Der scharlachrote Buchstabe

by Nathanial Hawthorne | Women's Fiction |
ISBN: 3746611504 Global Overview for this book
Registered by KYH of Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on 3/2/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by KYH from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 2, 2006
Kurzbeschreibung
Nathaniel Hawthornes nach der Entlassung aus dem Zolldienst und dem Tod der Mutter in wenigen Monaten niedergeschriebener erster Roman ist die Frucht einer langen Auseinandersetzung mit der Welt seiner puritanischen Vorfahren. Das Hauptwerk des Amerikaners, 1850 erschienen, wurde zu einem der größten Schuld- und Sühne-Romane der Weltliteratur, Neuengland in der Mitte des 17. Jahrhunderts: Die junge, schöne Hester Prynne wird an den Pranger gestellt - auf ihrer Brust leuchtet ein scharlachroter Buchstabe, der sie als Ehebrecherin brandmarkt. Die Menschenmenge vermag es nicht, ihr den Namen des mitschuldigen Mannes zu entreißen: Hester bekennt sich zu ihrem unbekannten Geliebten.

---
Mein Kommentar:

Eigentlich fand ich das Buch relativ langweilig.
Der Autor ergeht sich zuweilen einfach in zuvielen lyrischen Details, als dass die Geschichte wirklich spannend bliebe.
Dazu geht mir mit dem heute und hier geltenden Moralbild das Verständnis für eine solche Bestrafung auf Lebenszeit UND dem eignen Festhalten daran ab. Warum geht sie nicht einfach woanders hin?
Immerhin ist sie nicht getötet worden, wie bei einem heuteigen Ehrenmord, für den mir auch das Verständnis fehlt.

RELEASE NOTES:

Kommt in die Buch der 1000 Bücher Box.


---
Aus: Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

OT The Scarlet Letter OA 1850 DE 1851 Form Roman Epoche Transzendentalismus

Der erste Roman von Nathaniel Hawthorne wurde wegen seines Stoffs (Ehebruch), seiner symbolhaltigen Sprache und seiner humanistischen Botschaft zum Klassiker der US-amerikanischen Literatur.

Inhalt:
Boston um 1640. Wegen eines unehelichen Kindes wird die dunkelhaarige Hester Prynne im puritanischen Neuengland verurteilt, als Zeichen ihrer moralischen Schande auf ihrem Kleid den roten Buchstaben A für Adulteress (Ehebrecherin) zu tragen. Sie hat ihre Tochter Pearl bekommen, während ihr Ehemann, ein eigenbrötlerischer Arzt und Alchimist, verschollen war.

ACHTUNG - SPOILERGEFAHR - Wer sich überraschen lassen möchte, sollte hier nicht weiterlesen


Als Hester am Pranger steht, ist er bereits zurückgekehrt und hat sich in der Stadt unter dem Namen Roger Chillingworth niedergelassen, um den Vater des Kindes zu finden. Hesters Geliebter ist ausgerechnet der allseits geschätzte junge Priester Arthur Dimmesdale. Ihn quälen Schuldgefühle, doch bringt er lange nicht den Mut auf, sich zu offenbaren. Hester will ihn zur gemeinsamen Flucht überreden, aber er stirbt nach einem öffentlichen Bekenntnis.

Aufbau:
Der Roman besitzt zahlreiche Elemente einer Romanze, der angloamerikanischen Variante des Liebes- und Abenteuerromans. Die vier Hauptfiguren stehen für markante, gegensätzliche Charaktere: der monomanische Racheengel Chillingworth, die sinnliche, rebellische Hester, das unschuldige Kind der Liebe Pearl und der idealistische, aber labile Dimmesdale. Natürliche Begierden und die strengen Normen der Gesellschaft stehen sich ebenso gegenüber wie Gefühl und Verstand, Ehrlichkeit und Täuschung, Demut und Stolz, Selbstbewusstsein und Schwäche. Der Roman ist mit Symbolen geradezu überfrachtet: für die Natur (Rose, Sonne, Wasser, Wald), bei Namen (Pearl=Perle) und Farben (rot=Leidenschaft). In der Einleitung seines Romans (The Custom House) distanziert sich der aufgeklärte Christ Hawthorne von der religiösen Inbrunst und dem starren Moralkodex seiner Vorfahren. Doch zeigt er auch die sozialen Folgen von Sünde und Schuld: Verbannung, Isolation und Einsamkeit.

Wirkung:
Gleich mit seinem ersten Roman hatte Hawthorne bei Kritikern und Lesern Erfolg. 1876 wurde das Buch erstmals dramatisiert, 1896 feierte die Opernfassung von Walter Johannes Damrosch in Boston Premiere. Unter zahllosen Kinoversionen ragen die Stummfilmfassung von Victor Sjöström (1926) und der Farbfilm von Wim Wenders (1973) mit Senta Berger als Hester Prynne heraus.

Journal Entry 3 by Zibele from Bern, Bern / Berne Switzerland on Monday, October 23, 2006
Ist mit dem Beenden der ersten Runde der Bookbox Buch der 1000 Bücher bei mir angekommen...

Journal Entry 4 by Zibele from Bern, Bern / Berne Switzerland on Monday, October 23, 2006
Ist mit dem Beenden der ersten Runde der Bookbox Buch der 1000 Bücher bei mir angekommen...

Journal Entry 5 by Zibele from Bern, Bern / Berne Switzerland on Monday, October 23, 2006
Ist mit dem Beenden der ersten Runde der Bookbox Buch der 1000 Bücher bei mir angekommen...

Journal Entry 6 by Zibele at Monbijoustrasse in Bern, Bern / Berne Switzerland on Saturday, October 18, 2008

Released 15 yrs ago (10/18/2008 UTC) at Monbijoustrasse in Bern, Bern / Berne Switzerland

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

In einer Bücherkiste, gegenüber BFF

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.