Playgirls von damals

by Robert Lebeck | Arts & Photography |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by kiki66 of Gauting, Bayern Germany on 2/12/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
9 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by kiki66 from Gauting, Bayern Germany on Sunday, February 12, 2006
Was Grossvater erregte und Grossmutter erroeten liess, zeigen 77 'Liebhaber-Postkarten' aus der Sammlung von Robert Lebeck.
Nachwort von Manfred Sack (sic! :-)




wird nun als ray in die Welt geschickt:

1. Nesti
2. hank-chinaski
3. Suzanne4books
4. sheepseeker
5. effdeekaa
6. glotzfrosch

und in die weite Welt...

Released 14 yrs ago (2/15/2006 UTC) at BookRing in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Die Damen haben sich heute auf den Weg zu Nesti gemacht!

Gute Reise, Maedels!

Journal Entry 3 by Nesti from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 18, 2006
Die Damen sind heute zusammen mit einem
schönen & passenden (Postkarten-) Lesezeichen
eingetroffen.
Da mußte selbst die c't für einen ersten schnellen
blätter=Blick zurückstehen.

Vielen lieben Dank an Kiki66.

Journal Entry 4 by Nesti from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, February 28, 2006
Das Leben ist eine Pose,
der Tod eine Phrase,
das Begräbnis Reklame,
und
das Ganze ein Geschäft.


Vieles kannt ich schon,
einiges, wie das Hand=kolorierte doch
sehr ansprechend. Jedoch: irgendwie
künstlich künstlerisch ohne daß dabei
groß(artig)er Kitsch herauskäme.

(Den angehängselten TheorieTeil hab ich
nur diagonal-quer gelesen. Fands nicht
so interessant)

Journal Entry 5 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, March 01, 2006
Soeben von Nesti überreicht bekommen, vielen Dank! Meine aktuelle Lektüre ist nicht eben das, was man leichte Kost nennen könnte, da ist das hier das ideale Kontrastprogramm! ;-)

Journal Entry 6 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, March 08, 2006
So, das ging jetzt schnell, was auch daran liegt, dass der Textteil nicht wirklich lesenswert ist und die Bildseiten nur einseitig bedruckt sind (was den Vorteil hat, dass der Druck der Rückseite nicht durchschlagen kann). Insgesamt ähnlich gestrickt wie ein anderes Buch das ich vor kurzem hatte (siehe hier), auch hier wieder der unverkennbare Einfluss klassischer Statuen und Motive (die Leda mit dem Schwan!) als Bildvorlage. Besonders aufgefallen ist mir die auch im Text erwähnte Dominanz barocker Formen, offenbar hatten die Großväter gern richtig was zum anfassen. Vielen Modellen ist das Unbehagen beim Fotografieren deutlich anzusehen (oder war ihnen einfach nur kalt?). Neu auch für mich die teilweise arg kitschigen, teilweise aber auch künstlerisch-abstrakt und geradezu modern wirkenden Nachkolorierungen. Meine Favoritin ist die Schöne mit Kopftuch und Sonnenschirm (irgendwo zu Anfang der zweiten Hälfte, die Paginierung beginnt leider erst mit dem Textteil auf Seite 159), das Bild hebt sich von Motiv und Pose her deutlich von den anderen ab und lässt fast schon eher an die goldenen 20er Jahre als an die Jahrhundertwende denken.

Mit der Schneckenpost unterwegs zu S4B, enjoy!

Journal Entry 7 by Susammelsurium from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Saturday, March 18, 2006
Heute aus der Packstation befreit. Ein erstes kurzes Blättern erweckte Neugier von Co-BookCrosser Idekix. Voraussichtliches Ergebnis also: zwei Journaleinträge ;-)

Dank@Hank fürs Schicken! Nähreres folgt.

Journal Entry 8 by Susammelsurium from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Sunday, March 26, 2006
Ich schließe mich in einem Punkt den Vorredner(innen) an: Der Text von Manfred Sack ist ebenso kurz wie unleserlich, ebenso grauslich wie überflüssig. Bilder sagen hier definitiv mehr als tausend Worte, daher nun zu ihnen.

So richtig ärgern tut's mich ja selten, höchstens mal in einer unvorteilhaft ausgeleuchteten Umkleide; dennoch beweist dieses Buch mir mal wieder: Ich bin zu spät geboren ;-) Das bezieht sich, wie der geneigte Leser sich möglicherweise denken kann, auf jenen Umstand, welchen hank ebenso vorbildlich wie zurückhaltend mit "barocke Formen" umschrieben hat.

Insgesamt finde ich zudem erstaunlich, wie kindlich-verspielt-naiv und teilweise scheu die Damen allesamt wirken. Ist das das verschämte Element oder spiegelt sich da das Frauenbild der Epoche? Wo sind die wirklich gefährlichen Weiber, die es zu allen Zeiten gegeben hat – nicht mehrheitsfähig, also auch nicht druckbar?

Meine Favoritin ist übrigens die Dame mit dem weißen Hut (ist das Fell oder sind das Federn?). Ihr zumindest scheint das Shooting Freude bereitet zu haben. Die Schöne mit Kopftuch und Sonnenschirm (Du hast den halben Badeanzug vergessen, hank! :-)) rangiert direkt dahinter an zweiter Stelle!

Bevor der Ring weiterreist, hoffe ich nun noch auf den oben erwähnten Gastbeitrag.

Journal Entry 9 by Idekix from Adendorf, Niedersachsen Germany on Friday, March 31, 2006
Hach...wußte gar nicht das meine Großmütter so erotisch waren. Nun ja unter Erotik versteht man heutzutage wahrscheinlich doch etwas anderes (oder? ich weiß von nix...mein Name ist Hase...*tüdelü*) :)
Daneben fallen natürlich die schon erwähnten etwas barocken Formen auf, die Karl Lagerfeld wohl nicht mehr als zeitgemäß halten würde. Schade, denn mir gefallen sie und ich würde mir mehr Models und Werbung a la "Dove" wünschen. Meine Lieblings-Dame ist die mit der weißen Pelz(Feder?)mütze am Ende des Buches, die sich auf dem Stuhl Ihre *piiiiep* etwas näher betrachtet *g* Sie hat ein hübsches Gesicht und ist nett gekleidet...und das ist sehr oft erotischer als splitterfasernackt (ups...jetzt hab ich mich geoutet) *gg*

P.S.: Da scheint ja noch jemand meinen Geschmack zu teilen (s.o.)...

Journal Entry 10 by Susammelsurium from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Friday, March 31, 2006
... soooooo, die Dame mit dem Federhut... hmhm! *g*

Die Anfrage an die nächste Station (möglicherweise auch dort ein doppelter Eintrag?) läuft bereits. Wenn die Antwort heute abend noch kommt, geht das gute Stück morgen in die Post!

Journal Entry 11 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 03, 2006
Nach einem kleinen Umweg über Rheinbreitbach sind die Damen in Bonn angekommen - ein erster Blick ist schon geworfen, am Wochenende werde ich sie mal genauer begutachten...

Vielen Dank fürs Schicken und die coole Karte, Suzanne4Books!

Journal Entry 12 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 07, 2006
*lach* Nuja, das Schönheitsideal hat sich schon ziemlich gewandelt...
Und ja, der Text ist absolut und total überflüssig.
Ansonsten fand ich die Damen aber nett anzusehen, ich kann gar nicht mal eine Favoritin benennen. Gewöhnungsbedürftig ist dieser - wie nenn' ich ihn bloß - 'Unterbrustgriff' ;-) Was auch immer der sagen soll...

Jedenfalls ist mein Überblick über die Nacktheit des letzten Jahrhunderts jetzt fast komplett, wem noch etwas fehlt, dem sei der Recken-Ray von Suzanne4Books auch an dieser Stelle noch einmal ans Herz gelegt.

Vielen Dank für den Ray, Kiki66, die Weiber-Post macht sich heute noch auf den Weg zu effdeekaa. Viel Spaß!

Journal Entry 13 by effdeekaa from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, April 20, 2006
Oha, hab ganz vergessen die glückliche Ankunft zu melden. Hiermit getan, bin allerdings wegen WG-BewohnerInnenwechsel ohnehin noch nicht dazu gekommen, mehr als einen flüchtigen Blick hineinzuwerfen.

Journal Entry 14 by effdeekaa from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Thursday, April 27, 2006
Das tollste Bild ist für mich das mit der Schönen auf der roten Kugel.

In meiner Erotik-Hitliste führt ganz klar die voll bekleidete Dame, die so theatralisch ihr Tuch zur Seite hält. Alle anderen fand ich, von einigen wenigen abgesehen, doch ziemliche Lachnummern. Insofern ein prima Buch. ;-D Danke Kiki66

Journal Entry 15 by Glotzfrosch from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Monday, May 08, 2006
Wohlbehalten hier angekommen.

Nachtrag vom 19. 8. 2006: So, das hat jetzt etwas länger gedauert, weil ich das Nachwort noch lesen wollte und irgendwie nicht dazugekommen bin. Jetzt hab ich mich endlich überwunden und kann mich nur der Meinung anschließen, dass er völlig überflüssig ist.

Schade finde ich, dass sich die Bilder stilistisch kaum unterscheiden. Da war der Recken-Ring (http://www.bookcrossing.com/journal/3092844) doch umfassender.

Journal Entry 16 by Piggeldy from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Saturday, August 19, 2006
Ein ganzer Stapel schöner Frauen! Es ist unglaublich schwer, heutzutage Bilder von nackten Frauen mit solch einer Figur zu finden... Schade irgendwie :( Aber solange Lagerfeld & Co postulieren, dass alles ab Kleidergröße 40 fett ist, wird das wohl so bleiben :-/
Etwas seltsam fand ich die Frauen, die retuschiert aussahen, also, als ob sie einen hautfarbenen Ganzkörperanzug angehabt hätten - da sieht man ja gar nix!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.