Ruths Stelle - hätte gar nicht gewußt, WIE schnell ich laufen soll, um von diesem gräßlichen Kerl wegzukommen!!!!

Aber das ist nun kein Verriß, faszinierend, wie das Buch mich eingefangen hat, und interessant zu lesen, wie Joseph es schafft, sich selbst so sehr zu ignorieren.
Und daß er irgendwo innendrin wohl doch noch ein "innerliches Helferlein" hat, das ihn in den schlimmsten momenten zum einzig vernünftigen Protagonisten des Buchs, Flex, schickt.

Journal Entry 4 by Piggeldy from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, June 09, 2006
Das Buch ist gut hier angekommen, es wird aber noch eine Weile hier warten müssen :-(

Nachtrag, 13. Juli: Uff. Ganz schön anstrengend. Liebe macht blind? Oder verursacht zumindest Sehstörungen...? Also, ich mein ja nur, aber wenn Joseph sich in der Bibliothek schon so genau über Bulimie/Anorexie erkundigt, dann könnte er ja eigentlich auch feststellen, dass Ruth Hilfe "von außen" braucht. Und ich fand es auch merkwürdig, dass er nicht mitbekommen haben soll, dass Ruth schon eine Weile an Amenorrhoe leidet.

Journal Entry 5 by Tshael from Lüneburg, Niedersachsen Germany on Saturday, July 22, 2006
Das buch ist diese Woche bei mir angekommen, hab's irgendwie nicht geschafft einen JE zu machen - aber dafür habe ich es durch :-)
Ich muss allerdings sagen, dass ich es äußerst schwer fand zu lesen. Nicht mein Ding, sorry, obwohl das Thema mich sehr beworgen hat.

Journal Entry 6 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Sunday, August 06, 2006
Ist im Laufe der letzten Woche wohlbehalten bei mir angekommen :)

Journal Entry 7 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, October 03, 2006
Hmm... Mir fällt es schwer zu diesem Buch etwas zu schreiben. Beklemmend, beängstigend. Aber lesenswert. Mehr fällt mir ausnahmsweise wirklich nicht ein, sorry.

Reist so bald wie möglich weiter.

Journal Entry 8 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, October 09, 2006
Macht sich morgen per Post auf den Weg zu Canchita - mangels großer gepolsteter Umschläge in einer etwas ungewöhnlichen, aber trotzdem gut gepolsterten Verpackung :)

Journal Entry 9 by wingCanchitawing from München, Bayern Germany on Friday, October 13, 2006
Kam gestern mit der Post, war gut gepolstert und hat die Reise gut überstanden :-)
Vielen Dank schonmal. Ich hab noch zwei andere Bücher liegen und weiß daher nicht ob ich es noch vor meinem Urlaub schaffe, aber ich geb mir Mühe. Ansonsten wird es erst Ende November gelesen, ich hoffe das ist ok.

Journal Entry 10 by wingCanchitawing from München, Bayern Germany on Friday, November 24, 2006
Am Anfang hat mir das Buch gar nicht gefallen. Die Art von Joseph fand ich echt unheimlich. Seiner Freundin nachzuspionieren und anhand von Kriterien aus Fachbüchern zu prüfen, ob sie eine Eßstörung hat oder nicht ohne ihr wirklich zu helfen und zugleich diese Faszination an ihrem abgemagerten Körper. An Ruths Stelle hätte ich einen solchen Freund nicht ausgehalten.
Das Ende hat mich dann wieder ein bischen mit dem Buch ausgesöhnt.

Edit 25.11: Geht heute mit der Post weiter zu Mary-T

Journal Entry 11 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, November 29, 2006
Evas Apfel lag gestern vor der Haustür. Ich habe ihn jetzt erst mal auf dem Berg der Berge geparkt... ;) (danke fürs Schicken, Canchita :)
Da sich hier so div. versammelt hat und das Buch doch dicker ist als erwartet werde ich wohl im alten Jahr nicht mehr dazu kommen. Ich hoffe das ist OK. Ansonsten bitte melden!

20.12.06
Ich kann eigentlich nicht wirklich viel zu dem Buch sagen. Manchmal habe ich mich gewundert... und zwar über ALLE Beteiligten... auch über Flek. Und manchmal konnte ich auch was nachvollziehen. So richtig "kapiert" habe ich das Buch und die Geschichte allerdings nicht. Aber vielleicht ist es genau auch darum ein sehr gutes Buch. Denn kann man das überhaupt erklären? Was wissen wir schon so genau was in einem Menschen vor sich geht. Und ich wage zu behaupten, dass das viele Menschen (nicht nur magersüchtige) nicht mal so 100%ig von sich selbst behaupten können.

Das Buch reist bald weiter....

Journal Entry 12 by wingMelLilawing from Borken, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 02, 2007
Kam schon vor einigen Tagen an, kann es aber erst jetzt journalen, da ich erst jetzt wieder einen eigenen Internet-Anschluss habe.
Habe aber schon mit Lesen begonnen.
Bisher stelle ich zwar keinerlei Ähnlichkeit mit der Geschichte von Adam und Eva fest, aber die Geschichte einer Bulimie-Kranken und die Einblicke in ihren Geist sind durchaus interessant. Nicht 100% mein Schreibstil-Geschmack, aber interessant genug, dass ich es sicher zu Ende lesen werde.

Journal Entry 13 by wingMelLilawing from Borken, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 03, 2007
Also, ich bin jetzt bis S. 182 von 314 gekommen und ich muss einfach sagen, dass ich mit dem Buch nicht richtig klarkomme. Es geht ja um die Krankheit Magersucht, der Ruth verfallen ist, in Form von Bulimie, wobei man das auch nicht einfach so in starre Kategorien einteilen kann. Oft ist es eine Mischung aus Anorexia Nervosa und Anorexia Bulimia, dann die Definition "Was ist ein Fressanfall?" (manchmal empfinden die Betroffenen schon das Essen 2er Kekse als Fressanfall und erbrechen sich, so wird in dem Buch gesagt). Des Weiteren geht es um Ruths Psyche. Sie schreibt ganz seltsame Sachen in ihr Tagebuch, finde ich. Und es geht um Joseph und seine verstorbene Schwester. Er konnte seiner Schwester wohl nicht helfen (keine Ahnung, woran sie gestorben ist, das wird, zumindest bis dato, nicht klar) und will nun unbedingt Ruth helfen, ihre Krankheit zu überwinden.
Also an und für sich sehr viele ungewöhnliche, interessante Aspekte - eben auch, wie Magersüchtige sich sehen ("viel zu fett", obwohl sie halbverhungert sind) usw. Dennoch, wie gesagt.

Ich frage jetzt erst mal Lilo37Fee, was ich mit dem Buch machen soll, da ja noch niemand hinter mir in der Liste steht.

Danke fürs Mitlesen lassen!

Journal Entry 14 by wingMelLilawing from Borken, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, February 04, 2007
Es tritt morgen seine Heimreise an.

Journal Entry 15 by Wassilissa on Tuesday, February 06, 2007
So, das Buch ist wieder zu Hause angekommen- und Eure Journaleinträge haben es reicher gemacht!
Wie so oft hat Kafka es eigentlich schon vollkommen ausgedrückt:

"Immerfort wollte ich, daß ihr mein Hungern bewundert", sagte der Hungerkünstler. "Wir bewundern es auch", sagte der Aufseher entgegenkommend. "Ihr sollt es aber nicht bewundern", sagte der Hungerkünstler.

Journal Entry 16 by wingLilo37feewing at -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Tuesday, September 11, 2018
Eigentlich hatte ich für die Verlosung "Garten" ein anderes Buch vorgesehen, "Der Geschmack von Apfelkernen". Das hat die Gewinnerin aber schon. Nun habe ich meine ganzen Regale für ein anderes Buch durchsucht, das zumindest im weitesten Sinn zum Garten passt. Und ich habe doch einen Apfel gefunden.

Journal Entry 17 by wingbook-a-billywing at München, Bayern Germany on Thursday, September 20, 2018
Das Buch ist mit seiner Bgelitung gut bei mir angekommen - vielen lieben Dank!
Herzlichen Dank auch für die Mühe, die du dir mit der (erneuten) Buchauswahl gemacht hast. Ich werde das Buch in der Nähe meiner Apfelbäume lesen und dabei vielleicht einen frischen Apfel von diesen essen ;-)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.