Jhereg.

by Steven Brust | Science Fiction & Fantasy |
ISBN: 360893264x Global Overview for this book
Registered by phoenixfeather of München, Bayern Germany on 2/25/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
18 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by phoenixfeather from München, Bayern Germany on Saturday, February 25, 2006
Vlad Taltos ist ein Hexer, freiberuflicher Attentäter, lebt als Ostländer (also Mensch) unter Dragaeranern und nennt einen reptilischen Vertrauten mit beissendem Humor sein Eigen. Und er ist in Schwierigkeiten, denn er muss einen Krieg verhindern, in dem sich seine besten Freunde und daneben auch die großen Familien von Dragaera gegenseitig auslöschen würden...

Ein der seltenen Perlen der Fantasy: ein Roman wie ein Comic, oder ein Kinofilm: rasant, witzig und voller genialer Ideen. Weit abseits von Tolkien und Co.

Journal Entry 2 by phoenixfeather from München, Bayern Germany on Sunday, June 25, 2006
Ein Ring, ein Ring!
Die anderen Bände gibts auch: Taltos / Yendi / Teckla / Phönix / Athyra

Vlad reist zu folgenden Lesern:
Kikoyu
laborfee
dracessa
campsy
delfinnetti
J-sama
knuppifax
komma
Meeresbrise
honigmiez
Georg-und-Co
Gabria
Rabe-de
sonnenblume21
Aldawen
Schneefee
Leseschaf
tiger-kuh-katze

Stand: 13.11.07 ~ mehr Mitleser wie immer herzlich willkommen

Journal Entry 3 by phoenixfeather from München, Bayern Germany on Thursday, July 06, 2006
SO, das Buch hat sich jetzt brav auf den Weg gemacht und dürfte bald bei Kikoyu ankommen.. viel Spaß damit!

Journal Entry 4 by Kikoyu from Strausberg, Brandenburg Germany on Saturday, July 08, 2006
Schon da! Und gleich auf den Nachttisch ;-)

28.07.06
Das hat Spass gemacht! Herrlich sarkastisch, manchmal bitterböse und immer völlig schräg. Auftragsmörder mit Berufsethos jagt im Gewirr von Gefälligkeiten, Ehrbarkeitsgehabe und Rachegedanken nach einem Opfer, das nicht wirklich Opfer sein wird. Klasse! Der Autor ist übrigens Drummer, was mein Vorurteil, dass die coolsten Musiker Trommler sind, wieder mal bestätigt.

Journal Entry 5 by Kikoyu from Strausberg, Brandenburg Germany on Saturday, July 29, 2006
Geht heute ab zu Laborfee.

Journal Entry 6 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Sunday, August 06, 2006
Aaaaah, es wartete schon auf mich, als ich aus dem Urlaub wieder eingeschwebt bin. Es wir mir nun bestimmt noch den Rest der Ferien im Freibad versüßen, aber erst mal muß ich waschen, waschen, waschen... ;O)

Journal Entry 7 by wingLaborfeewing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Thursday, September 07, 2006
Ein nettes Buch, leider habe ich mich hormonbedingt etwas schwer mit dem Lesen getan, man möge mir verzeihen. Schön schräg kam die Geschichte daher, aber mir nicht immer schräg genug. Gut erzählt, aber für mich noch einen Tucken zu unzynisch. Ich empfehle zum Vertiefen in abgefahrenere Fantasy gerne Glen Cooks "Karenta"-Reihe.

Vielen Dank für diesen Ring, er reist nun weiter zu dracessa. :O)

Journal Entry 8 by wingdracessawing from Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, September 11, 2006
Heute aus dem Briefkasten gefischt. Leider staut es sich momentan bei mir ein wenig. Aber nachdem ich jetzt einen Blick auf die Mottosprüche zu den einzelnen Kapiteln geworfen habe, werde ich das Buch sicher nicht lange im Regal einstauben lassen.
Demnächst also mehr.

Journal Entry 9 by wingdracessawing from Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 20, 2006
Ganz schön schräg, diese Geschichte, in der man nicht eben mit Erklärungen totgeschmissen wird. Vielmehr landet man mittem im turbulenten Leben des Auftragsmörders Vlad Taltos. Und da geht es einigermaßen rasant zu. Ich hab's nahezu in einem Rutsch durchgelesen und inzwischen einiges herausarbeiten können:
Dragareaner sind i.d.R. größer als Menschen und blicken auf diese herab. Ihre Lebenserwartung beträgt mehrere hundert Jahre, wenn sie nicht vorher umgebracht werden. Das jedoch kann schnell passieren, denn Auftragsmorde sind als Einschüchterungsversuche durchaus üblich. Nur das in den meisten Fällen das Opfer durch Zauberei wiederbelebt werden kann. Außer, man wendet spezielle Techniken an...
Vlad ist ein professioneller Auftragsmörder mit dem Ruf, zuverlässige Arbeit zu leisten. Doch sein neuester Auftrag könnte eine Spur zu groß für ihn sein.
Fazit: Ein spannendes, gut zu lesendes Buch mit hohem Erzähltempo. Allerdings muss man sich so manchen Hintergrund selbst zusammenreimen.

21.9.06: Und schon reist das Buch weiter zu campsy...

Journal Entry 10 by anonymous23 on Monday, September 25, 2006
Jhereg ist jetzt bei mir. Danke für den Ring und fürs Schicken! Wird sofort gelesen!

Journal Entry 11 by anonymous23 on Tuesday, October 03, 2006
Ich hatte auch meine Spaß mit dem Buch, aber nach meinem Empfinden hätte es ruhig auch noch schräger sein können. Die Figuren haben mir gut gefallen, allen voran der abgebrühte Berufskiller mit Reiseübelkeit und sein Vertrauter, der sarkastische Jhereg. Nur mit Krimis konnte ich leider noch nie viel anfangen, und so war die Handlung stellenweise etwas ... hm, nicht so nachvollziehbar für mich.
Danke nochmal für's mitlesen lassen! Das Buch reist weiter, sobald ich delfinnettis Adresse habe.

Journal Entry 12 by wingdelfinnettiwing from Siegen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, October 07, 2006
Ist heute in meinem Briefkasten gelandet. Vielen Dank an phoenixfeather für den Ring und campsy fürs Schicken! Es ist allerdings noch ein anderer Ring vorher dran.

---

Edit 14.10.2006
Eine schöne spannende und schräge Geschichte. Vlad lebt als Mensch unter Dragaeren. Die meisten Menschen wohnen in den Ostlanden - daher Ostländer. Dort trifft man kaum Dragaerner und umgekehrt. Vlads Vater hat sich von Problemen fern gehalten, eine kleine Taverne bewirtschaftet und dann einen Titel in dem am wenigsten angesehenen Haus der Dragaerner gekauft und seinen Sohn wie einen Dragaerner erziehen lassen damit er dort einen Platz finden kann. Das ist natürlich nicht einfach für einen völligen Außenseiter - aber Vlads Großvater hat ihm Hexenkunst beigebracht. Damit und mit den Fähigkeiten die ihm sein Vater hat beibringen lassen sowie dem was er sonst noch lernt wird er Auftragskiller. Aber der neueste Auftrag sorgt für Probleme ohne Ende und ein Krieg steht plötzlich vor der Tür.
Mich interessiert wirklich was als nächstes geschehen wird und ob Vlad seine früheren Leben erforschen wird.

Journal Entry 13 by wingdelfinnettiwing from Siegen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 17, 2006
Nachdem tiger-kuh-katze und Schneefee übersprungen werden wollten (bitte denkt später noch an die beiden!) ist das Buch nun auf der Reise zu J-sama. Vielen Dank an phoenixfeather für den Ring - hat Spaß gemacht das Buch zu lesen!

Journal Entry 14 by J-sama from Leipzig, Sachsen Germany on Wednesday, October 25, 2006
Gestern von der Post geholt und wird auch sicher bald gelesen

Journal Entry 15 by J-sama from Leipzig, Sachsen Germany on Tuesday, December 19, 2006
Also ich weiß nicht. Irgendwie hab ich dann doch den Humor vermisst der auf der Rückseite des Buches so angepriesen wurde. Sicherlich, an einigen Stellen musste ich schmunzeln aber ich hatte auch schon Bücher bei denen ich mich bei weitem mehr amüsiert habe.

Trotzdem, mir hat die Geschichte gefallen und Vlad ist ein doch recht sympathischer Charakter. Was mir gefallen har, war das rasante Tempo der Geschicht. Hier geht es wirklich ohne irgendwelche umständlichen Erklärungen, warum nun was passiert, gleich Schlag auf Schlag - an manchen Stellen musste ich dann doch doppelt lesen weil ich mit dem Tempo einfach nicht hinterher kam.
Ich komme allerdings auch nicht umhin, zugebenzumüssen, dass die Geschichte tatsächlich ziemlich intelligent gesrickt ist. Daher mein Fazit als durchaus lesenswert.

knuppifax ist schon angeschrieben, mit etwas Glück kann das Buch noch vor Weihnachten weiter.

Journal Entry 16 by knuppifax from Fürth, Bayern Germany on Wednesday, December 27, 2006
es hat schon sehnsüchtig auf mich gewartet, als ich bei meinem heimaturlaub zu weihnachten ankam.... ich werde es jetzt auf mtbr legen, aber ich hab ferien, dürfte schnell gehen....

Journal Entry 17 by knuppifax from Fürth, Bayern Germany on Sunday, December 31, 2006
cool! hat mir sehr gut gefakllen!! gibt es davon noch mehr?? habe gestern vier stunden gebraucht...

Released 14 yrs ago (1/3/2007 UTC) at Per Post (Fürth) in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

per post!

Journal Entry 19 by Komma from Würzburg, Bayern Germany on Friday, January 05, 2007
Klingt sehr interessant schon vom Klappentext her, ich bin gespannt.

Journal Entry 20 by Komma from Würzburg, Bayern Germany on Tuesday, January 09, 2007
Gewitzt- kühn- spannend und die Grundlage zu einer Serie- das alles bietet Jhereg. Gibt´s noch mehr davon?

Journal Entry 21 by Meeresbrise from Aurich, Niedersachsen Germany on Wednesday, January 24, 2007
Sicher im winterlich angehauchtem Aurich gelandet. Vielen Dank fürs Schicken.

Journal Entry 22 by Meeresbrise from Aurich, Niedersachsen Germany on Monday, February 05, 2007
"Jhereg" ist eine ideenreiche Fantasy-Welt mit einem Schuss Humor und Zynismus. Irgendwie ist Vlad eine Mischung von H.Bogart / J. Bond / S. Holmes und verschiedenen Fantasy-Helden. Ich habe es gerne gelesen und hatte es in drei Tagen durch. Für mich eine Entdeckung, weil ich es eigentlich vom Cover her nicht gelesen hätte. Nun aber finde ich das Cover eigentlich ganz logisch.

Reist in den nächsten Tagen weiter, wenn ich die Adresse von honigmiez habe.
Update 20.03.07: Letzte Woche rausgeschickt.

Journal Entry 23 by honigmiez from Weil im Schönbuch, Baden-Württemberg Germany on Thursday, March 22, 2007
Entschuldigt die Verzögerung, Jhereg ist wohlbehalten bei mir angekommen.

Ich glaube, ich habe die vielen Journaleinträge gelesen und dann das Bild geschlossen, ohne Punkt 3 zu beachten...

So, aber diesmal gilts: Submit Journal Entry!
---------------------------------------------------------
20.08.07
Jhereg flattert weiter...

Ganz nette Lektüre, der "beissende Humor" hat nicht leider nicht gezündet bei mir.

Vielen Dank für den Ring, phoenixfeather! Und sorry an alle Nachfolger für die Verzögerung bei mir.

Journal Entry 24 by Georg-und-Co from Griesheim, Hessen Germany on Thursday, September 20, 2007
Ist schon ein paar Tage hier und ich habe es auch inzwischen gelesen. Und es hat mir gut gefallen. Es ist locker und spannend geschrieben, hin und wieder sorgt der kleine Jhereg für einen lockeren Spruch und eben nicht die übliche Fantasyart. Ich freue mich schon auf die Folgebände. Vielen Dank für den Ring

Journal Entry 25 by Georg-und-Co at Postamt in Griesheim, A Bookcrossing member -- Controlled Releases on Wednesday, October 10, 2007

Released 13 yrs ago (10/7/2007 UTC) at Postamt in Griesheim, A Bookcrossing member -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Unterwegs zu Gabria

Journal Entry 26 by Gabria from Böblingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, October 12, 2007
Buch ist gut angekommen, danke!

Journal Entry 27 by Rabe-de from Leverkusen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, November 02, 2007
heute angekommen. Vielen Dank! :-)

Journal Entry 28 by Rabe-de from Leverkusen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 11, 2007
Ich muß gestehen, ich habe mich ein bißchen schwer getan mit dem Buch. Es hat einige witzige Ideen, aber irgendwie fehlte mir der rote Faden. Auf jeden Fall war es aber unterhaltsame Lektüre für zwischendurch. Vielen Dank nochmal! :-)
Schneefee und Tiger-Kuh-Katze möchten übersprungen werden.
9.12.: Reist nun weiter zu Sonnenblume21

Journal Entry 29 by sonnenblume21 from Spremberg, Brandenburg Germany on Sunday, December 16, 2007
Kam am Freitag mit der Post ins Haus, und wird erst ein Mal ein wenig hier verweilen. Danke.

Journal Entry 30 by sonnenblume21 from Spremberg, Brandenburg Germany on Thursday, December 27, 2007
Ja, das Buch hatte etwas und war schon schräg. Es hat mir gut gefallen, besonders da ich ja nicht unbedingt auf Fantasygeschichten stehe, aber ich denke von Steven Brust werde ich noch weiteres lesen.
Ein Mensch zu sein ist nicht immer angenehm, aber was solls wenn man Berufskiller ist und die Leichen sowieso in den meisten Fällen wieder belebt werden!
Reist im neuen Jahr (02.01.2008) weiter zu Aldawen.

Journal Entry 31 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 12, 2008
Heute aus der Packstation befreit, danke schön!

Journal Entry 32 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, January 16, 2008
Also mich hat's nicht vom Stuhl gerissen. Ein paar Szenen waren ganz witzig, vor allem, wenn Loiosh sich einmischte, aber ansonsten war die Story doch einigermaßen vorhersehbar, die Charaktere eher eindimensional und das Ganze in einer angemessenen Sprache. Nö, davon muß ich nicht mehr lesen, aber danke für den Einblick.

Journal Entry 33 by Schneefee from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, January 24, 2008
Jhereg ist jetzt hier, muss aber erst mal ein bisschen warten.

Journal Entry 34 by Schneefee from Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 10, 2008
Nunja, als "Perle der Fantasy" hätte ich persönlich das Buch nicht bezeichnet.
Trotzdem hat es mir sehr gut gefallen, abgesehen von zwei Dingen:
- das ewige "Schnauze, Loiosh" nervt
- ist ja schön, vorn im Buch zu erklären, wie die Namen auszusprechen sind, hilfreicher hätte ich jedoch manchmal gefunden, wenn der Autor statt dessen mehr Hintergrundwissen über seine Welt herausgerückt hätte.

Auf jeden Fall ist es schnell und gut zu lesen, allerdings wusste ich anfangs nicht so recht, ob ich Vlad mögen soll. Von mir aus hätte auch ruhig noch etwas mehr Witz, mehr Zynismus und mehr Schrägheit drin sein können. Trotzdem freue ich mich schon auf die Folgebände.


Übrigens, Laborfee hat die "Karenta"-Reihe empfohlen: ich könnte drei Bände davon gerade anbieten :-) Hat jemand Interesse?

Journal Entry 35 by wingLeseschafwing from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 13, 2008
Lag heute im Briefkasten bereit und ich bin sehr gespannt. Habe mich auf Empfehlung auf diesen Ring angemeldet und lasse mich überraschen.

Journal Entry 36 by wingLeseschafwing from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 18, 2008
Ich komme in das Buch einfach nicht hinein. Nach gut 100 Seiten habe ich das Gefühl mir fehlt der Vorgängerband oder es ist gekürzt worden und ich habe überhaupt keine Lust mir den Hintergrund irgendwie zusammenzureimen. Vielleicht bekommt Steven Brust irgendwann eine neue Chance, jetzt reist dieses Buch erstmal heim, da tiger-kuh-katze gestrichen werden möchte.

19.3.: Jhereg reist heim.

Journal Entry 37 by phoenixfeather from München, Bayern Germany on Friday, April 04, 2008
Jhereg ist schon (lange) zuhause, sorry, dass ich es verschlafen habe!

Euch allen danke ich fürs Mitlesen und für das zuverlässige Weiterschicken der Bücher! Sobald ich den neuen Band kaufe, rühr ich mich bei den Angefixten. :-)))

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.