Schlafes Bruder. Sonderausgabe.

by Robert Schneider | Literature & Fiction |
ISBN: 3379030015 Global Overview for this book
Registered by Teufelin of Delmenhorst, Niedersachsen Germany on 3/21/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
10 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Teufelin from Delmenhorst, Niedersachsen Germany on Tuesday, March 21, 2006
genial - einfach nur genial ... jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe , konnte ich den Film besser begreifen ...

Journal Entry 2 by Teufelin from Delmenhorst, Niedersachsen Germany on Tuesday, March 21, 2006
geht als " Ersatzbuch " für Maresas verschollenes Exemplar weiter auf Reisen , die Teilnehmer des Rings findest Du hier

Journal Entry 3 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 27, 2006
Habe das Buch heute aus der Packstation befreit.
Die bisherigen Journals machen mich schon neugierig drauf. Werde es so schnell wie möglich anfangen, zu lesen.

Journal Entry 4 by akkolady from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 03, 2006
Wow! Ein wirklich fesselndes Buch. Ich kann aber auch verstehen, daß das Buch nicht jedermanns Sache ist.

Anfangs dachte ich noch, ich hätte Schwierigkeiten mit der Sprache, aber nach 2 bis 3 Seiten war ich auch schon drin in der Geschichte und total davon gefangen. Die Sprache bringt diese inzuchtgeschwängerte Beschränktheit des Dorfes so richtig gut rüber.
Als (Hobby-)Musikerin habe ich mir einfach immer nur gewünscht, daß doch irgendjemand Elias' Genie nicht nur erkennt, sondern auch fördert.
Wohl die Beschreibung seines Selbstmordes habe ich absatzweise übersprungen. Es war mir doch zu intensiv beschrieben, und irgendwie bin ich bei den Beschreibungen selbst fast durchgedreht.
War halt wirklich gefangen von der Geschichte...

Ob ich mir den Film ansehen werde, weiß ich noch nicht. Er soll ja auch sehr gut sein. Und einerseits bin ich ja wirklich neugierig auf die Musik, andererseits habe ich die Orgelmusik ob der sehr detailgetreuen Beschreibungen quasi beim Lesen gehört. Ob ich mir da nicht Illusionen zerstöre mit dem Film - mal sehen.

Journal Entry 5 by spatz-nbg on Saturday, April 08, 2006
Ist angekommen...

...20.04. und ausgelesen. Aha Ein Bergdorf in dem Gott die Menschen nie wollte und in dem alle miteinander verwandt sind, bringt einen begnadeten Künstler hervor, der vor Liebe zergeht. Ich fand es traurig, dass diese Leben so enden musste.
der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig und teilweise etwas zu heftig.

Wandert nun bald weiter zu soleille.

Journal Entry 6 by wingsoleillewing from Leipzig, Sachsen Germany on Tuesday, June 13, 2006
Hier ist es nun :o) Hoffe, dass ich nicht zu lange brauche....

Journal Entry 7 by wingsoleillewing from Leipzig, Sachsen Germany on Friday, July 14, 2006
Ups, gerade habe ich gesehen, dass das Buch einen ganzen Monat bei mir lag, bevor ich es gelesen habe *schäm* - dafür hab ich es gestern während eines Riesengewitters in einem Rutsch durchgelese.

Zuerst bin ich ziemlich schlecht reingekommen, ich hatte erwartet, dass es im ganzen Buch um den Selbstmord durch Schlafentzug geht (das war alles, was ich von dem Buch wusste) und so alte Inzest-Bergdorf-Gesellschaftsgemälde sind eigentlich gar nicht mein Ding, außerdem hat mir die Sprache nicht gefallen. Aber wie schon jemand weiter oben erwähnt hat, es passt, und bald war ich gefangen von dem Buch - besonders beeindruckt hat mich die Beschreibung der verschiedenen Personen mit ihren verschiedenen großen bis sehr großen Macken. Fazit: ein großartiges Buch, veielen dank fürs Mitlesendürfen - PM an den nächsten Bücherwurm ist schon unterwegs!

Journal Entry 8 by Kikoyu from Strausberg, Brandenburg Germany on Wednesday, July 26, 2006
Heute im Briefkasten entdeckt.

02.10.
Es kann endlich weitergehen.
Dieses Buch fesselt zwar, aber so ein richtiges Lesevergnügen ist es nicht, eher verstörend. Ich unterstelle dem Autor eine etwas morbide Fantasie, die meinen Geschmack nicht trifft. Allerdings fand ich die altertümliche Sprache interessant zu lesen und ich habe ein paar Begriffe gelernt, die ich noch nie gehört hatte.
Insgesamt eine ambivalente Lektüre.

Sobald ich Meldung von FabiRq habe, schicke ich es weiter.

Journal Entry 9 by Kikoyu from Strausberg, Brandenburg Germany on Wednesday, October 11, 2006
Geht heute auf den Weg zu FabiRq.

Journal Entry 10 by FabiRq from Köniz, Bern / Berne Switzerland on Wednesday, October 18, 2006
Ist bereits vor ein oder zwei Tagen bei mir eingetroffen und liegt nun auf meinem sehr kleinen MTBR... ich werde mich beeilen :-).


Nachdem ich vor Jahren (auf der Expo) den Film gesehen habe, hat mich das Buch nochmal faszinieren können. Die Bilder vom Film waren nur noch ausreichend verschwommen in meinem Kopf, um zusammen mit den neuen Eindrücken aus dem Buch ein recht spannendes und bedrückendes Bild der Gesellschaft zu zeichnen.

Vielen Dank für diesen Ring!

PS Sobald ich weiß, an wen ich das Buch senden darf, macht es sich auf die Reise.

Journal Entry 11 by Maresa from Bayreuth, Bayern Germany on Sunday, October 29, 2006
Vielen Dank an alle Teilnehmer ;-) Das Buch ist gestern bei mir angekommen, und ich werde mal schauen, was ich damit mache ;-)

Journal Entry 12 by Maresa at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany on Monday, November 20, 2006

Released 12 yrs ago (11/23/2006 UTC) at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Geht mit zum Meet-up ;-)

Journal Entry 13 by wingbcz-nuernbergwing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, November 24, 2006
Steht bei mir im Regal und wartet auf neue Leser.

Journal Entry 14 by MEDIAS from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, December 05, 2006
Möchte ich demnächst als Zugabe zu einer Büchersendung an eine(n) möglicherweise neue(n) bookcrosserIn , hoffentlich recht weit, verschicken.

Released 12 yrs ago (12/17/2006 UTC) at Per Post geschickt in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:


Journal Entry 16 by wingAnonymousFinderwing on Saturday, January 20, 2007
Ein wahres Feuerwerk der Formulierungskunst.... "Wenn er sontags nach Tisch sein Pfeifchen schmauchte, naste sie zufrieden nach dem Tabakrauch....".
Naste....
Die Geschichte selber, naja, ein wenig verwirrend und seltsam. Aber schreiben, ja schreiben kann der gute Mann.

Das Buch wird demnaechst irgendwo in der sogenannten ;-) deutschen Hauptstadt wieder freigelassen.


CAUGHT IN BERLIN BERLIN GERMANY

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.