Verliebe dich oft, verlobe dich selten, heirate nie? Die Sehnsucht nach der romantischen Liebe

by Felicitas von Lovenberg | Entertainment |
ISBN: 3426273683 Global Overview for this book
Registered by JinxC of Donauwörth, Bayern Germany on 1/31/2006
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by JinxC from Donauwörth, Bayern Germany on Tuesday, January 31, 2006
- Noch verliebt - oder schon verheiratet?
Möchten Sie insgeheim, dass er um Ihre Hand anhält? Oder sind Sie bereits verheiratet und fragen sich, warum ihr Märchenprinz zum Frosch geworden ist? Sind Sie geschieden, weil nach dem Happy End der Alltag weiterging? Dann sind Sie reif für dieses Buch!
In ihrem augenzwinkernden Bericht über stürmische Liebeshochzeiter, abgeklärte Langzeitgatten, fröhliche Singles und unverbesserliche Romantiker rechnet Felicitas von Lovenberg ab mit dem Traum in Weiß - und liefert den Beweis, dass wahre Liebe heißt:
"Ich trau mich - auch ohne Trauschein." -

Na, wer will schon seiner wohlgehegten und verhätschelten Illusionen beraubt werden? Ich nicht! Obwohl manchmal recht amüsant und überraschend treffend ist es glaube ich ein deutlicher Hinweis, wenn ich betone, dass die Autorin geschieden... und wohl nicht ganz objektiv ist.

Losgeschickt per Post an gate-indigo am 06.02.2006.

Journal Entry 2 by gate-indigo from Ostfildern, Baden-Württemberg Germany on Saturday, February 11, 2006
Kam heute per Post. JinxC vielen Dank schicken. Und viel Spaß beim Lesen des "Tauchsbuches" Liebe auf den zweiten Kuss

Journal Entry 3 by gate-indigo from Ostfildern, Baden-Württemberg Germany on Sunday, February 12, 2006
Platzhalter für meine Bewertung

Journal Entry 4 by gate-indigo from Ostfildern, Baden-Württemberg Germany on Sunday, February 12, 2006
Für einen Wildrelease finde sich es zu schade. Da bald Valentinstag ist, das Buch ein rosefarbens Cover hat und sich um das Thema Liebe dreht. Fand ich es eine gute Idee, die Patenschaft für diese Buch zu übernehmen als Ring weiter auf reisen zu schicken.

Ringteilnehmer:
  1. goldoni (Germany)
  2. Teufelin (Germany)
  3. RoteRebellin (Germany)
  4. campsy (Germany)
  5. Und du?
zurück zu mir

RELEASE NOTES:

Macht sich heute mit einem anderen Ringbuch auf den Weg zu Goldoni

Journal Entry 6 by Goldoni from Regensburg, Bayern Germany on Sunday, December 03, 2006
Ich habe das Buch gestern zusammen mit einem anderen Buchring aus dem Briefkasten gefischt. Es muss sich aber noch etwas gedulden, weil ich noch andere Ringe hier habe, die ich vorher lesen möchte.

Journal Entry 7 by Goldoni from Regensburg, Bayern Germany on Tuesday, March 06, 2007
Felicitas von Lovenberg beschreibt in diesem Buch auf amüsante Weise die Evolution der Ehe in sieben Stufen. Angefangen bei der Liebesehe spannt sie den Bogen über die Vernunftehe und die Mehrfachehe bis hin zur idealen Beziehung (ja, auch die gibt es - wenn auch selten). Mich hat überrascht, wie positiv die Autorin die Ehe zu dritt bewertet. Dass die Vernunftehe vergleichsweise gut abschneidet, ist dagegen weniger erstaunlich. Wenn die Partner ohne große romantische Erwartungen den Bund fürs Leben schließen, kommt oftmals die Liebe mit Verspätung. Diese Ehen sind wohl die haltbarsten. Wenn in der Liebesehe erst mal "der Lack ab ist", kommt mitunter die Ernüchterung und die Macken des Partners, über die man in der ersten Verliebtheit großzügig hinweggesehen hat, drängen ans Licht.
Insgesamt scheint es nicht einfach zu sein, die richtige Wahl zu treffen, was durch die hohe Scheidungsrate bestätigt wird. Dass auch Prominente und Begüterte bei dieser Entscheidung ins Schlingern geraten können, erfahren wir regelmäßig aus der Regenbogenpresse. Interessant fand ich den Hinweis, dass wir uns die Wahl unseres Berufes oder der Wohnungseinrichtung meist gründlicher überlegen als die des Lebenspartners.
Das Buch ist gespickt mit Zitaten und Beispielen berühmter Persönlichkeiten, wodurch das Lesen zum Vergnügen wird. Danke, dass ich mitlesen durfte!

Teufelin möchte übersprungen werden, und RoteRebellin hat sich noch nicht bei mir gemeldet. Sobald ich ihre Adresse habe, geht es weiter.

Journal Entry 8 by anonymous23 on Wednesday, March 21, 2007
Das Buch ist bei mir angekommen. Danke für den Ring und fürs Schicken! Ich habe momentan einen schrecklichen Ringstau, deshalb werde ich nicht so bald dazu kommen, es zu lesen. Ich gehe aber mal davon aus, dass Teufelin und RoteRebellin mir das verzeihen können.

Journal Entry 9 by anonymous23 on Monday, November 26, 2007
Erstmal: Entschuldigung, dass ich das Buch so lange behalten habe. Jetzt habe ich es aber gelesen und muss leider sagen, dass es mich deprimiert hat. Ich hatte eigentlich etwas romantischeres und humorvolles erwartet (wegen dem lustigen Namen der Autorin und dem Rosa und dem Geschnörkel und dem Fragezeichen im Titel ... und so), statt dessen bekomme ich hier nur meine derzeitige schlechte Meinung von Männern bestätigt. Oder empfinde nur ich das so? Irgendwie werden Männer hier nicht so gut dargestellt und leider deckt sich das mit eigenen Erfahrungen und Beobachtungen aus dem Bekannten-/Freundes-/Familienkreis. Ich zitiere nur mal: "Auf die Frage, wann sie eigentlich gedächten, erwachsen zu werden, antworten selbst Mittvierziger im sinne Hugh Grants, das sei das Letzte, was sie anstrebten. Angesprochen auf die Vaterrolle, erwidern zwei von drei kinderlosen Männern über vierzig: Im Prinzip hätten sie nichts dagegen, fühlten sich aber noch nicht reif genug." (Und meiner Beobachtung nach bezieht sich das nicht nur auf das Schreckenswort "Kinder" sondern auch auf das vielleicht genauso schreckliche Wort "Beziehung").

Das Buch ist aber, auch wenn es nicht vor Witz sprüht, flüssig weg zu lesen und interessant (obwohl etwas oberflächlich, besonders wenn ständig die Namen berühmter Liebespaare aufgezählt werden ohne näher darauf einzugehen). Es ist auch keine Hetzkampagne gegen die bösen Männer, wie das nach meinem Journaleintrag vielleicht zu vermuten wäre. Es werden einfach die verschiedenen Formen von Liebesbeziehungen beschrieben (mit Schwerpunkt Ehe) und zwar aus Frauensicht. Mich würde ja mal die Männersichtweise interessieren, aber wahrscheinlich hat sich bisher noch kein Mann reif genug gefühlt, etwas darüber zu schreiben?

Danke, dass ich mitlesen durfte. Wie soll's denn mit dem Buch jetzt weiter gehen?

29.11.: Da gate-indigo das Buch wohl nicht mehr lesen möchte, setze ich es mal auf AVL. Wer Interesse daran hat, kann mir eine PM schicken.

Journal Entry 10 by anonymous23 on Thursday, May 29, 2008
Das Buch reist heute weiter zu Piggeldy. Viel Spaß damit!

Journal Entry 11 by Piggeldy from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Saturday, May 31, 2008
Das Buch ist gut hier angekommen! Vielen Dank fürs an mich denken :-) Ich muss allerdings erstmal den Ringstapel abarbeiten, der sich hier während Umzug und Abschlussprüfung angesammelt hat...

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.