Kitchen

by Banana Yoshimoto | Literature & Fiction |
ISBN: 3257227000 Global Overview for this book
Registered by Libressa of Meikirch, Bern / Berne Switzerland on 3/24/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Libressa from Meikirch, Bern / Berne Switzerland on Friday, March 24, 2006
Mein 18. Beitrag zur Challenge: Race to 3‘000‘000...




Inhalt des Buches:
- Kitchen
- Vollmond (Kitchen 2)
- Moonlight Shadow
- Nachwort der Autorin
- Glossar
- „Das Phänomen Banana Yoshimoto“ von Giorgio Amitrano

Klappentext:
Banana Yoshimotos Erfolg ist kein Geheimnis. Eine ganze Generation kann sich mit diesem Buch identifizieren. Es packt alle jungen Leute, die der Grossstadt verfallen sind und zugleich mit ihrer Anonymität kämpfen. Es handelt von film- und fernsehbesessenen Jugendlichen, die sich im Slang der Comics ausdrücken. Von jungen Menschen, die lebenshungrig und zugleich voller unbestimmter Ängste sind.

Für Interessierte: Hier gibt es mehr zu Banana Yoshimoto.


Journal Entry 2 by Libressa from Meikirch, Bern / Berne Switzerland on Thursday, April 06, 2006
Ich habe das Buch im Rahmen der Lese-Challenge: 5 Bücher aus 5 Ländern von 5 Kontinenten von Sheepseeker gelesen...


Kitchen (Kurzfassung):
Die Heldin, Mikage, wächst, da ihre Eltern früh gestorben sind, bei ihrer Großmutter auf. Als auch diese stirbt, ist Mikage zunächst ganz alleine auf der Welt, allerdings nicht lange: Yuichi, ein flüchtiger Bekannter, und dessen transsexuelle Mutter Eriko nehmen Mikage bei sich auf, bis sie wieder auf eigenen Beinen stehen kann. Doch auch Eriko stirbt, und nun sind Mikage und Yuichi vollends verlassen. Indem sie einander beistehen, kommen sie einander immer näher…

Moonlight Shadow (Kurzfassung):
Der Titel der kaum 50-seitigen Erzählung Moonlight Shadow (deutsch 1992) ist dem gleichnamigen Lied von Mike Oldfield entliehen, und die Story ist es im Grunde auch: Der Freund der Icherzählerin ist, zusammen mit der Freundin seines Bruders, bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Sein Bruder, Hiiragi, hat den Unfall überlebt. Da Satsuki, die Protagonistin, und Hiiragi das gleiche Schicksal teilen, irgendwie über den Verlust ihres Partners hinwegkommen zu müssen, kommen sie einander näher. Satsuki lernt aber nicht nur den Bruder ihres verunglückten Freundes näher kennen, sondern überdies eine eigenartige Frau, die sie an einem bestimmten Tag um eine bestimmte Stunde zu einer bestimmte Brücke lotst - etwas Großartiges gebe es dort zu sehen, etwas, das nur alle hundert Jahre einmal stattfinde. Und tatsächlich kann Satsuki im Licht des untergehenden Mondes einen letzten Blick auf ihren toten Freund werfen, der ihr über den Fluß hinweg einen allerletzten Gruß zuwinkt.

'Kitchen' und 'Moonlight Shadow' haben meinen Geschmack nicht besonders getroffen.
Das Ganze kommt mir zu melancholisch daher, aber vermutlich stellt diese Melancholik das Lebensgefühl der jungen japanischen Generation dar. Ausserdem wirken für mich 'Kitchen' und 'Moonlight Shadow' etwas gar konstruiert: Da häufen sich Todesfälle an einem Ort, dass sogar ich zu einer Pessimisten werden könnte. Aber wie ich recherchiert habe, ist ja gerade dieses Element (Häufung von unwahrscheinlichen Ereignissen) typisch für Banana Yoshimoto.

Journal Entry 3 by Libressa from Meikirch, Bern / Berne Switzerland on Sunday, April 23, 2006
25. April 2006: Geht per Post als Rabck an Kichererbse01.
Viel Spass damit!

Journal Entry 4 by Kichererbse01 from Hamburg - Hoheluft, Hamburg Germany on Thursday, May 04, 2006
Vielen Dank an Libressa fürs Schicken. Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste!!

Journal Entry 5 by Kichererbse01 from Hamburg - Hoheluft, Hamburg Germany on Saturday, July 08, 2006
Ein gut geschriebenes Buch - keine Frage. Für meinen Geschmack kommt aber eindeutig zu viel Tod, Trauer und Trennung vor. Alle jugendlichen Hauptpersonen sind unglücklich und müssen den Tod eines geliebten Menschen verkraften. Wenn jemand schwermütige Bücher mag, dann wäre dieses vielleicht das Richtige.

RELEASE NOTES:

Reist ins Schanzenviertel

Journal Entry 7 by -aoirghe- from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 07, 2006
Oje, ich komme jetzt erst dazu, einen Eintrag zu machen. Aalso, die Übergabe hat ganz hervorragend geklappt (Freund Stefan sagte allerdings, daß eventuell auch ein Kaffee drin gewesen wäre...;-)). Mit ein wenig Stau und Regen ist das Buch dann per Auto weiter nach Bonn gereist...

Herzlichen Dank für den RABCK und falls Du (Kichererbse01) mal was bei mir findest, das Dein Interesse weckt, immer her mit der PM!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.