Bookcrossing Monopoly Zürich - Release Challenge

Registered by Somy of Stäfa, Zürich Switzerland on 4/30/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by KatColorado from Zürich, Zürich Switzerland on Monday, May 01, 2006
Der Start ist gemacht, gleich vor meiner Haustüre. Ich habe gemerkt, wie lange ich schon nicht mehr in der "Öffentlichkeit" und am helllichten Tag Bücher freigelassen habe, als mein Herz zu zittern begann wegen den vielen Leuten an der Tramhaltestelle. Aber als ich dann vor dem Ticketautomaten stand, war es mir egal - anbinden, knipsen und weg. Und wie immer hat niemand reagiert ;-)

Und da mein Würfel vier Punkte gezeigt hat, wird mein nächstes Buch an der Niederdorfstrasse freigelassen werden, ich weiss allerdings noch nicht wann ;-)

Journal Entry 2 by nice-cup-of-tea from Zürich, Zürich Switzerland on Monday, May 01, 2006
Start Square: My first book for the monopoly challenge was the start square and a free choice. This afternoon was sunny and felt like the first day of summer. The lake was busy with boats and pedalos, so I felt that releasing my favourite book of all time (Hitchhiker's guide to the galaxy)in the park next to the lake was a good choice!

Journal Entry 3 by nice-cup-of-tea from Zürich, Zürich Switzerland on Tuesday, May 02, 2006
Botanischer Garten Square: Released in the University of Zurich botanical gardens, at the base of an orange tree just outside the greenhouse !

Journal Entry 4 by TupeloHoney on Wednesday, May 03, 2006
Someone from the office put the book (Must Love Dogs) back inside, because they thought someone left it by mistake. I will put the book out again at lunchtime today. Sorry if this caused any inconvience!

Journal Entry 5 by KatColorado from Zürich, Zürich Switzerland on Wednesday, May 03, 2006
Feld 8: Chance. Das Buch darf etwas sonnen im Zoo... Das Foto folgt und ich weiss, ich habe mich nicht an den letzten Würfel gehalten, aber das war dann halt so ein Zwischen-Spontibuch, weil ich gerade Lust hatte, getreu dem Motto Li(ea)ve it, Love it ;-). Das Foto folgt wahrscheinlich heute Abend.

Journal Entry 6 by nice-cup-of-tea from Zürich, Zürich Switzerland on Wednesday, May 03, 2006
SIHLSTRASSE Square: left at the fountain opposite Hitl, on the corner of Hitl and Fuessli

Journal Entry 7 by nice-cup-of-tea from Zürich, Zürich Switzerland on Thursday, May 04, 2006
CHANCE square: This was a free square and a chance to choose a favourite tourist spot in Zurich - mine has to be the Uetliberg! The book was left on the viewing platform.

Journal Entry 8 by nice-cup-of-tea from Zürich, Zürich Switzerland on Friday, May 05, 2006
WERDSTRASSE SQUARE: Left in the 20mins container round the corner of the Tagesanzeiger building


Journal Entry 9 by flying-bat from Baden, Aargau Switzerland on Saturday, May 06, 2006
Habe heute mein "Start"-Buch freigelassen. Für Bubbles fand ich, ein Café würde sich gut zum releasen eignen, daher hab ich das Buch zusammen mit einem Schoggimäuschen im Starbucks am Central auf einen Sessel gesetzt. Hoffe, das Bubbles neue begeisterte LeserInnen findet!

Journal Entry 10 by Mountainflower from Winterthur, Zürich Switzerland on Tuesday, May 30, 2006
Feld 11, Gefängnis:
Das Buch (Papillon) durfte sich unter den Bäumen vor dem Regen verstecken, obwohl es natürlich nur geregnet hat, als ich da war und Fotos machen wollte (daher die Tröpfchen auf dem Plastikbeutel). Als ich danach im Schutze der Busstation auf den Bus wartete, war wieder heiterer Sonnenschein...

Journal Entry 11 by Mountainflower from Winterthur, Zürich Switzerland on Wednesday, May 31, 2006
Feld 17, Letzigrund:
Leider habe ich den Fotoapparat vergessen, daher gibts zu diesem Release kein Bild. Das Buch (Ein Geist mit nassen Füssen oder Computerdiebe) lehnt an einer Kasse am Eingang 1 im Norden der Anlage.
Ich hoffe, dass es da bald einen Anlass gibt, denn ansonsten ist das Gebiet da ja recht menschenleer. Auch wenn ich vom Umbau gelesen habe, so sah das Stadion selber eigentlich so aus, als ob man darin jederzeit einen Match austragen könnte. (Es wurde sogar gerade der Rasen gemäht... :-) ) Nur neben dem Stadion sieht es nach einer grossen Baustelle aus.
Tja, ich hoffe natürlich das Beste für die Pizzabande...

Journal Entry 12 by Mountainflower from Winterthur, Zürich Switzerland on Friday, June 09, 2006
Feld 24, Seefeldstrasse:
Leider hatte ich wieder keinen Fotoapparat dabei, also wieder kein Bild...
Erst wollte ich mir die ganze Strasse anschauen, damit ich den besten Ort für den Release aussuchen kann. So hab ich mich in das 4er-Tram gesetzt und bin bis zur Endstation hinunter gefahren. Ich kam mir ja schon etwas komisch vor, als ich an der Endstation als einzige nicht ausstieg und das Clean-Team der Zürilinie mich etwas schräg anschaute... :-)
Das Buch (Die Nebel von Avalon) liegt jetzt auf einer Sitzgelegenheit vor einem kleinen Sportplatz.

Journal Entry 13 by Mountainflower from Winterthur, Zürich Switzerland on Friday, June 16, 2006
Feld 27, Sechseläutenplatz:
Im Moment ist es ein bisschen ungünstig, wenn man den Sechseläutenplatz erwischt, da dort die Anlage für die Live-Übertragungen der WM-Spiele steht. Ich glaube nämlich, dass die Leute kein Buch auflesen, wenn zu viele Menschen in der Gegend sind (was am Eingang bzw Ausgang dieses kleien Stadions sicher jeweils der Fall ist). Als ich da war, um das Buch auszusetzen, war gerade ein Spiel in vollem Gange und ich wusste auch gar nicht, wo der Eingang ist. So habe ich einfach die Statue im Südosten des Platzes als Warteplätzchen für den Western (Viele Hügel) ausgesucht.

Viel Glück, Cowboy! :-)

Journal Entry 14 by Somy from Stäfa, Zürich Switzerland on Wednesday, July 05, 2006
Nach über zwei Monaten Monopoly und immerhin schon fast 20 Freilassungen ist es höchste Zeit für einen Journaleintrag. Bücher freizulassen macht wirklich Spass und wenn es dann noch so schön sinnlos sinnvoll ist wie bei einer Challenge, dann um so besser. Hier einige Notizen:

Eines meiner ersten Bücher wurde nach wenigen Minuten von einer ca. 80-jährigen Frau adopiert. Sie war offensichtlich erfreut über den Fund und hat sofort mit der Lektüre angefangen. Nur scheint sie leider keinen Internetzugang zu haben. Keine Rückmeldung...

Mein für Aussenstehende bisweilen verrückt anmutende Verhalten hat bereits mehrmals zu halb besorgten, halb neugierigen Fragen geführt. Eine Kollegin hat sich daraufhin von Bookcrossing begeistern lassen (also eine indirekte Newbie); mein Chef war zwar nach meinen Ausführungen etwas beruhigt, aber er liest selbst nichts ausser wissenschaftlicher Literatur. Ob ein Buchtitel wie "Assessment of Stratospheric Aerosol Properties" unter Bookcrossern Anklang finden würde?

Mein persönlicher Rekord im Massenfreilassen liegt bei 6 Büchern am vergangenen Sonntag. Einmal quer durch die Stadt und wieder zurück.

Grosse Überraschung nach meinem 14. Buch: Kurz darauf hat jemand mit Usernamen "kaetzli" ihr/sein erstes Buch an derselben Stelle freigelassen, und zwar sogar ebenfalls im Rahmen der Release-Challenge.

Journal Entry 15 by Somy from Stäfa, Zürich Switzerland on Saturday, July 08, 2006
Schon wieder ein Eintrag von mir. Ich habe die freudige Ehre einen Wild-Catch aus unserer Challenge zu melden. Das Buch "How to be Good", freigelassen auf Feld 36 "Flughafen", wurde von jemandem mitgenommen, der es nun in Canada wieder aussetzen will. Ausgerechnet in dem Land, zu dem ich damals gerade unterwegs war.

Journal Entry 16 by Mountainflower from Winterthur, Zürich Switzerland on Tuesday, August 01, 2006
Gerade habe ich gesehen, dass noch ein Buch gefangen wurde. Norys Storys wurde von sun-beetle an der Niederdorfstrasse ausgesetzt.


Nachtrag 4. August:
Jetzt ist auch eins von mir gefunden worden. Mein erster Catch! Es handelt sich um Das Gift der alten Heimat, ausgesetzt am Neumarkt.

Ausserdem gabs einen weiteren Erfolg für sun-beetle: Ihr an der ETH ausgesetztes Buch Die Blechtrommel wurde gefangen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.